Akte XY, ungelöst – Mystery Case Files: Naruto – UPDATE

Jetzt blick ich gar nicht mehr durch

ORIGINAL vom 23.06.2011,

UPDATE vom 17.11.2012 – alles was geupdatet ist, ist in Rot

Leute, macht euch auf was gefasst. Habt ihr Zeit? Ne Stunde? Weniger, mehr? Das wird sicherlich ein bisschen dauern. Fänds cool, wenn auch ihr mal die Zeit stoppen könntet und dann in den Comments sagt, wie lange ihr gebraucht habt um alles zu lesen und euch am Ende zu entscheiden!

Nun, was ist das hier? Das ist ein Überblick über (glaube ich) ALLE offenen Mysterien aus unserem Lieblings-Manga „Naruto“! Das möchte ich spezifizieren.

Es geht hier nicht um „Oh ich will so gerne wissen, wie der Kampf zwischen Gaara und seinem Vater ausgeht! – Ob Tobi am Ende den Juubi bekommen wird? – Ich will wissen, ob Naruto und Sakura später ein Baby bekommen!“

Es geht um offene, ungeklärte Mysterien aus der Vergangenheit Narutos. Es geht um Hinweise, Indizien oder Stichpunkte, die mal von einem Charakter aufgegriffen wurden, die in den Raum gestellt wurden, und seitdem noch nicht geklärt sind. Kapitel, die geöffnet, aber noch nicht wieder geschlossen worden sind. Das Ungewisse, das Ungeklärte.

Klar soweit?

Jedem klar, womit ich anfange, eh?

Tobi

Tobis Identität

Jap, das wird wohl die beliebteste und wichtigste Theorie ever bleiben, so lange, bis sie aufgedeckt ist. Da wir das Thema schon endlos oft hatten, möchte ich an dieser Stelle nur die zwei am meisten diskutiertesten Verdächtigen betrachten, und mal wieder einen Versuch starten, den einen davon aus den Köpfen der Theorie-Süchtigen auszuschließen:

1. Tobi ist Obito Uchiha – Check

Pro:

  • Obitos rechte Körperhälfte wurde unter einem Felsbrocken zerquetscht. Tobis rechter Arm ist aus einem seltsamen Material, er blockte damit bereits Suigetsus Schwert „ohne mit der Wimper zu zucken“ ab. Sein rechtes Sharingan, das ebenfalls unter dem Stein lag, ist nun durch Tobis Maske zu sehen.
  • Zetsu könnte die rechte, kaputte Körperhälfte durch seine Spezialfähigkeiten ersetzt haben.
  • Joa, und genau so war es ja auch (wenn man bedenkt dass Zetsu = Hashirama von der DNA her ist).
  • Kakashi nahm Obitos linkes Auge und entwickelte daraus sogar ein Mangekyou Sharingan. Tobis spezielles Jutsu, mit dem er sich oder andere durch den Raum warpen kann, sieht Kakashis Kamui verdammt ähnlich, genau so ein Strudel-Wirbel.
  • Check, auch diese Annahme stimmte. Beide benutzen das Jutsu „Kamui“, das dieselbe Parallelwelt ansteuert.
  • Die Frisuren der beiden sind fast identisch.
  • Sind ja auch dieselben Personen 😀 !
  • Die Namen ähneln sich sehr.
  • Leider haben wir nicht gesagt bekommen, wie Obito auf den Namen kam, bzw. ob er sich den überhaupt ausgesucht hat…
  • Tobis verspielte, quirlige Seite passt zu Obitos sprudelndem Verhalten damals.
  • Die Art kam ja eher von dem einen Zetsu…

Contra:

  • Angenommen, alle „Tobi-Versionen“ mit ihren unterschiedlichen Masken sind ein und dieselbe Person! Der maskierte Mann attackierte Konoha, Minato und Kushina 12 Jahre vor Serienstart mit dem Kyuubi. Obito wäre zu dem Zeitpunkt 14, und seit einem Jahr tot. In diesem einen Jahr, was hat ihn so sehr verändert, dass er Minato, Kushina und sein eigenes Dorf Konoha angreift?
  • Hmm, was könnte das wohl sein? Ein Kakashi, der Rin augenscheinlich tötet; und ein Madara, der ihm erzählt, dass er einen viel tolleren Plan hat. Ja, sowas muss es sein!
  • In diesem einen Jahr müsste sich sein Charakter komplett gedreht haben. Vom netten und ehrgeizigen Jungen, dem Freundschaft und Teamwork über alles geht, zum blutrünstigen, Neugeborenen- und frische Mutter-Schänder.
  • *nick*, genau, so war es offensichtlich.
  • Das quirlige Verhalten kann auch nur gespielt sein.
  • War eher der Spiral-Zetsu. Auch wenn die sich ja irgendwann voneinander getrennt haben müssen, körperlich.
  • Wenn seine rechte Seite komplett zerquetscht war, wie sollte das rechte Sharingan also intakt geblieben sein?
  • Dadurch, dass das Auge vertieft in der Aughöhle liegt.
  • Das Ersetzen der Körperhälfte durch Zetsu ist reine Spekulation.
  • …stimmte aber 😀 .

  • Wieso hat Kyuubi ihn wiedererkannt?
  • Das ist noch nicht klar. Da wir aber erfahren haben, dass Kyuubi in Naruto alles außen herum mitbekommt, könnte Kyuubi damals in Kushina mitbekommen haben, was für einen Schüler ihr Mann Minato da so hat…
  • Kakashi und Tobi standen sich bereits gegenüber. Tobi hat keine Regung gezeigt, dass er sich an seinen besten Freund, dem er kurz vor seinem Tode sein wichtigstes Körperteil vermachte, erinnert.
  • Joa, da hat er sich wohl einfach zusammengerissen ^^ .
  • Wieso sollte er Itachi bei der Ausrottung des Uchiha-Clans helfen? Obito war stolz, Uchiha zu sein und hatte nichts gegen den Clan.
  • Das war dann wohl unter dem Punkt „Tu mal so, als ob du ich wärst“-Madara-Plan zu verbuchen.

Sonstiges:

  • Woher weiß Obito von der GESAMTEN Geschichte Konohas, inklusive Rikudou Sennin, dessen Söhne, Senju-Uchiha-Konflikt, Uchiha-Revolte und so weiter?
  • Das muss dann auch von Madara gekommen sein, bzw. vom schwarzen Zetsu, in den Madara ja irgendwie „sich“ reingetan hat.

  • Sind dies die Arme und Hände eines jungen 14-Jährigen? Könnte sein, könnte nicht sein.
  • Klingt komisch, is aber so.
  • Wenn Tobi ein gebürtiger Uchiha ist, warum haben wir dann noch nie gesehen, wie er das Sharingan an und aus schaltete?
  • Weil das Close Up auf sein Guckloch in der Maske einfach immer nur war, wenn er es AN hatte.
  • Tobi beherrscht Izanagi (benutzte es gegen Konan). Obito schien jetzt nicht soooooo begabt…
  • Anscheinend doch…

2. Tobi ist Madara Uchiha – Nope

Pro:

  • Tobi behauptet, Madara Uchiha zu sein.
  • Das war ja noch nie ein gutes Argument.
  • Tobi erzählt wie aus dem Nähkästchen, als ob er direkt dabei gewesen wär, von der Geschichte Konohas, von Madaras Bruder Izuna, von seinem Vorhaben und seinen Beweggründen.
  • Der Kyuubi erkannte ihn wieder. Er beschwor ihn zuvor bereits gegen Hashirama Senju.
  • Kisame erkannte ihn als „Madara“ wieder, als dieser die Maske abnahm.
  • Das war auch nie ein gutes Argument. Tobi stellte sich ihm ja schon beim ersten mal als „Madara“ vor. Klar, dass er ihn später dann als Madara wiederzuerkennen meint.
  • Die bedeutensten Shinobi wie Jiraiya, Itachi und Danzou vermuteten, Madara Uchiha sei noch am Leben.
  • …und lagen falsch.
  • Er könnte Izanagi benutzt haben, um damals im Tal des Endes seinen Tod vorgetäuscht zu haben. Er opferte damals ein Auge, sein linkes, und übrig blieb nur sein rechtes, das man später durch die Maske sehen konnte.
  • Das ist nun aber leider immer noch nicht raus, wie das ablief.
  • Er hegte einen Groll gegen den Uchiha-Clan, da er ihn damals im Stich ließ und nicht hinter ihm stand. Deswegen wollte er Rache an ihnen üben und half Itachi beim Massaker.
  • Diesen Wunsch hat Madara ja tatsächlich aus diesen Gründen an seinen Stellvertreter Tobi übergeben.
  • Er führt zurzeit denselben Fächer wie Madara damals.
  • „Das ist alles nur geklaut, ey-o ey-o…“

Contra:

  • Tobi BEHAUPTET nur, Madara Uchiha zu sein.
  • Kisame sprach ihn nur mit „Madara“ an, da dieser zuvor eben sagte: „Hallo, ich bin Madara Uchiha“. Wenn er da gelogen hat, so ist es klar, dass Kisame ihn danach für denselben hielt.
  • Jiraiya, Itachi und Danzou können auch einfach falsch gelegen haben.
  • Im Kampf gegen Konan reißt er sich die Maske ab und man sieht, dass er „ganz normal“ zwei Sharingan-Auge hat. Er wollte also nie ein fehlendes Auge kaschieren.
  • Zetsu, sein SO WAS VON vertrautester Begleiter, nennt ihn Tobi.
  • Weil die beiden ja sozusagen zusammen aufgewachsen sind.
  • Kabuto begrüßte ihn mit „Hallo Tobi! Ach nein, du nennst dich ja jetzt Madara neuerdings.“
  • Das wär natürlich noch mal interessant zu hören, was Kabuto jetzt sagen würde, wenn er vor dem demaskierten Obito stehen würde.
  • Er müsste zurzeit im selben Alter wie Oonoki oder der Sandaime Hokage sein. Er hat allerdings keine Altersanzeichen wie weiße Haare oder einen gebrechlicheren Körper. Er hat einen komischen, künstlichen Körper, aus dem bislang eine scheinbar weiße, gubblige Masse austritt, als ob er synthetisch wär, und sich Körperteile wieder nachwachsen lassen kann (mehr dazu siehe „Zetsu“).
  • Der Madara in der Höhle HATTE heftige Altersanzeichen wie weiße Haare, einen gebrechlichen Körper und alles 😉 .
  • Den Fächer kann er sich auch einfach nur geklaut haben.

Sonstiges:

  • Genau wie oben: Wenn Tobi ein gebürtiger Uchiha ist, warum haben wir dann noch nie gesehen, wie er das Sharingan an und aus schaltete?
  • Madara hatte das Mangekyou Sharingan, ja sogar das EMS! Warum sehen wir nur das normale Sharingan in Tobis Maske?
  • Nochmal zur Zusammenfassung: Madara erlangte zuerst Sharingan, dann MS, dann kam der Kampf gegen den 1. Hokage. Den überlebte er, pflanzte sich Hashirama-DNA ein und verzog sich in die Höhle. Er alterte. Er erweckte irgendwie das Rinnegan und konnte die leere Hülle des Juubi-Körpers = Gedo Mazou beschwören. Dann plumpste irgendwann Obito herein. Madara gab sein Rinnegan an Nagato, Tobi versuchte diesen zu belatschern. Das funktionierte nicht. Nagato starb beim Wiederbeleben der Toten vom Konoha-Angriff. Tobi holte sich Madaras Rinnegan aus Nagatos Leiche zurück und nahm 1 davon für sich selbst.
  • Oonoki, der Tsuchikage, ist der einzig Lebende, der Madara aus einem früheren Kampf kennt. Als dieser auf dem Treffen der Kage vor ihm stand, sagte er nichts zu Tobis Identität.
  • Spielt ein legendärer, erhabener, machtlüsterner, skrupelloser und kriegsfördernder Uchiha wirklich einen quirligen Typen mit quietschiger Stimme…….?
  • Angenommen, alle „Tobi-Versionen“ mit ihren unterschiedlichen Masken sind ein und dieselbe Person! Dann log er gegenüber Sasuke wie gedruckt was den Kyuubi betrifft: Er sagte Sasuke, das Erscheinen und der Angriff des Kyuubi auf Konoha sei eine Naturkatastrophe gewesen. In Kushinas Nacherzählung beschwor Tobi den Fuchs allerdings offensichtlich.
  • Ja, das war fett gelogen, und ich hoffe, das kommt noch zur Sprache, sodass Sasuke Hass auf ihn/beide empfindet und sich gegen die stellt.
  • Zu seinem Alter: Zu Sasuke sagte Tobi, dass er vermutet, so lange überlebt zu haben, weil er mit einem besonders starkem Chakra geboren wurde.

