1 Jahr später…

Damals...

Damals…

Leute, es ist jetzt genau 1 Jahr her, dass Naruto endete. 1 Jahr schon? Das fühlt sich für mich noch gar nicht so lang an… Vermutlich wegen des Zusatzmaterials mit der Geschichte der nächsten Generation, und The Last (den ich gesehen hab), und dem Boruto-Film (den ich aber noch nicht gesehen hab).

Wie habt ihr das Jahr so verbracht? Habt ihr euch noch viel mit Naruto beschäftigt? Habt ihr ein Rewatch oder Re-Read gemacht, oder einzelne Teile/Arcs wieder angeschaut?

Ich muss sagen, über das Naruto Gaiden hinaus habe ich mich kaum mit Naruto beschäftigt. Ich schaue den Anime weiterhin, aber nicht jeden Donnerstag manisch die neueste Folge, hänge auch im Moment wieder ein bisschen zurück. Einige Folgen, mit Gais achtem Tor, waren aber wahrlich ein Augenschmaus und es gingen echt geile Sachen ab! Manche Folgen haben aber auch wiederum enttäuscht. Also durchwachsen wie eh und je.

In der Zwischenzeit war mein sonstiger Anime-Konsum recht wenig. Ich habe Fate/stay night und Fate/zero geguckt, und zum Geburtstag diesen Monat habe ich mir Aku no Hana (deutsche Lizensierung) gewünscht, das werde ich dann definitiv nochmal rewatchen, das war echt genial 😉 !

Zur „Feier des Jahres“ habe ich mir heute nochmal die 2 letzten Breakdowns (700 + 699) durchgelesen + alle Kommentare. Das war sehr schöne Nostalgie, sich nochmal komplett in das Gefühl vom letzten Jahr reinzuversetzen 🙂 ! Kann ich euch nur empfehlen…

Nun denn, gehabt euch wohl!

Eure:

Aeris

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

21 Kommentare zu “1 Jahr später…

  1. Ich muss leider sagen, dass es selbst bei mir mit Naruto momentan kompliziert ist. Durch den Boruto Film war die das erste Halbjahr von 2015 noch sehr gehyped und hab selbst bei dem Chuuninprüfungsfillerarc jede Woche gespannt den Anime und alle Neuigkeiten verfolgt.
    Aber als der Anime dann nach nur 6 Canon-Folgen wieder angefangen hat zu fillern und momentan mit der Jiraiya-Novel-Tsunade-Traumstory einen neuen Tiefpunkt erreicht hat, ist es seit 1-2 Monaten so, dass ich seit über 5 Jahren Naruto nicht mehr exakt um 12/13 Uhr Donnerstags schaue, sonder meist erst am Wochenende.
    Noch dazu kamen 2 lange Diskussionen, die mich mit Leuten aus dem Internet bezüglich der Animation hatte, und die mir sehr negativ im Gedächtnis geblieben sind. Seitdem muss ich bei Naruto immer daran denken und das drückt die Begeisterung für Naruto auch noch mal stark.
    Daher mache ich, außer ein paar Tage nach erscheinen den Anime schauen und dann Review schreiben + Die Stafflisten jeden Monat zu checken, nichts wirklich mehr Naruto-bezogenes – leider.

    Ich hoffe, dass Storm 4 im Februar und eine Fortsetzung der Mainstory im Anime den Hype noch ein letztes Mal bei mir entflammen können, weil es ist mir schon sehr wichtig, dass es nicht mit solch negativen Gefühlen zuende geht. Dafür liebe ich die Serie einfach zu sehr :/

  2. Der Boruto Movie ist übrigens schon verfügbar 🙂

  3. Ninja of Chaos sagt:

    Ja, mann! Die Zeit rast echt wie verrückt. Kaum zu glauben, dass das alles schon so lang her sein soll. Ich gucke auch noch den Anime (Juubidara hab ich mir auch noch gegeben), aber irgendwie packen mich die Fillerfolgen nicht so sehr und da hab ich auch einiges übersprungen (so sehr ich mir auch einrede, dass es schlechter als Kaguya eh nicht mehr kommen kann). Naja, irgendwie habe ich jetzt beim Anime mehr denn je das Gefühl, dass es nur Geldmacherei von den Produzenten ist, das jetzt noch so viel gefillert wird, obwohl der Manga bereits 1 Jahr lang beendet ist und somit die Ausrede, dass Selbiger nicht eingeholt werden darf, verfällt.

