Bitte schaut… „Muromi-san“

Zur Artikelserien-Übersicht

Hier klicken, um zur Artikelserien-Übersicht zu kommen

Hier klicken, um zum Kategorien-Lexikon zu kommen

Hier klicken, um zum Kategorien-Lexikon zu kommen

„Namiuchigiwa no Muromi-san“

Takurō Mukōjima und Muromi

Takurō Mukōjima und Muromi

Hallo Ramen-chan,
hier ist wieder Ninjason und heute stelle ich euch gleich zwei sehr lustige Animeserien vor – beide sind sehr kurz (nur eine Staffel) und sehr lustig.
Hier geht es um „Muromi-san“, auf dem Partner-Artikel um „A-Channel„.


Autor, Kategorien und Umsetzungen:

Parody, Slapstick-Comedy, fast-Ecchi, Shounen

„Namiuchigiwa no Muromi-san“ (‚波打際 の むろみさん‘ deu.: Muromi-san an Land) ist ein Manga von Keiji Najima.
Seit 2009 gibt es 12 Kapitel à 7 Seiten, also ein sehr kurzes, aber lohnenswertes Vergnügen, auch wenn der Manga offiziell noch läuft.


Thematisieren werde ich aber den Anime, der hat nur eine Staffel mit 12 Folgen à 12 Minuten (10 ohne Intro/Outro und Vorspann) und ein OVA, das einen Flashback auf eine Story vor mehreren (Millionen?) Jahren zeigt, ebenfalls ca. 12 Minuten lang.
Der Anime nimmt die wenigen, sehr kurzen Kapitel des Mangas komplett auf und dichtet im selben Humor hier und da noch ein paar Minütchen hinzu.

Worum geht’s?

Takurō Mukōjima ist ein Jugendlicher, der gerne angelt. Jeden Tag (nach der Schule?) und das an einem ganz bestimmten Steg.
Muromi-san 06
Muromi-san 03

Eines Tages angelt er dabei versehentlich die völlig behämmerte Meerjungfrau Muromi (synchronisiert von Yukari Tamura, der Stimme von Tenten), die ihn ab dann nicht mehr in Ruhe lässt und ihn täglich am Steg mit immer neuen, albernen Ideen und Gemütstimmungen erwartet und ihm den Angelspaß vermiest.

So landet sie noch ein paar Mal versehentlich/absichtlich an seinem Haken, frisst seinen Köder, teilt ihre Muschel-Handynummer mit ihm und schreit ihn am nächsten Tag an, dass er ihr nicht geschrieben hat, bringt ihre Freundinnen mit, die ebenfalls immer mal wieder an der Angel landen…

Seestern-Shuriken

Seestern-Shuriken

Die Serie hat kein vorgeschriebenes Ziel, der Zuschauer soll einfach nur gemeinsam mit Takurō Muromi und alle ihre verrückten Freunde kennen lernen.

Der Humor ist dieser typische Airhead-Humor, wie man ihn aus dem „Rock Lees Springtime of Youth“-Manga kennt – absolut bescheuerte Ideen, sofort umgesetzt ohne nachzudenken und dann mit den abgedroschensten Ergebnissen, die man sich vorstellen kann.
So sind beispielsweise alle Szenen, die ihr im Intro oben sehen könnt, vollkommener Quatsch ^^ (Reingelegt!)
Natürlich ist Muromi niemals im Weltall, um einen gewaltigen Kometen aufzuhalten, der auf die Erde zurast, aber dass die das echt zu ihrem Intro gemacht haben – und dass Muromi dabei auch noch scheitert, weil sie beim Gegendrücken den Selbstzerstörer -Knopf drück, sind einfach herrlich.

Muromi selbst ist bereits mehrere hundert Millionen Jahre alt, leicht naiv und sehr impulsiv.
Sie interessiert sich sehr für Menschen und das Leben an Land (siehe Titel) und hat so ziemlich alle Episoden der Menschheitsgeschichte miterlebt und ihre Finger sogar darin gehabt.
Über die zwölf Folgen lernen wir ihre Erfahrungen und Anekdoten, aber auch weitere Meerjungfrauen sowie ihren Kappa-Kumpel und einige weitere mythologische Wesen (Harpye, Yeti, Leviathan…) kennen, die alle zusammen eine lustige, bunte Truppe absolut verrückter Meeresbewohner darstellen, die Takurō das friedliche Angeln zunichte machen.

Was ist gut?

Humor

Muromi hasst Meeres-Säugetiere ^^

Muromi hasst Meeres-Säugetiere ^^

Der Anime hat eine gewisse Leichtigkeit, denn Muromi ist total bescheuert.
Sie ist einfach komplett hirnrissig und das macht sie so unfassbar witzig.