Fazit

Was schließen wir nun daraus? Ganz einfach: Nichts. Es bleibt ein Mysterium, ER bleibt ein Mysterium.

Es gibt auf der Madara-Seite meines Erachtens nach viele gute Pro-Argumente, aber genau so bezeichnende Contra-Argumente und verwirrendes Sonstiges. Auf Obitos Seite hängt mir persönlich nur die Ähnlichkeit der Techniken (Kamui-Klospülung) immer schwer im Kopf, die Contras machen aber letztendlich alles zunichte.

Hach jaaaaaaaa……..

Der 6. Sarg – Check

Das war Madara höchstpersönlich. Tobi rastete so aus, da Madara somit unter Kabutos Kontrolle sein würde, den er nicht kontrollieren/einschätzen kann.

Who the fuck was in the Sarg? Tobi hatte Schiss, er bezeichnete Kabuto als verrückt (nicht im Sinne von Klappsmühle, sondern übergeschnappt), er wollte zum Teufel nochmal wissen, wie Kabuto das angestellt hat, und das beste war: Er verdeckte den Sarg die ganze Zeit mit seinem Kopp.

Nimm doch mal deinen KOPP da weg, verdammte Scheiße!!!

Es gab schon so viele Theorien dazu, oh mein Gott, was habe ich mir hier aufgehalst??

Fassen wir die Fakten zusammen:

  • Es ist total WURSCHT, wessen „echter Körper“ in dem Sarg war. Ein Edo-Tensei-Beschworener ist vom Körper her nur irgendein Dulli, der von Kabuto getötet und für die Technik benutzt wurde und nix damit zu tun hat. Über diesen Körper, diesen Rohling, wird aus „schmutziger Erde“ das Aussehen des zu Beschwörenden drüber gepackt, anhand der DNA, die man für das Jutsu benutzt.
  • Man kann nur Tote damit beschwören. Falls dort also Madara Uchiha drin stand, so kann Tobi eindeutig nicht Madara selber sein.
  • Tobi hatte Angst vor dem Inhalt. Es muss also entweder jemand sein, der ihm gefährlich werden kann, der stärker als er selber ist. Der seinen Plan, sein Mugen Tsukuyomi gefährdet. Oder, der seine Fassade, Madara Uchiha zu sein, zum Einstürzen bringen kann.
  • Am häufigsten fallen die Namen Madara, Izuna und Rikudou Sennin.
  • Wenn es Madara wär, wär wie gesagt seine Tarnung aufgeflogen, selber Madara zu sein.
  • Wenn es Izuna wär, wäre es möglich, dass dieser genau so stark oder stärker als Tobi ist (früher sollten beide ebenbürtig gewesen sein). Aber was würde Izuna wollen? Tobi/Madara zur Vernunft bringen? Hätte Tobi als Madara Angst davor? Würde ihn das jucken? Könnte Izuna ihn aufhalten? Was würde Kabuto mit ihm anstellen, wenn er dessen Gefühle durch den Talisman zunichte machen würde?
  • Wenn es der Rikudou Sennin wär, … ach komm, WIE soll Kabuto DNA vom Rikudou Sennin bekommen haben???

Tobis Ziele und die Sechs Pfade

Ringe vom Rin’negan, Tomoe vom Sharingan, und das Yin-Yang-Zeichen vom Byakugan (http://de.naruto.wikia.com/wiki/Hakke_Rokujuuyon_Shou)

Es gibt keine 6 Pfade, die man vereinen muss, um ein nächster Rikudou Sennin zu werden. Die am häufigsten gelesene Übersetzung von damals war falsch, Tobi redete da nirgends von „zwei der sechs Pfade“ oder so, sondern davon, dass er der zweite Rikudou Sennin sei = Nachfolger. Und dass Nagato der dritte Rikudou Sennin gewesen sei. Damit ist im Prinzip nur eine Vermischung von Uchiha- und Senju-Genen gemeint:

  • Tobi, selber Uchiha, mit Senju-Genen durch die ersetzte Körperhälfte aus dem Hashirama-Lebensbaum
  • Nagato, selber Senju (zuerst wurde ja gesagt, er sei Uzumaki (mit den roten Haaren)), mit Uchiha-Genen durch die übertragenen Rinnegan-Augen von Madara
  • Müsste dann Danzou nicht eigentlich auch als Rikudou-Sennin-Nachfolger gelten??

Wichtigste Informationen hier aus Kapitel 510. Dort benutzte er Izanagi im Kampf gegen Konan. Er erklärt, dass man die Kraft der Uchihas und der Senjus haben muss, um diese Technik zu beherrschen, was er angeblich hat, da er selbst Uchiha ist, und nach dem Kampf mit Hashirama etwas von dessen Macht an sich nahm – wie auch immer. „Zwei der Pfade sind nun eins“, so Tobi. Und Nagato sei der dritte der sechs Pfade.

Es gab schon ein paar Spekulationen und auch einen Artikel von Ernie darüber: Tobis sechs Pfade. Wahrscheinlich ist jedenfalls, dass Tobi sechs Dinge in sich vereinen muss, die ihn zu einem Quasi-Rikudou Sennin machen. Nur so kann er es wahrscheinlich auch zum Jinchuuriki des Juubi schaffen. Er selber hat als Uchiha, und geholt hat er sich bis jetzt Senju und Rin’negan. Was die anderen drei Pfade sein könnten… KEINE Ahnung!

Verbindung zu Nagato

Kapitel 543, Seite 17

„Es war für mich gedacht.“ Mit dem Gedo Rinne Tensei no Jutsu belebte Nagato alle Toten in Konoha wieder, die er bei seinem Angriff ausgeschaltet hatte. Doch das war eigentlich für Tobi gedacht, anscheinend hatten sie da eine Abmachung. Interessanterweise kann Tobi aber definitiv genau so gut darauf verzichten, gleich in den nächsten Panels sagt er (auf Zetsus Nachfrage), dass er nur für den Fall der Fälle damit gerechnet hat und folglich einen Plan B dafür haben muss. Für was auch immer.

Das war für die Wiederbelebung von Madara gedacht. Warum Tobi allerdings „Es war für mich gedacht“ gesagt hat, find ich trotzdem ein bisschen strange… er kann doch trotzdem auseinander halten, wer er ist und wer Madara ist. Er muss ja nur so tun, wenn andere dabei sind, aber vor Zetsu wär es doch okay gewesen…

Nur der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass theoretisch das Jutsu auch auf eine andere Art und Weise eingesetzt werden könnte als zur Wiederbelebung. Wäre möglich, könnte man auch irgendwie anders benutzen. Auch wenn ich das für nicht sehr wahrscheinlich halte. Was wollte Tobi also damit? Direkt für sich selbst, sich selbst wiederbeleben? Aber er lebt doch!? Oder falls er stirbt, dass Nagato ihn dann wiederbelebt? Oder war das indirekt gemeint, „für mich“, und sollte eigentlich jemand anderes wiederbelebt werden, aus dem Tobi dann einen Nutzen zieht?

Immer noch nicht geklärt.

Dann noch die Sache, dass Tobi Nagato angeblich das Rinnegan gab. Ich zitiere hier mal meine Vermutungen aus dem damaligen Breakdown:

Siehe oben: Madara gab Nagato sein eigenes Rinnegan, um es quasi „aufzubewahren“ über die Jahre. „I“ ist hier also wieder gelogen bzw. auf Madara bezogen. Wann er es dem kleinen Nagato eingepflanzt hat ist aber trotzdem nicht gesagt worden.

Und wenn er Nagato das Rin’negan gegeben hat, dann muss er das entweder schon direkt bzw. vor dessen Geburt getan haben, also irgendwie Nagatos Mutter manipuliert haben, genetisch, oder er muss sie Nagato „zwischendurch“ in dessen Kindheit gegeben haben. Das erste Mal gesehen haben wir sein Rin’negan, als er vor Wut aufgeschrien und die Konoha-Angreifer und -aus-Versehen-Mörder seiner Eltern getötet hat. Ob es möglich ist und Sinn macht, dass Tobi ihm die Augen genau in diesem Zeitpunkt „gezaubert“ hat? Plausibel ist das für mich nicht. Also schon im Mutterleib? Irgendwie Hand auflegen und dann unbefleckte Empfängnis oder Manipulation des Embryos?

Auch immer noch nicht geklärt.

Verbindung zu Danzou

Kapitel 474, Seite 13

Danzou und Tobi haten wegen des Uchiha-Massakers miteinander zu tun? Aha.

Das ist allerdings wirklich immer noch nicht geklärt.

Gut, also dass Danzou einer derjenigen war, die Itachi den Auftrag gegeben haben, wissen wir. Und dass Tobi in seiner vorigen Version mit der anderen Maske und den längeren Haaren Itachi „geholfen“ hat (wie auch immer er da in Aktion getreten ist), wissen wir auch. Interessant daran ist, dass Danzou wohl die Verbindung machen kann, dass der mit den längeren Haaren und der anderen Maske von damals nun eben der ist, der hier gerade vor ihm steht: neue Maske, kurze Haare. Denn er fragt nicht „Hä, wer bistn du?“

Aber dass sich diese beiden Seiten gekreuzt haben? Es wurde bereits vermutet, dass Danzou einen Pakt mit Tobi eingegangen ist, um viele Sharingan-Augen von den Toten zu bekommen, die er dann in seinen Arm einsetzte. Zuzutrauen ist das Danzou natürlich allemal. Mehr ist darüber allerdings nicht bekannt oder mir zu Ohren gekommen.

Verbindung zu Itachi

Kapitel 385, Seite 2: Itachi sagt zu Sasuke: „Wenn es dir gelingt, das Mangekyou Sharingan zu erwecken, wird es auf dieser Welt drei Mangekyou-Sharingan-Benutzer geben, mich eingeschlossen.“

Eins: Sasuke, zwei: Itachi, drei: ……… Tobi? Oder Kakashi? Wen meinte Itachi da?

Dies passt gut zum Mysteriumsabschnitt über Tobi. Itachi soll ja als einer der wenigen gecheckt haben, dass Madara Uchiha noch lebt, und deswegen ging er auf ihn zu und traf das Abkommen, gemeinsam das Uchiha-Massaker durchzuführen. Wenn er mit seiner Zählung Tobi meinte, MUSS er das Mangekyou Sharingan ja mal bei diesem gesehen haben. Er würde es wohl kaum einfach annehmen (hoffe ich). Aber wenn das so ist, dann hat er Kakashi vergessen. Wir erinnern uns, dass Kakashi es da schon „lange“ hatte, denn kurz zuvor kämpfte Sasuke gegen Deidara und tötete diesen. Kakashis Angriff mit seinem MS auf Deidara, wo dieser den Ellenbogen verloren hat, liegt also noch weiter zurück.

Könnte es sein, dass ein Profi wie Itachi nichts von Kakashi Erweckung des MS mitbekommen hat?

Allerdings schien Itachi direkt auf „Madara“ mit dieser Andeutung hinaus zu wollen, denn Sasuke quetscht die Antwort aus seinem Bruder heraus, wen er damit meinte, und die Antwort lautete „Madara Uchiha“.

Wieso dachte Itachi also, den leibhaftigen Madara vor sich stehen zu haben? Es muss einen Beweis gegeben haben, ein Itachi glaubt doch nicht so mir nichts, dir nichts, leeren Behauptungen!?

Wir wissen es nicht.

Kabuto

Kabutos Absichten

Was will der Typ?

Na der wollte einfach nur Orochimaru-sama werden…. *gääähn* Der steht ja momentan immer noch im Izanami in dieser Höhle herum, nachdem er durch Orochimaru etwas abgesaugt wurde.

Am Anfang des Manga als ewiger Akademie-Student eingeführt, der zuerst Naruto & Co. mit interessantem Wissen füttert. Dann als Spion Orochimarus enttarnt, der absichtlich immer wieder durch die Prüfung rasselte, um wieder und wieder Informationskärtchen über junge Shinobi zu erstellen.