  4. Aeris sagt:

    @Ninja of Chaos: Ja der Eindruck drängt sich schon auf… 😦
    „so sehr ich mir auch einrede, dass es schlechter als Kaguya eh nicht mehr kommen kann“ ->xD 😀 😀

    @narutofreak: Ja da ist es echt schon weit gekommen, wenn gerade du auch schon so „ausgelaugt“/ermüdet bist… 😦
    Ein schlechter Jiraiya-Filler? Oh man, das ist doch einer meiner Lieblingschars…… 😦 Doof.
    Was waren denn das für niederschlagende Animations-Diskussionen?

  5. @Ninja of Chaos

    Mir ist das auch rätselhaft. Geld glaube ich eher weniger, denn ausser durch die Filme verkauft sich Naruto sehr schlecht und auch die TV Ratings sind rückläufig. Fehlt nicht mehr viel, dann sind wir bei den Zahlen, wo Bleach abgesetzt wurde. Also rein von den Zahlen her machen sie dickes Minus, aber da sind halt nicht die Einnahmen von Merchadising mit bei, die bei Animeserien die tagsüber laufen den größeren Teil des Umsatzes ausmachen, also es könnte höchstens sein, dass eben dadurch noch etwas Geld verdient wird.

    Meine Vermutung ist, dass sie Zeit für die guten Animatoren schinden, die vorher noch an den Filmen gearbeitet haben, damit diese das Naruto-Finale animieren können. Aber wenn ich mir das neue Opening so anschaue, dann hab ich das Gefühl, dass sie Naruto trotzdem noch bis Oktober 2016, also bis zum nächsten Opening strecken wollen, obwohl das selbst für 1-2 Sakugafolgen zu viel Zeit wäre….

    Sind die echt so verzweifelt, dass Naruto ihre einizige übriggebliebene Endlosserie ist? Aber selbst dann: Würde es nicht mehr Sinn machen die Mainstory zu beenden und dann mit dem Hype und dem Erfolg des Boruto-Movies mit NextGen Original-Storys anzufangen?

    @Aeris

    Es ist nicht wirklich eine Story über Jiraiya – Eher eine Story, in die sie sich momentan selbst total verennen.
    Es geht eigentlich um Tsunade, die im Mugen-Tsukuyomi gefangen ist. Sie träumt davon, dass sie die Geschichten des Uzumaki Naruto liest, also die Fortsetzungs-Novel, die Jiraiya in den Sinn gekommen ist, als er im Meer versunken und gestorben ist.
    Also im Traum gegen wir ins Tsunades Gedankenwelt aus der Novel, in der einiges anders ist. Und daraus machen sie jetzt einen ganzen Arc, in dem alles random zusammengeowrfen wird, was cool sein könnte, ohne dass es aber Relevanz zu der eigentlichen Story hat. Zum Beispiel sind Narutos Eltern noch am Leben und den Uchiha-Clan gibts auch noch. Wird alles in einer Folge vorgestellt, hat aber dann nichts mehr mit der Story zu tun. Dann muss er mit den uns bekannten anderen Genins eine Suchmission machen, wo auf einmal Akatsuki-Mitglieder auftauchen. Aber Part1 Naruto gibt Hidan mit Naruto Rendan 1Hit. Dann kommt auf einmal ein neuer Tobi, diesmal vom Hyuuga-Clan, wo aber schon seit dem ersten Auftauchen klar ist, wer hinter der Maske steckt. Dann kommt Neji dazu und die Story geht um den Hyuuga-Clan und die Vergangenheit von Nejis Vater. Nebenbei geraten so kleine Kinder in eine Höhle und Nagato, Yahiko und Konan kämpfen 2 Folgen gegen Unterwassermonster um die Kinder zu beschützen, aber das hat auch weder was mit der Hyuuga-Story zu tun, noch was mit Naruto, um den es ja eigentlich in der Novel gehen sollte.

    Also kurz gesagt: Es gibt viele erzählerische Ebenen mit bekannten Charakteren in ungewohnter Umgebung, aber ohne wirkliches Ziel oder einen Kern. Das macht es unnötig konfus der Story zu folgen, weil hinter vielem einfach kein Sinn steckt und es auch in der Story nicht weiter wichtig ist.

    Da wünsche ich mir echt die alten Filler zurück, die waren im Gegensatz zu dem jetzigen Arc zig mal besser und haben zumindest eine ausgearbeitete Geschichte gehabt, auch wenn vieles eher auf Cliches basiert hat.