Ich meine – echt – Muromi ist dermaßen lustig, dass ich Tränen gelacht habe!
Sie hat ein paar geniale Macken, zum Beispiel hat sie einen unheilbaren Hass auf Meeres-Säugetiere, da „das“ eine Meereswesen, das vor mehreren hundert Millionen Jahren an Land ging und damit die Landbevölkerung schuf, sie im letzten Moment vor dem Landgang sitzen gelassen hat, um mit einer anderen „heißen“ (NOT, lol) Meeressäugerin abzuchillen.
Wann immer Muromi-san also Wale oder Delphine sieht, verpasst sie ihnen einen hasserfüllten Punch, greift in ihren Körper hinein (wtf?) und zersmasht ihre Rippen.

Jaja, die Rache einer betrogenen Seele…

Spiel mit dem „Ecchi“-Genre
1378070546238
Muromi-san ist mit Sicherheit kein Ecchi-Anime.
Der Anime hat aber einige echt dreckige Stellen, in denen er bewusst mit der Kategorie Ecchi herumspielt und provoziert.

Ich glaube, das Bild oben sagt schon alles… diese Szene hat einige Variationen, die den „Genuss“ der Gurke über verschiedene Interaktionen mit Mund und Händen darstellt – don’t get me wrong: die Szene ist FREA-KING lustig und ich saß echt am Bildschirm und dachte nur WTF o.O – mit Tränen vor Lachen in den Augen.
Also – kein Ecchi, aber das da ist echt… ohne Worte.

Ähnlich ist es mit der Beziehung zwischen Muromi und ihrer Freundin Fuji-San. Fuji ist glaube ich, ein wenig in Muromi verknallt, auf jeden Fall hatte Muromi wohl vor Jahrhunderten mal eine total schöne Flosse, die Fuji sehr schön fand. Weil sie aber jetzt ständig bei den Menschen an Land unterwegs ist, sieht sie inzwischen sehr mitgenommen aus und Fuji wünscht sich nichts sehnlicher, als dass Muromi aufhört, an Land zu kommen und ihre Flosse auf dem Boden hinter sich herzuschleifen. Allerdings reagiert Muromi auf Fujis Kommentare stets hiermit:

tumblr_mmc8e3OuxB1qd2mamo1_500

Tit Slap!

Eine „zärtliche“ Berührung, die Fuji ganz und gar nicht zu stören scheint, denn allem Anschein nach ist sie masochistisch veranlagt.

So stört sie auch ein, ääh „herzliches Drücken“ nicht:

Autsch?

Mountain of Pain

Und sie ist stets sauer, wenn Takurō eingreift, um Muromi davon abzubringen, Fuji wehzutun.
Generell gibt es viele solcher Szenen, die sich mit sexuell oder Rauschmittel-induzierter Ekstase beschäftigen, oder darauf anspielen:

Muromis Lebensgeschichten

Irgendwie ist Muromi in alles verwickelt, was die Menschheitsgeschichte zu bieten hat.
Ob es das „an Land bringen der ersten Lebewesen aus dem Wasser“ ist, die Entfachung des Sturms, der im Jahre Wannauchimmer die Mongolen an der Eroberung Japans gehindert hat, oder die Entstehung des Märchens von Schneewittchen, legendäre Mythologische Wesen und Orte…
Muromi ist in absolut alles verwickelt: Ihre Freundin Levia-san ist der biblische Leviathan, ihr Freund Kawabata der legendäre Kappa…

Es ist einfach herrlich, was den Machern von Muromi-san alles eingefallen ist.

Was ist nicht so gut?

In der Kürze liegt dann manchmal doch nicht die Würze
Die Serie ist sehr kurz und enthält viele Einführungen von Charakteren, Witzen, Gegenständen, Lebensgeschichten… Jede Folge besteht aus mehreren Unterepisoden, das bedeutet einen Menge Content für nur 12 Minuten. Das ist dann manchmal doch sehr anstrengend. Auch wenn wirklich überraschend viele Elemente immer mal wieder aufgenommen werden, kann die Serie bei nur (insgesamt) 120 Minuten Laufzeit (für meinen Geschmack) einfach zu viele Elemente nicht abschließen und das mag ich nicht gerne.

Klar, hier ist das gewollt, aber ich hätt lieber noch eine zweite und dritte Staffel gehabt, die ein paar „loose ends“ verknüpft.

Meine Empfehlung

Muromi-san ist einfach eine lustige Story – ganz ehrlich, seht sie euch an, ihr werdet es nicht bereuen.
Es ist ein komplett sorgloser Anime voller putziger Charaktere, die einfach nur Quatsch machen. Die Animation ist toll und bunt, die Sprecher sind mal wieder erste Klasse, die Story-Ideen, sind erste Sahne und das meiste habe ich hier noch nicht mal angesprochen – echt, ihr WERDET NICHT enttäuscht.

Ninjason

Advertisements

Über Ninjason

Ich bin ein Anime- und Manga-Fan, der unter anderem auf der deutschen Naruto-Wikia sehr aktiv gewesen ist und derzeit mit einer weiteren Autoren-Partnerin am Blog "Ramen-Chan" schreibt, wo wir uns mit Naruto auseinandersetzen. Nebenbei entwickle ich unter "Ninjason.de" ein Naruto-RPG für den PC, das mittlerweile ca. 50 Std. Spielzeit umfasst.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s