Als sein geliebter Orochimaru-sama dann starb, war es fraglich, wie es mit unserem Brillen-Nerd weitergehen würde. Und was tat er? Na klar, er implantierte sich Zellen von Orochimaru, um zu ihm zu werden -.- . Naja, meine Meinung über ihn kennt ihr ja sicherlich alle 🙂 !

Interessant wirds aber, als er einst auf offenem Felde Naruto, Yamato und Hinata (noch wen vergessen?) begegnete und sich widerum als Freund, oder besser Neutraler ausgab. Er übergab den Konoha-Ninja sogar Informationskärtchen über Akatsuki, die sie doch in dem ein oder anderen späteren Kampf ein bisschen weniger schlecht dastehen ließen. Trotz allem kündigte er an, Sasuke töten zu wollen (aus Rache für seinen geliebten na-ihr-wisst-schon-wen) und danach auch mit Naruto kämpfen zu wollen. Also doch nicht so neutral… Oder?

Seinen neuesten Auftritt legte er bei Tobi hin – dessen Versteck er übrigens anscheinend mit Leichtigkeit fand, und bot diesem seine Hilfe im Krieg an (natürlich nach einer netten Demonstration seines Könnens). Er verlangte dafür „Sasuke“ (lüsterner Molch, dieser olle), um „die reine Wahrheit über Ninjutsu herauszufinden“

Er bietet Tobi zwar seine ganzen Edo-Tensei-Toten an, doch wirklich auf seiner Seite stehen tut er…. nicht? Man WEISS es einfach nicht! Er wird wohl ein ganz eigenes Ziel verfolgen, und beide benutzen sich hier nur als Zweckgemeinschaft. So ziemlich alle Naruto-Leser vermuten, dass Kabuto Tobi über kurz oder lang hintergehen und ihn so richtig fett auflaufen lassen wird. Ist nur die Frage, was Tobi dann im Gegenzug machen kann 😉 .

Jemand meinte mal in den Kommentaren eines Breakdowns, dass er/sie es nicht verwunderlich finden würde, wenn Kabuto jetzt bald zur Allianz geht und denen Infos über die Edo-Tensei-Toten gibt… Würd ich mich dann auch nicht wundern.

Zetsu

Wer zur Hölle ist er/es? – Check

Er ist ein Klon von Hashiramas Zellen, die Madara an diesem Lebensbaum, dieser Pflanze kultivierte. Und der schwarze Zetsu ist „die Hälfte von Madara“, ein weißer Zetsu mit Madaras Willen darin.

Wohl der „Charakter“ aus Naruto, über den wir noch am wenigsten wissen. Am VERDAMMT wenigsten. Clan/Abstammung? Hat „sowas“ Eltern? Warum ist er schwarz-weiß? Wenn der weiße Teil zigfach vervielfältigt werden kann und der schwarze nicht, ist der schwarze dann eigentlich nur der echte? Was bedeutete „I am the land itself“? Was ist diese „Aufnahme“-Fähigkeit des schwarzen Zetsu? Warum frisst er Leichen? Warum nennt er seinen Anführer Tobi? Ist er es, der Tobi als Ersatzteillager für Körperteile dient (siehe hierzu gerne Ninjasons Analyse + Theorie Tobi’s Substitute)? Wozu müssen sie sich zusammenfügen, können sie nicht auch einfach immer getrennt schwarz-weiß rumlaufen? Was sind seine Absichten, was ist seine Motivation? Hat er überhaupt eine?

Wir… wissen… es… einfach… nicht.

Sasuke und Naruto

A New Power

Kapitel 490, Seite 3 und Kapitel 400, Seite 16

Dazu gabs noch nichts Neues.

Das erste, linke Bild stammt aus dem Kapitel, als Tobi Sasuke die Wahrheit über Itachi sagte. Er redete davon, dass Itachi Sasuke absichtlich so weit trieb, damit er irgendwann „eine neue Kraft“ erlangen würde. Wer meine Die Augen des Juubi Theorie kennt, wird wissen, dass ich damals die Vermutung anstellte, dass Sasuke irgendwann einen zweiten Ring in seinem Auge bilden wird, auf dem dann drei weitere Tomoe Platz haben – und er sich somit einen Schritt weiter in Richtung „Sharin’negan“ bewegen wird: die Mischung aus Sharingan und Rin’negan, wie wir es beim Juubi sahen.

Auffällig an diesem Bild war diese besondere Darstellung mit den vielen Adern.

In Kapitel 490 dann wurde Naruto in der Froschwelt mehr über den Kyuubi und die mögliche Kontrolle erzählt, und als über das Siegel auf seinem Bauch geredet wurde, zeigte uns Kishimoto ein Bild von Narutos Körper. Auffällig daran ebenfals diese besondere Darstellung mit den vielen Adern.

Sofort, als ich das sah, erinnerte ich mich an die Legende über die Söhne des Rikudou Sennin:

  • Der ältere Sohn wurde mit den Augen des Vaters geboren, und seine Gaben waren starkes Chakra und die spirituelle Energie.
  • Der jüngere Soh wurde mit dem Körper des Vaters geboren, und seine Gaben waren die Lebenskraft und die physische Energie.

=> Auge – Körper, Körper – Auge. Genau die Sachen, die von Sasuke und Naruto auf diesen zwei Ader-Bildern gezeigt wurden. Meines Erachtens nach ein guter Hinweis darauf, dass sich „der Kreis schließen wird“ und der Uchiha-Senju-Konflikt, der jüngere und ältere Sohn Konflikt mit Naruto und Sasuke wieder schließen wird. Nicht umsonst beschrieb Tobi, wie sehr Naruto ihn an Hashirama Senju erinnern würde.

Aber auch dazu ist noch nichts klar, natürlich bei weitem auch nicht, ob es mal ein Sharingan mit weiteren Kreisen und weiteren Tomoe geben wird.

Itachis Krähe

Kapitel 403, Seite 8

Itachi pflanzte Shisuis eines MS-Auge in eine Krähe. Er programmierte Shisuis Jutsu „Kotoamatsukami“ auf den Befehl „Beschütze Konoha“. Das Jutsu würde starten, wenn Naruto Itachis Mangekyou Sharingan erblickt – er plante voraus, dass Sasuke sich Itachis MS genommen haben würde, sodass das Jutsu eigentlich starten würde, wenn Sasuke und Naruto sich gegenüber stehen. Da nun Itachi selber aber Naruto mit MS in die Augen blickte, kam die Krähe aus Naruto heraus, und Kotoamatsukami wurde auf Itachi gewirkt: „Beschütze Konoha“. So wurde Itachi von Kabutos Kontrolle gelöst.

Itachi zerstörte danach Shisuis Auge in der Krähe mit einem Amaterasu, da es 1. eh nur alle 10 Jahre angewendet werden kann, und 2. damit es nicht mehr missbraucht wird.

„Ich habe dir etwas von meiner Kraft gegeben. Ich hoffe, du wirst sie nie benutzen müssen.“

Am häufigsten habe ich bisher die Theorie gehört, dass es eine Abwehr gegen Sasukes Amaterasu ist, oder etwas gegen Gen-Jutsus. Gegen beides ist Naruto nämlich – egal in welchem Sennin-Rikudou-Kyuubi-Moodo – nicht gewappnet. Zusätzlich gibt es aber auch noch die Theorie, dass diese Krähe später einmal, in einem Kampf gegen Sasuke wieder aus Naruto herauskommen und sich als Itachi selbst materialisieren könnte, und dieser würde Sasuke dann ins Gewissen reden. Das fände ich persönlich total geil! Itachis Hoffnung, dass Naruto das nie benutzen müsse, würde dann insofern stimmen, als dass er hofft, dass es nie zu so einem Kampf kommen wird. Aber für den Fall der Fälle hat er ihm die Krähe gegeben. Das einzige Problem daran wär dann das Verb „use it“… Könnte Naruto das eigenständig benutzen/starten? Müsste das sich nicht von selber aktivieren? Wie sollte Naruto das bewerkstelligen?

Unklar.

Misch-Chakra

Kapitel 444, Seite 4

Kam noch nicht wieder vor. Nur insofern, als dass er aktuell dauernd Chakra von Kurama abbekommt (im gegenseitigen Einvernehmen), UND in den Sennin Moodo geht.

Ob wir Naruto noch einmal in diesem Misch-Modus sehen werden? Kyuubi-Chakra aktiviert (Katzenaugen und dickere Schnurrhaare) plus Krötenaugen und „Lidschatten“? In dieser Szene überkam ihn nur die Wut, im Sennin Moodo, als er vor Nagato stand.

Mal gucken, ob da noch mal was zu kommt.

Sasuke in Narutos Unterbewusstsein

Kapitel 309, Seite 4

Leute, das ist schon EWIG her! Sasuke war noch so viel jünger, unerfahrener, und hat erst danach so viele neue Techniken gelernt, hat sich so stark weiterentwickelt (von seinen Techniken und dem Können her), und doch konnte er damals schon, freaking-damals, den Kyuubi in Narutos Unterbewusstsein sehen und mit ihm reden. Ihn sogar beeinflussen und unterdrücken!!

Eigentlich immer noch eins meiner Lieblingszitate: „Chakra more sinister than my own… Just like Uchiha Madara was…“

Sasuke wusste natürlich nicht, von wem er da sprach. Und wenn Kyuubi selber schon erstaunt bemerkt, dass Sasuke ihn hier in Naruto drin sehen kann, dann muss das schon was heißen!! Ich möchte wissen, ob er das noch mal macht, vielleicht im finalen Kampf zwischen den beiden.

Mehr dazu kommt später noch im Abschnitt „Uchiha-Clan“!

„That“ Jutsu

1. Bild: Kapitel 251, Seite 14 – 2. + 3. Bild: Kapitel 370, Seite 10 – 4. Bild: Kapitel 489, Seite 15

„Das“ Jutsu! Heidenei, die allererste Erwähnung seitens Jiraiya ist auch schon so ewig her, und gerade das macht die Sache so mysteriös! Das war, als Naruto und Co. Richtung Sunagakure aufbrachen, um Gaara zu retten. Bild 2 und 3 waren, kurz bevor Jiraiya sich Pain stellte, und dabei sein Leben lassen musste. Und Bild 4 war, als Naruto das letzte Mal in die Froschwelt gerufen wurde und da die Schriftrolle selbst verschluckte.

Nun, wir müssen genau aufpassen, was was bedeutet. Jiraiya redet davon, dass Minato wohl vorhatte, dass Naruto „das“ Jutsu einmal „komplettieren“ würde. Das deutet also darauf hin, dass Minato es ansatzweise schon konnte, oder es das Jutsu in seinen Kinderschuhen schon gab. So wie das Rasengan, von dem Jiraiya und Kakashi immer sagten, dass es eine unvollständige Technik sei.

In der Froschwelt dann scheint Naruto sofort die Eintrittskarte für „das“ Jutsu zu bekommen, um es zu „perfektionieren“, sagt Gerotora. Und aus dem ersten Bild können wir schließen, dass Naruto „das“ Jutsu damals schon ausführen können MUSSTE, denn sonst hätte Jiraiya es ihm nicht verboten. Es muss nur irgendwie so sein, dass es noch nicht komplett funktioniert, aber anscheinend schon trotzdem genug Risiko, wohl für Naruto selbst, birgt.

Die Frösche erklärten weiterhin, dass Naruto das Jutsu erst jetzt perfektionieren kann, wo Naruto die Möglichkeit hat, das Chakra des Kyuubi komplett zu beherrschen (was er aktuell ja auch kann). Ohne das Chakra kann man es wohl irgendwie auch ausführen, starten, aber es ist nicht komplett und birgt Gefahr.

Was könnte das sein?

Handelt es sich wirklich um das Bijuu Dama? Killerbee sagte ja selber, als er ihm das beibrachte, dass es im Prinzip genau wie das Rasengan ist – nur mit mehr Power durch Kyuubi. Und das Rasengan ist ja eben „das“ unvollständige Jutsu. Aber dann macht es keinen Sinn, dass Jiraiya ihm damals verbot, das zu tun. Es sei denn, er hätte schon damals versuchen können, Kyuubi-Chakra mit reinzumischen, was dann aber ihn gefährdet, vom Hass des Kyuubi übernommen zu werden. Aber hätten dann alle so einen Hickhack drum gemacht und „that“ Jutsu gesagt? Wenn es „Rasengan“ oder „Bijuu Dama“ heißt, dann kann man das doch auch sagen…!?!?