    Bezüglich der Diskussionen: Ich glaube, das ist eher ein psychisches Problem bei mir. Ich verstehe mich mit den Personen eigentlich ganz gut und wir sind auch friedlich und vernünftig auseinandergegangen, haben mittlerweile sogar auch wieder kurz über Anderes geschrieben, aber es war mir damals einfach nicht möglich das richtig rüberzubringen, was ich aussagen wollte.

    Ich hatte erwähnt, dass ich vermute, dass es an den Animatoren liegt, dass jetzt so viele Filler bei Naruto kommen und hatte auch ein paar Namen genannt von den besonders guten genannt, die halt an den Filmen vorher noch gearbeitet haben und dann kam es halt zur Diskussion darüber. Aber die fanden halt Episoden wie zB Madara vs Allianz nicht gut und meinten, dass das nicht bedeutet, dass es auch gut aussehen wird, wenn ein guter Animator etwas animiert. Die Freunde von denen fanden solche Episoden ja auch alle scheiße und ich kam mir so vor als ob sie denken, dass ich Blödsinn erzähle. Da habe ich dann gegen gehalten, weil ein Sakuga-Animator zB. nicht einfach total grottig zeichnet. Dann kam natürlich Naruto vs Pain oder der Chikara Arc zur Sprache und als ich dann gesagt habe, dass das ja der Stil des Animator/Animation Director ist und das halt nicht jedem gefällt, aber die Animation an sich viel flüssiger und hochwertiger war als üblich, da hat es sich dann angefangen im Kreis zu drehen. Mein Gegenüber war genervt, dass ich scheinbar alles mit Animatoren rechtfertige und die Serie wie ein Fanboy verteidige (Mein Nickname hat auch nicht gerade geholfen) und ich hab legendlich versucht den Unterschied zwischen Animations-Qualität und Animations-Stil zu erklären. Es hat auch nicht geholfen, dass dann Aussagen gemacht worden sind wie zB. dass die Openings eh alle outsourced sind, weil die ja immer so komisch aussehen oder ähnliches und wenn ich dann mit Quellen das Gegenteil erklärt habe, dann kam nur, dass die Person das nicht interessiert und damit eh nix anfangen kann.

    Naja, das zog sich dann den ganzen Tag so bis abends und irgendwann hab ich es dann sein gelassen, weil es einfach zu nichts geführt hat. Ist jetzt bestimmt schon über 2 Monate her, aber ich denke jeden Tag daran Egal, ob ich in ner anderen Serie eine gut animierte Szene sehe, oder ob es direkt um Naruto geht, alles erinnert mich immer an diese Diskussion; es ist das Letzte an was ich denke, wenn ich schlafen gehe und das Erste an was ich nach dem Aufstehen denken muss. Ich hasse es, wenn mich etwas Unnötiges, was längst geklärt ist, so penetrant verfolgt. Ist leider nicht das erste Mal >.<

  6. Ninja of Chaos sagt:

    @narutofreak1412:
    Ich kann dich verstehen. Genau so unglaublich verarscht habe ich mich auch gefühlt bei der „Wenn du einen richtigen Krieg haben willst, dann musst du was Anderes lesen!“-Diskussion in einem anderen Forum. Ging um Naruto und dass nicht genügend namentlich bekannte Charaktere in diesem sogenannten „Krieg“ gestorben waren. Besonders aufgeregt hat mich ja die Sache mit Guy, dass er trotz der Benutzung der acht Tore weiterleben durfte. Diese Diskussion hätte mich fast dazu gebracht, nichts mehr mit Naruto für den Rest meines Lebens zu tun haben zu wollen. Die Wut-Phase hat ca. ein halbes Jahr angefangen, ein Glück, dass ich mich mittlerweile wieder eingekriegt habe.

  7. Ninjason sagt:

    Mit Naruto habe ich nur am Rand zu tun gehabt – klar, ich habe den Gaiden gelesen, aber der war irgendwie vorbei, bevor er angefangen hatte. Größer als Akatsuki, eine andere Dimension, Setting mit Sakura und der Ausfragerei und ich dachte schon, jetzt hole ich tief Luft und tauche nochmal in ein „spannendes Abenteuer“, aber dann war’s schon zu Ende.

    Hm… One Piece ist ziemlich geil dieses Jahr, das tröstet mich wöchentlich, aber zB Tokyo Ghoul Re: packt mich immer noch nicht richtig. Ich glaube das wird auch nichts mehr.

