Bitte lest… „Pastel“

Zur Artikelserien-Übersicht

Hier klicken, um zur Artikelserien-Übersicht zu kommen

Hier klicken, um zum Kategorien-Lexikon zu kommen

Hier klicken, um zum Kategorien-Lexikon zu kommen

Hallo Leute, Ninjason hier und heute stelle ich euch ein weiteres kleines Stück Emotion vor, das ich selber mit Manga verbinde, denn das hier ist einer der wenigen Romantik-Manga, den ich gelesen habe.

Pastel

Eine Version des ersten Bandes

Eine Version des ersten Bandes


Autor, Kategorien und Umsetzungen:

Romance, Comdey, Slice of Life, (Eigentlich Shounen, aber das ist eher an alle gerichtet)

Pastel ist ein Manga von Toshihiko Kobayashi und eine romantische Komödie. Ich habe öfter gelesen, dass Pastel sich wie seine weiteren Manga lese, nur viel länger sei.
Pastel selbst ist eine noch nicht abgeschlossene Mangaserie, die 2003 begonnen hat und derzeit 37 Bücher (ca. 130 Chapter) hat.
Ich selbst habe den Manga 2008 gelesen und dann irgendwann aufgrund der unregelmäßig erscheinenden Kapitel aus den Augen verloren – seit 2008 sind nur ca. 20 Chapter hinzugekommen, was sehr schade ist.

Worum geht’s?

Titelbild von Chapter 70

Titelbild von Chapter 70 mit dem weiblichen Hauptcharakter Yuu

Pastel ist der typische Romantik-Manga, der wohl eigentlich an Jungs gerichtet ist.
Das heißt, Boy meets Girl, wunderschön, verliebt sich und durchläuft jede alberne Panne von „Hups, du bist ja nackt“, zu „wie sage ich dir, dass ich dich liebe?“
Das ist manchmal etwas albern, aber immer total liebenswürdig und glücklich.

Die Story dreht sich um den zu Beginn sechzehn Jahre alten Mugi Tadano, der in einer eeecht schönen Küstenstadt und zwar in „Onomichi“, einem Vorort von Hiroshima wohnt und sich bei seinem ersten Zusammentreffen mit ihr in die schöne und fremde Yuu Tsukisaki verliebt, die (Oh Wunder), zufällig ab sofort in seinem kleinen Häuschen auf dem Berg mit ihm zusammen wohnen wird.
Da Mugis Vater meist über lange Strecken fort ist, wohnen die beiden zusammen mit Yuus kleiner Schwester wie eine kleine Familie zusammen, was den Vorlauf für ihre Romanze gibt.

Aus dem Blog "A Foreigner's Tale in Japan" und dem Post "Pastel~! Onomichi~!" (für Originallink klicken)

Aus dem Blog „A Foreigner’s Tale in Japan“ und dem Post „Pastel~! Onomichi~!“ (für Originallink klicken)

Der Manga ist total schön und total verträumt gezeichnet und bildet sein Vorbild, das echte Onomichi, in dem der Autor des Manga tatsächlich aufgewachsen ist, wirklich 1 zu 1 ab.

Falls ihr mehr dieser wirklich schönen Bilder sehen wollt, findet ihr diese über den folgenden Post eines Japan-Reiseblogs, das unter diesem Link zu finden ist.

Chu.

Wusstest du schon… Das Soundwort für einen Kuss ist „Chu“.

Zudem ist die Liebesgeschichte der beiden und all ihre Pannen und Drumherums und Freunde und das Älterwerden und sich Näherkommen auch einfach echt schön und warmherzig mitzuverfolgen. Dieser und der Manga, den ich das letzte Mal vorgestellt habe, waren so meine ersten echten Mangaerlebnisse außerhalb der traditionellen Shounen-Manga (Dragonball und so) und die Tatsache, dass ich jetzt hier an einem Mangablog darüber schreibe, würde ich den beiden Stories und ihren wirklich zum Eintauchen präsentierten Geschichten zu großen Teilen zuschreiben.
Der Manga hat viele Szenen, die ich heute als Fanservice beschreiben würde, denn er richtet sich an jugendliche Jungs, wobei ich finde, dass die Story selber, die Entwicklung der Charaktere und ihrer Beziehung eher etwas für Mädchen ist – in jedem Falle ist es eine gute Mischung, in der jeder, der Romance-Manga lesen möchte, eine wunderschöne Geschichte mit zwei verliebten Charakteren finden sollte, die irgendwie über die klassischen Umwege durch das Kuddelmuddel finden, das eine Beziehung ist.

Pastel 04

Ist es nicht echt schön?

Heute keine Umfrage in meiner Vorstellung.
Aber sagt mir gerne, was ihr von der Vorstellung haltet, vom Manga haltet und ob euch so etwas anspricht (oder auch nicht) und warum (nicht).
Ich kann euch nur auf einen schönen und liebevollen Manga stoßen, lesen müsst ihr ihn selbst und das lege ich euch tatsächlich an’s Herz.

Ninjason

Advertisements

Über Ninjason

Ich bin ein Anime- und Manga-Fan, der unter anderem auf der deutschen Naruto-Wikia sehr aktiv gewesen ist und derzeit mit einer weiteren Autoren-Partnerin am Blog "Ramen-Chan" schreibt, wo wir uns mit Naruto auseinandersetzen. Nebenbei entwickle ich unter "Ninjason.de" ein Naruto-RPG für den PC, das mittlerweile ca. 50 Std. Spielzeit umfasst.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s