Das ist einfach ein sehr weites Feld und könnte fast alles sein… am meisten zu schaffen macht mir dabei aber, dass Naruto es im Ansatz schon damals, als er unterwegs zu Gaara war, konnte, so Jiraiya.

Hmm, immer noch keine Ahnung. Klingt für mich trotzdem noch nach Bijuu Dama.

Oogamasennins Prophezeiung

Dieses offene Mysterium hatte ich selber vergessen, und bin nur wieder darauf gestoßen, als ich einen alten Breakdown nach etwas anderem durchforstete.

Als Naruto in Kapitel 489 in die Froschwelt reiste, um dort die Prophezeiung des Oogamasennin zu empfangen, ging es nicht nur darum, dass Naruto einen Octopus treffen würde. Der alte Frosch sagte noch etwas anderes.

„Dann wirst du einen jungen Mann bekämpfen, der große Macht in seinen Augen besitzt…“ und Naruto unterbricht ihn. „Jojo, weiß bescheid.“ Ich werd das Gefühl nicht los, dass der alte Frosch damit NICHT Sasuke meinte, sondern Tobi. Erstens: Für den Oogamasennin sind bestimmt so einige Leute „jung“, im Vergleich zu ihm, der vielleicht schon über 500 Jahre alt ist. Zweitens: Er fragt noch mal nach: „Du hast das gesehen/du weißt bescheid?“ Naruto lässt ihn wieder nicht ausreden. Drittens: Der Frosch setzt noch einen oben drauf und sagt: „Du weißt, was er ist?“

Dass Naruto ihn so oft unterbrach, nicht ausreden ließ, und der Oogamasennin noch einmal nachhakte, macht mir einfach zu schaffen.

Das ist auch immer noch nicht geklärt.

Gut, ich denke das ist nicht wirklich wichtig. Gegen Tobi kämpft Naruto gerade, und Sasuke wird auch noch kommen. Also eigentlich ziemlich wayne, wen Oogamasennin hier meinte.

Sharingan

Das Erlangen des Mangekyou Sharingans

Jaja, man muss seinen besten Freund töten, nich? Is klar. Von wie vielen Leuten wissen wir, dass sie es auf eine andere Art und Weise bekommen haben? Zwei von den Vieren, wenn man ganz penibel ist, eigentlich sogar von Dreien.

  1. Madara + Izuna: Sie entdeckten dies (angeblich) als allererste, indem sie Freunde umbrachten. Das ist zwar auch nur Erzählung von Tobi, aber davon müssen wir jetzt einfach mal ausgehen, sonst können wir gar nix mit diesem Mysterium anfangen.
  2. Itachi: Soll Shisui getötet haben. Direkt gesehen haben wir es nicht, aber eigentlich zweifelt keiner daran. Oder wenige. Ihn meinte ich oben mit „wenn man ganz penibel ist“, denn wir müssen gestehen, dass wir den Mord nicht gesehen haben und Itachi so einige Lügen aufrecht erhalten musste.
  3. Sasuke: Hat bei weitem nicht seinen besten Freund umgebracht. Es hat sich aktiviert, nachdem er die Wahrheit über seinen geliebten Bruder Itachi erfuhr, den er aber nicht mit seinen eigenen Händen getötet hat. Er hat den Tod nur miterlebt und ihn „näher gebracht“.
  4. Kakashi: Auch er hat nicht seinen besten Freund umgebracht. Und wehe jetzt kommt hier einer mit „aber er hat doch Obitos Tod miterlebt!“ Erstens, das ist Jahre her. Zweitens, … ach kommt!

Was ich damit sagen will: Wir haben von mehr Leuten gesehen, die es anders geschafft haben, als von denen, die es SO geschafft haben.

Nichts ist sicher, es ist einfach nur mysteriös.

Kakashis Mangekyou Sharingan

Das hier haben wir erst vor kurzem zu sehen bekommen: Kakashi tötet Rin, und er und Obito bekommen gleichzeitig das MS. Hier ist jetzt die Frage, wer es eigentlich ausgelöst hat… Kakashi, weil er „seinen besten Freund“ getötet hat, und das hat sich dann auf Obitos Auge übertragen? Oder Obito, weil er „den Tod seines besten Freundes“ mit angesehen hat, und das hat sich dann auf Kakashis Auge übertragen?

Hier kann ich mich eigentlich recht kurz fassen, denn der vorige Absatz beinhielt schon das meiste. Nur soviel: Wie soll er das um Himmels Willen bekommen haben? Er muss still und klammheimlich trainiert haben wie ein Weltmeister. Denn als er es das erste Mal gegen Deidara einsetzte, wusste er, wie es funktioniert und was er zur Vorbereitung tun muss und was es für einen Effekt haben wird. Aber ist es eines Tages beim Training einfach aufgeploppt? Hat er an sich rumgedoktort?

Mysteriös…

Kontrolle über Kyuubi: Sharingan <-> Mangekyou Sharingan

Das meiste, auf was ich mich stütze, stammt aus Itachis Erzählungen über die Informationen auf dieser Steintafel unter der siebten Tatami-Matte. Es beginnt in Kapitel 385.

Sasuke und Itachi reden vor ihrem letzten Kampf über das Mangekyou Sharingan. Er gibt von der Tafel wieder, dass mit der Benutzung des MS die Blindheit folgt, und dass dies der Preis sei, Kyuubi zu zähmen.

Aber Tobi benutzte lediglich das normale Sharingan. Itachi sagt ebenfalls noch, dass Madara der erste war, der Kyuubi mit dem MS kontrollierte. Damit meint er sicherlich den ersten Kampf gegen den 1. Hokage. Da wir aber „mit eigenen Augen“ miterlebt haben, wie Tobi nur das normale Sharingan benutzte, bleiben auch hier viele Fragezeichen stehen.

Uchiha-Clan

Der Uchiha-Thron mit dem Zeichen „Fuchs“

Kapitel 384, Seite 14

Ja, dazu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. In diesem einen Gebäude im Uchiha-Bereich gibt es einen Thron, auf dem neun Kringel abgebildet sind und in der Mitte steht das Zeichen für „Fuchs“. Dass auf der Steinplatte schon so viel über die Kontrolle über Kyuubi stand, legt ja schon nahe, dass ganz besonders der Uchiha-Clan eine Verbindung zu dem possierlichen Tierchen zu haben scheint. Aber wenn wir mal umfassend nachdenken, merken wir, dass das dann ja schon aus der Zeit des Rikudou mit seinen Söhnen stammen muss. Der Sohn, der das starke Chakra und die Dou-Jutsus bekam, aus dem wurde ja später der Uchiha-Clan und das Sharingan, und der Kyuubi existierte auch seit kurz nach dem Tod des Rikudou (Juubi in 9 Teile aufspalten).

Warum genau die Verbindung zum Kyuubi des Clans, warum nicht zu einem anderen Tier? (Klar, weil der Manga sonst langweiliger wär…)

Shisuis 2. Auge

Siehe „Itachis Krähe“.

Wo ist Shisuis zweites Auge? Danzou implantierte sich eines, mit dem er für seinen Gegenüber unbewusst diesen kontrollieren, diesem seinen Willen aufzwingen konnte. Das zweite Auge implantierte er sich nicht, da er für die Öffentlichkeit als normal erscheinen wollte. Bei seinem Tode versiegelte er das Auge in seinen letzten Atemzügen gleich noch mit, damit Tobi nicht daran kommen würde.

Aber wo ist das zweite Auge nun?

Das ist auch noch offen.

Abstammung Sharingan-Byakugan

Kapitel 78 (jahaaaa, so lang her ist das!), Seite 13

Eine Information, die zwar immer noch da ist, die wir aber, wie ich denke und wie ich schon von vielen gehört habe, getrost streichen und abschreiben können. Selbst Kakashi sagt „Man sagt, dass…“, also keine super sichere Information. Weiterhin unterstellen einfach viele eifrige Naruto-Fans dem Autor Kishimoto, dass er damals einfach noch GAR nicht wusste, wo es mal mit dem Rikudou Sennin und so weiter hingehen sollte, und diese Information deswegen einfach alt ist und quasi „verjährt“ ist.

Glaube ich auch.

Orochimaru

Orochimaru ist wieder da. Und er hat irgendeine tolle Schriftrolle, auf der ein Geheimnis steht, das über den Ausgang des Kriegs entscheiden könnte. Suigetsu und Juugo hatten diese Schriftrolle gefunden und sie später Sasuke gegeben.

Sasuke erweckte sodann Orochimaru wieder und sagte, dass er etwas wissen müsse, von „ihnen“.

Kapitel 593:

Sasuke: „Ich will alles von ihnen hören. Ich möchte wissen, warum all dies begann. Ich möchte wissen, wie ich handeln sollte.“

Orochimaru: „Überlegst du dir deinen Racheplan nochmal?“

Sasuke: „Nein, es ist nicht so, als ob ich an meiner Rache selbst zweifle. Ich habe Itachi wieder getroffen, und mein Hass auf Konoha ist nur noch größer geworden. Aber… ich will wissen, wie Itachi sich gefühlt hat. Die Gefühle einer Person, deren Namen in den Dreck gezogen wurde, die gestorben ist, und die trotzdem noch an sein Dorf denkt und es beschützen will. Wer war Itachi? Was ist ein Clan? Was ist ein Dorf? Und… ich will alles wissen und die Antwort selbst herausfinden. Ich will die Dinge, die getan werden müssen, mit meinen eigenen Augen und meinem eigenen Willen begutachten.“

Wer sind diese Leute, die er treffen will? Seine Eltern? Die vorigen Hokage? Irgendwas mit Konoha/dem Uchiha-Clan MUSS es seinen Worten nach ja sein…


So, damit bin ich fertig mit meinem Mammut-Artikel!

Zum Ende möchte ich mit euch eine kopfzermaternde Umfrage starten, nämlich:

Welche 5 Mysterien findet ihr am interessantesten?

Überlegt euch also BITTE mindestens eine Minute lang, was für euch wirklich am wichtigsten ist, was ihr am ehesten, am schnellsten, am dringendsten wissen möchtet. Mit 5 Mysterien von 20 Stück müsst ihr euch somit gegen 75% der restlichen Möglichkeiten entscheiden. Glaubt mir, mir wird das auch nicht leicht fallen… Aber ich schreibe meine Antwort hier nicht rein, ich will euch nicht beeinflussen. Ich poste es später in den Comments.

Wählt weise!

Zur Wahl stehen hier um ganz genau zu sein

alle weißen Überschriften so wie diese hier

, die ich oben gemacht habe. Nicht die roten, dickeren, größeren, das sind nur Oberthemen.

Alter, ich drück jetzt einfach auf „publizieren“. Ah nee warte, ein ordentlicher Titel noch! Hieß vorher einfach nur „Theorien-Überblick“, aber so langweilige Titel wählt ja nur Ninjas…….. *ähem*.

So JETZT drück ich auf „publizieren“! Und ihr könnt mich nicht dran hindern, muahahahahaaaaaa!

So, das war dann das Update, circa 1 Jahr und 5 Monate später als das Original! Mit nicht wirklich viel neuen Mysterien, aber dafür mit so EINIGEN gelüfteten Geheimnissen 🙂 ! Spitzt sich ja auch alles sehr zum Ende zu, momentan… *schnüff* Hab ich was vergessen? Auf freudiges Weiterkommentieren!

Aeris

UPDATE: Wie Tobi ohne Maske aussieht…

Wir haben ja schon Tobis eines Auge und etwas seines Gesichts um das Auge drum herum gesehen. Wir haben auch schon sein zweites Auge gesehen.

Falls Tobi jetzt also eine ganz normale Nase und einen ganz normalen Mund hat, dann glaube ich, dass er so aussieht:

Tobi ohne Maske…?

UPDATE

…und deswegen befürchte ich auch, dass der bloße Anblick von Tobi ohne Maske, die Naruto jetzt ja zerschmettert hat, uns nicht viel bringt.

Hiermit will ich nicht sagen, dass Tobi Obito ist!!! Nur darstellen, was ich glaube wie Tobi ohne Maske aussieht!

Ich glaube, das wird gar nicht so der große Über-Über-Moment 😀 ! Denn von seinen drei Falten unter jedem Auge wissen wir ja schon, und der Rest, joa….. Das wird genau wie bei Kakashi auch nur eine normale Nase und ein normaler Mund sein.