    Neue Serien… Dafür hatte ich dieses Jahr überhaupt keien Zeit, aber ich schaue mich mal um, was es so gab. Vllt finde ich ja doch was für mich, das ich mal wieder schauen kann. Shingeki geht ja erst nächsten Sommer weiter (als Anime).

  8. Aeris sagt:

    @narutofreak: Ui, solche „Gedankenkarrussel“-Dinger habe ich auch häufig. Wache nachts kurz auf, nur zum Umdrehen oder so, eigentlich willste direkt wieder einschlafen. Aber dann geht’s los. „Worüber ich heut mit meiner Schwester telefoniert hab, wie machste das jetzt an Weihnachten, die Situation neulich auf der Arbeit“ – eigentlich alles keine großen Dinger, teils schon geklärte Sachen, teils Kleinigkeiten, und trotzdem hört der Kopf nicht auf zu rattern. Neeeeeeeervig!

    Zum Inhalt bei dir: Hui, klingt anstrengend. Vor allem, wenn die Leute dann bei bestimmten Beweisen auf einmal doch kein Interesse mehr haben… :/ Naja, Schwamm drüber, das vergeht, und ist ja eigentlich durch, wie du sagst.

    @Ninjason: Sah, das Gaiden war schneller zu Ende als man den Titel laut aussprechen konnte, irgendwie.

    Ich hab auch noch so viele Anime auf der Liste, mal gucken, wann mich die Muse für den nächsten packt:
    -Monster wollt ich immer mal gucken, da hat sogar mein Freund Interesse dran
    -in Kill la Kill wollt ich mal reingucken, weil das so gehyped war
    -Gurren Lagann
    -Berserk – aber da weiß ich immer noch nicht, „was ich da gucken muss“, wegen Anime/Film/Manga-Unterschieden
    -Space Dandy wollt ich mal reingucken
    -Samurai Champloo
    -Tokyo Ghoul
    Ja, und bestimmt noch einige andere, die ich jetzt vergessen habe. ^^

  9. Ninjason sagt:

    Ich bin irgendwie auch kein Animeschauer… (mehr?)
    Ich störe mich ja schon beim Lesen an den ganzen unnötigen Einspielereien, Fanservices, etc. WEnn ich mir da noch Filler geben muss…

    Ich habe 2014 extrem viele Anime geschaut, die ich alle von Anfang bis Ende direkt durchgezogen habe, die 1-2 Staffeln à 12 Folgen hatten und gut war.

    Seitdem grase ich immer mal wieder die Bibliotheken der Seiten durch, finde aber absolut nichts was mich anspricht.

    Ich will etwas NEUES sehen. All die blablas und „Zero to hero“ und „Magical Girl“ und „DailyLife mit Schuss verrückt“ geben mir nichts, ich schaue seit den Mitt-90ern Serien, das kenne ich irgendwie alles schon… Es sind irgendwie (auch in den Mangas) IMMER FUCKING IMMER die gleichen Motivationen, das stinkt mich echt an. Dieselben Helden in jeder Serie, ich bin so frustriert. Ich kann die Helden schon nicht mehr ausstehen… Eren aus Shingeki, Naruto aus Naruto, Haise aus Tokyo Ghoul Re, Alle blenden sie für mich zum selben Amalgam-„Blabla ich will meine Familie/Freunde beschützen Blablbla“

    … Seufz.

    Das neue Digimon will ich mir reinziehen, wenn es kommt.

  10. shizuee sagt:

    @ninjason: Ich weiß nicht, ob du bereits von dem Manga gehört hast, aber ich würde dir gerne „Ajin“ ans Herz legen. Es gibt momentan 34 Kapitel mit monatlichem release und es wurde vor einiger Zeit angekündigt, dass sowohl ein Anime, als auch eine Trilogie an Filmen diesbezüglich herauskommen wird. Ajin gefällt mir persönlich sehr gut, da der Hauptcharakter ziemlich egoistisch und „faul“ ist. Er will nicht die Welt retten, er hat keinen Bock, den Bösewicht aufzuhalten. Er kümmert sich einzig und allein um sich selbst und versucht einfach der Story aus dem Weg zu gehen. In ajin geht es um so genannte „demi humans“, welche, auch wenn man sie wiederholt umbringt, immer wieder aufwachen. Sie sind jedoch auch keine Zombies oder etwas in die Richtung. Die Regierung versucht diese Ajins zu fangen und will Versuche an diesen durchführen. Der Bösewicht ist meines Erachtens einer der besten Antagonisten in Mangas, die ich seit langem gelesen habe.
    Ich würde liebend gerne mal deine Meinung und natürlich die von anderen über Ajin hören.

  11. @Aeris Bei Berserk die Serie von 1997 erzählt den Manga von Anfang an, allerdings ist der Anime nicht so brutal wie der Manga und es werden auch einige Charakter- und Story-Details weggelassen. Noch dazu ist die Animation nicht so gut, da hätte man einiges mehr rausholen. Ein offenes Ende, gerade da wo die Story wirklich anfängt Fahrt aufzunehmen, tut das übrige. Also ich kann die Anime-Adaption nicht empfehlen, da sollte man lieber zum Manga greifen.

    Die 3 neuen Golden Age Arc Filme haben nichts mit der alten Anime-Adaption von damals zu tun, sondern sprechen eher die Manga-Leser an. Es wird ein Arc aus Band 4 bis Band 12 erzählt und als Filme ist auch die Animation entsprechend nice (wenn auch etwas viel CGI). Der Soundtrack ist besonders episch. *Shiro Sagisu Fan ist*

    Also entweder du nimmst die Abstriche hin, schaust dir den alten Anime an und bildest dir einfach als Nicht-Manga-Leser eine Meinung dazu, oder du liest gleich den Manga und gönnst dir dann die Filme.

    Mehr als die beiden Sachen gibt es zu Berserk ja auch animetechnisch garnicht.

    Space Dandy (hast du das von mir?) ist eher was für Animations-Fans mit nem Haufen Sakuga-Animation. Jede Episode ist in sich abgeschlossen und hat kaum Relevanz zu anderen Episoden, da jede Episode von einem anderen Sakuga-Direktor stammt und somit ihren ganz eigenen Stil hat.

    KillLaKill und Gurren Lagann sind typische Hiroyuki Imaishi Anime im Trigger-Stil, also Sakuga-Animation, sehr viele schnelle Cuts, verrückte WTF-Szenen, viel Epicness sowohl in der Aufmachung als auch im Soundtrack, aber für Imaishi typisch auch viel Fanservice (besonders in KillLaKill, aber von beiden Geschlechtern).

    Monster kann ich dir echt empfehlen, ich glaube das ist so ein Anime, den du richtig gut finden könntest.

    Zu Tokyo Ghoul sag ich mal nichts, da hast du mit Ninjason ja jemanden, der sich noch viel besser mit dem Universum auskennt als ich.
    Aber falls du dich am Ende dazu entschießen solltest den Anime zu schauen, dann nimm auf jeden Fall die unzensierte Version. Hatte damals erst zur zensierten TV-Fassung gegriffen und konnte da manchmal den Action-Szenen nicht mehr folgen, da teilweise 70-80% des Bildes mit Schwärze überdeckt war.

  12. Ninjason sagt:

    @Shizuee
    alles klar, schaue ich mir an.
    Was ich gerade begonnen habe, ist Happiness (Vampistory) und Monster x Monster.

    Beide fangen schwerfällig an, Monster sogar EXTREM schwerfällig, aber ich habe Hoffnung.

  13. Ninjason sagt:

    ok, bin durch mit allen bisherigen Aijin-Chaptern.

    Ich muss ein bißchen darüber nachdenken, dann melde ich mich zurück.

  14. shizuee sagt:

    Okay, hatte nicht erwartet, dass du so schnell fertig wirst. Nimm dir die Zeit, bin mal gespannt auf deine Meinung.