Zumindest gibt es nichts, das eindeutig auf Obito hinweisen würde – das wäre nur seine Taucherbrille gewesen!! Ansonsten hatte Obito kein kennzeichnendes Merkmal – das ja JEDER Manga-Charakter hat, JEDER! Ansonsten würden wir die ja nie wiedererkennen. Deswegen werden selbst asymmetrische Frisuren meist gespiegelt und nicht korrekt gedreht, wenn ein Charakter in die andere Richtung guckt, weil man den sonst nicht sofort wiedererkennen würde, mit diesen „anderen“ Haaren.

Wie man leicht sieht habe ich das Gesicht über einen Screenshot aus dem Anime aus dem Kampf gegen Konan gemalt – interessant finde ich immer noch, dass Tobi genau solch braune Haut hat wie der 1. Hokage…

Hier zum Vergleich noch mal das Originalbild:

Tobi – Original

Ich denke, ihr könnt beide Bilder in einem neuen Tab aufmachen und dann hin und herwechseln…! Viel Spaß dabei!

Gute Nacht!

Aeris

T(obito)bi – Ein letzter(?) Versuch

„Madara and Obito“ by ~Axcell1ben, Original aber von ~HollowCN

Vielleicht ist Tobi ja doch Obito… Wie ich die Hälfte von euch alle mit den Augen rollen sehe 😀 😀 😀 ! Ich weiß, ich weiß, es spricht so viel dagegen. Und das letzte Kapitel hat nicht unbedingt den entscheidenden Umschwung in dieser Theorie, sondern wieder nur Pros und Contras gleichermaßen gebracht.

Aber gerade der frische Blick meines Nicht-Naruto-Kenner-Freundes, der eben nicht emotional vorbelastet ist wegen der Tobi=Obito Sache, hat mich (mal wieder) zum Nachdenken gebracht. Er ist nicht vorbelastet und genervt von dieser Annahme, und er weiß mittlerweile auch schon so ein paar Sachen, die möglich sind, und die Kishimoto sich so ausdenken könnte. Also wollt ich einmal gucken, was so alles nötig wär, DAMIT Tobi wirklich gleich Obito ist. Ich werde im Laufe des Artikels auch Werte angeben, wie sehr ich glaube dass einzelne Annahmen zurechtgeschustert sind, und welche tatsächlich plausibel sind.

Wie gesagt, ich weiß selber nicht, ob ich dagegen oder dafür bin (vielleicht kann ich am Ende des Artikels mehr dazu sagen), aber ich will wirklich einfach nur mal alles durchgehen:

Was wäre alles nötig, damit Tobi wirklich Obito sein könnte?

1. Sinneswandel

Obito war stolzer Uchiha. Rechtschaffend. Auf Heldentum bedacht, auf Nächstenliebe. Er hatte Träume und Wünsche.

Tobi setzt Leben anderer aufs Spiel, täuscht Verbündete (Nagato), um das zu kriegen, was er selber will. Er will die ganze Welt zum Frieden bringen, indem er alle in einen Matrix-ähnlichen Traumzustand versetzt. Tobi hat sich zusammen mit Itachi am gesamten Uchiha-Clan gerächt und alle abgeschlachtet.

Woher der Sinneswandel? Das war die erste Antwort von meinem Freund: „Vielleicht hat der Stein, den er auf den Kopf bekommen hat, sein Gedächtnis schwinden lassen.“

😀 Das fand ich schon mal nen lustigen Ansatz :p . Nun gut, damit Tobi Obito sein könnte, müsste meines Erachtens nach Obitos nettes Verhalten, seine Identität als einer von den Guten, nur gespielt worden sein.

Er müsste eigentlich einer von den Bösen sein, getarnt unter den Uchihas, eingeschleust und instruiert von jemandem, der so ungefähr Madara Uchiha selber ist. Obito müsste von Madara unter dessen Fittiche genommen worden sein. Nur so wird das Motiv für das Uchiha Massaker glaubwürdig.

(Wenn es beide gleichzeitig gab, eine gewisse Zeit lang, dann könnte es auch durchaus sein, dass der langhaarige Massaker-Helfer wirklich Madara selber war, und er mit Obito je nach Situation getauscht hat. So wäre der Angreifer auf Konoha und Minato und Kushina wieder Obito gewesen. Und sie hätten immer gewechselt je nachdem welche Fähigkeiten man grad braucht: Klar, dass man gegen einen Space-Time-Experten wie Minato dann Obito mit seinem besonderen Sharingan braucht. Für das Uchiha-Massaker allerdings ist Madara höchstpersönlich eingesprungen, da hier eher seine Fähigkeiten gebraucht wurden – und es war ihm persönlich wichtiger. Oder es war nur, weil Itachi nicht täuschbar war.)

Aber warum hat sich Madara Obito genommen? Wir wissen zumindest, dass Madara mit Nagato den Plan hatte, von diesem durch Gedo Rinne Tensei wiederbelebt zu werden. Wozu brauchte er Obito? Wenn Madara Obito eintrichtert, sich als Madara auszugeben, dann brauchte er ihn ganz offensichtlich als „Platzhalter“ in der Welt der Lebenden für die Zeit, in der er selber tot sein würde. So nach dem Motto „Es darf keiner glauben, dass ich tot bin. Also gib du dich mal als Madara aus!“

Wenn Obito sich von Madara hat instruieren lassen, dann müsste Madara mMn schon gewusst haben, dass Obito ein besonderes Sharingan hat – so wie Shisui z.B. auch ein besonderes hatte.

Obito könnte natürlich auch von Madara gezwungen worden sein, mitzumachen. Dafür muss das Druckmittel aber echt hammermäßig groß gewesen sein, damit Obito da so lange mitmacht!!!

Wahrscheinlichkeit: 20%

2. Fähigkeiten

T(obito)bi muss dem Tod unter dem Stein vom zerquetscht werden entkommen sein. Wenn er das Space-Time-Jutsu, dass er später beherrscht, damals schon beherrschte, wäre das ein Leichtes für ihn: Einfach die rechte Körperhälfte in die andere Dimension schicken, und ein bisschen Blut Spucken vortäuschen.

Weiterhin muss er ein Jahr nach seinem Tod dem Kampf gegen einen Kage standhalten. Er muss an Spezialwachen für das Geburtsritual vorbeikommen, und dann den Kyuubi von Kushina extrahieren. Und diesen dann kontrollieren. Im Alter von 14 Jahren!!

Was den Kampf gegen den Kage anbelangt möchte ich hier auf Itachi verweisen: Der hat mit 12 Jahren seinen ganzen Clan abgeschlachtet. Dann kann man mit 14 bestimmt auch 1:1 gegen einen Kage standhalten.

Dass er allerdings den Kyuubi extrahieren und beherrschen kann, muss auf seiner vorigen, „anderen Identität“ beruhen, siehe voriger Abschnitt „Sinneswandel“.

Wahrscheinlichkeit: 50%

3. Wissen über die Vergangenheit

Er müsste alles wissen, was Madara wusste. Über den Senju-Uchiha-Konflikt, über Madaras und Izunas Problem mit der zunehmenden Blindheit, und was es für einen Lösungsansatz geben könnte.

Das sehe ich nur im Bereich des Möglichen, wenn Madara ihm das

  • a) alles erzählt hat und drauf vertraut hat, dass Obito das richtig wiedergibt, oder
  • b) durch echte Gehirnwäsche, sodass Obito wirklich denkt, er sei Madara, und das Madaras Wissen in sein Wissen übergeht.

Wahrscheinlichkeit: 70%

4. Wachstum innerhalb eines Jahres

Er müsste innerhalb eines Jahres von Kindesgröße auf Erwachsenengröße herangewachsen sein. Ein Jutsu? Ein Nebeneffekt von dem Space Time Jutsu mit der anderen Realität („Raum von Geist und Zeit“-Effekt wie bei Dragonball, mit Zeitverlangsamung)?

Sowas muss es gewesen sein.

Wahrscheinlichkeit: 5%

5. Beziehung zu Kurama

Kurama hat ihn wiedererkannt.

Was hat Kurama erkannt?

  • Das Sharingan? Dann wär es ein Leichtes, dass Kurama sich getäuscht hat, denn das kann man ja bekanntlich austauschen.
  • Das Aussehen? Tobi trug zu dem Zeitpunkt einen ollen Kapuzenmantel und eine Maske, wenn Kurama das als Erkennungsmerkmal genommen hat………. -.-
  • Chakra? Dann kann Kurama sich nicht getäuscht haben. Selbst wenn 2 Chakra-Farben (von Menschen mit Sharingan zu sehen) oder 2 Chakra-Arten (von Menschen mit Byakugan zu sehen, oder von Sensor Ninjas fühlbar) in Tobi drin waren, dann würde Kurama das bemerkt und differenziert haben.
  • Oder gar nix, und er wurde nur durch ein Gen-Jutsu betüddelt? Klar, kann natürlich sein.

Ich gehe davon aus, dass Kurama das Chakra wiedererkannt hat. Wenn er sich auf die anderen Sachen berufen hätte, wäre er einfach nur………. ein dummer Fuchs. Wenn er unter einem Gen-Jutsu jemand anderen vorgegaukelt bekommen hätte… ja, dann kann ich auch nix dagegen machen 😀 !

Wenn er Chakra wiedererkannt hat UND das Obito sein soll, dann muss Kurama Obito schon einmal begegnet sein. So in der Art eines Trainings von Obito unter Madaras Anleitung: „So, kommen wir zur heutigen Lektion für angehende Madara-Imitatoren: Den Kyuubi kontrollieren.“

Jaaaaa… ihr seht schon:

Wahrscheinlichkeit: 1%

Fazit

Ich hab keine Ahnung.

Möchtet ihr noch letzte Tipps abgeben? Müsst ihr natürlich nicht.

Für mich ist das größte Problem bei Tobi, dass er den Spagat zwischen

  • einerseits so viel Wissen über die Vergangenheit und über Madara zu haben
  • und andererseits Kakashi jetzt auf „nicht gehaltene Versprechen“ an „gewissen Gräbern“ anzusprechen

schaffen muss. Was meines Erachtens nach nicht miteinander vereinbar ist.

Aeris

Timeline – Tobi, Obito, Kakashi

JA, wir sind sauer!!!

Ich hab da mal was vorbereitet…

Ja, ich weiß, dass Tobis Identität vielleicht in den nächsten paar Kapiteln eh schon enthüllt wird. „Warum sich also jetzt noch den Kopf zerbrechen?“ Weil es mir Spaß macht. Weil es auf dem Blog in den letzten paar Tagen, auch wenn das neueste Kapitel schon länger her ist, noch heiß hergeht und noch viel diskutiert wird. Und weil ich noch mal eine schicke Zusammenfassung machen wollte.

Ich habe nämlich eine Timeline von Tobis und Obitos Leben und den wichtigsten Bezugspersonen gemacht, die nur auf Fakten beruht! Zumindest war das mein Anliegen, und wenn ich wo falsch liege, teilt es mir bitte mit. Die Timeline ist dazu da, damit man noch mal sehen kann, was wirklich gleichzeitig war, wer wann wie aussah, und so weiter und so fort. Lange Rede, kurzer Sinn, hier präsentiere ich sie:

Timeline of Obito and Tobi

Und jetzt noch mal ein paar ausführlichere Sachen dazu:

  • Der maskierte Helfer des Uchiha Massakers mit der Löwenmähne IST identisch zu Tobi, denn: Itachi dachte, der ist Madara. Itachi programmierte das Auto Amaterasu in Sasuke auf die Augen des maskierten Helfers. Das Auto Amaterasu löste bei Tobi (mit kurzen Haaren) aus. q.e.d.
  • Kisame traf irgendwann mal (zeitlich leider nicht genau einzuordnen) auf den mit der Löwenmähne, der sich als Madara ausgab. Später enthüllte Tobi vor Kisame sein Gesicht, und Kisame erkannte den von damals wieder. Daraus ist ebenfalls zu schließen, dass der mit der Löwenmähne unser Tobi mit den kurzen Haaren ist.
  • Betreffend letztes Bild: Tobi spricht zu Danzou vom Uchiha Massaker. Es ist anzunehmen (aber nicht Fakt), dass Tobi hiermit zugibt, der maskierte Helfer mit der Löwenmähne zu sein. (Theoretisch könnte er aber auch einfach nur ein weiterer Beteiligter des Massakers sein.)