  15. Niemand sagt:

    http://www.shonenjump.com/next_generation/

    „Die Kuh wird wieder gemolken.“ Ich wiederhole: „Die Kuh wird wieder gemolken!“

  16. Konbu sagt:

    Aaach, ist das lange her, seit ich das letzte Mal hier war. Ich habe das Interesse am Manga schon deutlich vor dem letzten Kapitel verloren, immer seltener gelesen und die letzten Ereignisse des Krieges dann nur noch aus zweiter Hand mitgekriegt. Das letzte Kapitel habe ich mir dann aufgrund des allgemeinen Aufschreis doch noch reingezogen, was mich nur darin bestätigt hat, jetzt die Finger davon zu lassen.
    Aber das ist jetzt auch nicht die große Enttäuschung. Ich konnte mich für die meisten Charaktere und auch den gesamten Shounen-typischen Story-Überbau (zero to hero trifft es gut) sowieso nicht langfristig begeistern und habe mich schnell auf bestimmte Charaktere eingeschossen. Die zeichne ich immer noch regelmäßig, illustriere Fanfiction und feiere mit den entsprechenden Fans meine eigene Party 🙂
    Obwohl man schon merkt, dass das Interesse an Naruto allgemein abflaut.
    Im letzten Jahr habe ich dann noch Kuroko no Basuke zu Ende geschaut. Ein leichter Basketball-Anime, aber sehr unterhaltsam mit witzigen Charakteren. Das heißt bei mir schon was, weil mich Basketball sonst null interessiert.
    Und natürlich Vagabond! Das würde ich unbedingt jedem empfehlen, der sich für Samurai und japanische Geschichte interessiert und einen episch gezeichneten Manga lesen will.
    @Aeris: Ja, schau dir Samurai Champloo an, den Anime fand ich auch sehr cool!

  17. Aeris sagt:

    „Bestimmte Charaktere“, na, wen du daaaaaaaaaaaamit wohl meinst? 😉 😉 😉
    Wo ich dich hier grad „an der Strippe“ hab: Ich hab mir übrigens neulich Aku no Hana auf deutsch gekauft und rewatche das jetzt – auf deutsch! Das ist totaaaaal gut synchronisiert!! So richtig natürlich und realistisch, nicht so aufgesetzt, wie Schüler hat „mitn’ander labern“ 😉 !

  18. Konbu sagt:

    Merkst du, wie ich mich zurück gehalten habe?? 😉 Hahaha!
    Krass, auf deutsch gibts das auch? Und dann auch noch natürlich synchronisiert! Das klingt echt gut. Ich fand es auf Japanisch ja schon sehr authentisch, sowohl die Bewegungen und Gesichtsausdrücke der Charaktere als auch die Synchronstimmen.

  19. kleines13 sagt:

    Das war so hammer ich hab mir auch in den letzten Tagen den Anime angeschauten den ich mal bei Folge 333 abgebrochen hatte. Es ist schade, dass er so viele Filler hat das er immernoch nicht ferig ist aber hab dann halt ab dort wieder den Manga gelesen. Dazu hab ich mir die ganze zeit das Lied angehört bzw. diese AMV angeschaut. https://www.youtube.com/watch?v=dptCEbSODGk da kommen so viele Emotionen hoch ich muste so oft fast weinen und hab auch an gewissen stellen geweint. Ich hab das ganze wieder kommplet gefühlt. Die spannung mit den letzten Kapiteln alles ist wieder hochgekommen, da war es auch so schön perfeckt einige deiner Breakdowns zu lesen besonders dieses letzte hat es so schön abklingen lassen. Für mich ist Naruto beim Kapitel 699 geendet. Es war schön und so ergreifend für mich ein gelugenes Ende. Alles was danach noch gekommen ist sehe ich eher als Prolog von einer Geschichte. Was nicht heisst, dass es schlecht ist ich fand es gut zu sehen wie sie sich ihre eigenen Familien gegründet haben oder einfach ihren Weg ins Erwachsenensein forgeschritten sind. Ich Blick dem Ende immernoch mit einem Weinenden und einem Lachenden Auche entgegen. =) -.-

  20. kleines13 sagt:

    Ich hab noch was wichtiges zu erwähnen. Nähmlich möchte ich mich für alle die diese Seite Aufgebaut haben, gestaltet haben und jetzt noch in schuss halten bedanken. Es ist eine riesengrosse Freude hir vorbei schauen zu können und wieder in alten Erinnerungen zu schwelgen. Auch möchte ich sagen, dass ich eher eine von den stillen mitlesern bin und mich nie wirklich in Kommentaren beteiligt habe, ich aber dennoch all eure Arbeit super fand und finde. Macht weiter so und veröfentlich den einen oder anderen Artikel über Naruto oder sonst was Anime/ Manga oder Japan bezodgenes. Ich persönlich schaue immer wieder auf die Seiten und freu mich immer riesig wenn es mal was neues zum lesen gibt. =)

  21. Aeris sagt:

    Hi kleines13! Aaaaaawww, das klingt ja super süß und herzig ^^ !! 🙂
    „Für mich ist Naruto beim Kapitel 699 geendet. Es war schön und so ergreifend für mich ein gelungenes Ende. Alles was danach noch gekommen ist sehe ich eher als Prolog von einer Geschichte.“
    -> Gut beschrieben, so ungefähr fühlt es sich für mich auch an.

    Bitte bitte, danke danke! 🙂

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s