Das also nur so als Zusammenfassung der Fakten. Deswegen habe ich den Artikel auch als Analyse klassifiziert.

Ich wollte eigentlich eine richtige Theorie schreiben „Was wäre nötig, damit Tobi wirklich Obito sein könnte?“, aber mir waren viel zu viele Sachen viel zu hanebüchen, als dass ich überhaupt weiterschreiben konnte. Denn was müsste alles geklärt werden? Woher Obitos Sinneswandel kommt (er müsste quasi in echt ein Böser sein, der sich als Guter in Minatos Team tarnt, und insgeheim unter Madaras Fittichen ist, damit er trotzdem die gesamte Vergangenheit kennt und das Uchiha Massaker verüben will. So müsste er dann auch schon damals das Space Time Jutsu beherrscht haben, um seine eine Körperhälfte vor dem Stein wegzubeamen), was seine Motivation ist (wozu sich als Guter in Minatos Team einschleusen? Wieso sollte Madara ihn einschleusen, wenn er Obito in seiner Hand hätte?), wie er innerhalb eines Jahres so schnell wachsen kann, wenn Kakashi doch immer noch relativ klein geblieben ist, und wieso Kurama ihn wiedererkennt (kurz nach der Extraktion aus Kushina heraus).

Im Prinzip bin ich gar nicht mehr(!!) dagegen, dass Tobi Obito ist. Denn Kishimoto hat schon SO viel Charakterbeziehung geschaffen, zwischen Kakashi und Obito, auf die man jetzt extrem viel aufbauen könnte. Wenn man dann noch Rin und Minato mit dazunimmt (Obito wollte sich an Minato rächen, weil der damals nicht da war, um den 3 Kiddies zu helfen) (Kakashi konnte Rin nicht beschützen, auch wenn er es versprochen hat, also sind Versprechen und Wünsche und Träume eh alles Müll), dann hat man da schon ne Menge Stoff, den man sich zunutze machen kann, um seine Story weiterzuschreiben.

Wenn Kishimoto darauf nicht hinauswill (dass Tobi=Obito), dann müsste er einen KOMPLETT neuen Charakter ins Spiel bringen, der trotzdem irgendwie ne Verbindung zu Kakashi haben muss, der Gai kennt, der von Kakashis Grabvisiten weiß, und so weiter und so fort. Und das bringt mich so ins Zweifeln… Und dann noch den Spagat zu dem Fast-alles-Wissenden-Madara-Imitator… -.-

Ick schließe das hiermit erstmal ab und hoffe, meine Timeline bringt dem einen oder anderen was, um noch mal die zeitlichen Komponenten besser im Überblick zu haben! Ihr habt in den letzten Tagen so viel über die vielen verschiedenen Stadien und Zeitpunkte von Tobi geredet, dass ich das noch mal alles anschaulich zu „Papier“ bringen wollte!

Aeris

Breakdown Naruto Kapitel 563 – Man kann ja schließlich nicht auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen

Det ging fix! Die Woche kam mir relativ kurz vor, und schon ist wieder ein neues Kapitel von meinem Lieblingsmanga draußen!

Allerdings haben wir alle nächste Woche das Problem, dass dann KEIN Manga rauskommt, so wie es am Ende des Kapitel stand… *schnüff* Na, da müssen wir uns hier auf Ramen-chan was anderes einfallen lassen, womit wir uns die Zeit vertreiben können, eh? 🙂

Also, legen wir mal los, Kapitel 563!

Die Kage stehen versammelt am Schlachtfeld, gegenüber dem wahrscheinlich dritt-gefährlichstem Gegner in diesem gesamten Krieg (1. Tobi, 2. Kabuto? So vielleicht?), und wir beginnen erstmal damit, dass Tsunade ihre angeschlagenen Teamkollegen Gaara und Oonoki heilt.

"Ich stelle mich schützend hinter euch"

Die haben ja schon vorher ununterbrochen am Stück gekämpft, an derselben Stelle, gegen Muu, Gaaras Vater (Hans-Peter :p) und den vorigen Raikage. Danach kam noch der vorige Mizukage, und dann standen sie Madara eine Zeit lang alleine gegenüber. Doch nun ist ja endlich Verstärkung eingetroffen und sie werden von Tsunade wieder aufgepäppelt.

Was haben die anderen Kage in der Zeit nochmal gemacht?

Raikage und Tsunade sind im Hauptquartier geblieben, zumal der Raikage ja eh zum Allianz-Anführer gewählt wurde, und Tsunade… ja, die blieb halt einfach hinten. Zwischendurch machten sie einen Ausflug zum Anlegepunkt der Schildkröten-Insel, von der Killerbee und Naruto aus rebellischen Gründen geflohen waren. Dort wollten sie beide aufhalten, da dieser Krieg ja gerade dazu da sei, beide zu beschützen, denn sie sind das kostbarste Gut. Doch wie leicht zu erraten waren, wollten beide nicht weggesperrt werden, sondern mitkämpfen – FÜR diese Sache.

Naruto und Bee überzeugten den Raikage (Tsunade musste nicht überzeugt werden) mit Taten sowie mit Worten, und als die beiden letzten verbleibenden Jinchuuriki aufbrachen, kehrten Tsunade und Ê wieder zurück.

Mizukage Mei war als Leibgarde für die Daimyous abbestellt, die mit diesen Feudalherren der Länder von Versteck A nach B nach C zog, um immer schwer zu lokalisieren zu sein. Dies wurde kurzerhand von Black Zetsu vereitelt, der sich ihnen entgegenstellte, der aber nach einem beherzten Schwung von Choujurous Hiramekarai entzweigeteilt und festgenagelt wurde.

Und Naruto schwirrte überall so zwischendrin rum.

Doch nun sind alle hier, und Mizukage und Raikage legen erstmal vor, während Tsunade wie gesagt heilt.

DAS ist mal echt ne Menge Youton!!!

Die Mizukage hat schon echt was aufm Kasten, denke ich! Nicht nur, dass sie zwei Kekkei Genkais hat, nein sie hat auch sehr hochrangige Jutsus damit auf Lager, die Madara gehörig eindecken, im wahrsten Sinne des Wortes. Auch Raikages atemberaubende Schnelligkeit kommt wieder zum Einsatz, gepaart mit seiner gefährlichen Raiton-Rüstung + Durchschlagkraft. Doch auch das kennen wir schon: Madara kann vieles davon mit Susano’o abblocken, wie bereits sein Nachfahre Sasuke Uchiha dies tat.

Madara war kurze Zeit in Meis Lava gefangen, doch auch dies stellte keine Hürde für Madaras mächtiges Susanoo dar, und er bricht wieder aus und geht in die Offensive über:

Na wenn das mal nicht stylish aussieht...! Rikudou-Ketten-Angriff!

Ich sag immer Rikudou-Kette, da dieser bisher immer mit mehreren dieser Kringel-Symbole um den Hals dargestellt wurde. Auch Naruto hat diese Kringel in seinem Mega-Kyuubi-Chakra-Modus ja an seinem Hals, und bislang wissen wir noch nicht, was das direkt mit dem Rikudou zu tun haben soll. Auch bei Susanoos Attacke ist noch kein direkter Zusammenhang zu sehen. Bei Naruto dachte ich noch, dass das direkt mit dem Rikudou zu tun haben soll, denn in dem von Naruto absorbierten Kyuubi-Chakra ist ja die größte Portion an Juubi-Chakra drin als irgendwo sonst. Und auch der Kyuubi erwähnte den Namen „Rikudou Sennin“, als er Narutos neue Erscheinung sah.

Was jetzt allerdings Susanoo damit zu tun haben soll… Vielleicht sind diese Kringel ja auch etwas Allgemeineres, nämlich Teile vom Yin-Yang-Zeichen (kommt sogar ziemlich exakt hin), und es soll mehr auf diese ganze Yin-Yang-Geschichte abzielen, die Tobi uns auch schon in Kapitel 510 nähergebracht hat.

Der Rikudou Sennin konnte ja laut Tobi das Yin und Yang beherrschen (es wurde auch mit „Element“ übersetzt, glaube aber nicht, dass das ein richtiges Element sein soll), wobei Yin für das spirituelle und Yang für das physische Erschaffen zuständig war.

Da schlägt Kishi bestimmt auch noch einen großen Bogen hin zu diesem Thema, und verbindet das alles miteinander. Einer der Gründe, warum ich sicher bin, dass der Manga nicht direkt nach dem Krieg aufhören wird. Es gibt wirklich noch SO viel zu erzählen!

Aber gut, kehren wir mal wieder in die Gegenwart zurück: Ein Bunshin-Naruto ist ja auch immer noch da, und er sagt, er würde ebenfalls gern von Tsunade geheilt werden. Find ich interessant, dass das geht, einen Bunshin heilen, denn eigentlich ist das doch nur ne Chakra-Manifestation, oder wie meint ihr kann man das verstehen?

Es ist ja auch nicht so, dass ein Bunshin genau so lang aushält wie das Original, denn die Bunshins verpufften immer schon nach einem Kick oder so des Gegners. Das heißt, die Bunshins unterliegen doch auch gar nicht denselben körperlichen Grenzen wie das Original. Hmm…. das verwirrt mich in der Tat ein wenig. Oder war das eigentlich immer so gemeint, dass die eben DOCH denselben Grenzen unterliegen, und dass die früher immer so schnell verpufft sind war… anders gemeint?

Als Naruto jedenfalls diese Bitte an Tsunade äußert, erklärt sie auch kurz ihren Chakrahaushalt. Das fand ich sehr gut, denn letztes Kapitel regte ich mich ja noch (ein bisschen) darüber auf, dass sie ihr Siegel immer noch hat, ne ordentliche Menge benutzt haben müsste, und noch nicht lange Zeit wieder sammeln konnte. In Kapitel 563 erklärt sie allerdings, dass sie jetzt ja nur eine einzige Person, sich selbst, geheilt hat, und nicht wie bei Pains Angriff … Hunderte? Tausende? Wieviel Einwohner hat Konoha wohl? Und sie hat immer noch ne ordentliche Menge übrig, sagt’se. Das ist doch schön, zufriedenstellende Erklärung, weiß auch gar nicht, warum ich da vorher nicht drauf gekommen bin… 🙂

Derweil fahren die nahezu geheilten Kage ihre mächtigsten (?) Defensiv-Geschütze auf, nämlich ein riesiger Steingolem Oonoki seits und Gaaras Mutter-Sand-Gestalt. Das war auch nett, bzw. fett, schön riesig.

Derweil zieht Muu die Bodyguards vom Yondaime hinter sich her

Und so gehen fast alle Kage nach vorne und dunsten die Szenerie erstmal mit dem uralten Jutsu der Verneblung ein: Die Technik hatte damals schon Zabuza benutzt, gaaaaaaanz am Anfang, erinnert ihr euch noch daran?

Oonoki sitzt derweil wie ein kleiner Gnom auf der Schulter von Ê und macht ihn durch Berührung leichter – er hat ja auch schon Gaaras Sand leichter gemacht, damit der schneller ist, aber hier ist es etwas anderes: Oonoki konnte ja auch schon seine zwei Leibwächter zum Fliegen bringen, musste sie dazu vorher berühren, und ich denke, er kann selber auch nur fliegen, weil er seine Masse verringert. Also ist es kein Abstoßen in der Luft per Chakra oder so, sondern die Veränderung der eigenen Masse/Dichte. Und das kann er wohl auch übertragen.

Kabuto, der ja immer noch Muu steuert, schlussfolgert, dass dadurch auch die Schläge vom Raikage sanfter sein müssten, denn genau so erfuhr er es schon in der Ambush-Phase, als Oonoki auf Deidara und Sasori traf.

Nur hier is das irgendwie anders. Raikage bretzelt ihm trotzdem voll eine rein 😀 😀 😀 ! Das kam ziemlich gut, find ich, denn ich schließe daraus, dass Oonoki körperlich ja eh nicht so der stärkste ist, und deswegen sein Punch damals total schwach ausfiel – weil er aber generell schon keine große Power hatte. Der Raikage allerdings, der hat ja SO ein hohes Power-Level, da ist immer noch jede Menge Wumms dahinter, selbst wenn er „leichter“ gemacht wurde.

Und so muss auch gleich Madaras Susanoo dran glauben, allerdings erst nach einer „Schwerer-Mach-Technik“:

O_o Fett durchlöchert!

Also, keine Ahnung ob es jetzt wirklich „weg“ ist, „tot“ oder sonstwas, oder ob es ne gewisse Zeit braucht, bis Madara es wieder machen kann. Darüber haben wir ja bislang noch nie was erfahren. Aber wir werdens wohl sehen, im nächsten oder übernächsten Kapitel, wenn Madara wieder ran muss.

Und natürlich haben wir in diesem Kapitel auch wieder ein bisschen die Ego-Schiene von Naruto: „Heil mich, dann mach ich Madara platt, ein für alle mal!“ Ähem, Junge, woher willst du denn wissen, ob du das kannst? Der ist echt schon ganz schön großkotzig, möcht ich mal sagen. Er lehnt sich echt weit ausm Fenster raus. Glücklicherweise hält Oonoki aber eine kleine Rede, zusammen mit Tsunade, und sie verklickern ihm, dass SIE den hier nehmen werden, während Naruto sich um den „anderen Madara“ kümmern und verdammt noch mal GEWINNEN soll.

Und so teilen sie sich auf, um sich die „2 Madaras“ getrennt vorzunehmen… Denn beides gleichzeitig geht ja schlecht.

Gut, das mit dem „WIN!!!“ war ein bisschen cheesy, und dass die immer noch „der andere Madara“ sagen, und nicht mal reflektieren find ich schon n bissl doof. Hätten ja wenigstens mal sagen können „Hmm, vielleicht lagen wir ja falsch, und der ist gar nicht Madara. Der hieß doch auch mal Tobi, oder?“ Gut, ob unsere Guten überhaupt mal den Namen „Tobi“ zu hören bekommen haben, weiß ich gerade nicht 100%ig, aber naja… nur ne kleine Anmerkung am Rande 😉 . Denn auch sie sollten wissen, dass DAS nicht „auch“ Madara sein kann, wenn da der Tote vor ihnen steht.

Und wie sich das grad so praktisch anbietet, nachdem der Naruto-Klon sich aufgelöst hat und so der echte Naruto dessen Wissen bekommen hat, da hüpft ihm auch schon Tobi mit seiner Jinchuuriki-Crew entgegen, und beide rasseln gehörig ineinander:

So, und wer hat jetzt wem die Vorfahrt genommen?

Also echt, xD, wer würde denn absichtlich so mit den Köppen aneinander klatschen? 😀 Ja, sieht dramatisch aus, aber…………? *ggg*

Naja, dass die beiden jetzt, beide leibhaftig, voreinander stehen, ist jedenfalls aaaaaawwwwwwesomeness!!! Ich bin sowas von gespannt! Und zwar gar nicht mal auf den Kampf, auf die Taktiken, sondern eigentlich will ich viel mehr wissen, WAS die beiden sich zu sagen haben! Wird Tobi Sasuke irgendwie ansprechen? Gar als Druckmittel, um Salz in die Wunde zu streuen, um ihn fertig zu machen? Was wird Killerbee sagen? (irgendwie hab ich das Gefühl, dass der gar nicht so viel Bedeutsames sagen wird, außer „Geh weg, isch mach disch platt, konoyarou, bakayarou“)

Letztendlich will ich natürlich auch wissen, was nach dem Labern kommt 😉 !

Hier mal dazu eine Umfrage: (bedenkt aber bitte, dass bislang weder Naruto noch Bee irgendwelche Versiegelungskünste gezeigt haben, sodass sie eigentlich keinen Edo-Tensei-Typen nachhaltig ausschalten können müssten)

Dabei müssen wir ja gar nicht mal nur die Jinchuuriki auf Tobis Seite mit einrechnen, sondern AUCH noch Gedo Mazo!!! Die Statue war ja anfangs mit unterwegs, und Tobi kann sie jederzeit rufen. Ob die auch wieder auftauchen wird? Harr, das war so geil als Tobi die aufs Schlachtfeld gerufen hat, wa‘? Als er sich diesen Amber Purifying Pot geholt hat…

Hmm, ja also was glaube ich…? Ich weiß nicht, für Bees Gefangennahme scheint es mir jetzt noch ein bisschen zu früh… Dafür müsste der Kampf echt länger sein, sonst würde das total abrupt wirken. Allerdings will ichs auch nicht haben, dass nix bei dieser Konfrontation herauskommt. Über den Punkt ist Kishimoto glaube ich aber auch hinweg, dass Leute sich nur treffen und nix passiert. Jetzt passiert so viel, ich glaub, jetzt kommt er langsam echt mal zur Sache und macht Nägel mit Köpfen. Hoffe ich!!!

Dass Killerbee nicht zum Ende des Mangas aushält, glaube ich ja eh, denn Naruto als letztes Bollwerk, als letzte Festung gegen die Unterjochung der Menschheit, das ist einfach viel zu shonen, als dass das nicht kommen sollte 🙂 ! Gelernt hat er von ihm auch bereits viel, wenn nicht sogar alles, und deswegen…

Nunja, aber das steht ja auf einem anderen Blatt! Zum Beispiel auf dem „Die große Jahres-Umfrage“-Blatt, und die Umfrage werde ich wohl jedes Jahr wieder machen. Wie lange uns Naruto auch immer noch bleiben wird…

Upcoming: Was bleibt von Sasuke?

Ich habe kleine Luftlöcher zwischen meinen Arbeiten.

Um diese zu füllen, möchte ich mich in der kommenden Woche mit euch an einen Tisch setzen und erörtern, was wir von Sasuke zu erwarten haben.

In den vergangenen Kapiteln haben wir Itachi wiedergetroffen, der uns wieder mal mit seinem Können in Ehrfurcht versetzt hat und sind endlich Madara begegnet, der uns wohl noch die nächsten paar Kapitel beschäftigen wird und der durch seine schiere Macht besticht.

Ich will allerdings keinen BD-Konflikt heraufbeschwören und habe daher an dieser Stelle schon meinen Plan veröffentlicht, damit wir keine doppelten DIskussionen führen.

Es wäre daher schön, wenn ihr euch ein paar Gedanken notieren könntet, so denn ihr denn Lust habt, ich werde einiges vorbereiten, aber – da ich momentan wenig Zeit zum Recherchieren habe, weniger auf einen ausgearbeiteten Artikel und mehr auf eine Diskussion setzen.

Zur Info: Ich kann Sasuke nicht leiden, aber ich möchte mich nicht à la: „Was kann der uns denn noch bieten“ auslassen, sondern ernsthaft darüber sprechen, was von ihm noch kommen kann.

Info: Kommentare und Sternchen zu diesem Post sind deaktiviert – das hier ist nur eine kurze Info an euch. Der Artikel kommt am Wochenende, bis dahin:

Ninjason

Breakdown Naruto Kapitel 560 – A living legend (der Typ ist echt DIE Härte!!!) (ach ja, ich hab übrigens wieder Internet)

Boah, da jagt ja ein extrem geiles Chapter das nächste!!!

Das vorige mit einer absolut atemberaubenden Erscheinung, und dieses mit fetten

FETTEN

FETTEN

Kampfeinlagen, die mir das Blut in den Adern gefrieren ließen, und mit mehr theoriefähigem Zeugs!

Hmmm, Madara sieht genauer betrachtet sogar ziemlich heiß aus... 😉

„HIS doing“… na toll, das fängt ja schon mal wieder spitze an -.- Wer denn?

Für mich kommen 2 Leute in Frage:

  1. Tobi
  2. Orochimaru

Ja ja, unser heiß geliebter Orochimaru, der anscheinend WIRKLICH

ÜBERALL

seine Finger mit im Spiel hatte. …*denk* Iieh, obwohl das bei genauerer Betrachtung doch ein ziemlich ekliger Gedanke ist. Naja, Orochimaru eben, so wie wir ihn kennen.

Nun, gehen wir gleich mal tiefer in die Materie, ohne viel Anfangsblabla und -Zusammenfassung:

Eigentlich kann er Tobi nicht damit meinen.

Das beruht auf folgender Überlegung meinerseits (diese Überlegung wollte ich zwischen den Kapiteln eigentlich schon als „Update-Tobi-Theorie“ veröffentlichen, aber irgendwie war die Woche so schnell um):

Mich lässt der Gedanke nicht los, dass Tobi, Madara, Zetsu UND Nagato kurz vor Madaras Tod einen Plan geschmiedet haben. Und zwar ganz einfach den Plan, Madara irgendwann mit einem Rin’negan in Nagato durch Gedo Rinne Tensei no Jutsu wiederzubeleben.

So, Madara ist wie gesagt irgendwann gestorben, Nagato muss in der Zwischenzeit irgendwie „herangewachsen“ sein (Madara sagte ja im letzten Kapitel „So Nagato managed to grow…“), und Tobi und Zetsu wären dann die Beauftragten, das alles zu überwachen und voranzutreiben – siehe Tobis Satz aus Kapitel 543 „Gedo Rinne was supposed to be for me“ zu Zetsu. Also hat Tobi irgendwie Nagato das Rin’negan „gegeben“ (siehe sein Satz aus dem Kampf gegen Konan), und so diesen Teil vorbereitet.

Was das mit dem Mugen-Tsukuyomi-Plan zu tun hat, erschließt sich mir allerdings noch nicht. Bzw. wozu Tobi den echten Madara brauchen würde. Und worauf wollte Tobi warten? Wann wär der geplante Zeitpunkt gewesen, Madara mit Gedo Rinne wiederzubeleben? Vielleicht erst nachdem er alle Bijuu hatte. Aber wozu warten, hätte Madara doch helfen können!?

Wie eingangs erwähnt könnte Madara dann aber nicht Tobi meinen, wenn er sagt „Das ist eindeutig SEIN Tun.“ Denn mit Tobi wär die Abmachung ja anders, nämlich echtes Wiederbeleben, und nicht aus schmutziger Erde.

Wie gesagt, das soll keine deutliche Theorie meinerseits sein, dass die Vier das zusammen geplant haben, sondern nur eine Überlegung, die mich einfach nicht los lässt. Tobis Satz „Gedo Rinne was supposed to be for me“ wär dann entsprechend mit „me“ in ganz großen Anführungszeichen zu sehen, denn egal wie man es dreht und wendet: Der Satz müsste bedeuten, dass er und Madara doch ganz eng miteinander verbunden und irgendwie Teile voneinander sind.

Was Zetsu Rolle in dem Plan wär, kann ich mir leider auch nicht denken.

Dass Tobi dann Schiss vor Madara in Kabutos Sarg hatte, macht Sinn, denn so war das ja nicht geplant, so ist Madara ja unter Kabutos Kontrolle, nicht unter seiner.

Hmm, schwierige Sache.

Kabuto entscheidet sich jedenfalls, Madaras Frage nach dem Anwender des Edo Tensei zu beantworten und spricht ab nun durch Muu. Er sagt „Ich bin Kabuto, SEIN Assistent.“ Ich weiß nicht, das ist schon wieder so eine Sache: Später erwähnt Kabuto seinen ewigen geliebten Vorgesetzten Orochimaru ja namentlich, warum sollte er also jetzt schwammig „his“ sagen, wenn er später doch auch nichts mehr verbirgt? Ich vermute ja mal folgendes:

Kabuto tut so, als sei er Tobis Assistent, um weniger Probleme zu bekommen und so zu tun, als stünde er auf derselben Seite. Stimmt ja auch in gewisser Weise, denn er hat mit Tobi nen Pakt für den Krieg gemacht und seine Edos zur Verfügung gestellt. Und jetzt hilft er der Wahrheit eben noch ein bisschen nach, indem er sagt „Jojo, dem bin ich unterstellt.“

Passt nur nich ganz dazu, dass ich eben dargelegt hatte, dass Madara eben nicht Tobi meint, Kabuto jetzt aber schon…

Naja, ich vermute ja auch nur.

Kabuto erklärt dann noch, dass Madara übrigens gar nicht „normal“ ge-Edo-Tensei-t wurde, sondern sogar noch in einer Spezialversion ÜBER seine Blütezeit hinaus!!!

Leute, also ich muss euch ja nicht sagen, was er so auf dem Schlachtfeld angestellt hat, aber wenn er sogar NOCH mehr kann!!! Denn Madara sagt ja später, dass er eh kurz vor seinem Tod das Rin’negan erlangte, das war also schon Standard. Und was kann der jetzt NOCH Krasseres?? 😀

Und dann gehts los!

ALTER VERWALTER!

Madara entflieht Gaaras Attacke, mitten ins Schlachtfeld, und setzt zu einem Katon-Jutsu an:

Sowas merkt Naruto?? Der ist doch sonst immer der Depp, der von sowas gar nichts versteht!? 🙂

Das war so hammer, in dem Close-up sieht man genau sechs Shinobi, in der Totalen lässt sich dann erahnen, dass es noch mehr sind, die alle zusammen ein Wasserjutsu gegen EINE Person alleine machen, um das zu stoppen!

Wie krass!

Doch Madara springt gleich hinterher durch den Dampf und geht auf die Shinobi los, packt sich ein Schwert, und wirbelt wie ein Derwisch durch sie hindurch.

Hmm, soll das jetzt Wind, also Fuuton, symbolisieren?

Nee, Fuuton soll das bestimmt nicht sein, dann vielleicht wirklich dieses Wirbeln? Außerdem, nett auch, man sieht total viel Blutspritzer, und das heißt: es stirbt endlich mal jemand!!! (oh Gott, das hört sich bestimmt voll übel an, aber ihr wisst ja, was ich meine, oder?)

Er bretzelt echt nur so durch die Mengen, dass sich die Balken biegen, und als er einen Allianz-Shinobi mit dem Katana zerschneiden will, geht Gaara rettend mit einer Schicht Sand dazwischen. Danach lähmt er einen Angreifer mit einem Gen-Jutsu. Er hats echt voll drauf, wirbelt und kickt Leute durch die Gegend und bleibt unangetastet.

Derweil naht Naruto mit einem Chou Oodama Rasengan heran, also der Mega-Doppel- und Hardcore-Version davon (für die er ja keinen besonderen Modus braucht) und – wie geil war das denn? – der Tsuchikage erhebt den Boden unter Madara, damit dieser näher an das Rasengan dran gebracht wird!

Sooooooooooooo geil!!!

Das weiß Madaralein natürlich zu vereiteln, indem er seine ganz persönliche Susano’o-Variante heraufbeschwört!!

Woah, wie cool das aussieht! Wieder mal mit vier Armen, der hier aber mit einem geraden Horn nach oben und zwei mächtigen Hauern unter dem Kiefer. In zwei Händen scheint er Lanzen oder Schwerter zu halten, wohingegen Sasukes ja einen Bogen hatte, und Itachis Schild + Schwert.

ACH nee!!! Wo hast du deine Informationen her, aus der "Bild"???

Susano’o bretzelt ebenfalls heftigst durch die Mengen, während Naruto (bzw. einer seiner Doppelgänger) „wenigstens“ Natur-Chakra sammelt, denn Rikudou Moodo geht grad GAR nicht!

Das ist auch so geil, jetzt wo er den Modus echt mal gebraucht hätte, da ist die Kraft ausgeschöpft und er kann nix machen und muss die „leichtere“ Variante, den Sennin Moodo vorbereiten!

Jaaa, Mord und Totschlag, endlich mal richtige Opfer!!

Naruto hat also sein Rasen Shuriken in der Hand, und auch der Tsuchikage und Gaara machen mit: Total putzig, der Tuschikage legt seine Hände auf Gaaras Sand-Kürbis und wendet ein Jutsu an, mit dem Gaaras Sand leichter wird. Ich stell mir das so vor:

Der Sand ist so leicht, dass er durch Susano'o zu Madara hindurchsickern kann - so vielleicht?

Das Bild sieht eigentlich nicht danach aus, aber das scheint mir die Art und Weise zu sein, wie es gemeint war.

Gaara zieht also den legendären Uchiha aus seinem schützenden Skelett hinaus, in die Schussbahn des verheerenden Rasen Shuriken, und!!!

El Rin'negan!!

Madara absorbiert es, genau wie dieser dicke Pain es damals so unzählige Male tat.

Lol, Naruto ist fix und fertig, mit Augenringen und alles! xD

Narutos Entsetzen und gerade aber auch sein Zustand, das kommt echt gut! Er ist ja auch schon total lange am Kämpfen, und was Durchschlagskraft und Geschwindigkeit angeht auch echt ziemlich hart am Limit: Er rennt wie ein Hammerkranker übers ganze Schlachtfeld mit Tajuu Kage Bunshin no Jutsu, er machte zu Beginn diese ganzen neuen Sonderfälle der Rasengans, jetzt wieder Sennin Moodo, also der Kleene ist echt fix und ferit, und das hat der auch mal gebraucht!!!

So, Rin’negan und so… Eigentlich gar nicht so erstaunlich, dass man aus dem Mangekyou Sharingan das Rin’negan erwecken kann, sondern das MUU das weiß!!!! Woher weiß der Typ das??? Argh!!!

Ja, Spaß beiseite, erstaunlich über alle Maßen finde ich das trotzdem, ich hab gedacht, man muss damit geboren werden, Gene und so… Andererseits passt es aber auch wieder dazu, dass wir im Auge des Juubi eben Rinnegan und Sharingan sahen, und der Rikudou Sennin ja seine Augenkräfte an den „Uchiha-Sohn“ weitergab. Also müsste das alles einst zusammengehört haben, und sich irgendwann aufgesplittet… oder so.

Naja, jedenfalls erklärt Madara, dass er die Augen kurz vor seinem Tod erhielt. Die interessante Frage nun ist: Wie zur Hölle stirbt so ein Mega Typ??? Ist er wirklich im Kampf gegen den 1. Hokage gestorben? Wenn ja, dann muss der ja NOCH besser gewesen sein, und dass unter dem Aspekt, dass Madara sogar noch Kyuubi als Unterstützung auf seiner Seite hatte, also sogar 2 gegen 1!

Und wieder wird die Steinplatte unter der siebten Tatami-Matte in diesem Uchiha-Versteck erwähnt. Dort soll das Geheimnis über Madaras Körper stehen! Ob das ein Hinweis auf seine gespaltene Identität bezüglich Tobi sein soll? Ich hab vorhin nochmal länger über Tobi nachgedacht. Wie wir ja alle wissen, hat er sich schon unzählige Male als Madara Uchiha ausgegeben. Irgendwie kann ich mir schwer vorstellen, dass er lügt… Ich weiß nicht, ist so ein Bauchgefühl. Aber was bleiben für Alternativen? Entweder, er lügt wirklich nicht und er IST es… irgendwie. Oder er hat echt ne Klatsche und denkt es nur. Oder er lügt eben 😀 .

Ich würd ja fast eher zur Klatsche tendieren, denn all diese Sachen, wie er über Madara geredet hat, gegenüber Sasuke mit der gesamten Uchiha-, Senju- und Konoha-Geschichte, gegenüber Konan mit den Details aus dem Kampf gegen Hashirama, gegenüber Kakashi, Yamato und Naruto mit dem Rikudou Sennin und dem „Du erinnerst mich an den 1. Hokage, Naruto“, ich weiß nicht, irgendwas fühlt sich da komisch an.

Wie gesagt, ich mag das nicht, das wär mir zu einfach, wenn Tobi „einfach nur“ ein abgespaltener Klon von Madara ist, der dasselbe Bewusstsein, dasselbe Wissen wie Madara hat. Da fänd ich es schon viel interessanter, wenn die Vier wie gesagt (Madara, Tobi, Zetsu und Nagato) damals einen Plan geschmiedet haben, und Tobi WIRKLICH jemand anderes, Eigenständiges ist.

Oh, ich merk ja grad, nicht MUU wusste, dass sich das MS zum Rinnegan weiterentwickeln kann, sondern Kabuto inkl. Orochimaru. -.- Spitzenmäßig, auch nicht viel besser, woher wussten DIE das widerum??? Arrrghhh…! *wahnsinnig werd* Oro wird im Wissen um die Ninjawelt echt sowas von glorifiziert… ich weiß nicht, wie ich das finden soll.

Abschließen tut Kabuto seine zweite Unterhaltung mit Madara damit, dass er sich urst einen abfreut, dass er jetzt ansatzweise die Macht eines Gottes spüren kann, indem er sie unter seiner Kontrolle hat. Madara widerspricht da zwar, da das ihm ja alles gar nicht gehört, sondern alles seins ist (was ja auch stimmt), gegen den nächsten Move kann er sich allerdings trotzdem nicht wehren:

Madaras Susano'o, das Fingerzeichen formt - und zwar zwei! Mit seinen zwei Hälften (die es übrigens aber auch vorher schon hatte)

Jaja, so ist es, schaut euch nochmal die vorigen Bilder von Susano’o an, auf zweien kann man noch sehen, dass es auch da schon zwei Hälften hatte, nämlich auf der Mangastream-Seite 11 (da sieht eine zweite Nase, Mund und Kinn) und 12 (da sieht man das zweite, weiße Auge auf der Rückseite). Ja, also das ist echt mal fett, aber nichts im Gegensatz dazu:

Hebt alle eure Arme in die Luft! Genki....... oh, falscher Manga!!

Oh

mein

Gott!

Wie riesig!!!

Ich hab heute auf der Arbeit meine Manga- und im speziellen One-Piece-Freundin gefragt, ob es bei „denen“ bei One Piece häufig solche Riesen-Sachen gibt (hab ich mir so denken können, da es da ja auch riesen große Leute geben soll), und sie meinte „ja“, und ich antwortete fast mit Stolz, dass das bei „uns“ (also bei Naruto) voll die Ausnahme und VOLL die mega krasse Sache ist!

Also Chibaku Tensei war ja auch schon groß, aber nicht SO groß!

Nun, ist das ein Meteorit? Ich denke ja. Seltsam allerdings find ich die weißen Linien, die von dem untersten Punkt des Brockens ausgehen und sich um den Brocken hochschlängeln. Weiter oben sehen sie aus wie normale Rauchfäden, aber unten sehen sie mehr aus wie Magma-Lava-Zeugs. Was meint ihr?

Ich glaub jedenfalls nicht, dass es Chibaku Tensei ist, denn das war bei Nagato ja an sich nur die schwarze Gravitationskugel, die die Umgebung angezogen hat, und DARAUS hat sich dann der Gesteinsbrocken gebildet. Hier ist aber gleich ein riesen Brocken (und ich glaube nicht, dass Kishi da nen Zeitsprung gemacht hat, das würde einfach nicht passen).

Ja, das könnte weh tun, wenn man das Ding aufn Kopp kriegt.

Bitte von euch in den Kommentaren maximal drei Möglichkeiten, wer das wie abwenden könnte! Wie wird die Situation jetzt ausgehen? Bitte realistisch bleiben und bedenken, dass Naruto es gerade mal eben schnell in den Sennin Moodo geschafft hat, dass der Tsuchikage nen gebrechlichen Rücken hat und dass Itachi nun wieder auch nicht Gott ist… (ja, tut mir leid, Ninjason). Ach ja, und Ino oder Tenten zählen auch nicht xD xD xD !

Wo wir grad bei den Mädels sind: Temaris Gesichtsausdruck auf der letzten Seite ist auch unbezahlbar, TOTAL geil, diese Verzweiflung!

Mann, ich bin echt gespannt, wie diese Meteoritenattacke ausgeht! Ich mach mir auch mal Gedanken zu den maximal drei Möglichkeiten, wollte die aber extra nicht hier reinschreiben, um nichts vorzubelasten.

Ja, und damit sind wir am Ende des Kapitels und auch am Ende des Breakdowns angekommen. Vielleicht schreibe ich im Verlauf der Woche doch ein Update des Tobi-Mythos, wo einfach noch mal alle Fakten und die gängigsten Vermutungen zusammengefasst sind. Vielleicht sollte ich aber auch noch eine Woche warten, weil in der Zeit vllt. schnell noch wichtige Sachen hinzukommen können, genau wie jetzt z.B.. Da lohnt sich eine Woche warten nochmal, und man spart sich höchstwahrscheinlich überflüsslige Nerven und Schreibarbeit.

Ja, dann gehabt euch wohl, meine lieben Leser, und ich bin gespannt, was ihr für Top 3 (oder auch nur eine Möglichkeit) ihr aus der Trickkiste kramen werdet!

PS: Den Adler im letzten Bild übersehe ich jetzt mal gekonnt und unterstelle NICHT, dass Sasuke in der Nähe ist und einschreiten wird…