Ninjason-Breakdown 671 – the Mind has been blown, thank you very much.

Also gut, ich hoffe, Aeris wird mir dafür nicht den Kopf abreißen ^^

So, Leute, ich bin Ninjason und versuche euch heute, da Aeris auf Auslandseinsatz an der Mangafront in Japan ist, ein annehmbarer Überbrücker in der Sparte Manga-Breakdown bis zu ihrer Wiederkehr zu sein.
Das war nicht geplant und ist eher gestern Morgen aus einer Momententscheidung von mir heraus vorbereitet worden.

Ich fange mal an, viel Spaß beim Lesen:

Naruto - Asura

Na-Shura

Alles in allem, war das ein starkes Chapter, ich möchte kurz ein paar Impressionen besprechen und dann doch die ein- oder andere Sache rügen:
Also die Geschichte vom letzten Mal wird weitergeführt:

  • Naruto=Ashura
  • Sasuke=Indra

Indra-Ashura-Hashirama-Madara-Naruto-Sasuke

Ich fand es ein bißchen albern, dass nicht nur Kishi so tut, als sei es das Normalste auf der Welt, dass die beiden Reinkarnationen jetzt eingeführt werden – sogar „von-nix-ne-Ahnung“-Naruto weiß genau, worum es geht und hat sogar einen Flashback dazu, also bitte…

Die Vorgänger

Die Vorgänger

Und „natürlich“ sind die Vorgänger im Geiste Hashirama und Madara. Etwas, was wir seit der Auseinandersetzung zwischen Sasuke und Naruto im Tal des Endes Wissen, aber nie über eine feste Verbindung (Blutlinie oder so), sondern immer nur über:
„Sasuke ist wie Madara“ und „Naruto ist wie Hashirama“ gewusst haben.

Und ganz ehrlich – so war es mir lieber. Ich fand es gut, dass der Sasukevorgänger zwar auch ein Uchiha war, aber gleichzeitig das Kyuubi hatte und der Narutovorgänger überhaupt nichts mit Naruto zu tun gehabt hat, sondern dass Naruto dessen Schuhsohlen nur über Umwege
(Hashi-Saru-Jiraiya[-Minato]-Naruto) ausfüllte.
Ich gebe zu, es ist dasselbe am Ende, aber so wie es bisher war, war es nicht so vom Autor in’s Gesicht geklatscht, sondern „eindeutig angedeutet“.

Ich muss mich auch ganz klar gegen die zweite Aussage auf dem Bild oben aussprechen,

„… Ich glaube, du weißt, was mit denen geschah.“

die eine Anspielung auf den niemals endenden Konflikt macht:
Das degradiert die Story, die Kishimoto sich für Madara und Hashirama ausgedacht hat – die einfach echt gut war. Zwei Rivalen, gleichstark, Gründer einer legendären Kooperation und damit dem ersten Ninja-Dorf und Widersacher im Streit um die Führung…
Madaras Verlassen des Dorfesund der nachfolgende Konflikt waren großartig erzählt.
Jetzt quetscht Kishimoto das in den viiiiel zu kleinen Rahmen, von: „sie waren dazu ausersehen, sich zu bekämpfen“.

  • Alles, was Madara und Hashirama also an Lebensstory gehabt haben, war nur „Seite 2“ in irgend einem vorgefertigten Buch und sie selber als Individuen sind vollkommen bedeutungslos und ohne Macht über ihr eigenes Schicksal.
  • Naruto mit der Kraft, andere zu vereinen und dadurch stark zu werden – hat also nix selber geleistet sein ganzes Leben lang, war alles vorausgesagt.
  • Sasuke mit der eigenen Kraft und dem Fluch der Einsamkeit hat also nicht wie ein Irrer trainiert, extra Konoha verraten, sich Oro angeschlossen, den „umgebracht“, war alles vorausgesagt.

Echt, Kishi? Ist DAS das, was du in deiner Naruto-Geschichte erzählen willst? Die Menschen haben (doch) keine Macht über das eigene Schicksal?

Ich hoffe, ihr versteht, warum ich sichtlich enttäuscht bin über die (völlig überflüssige) Einführung von Ashura und Indra.

So. Und wir wissen jetzt auch, warum wir bei Danzou damals diese komische Formel (es musste das Sharingan in Kombination mit Hashirama-Zellen sein) für Izanagi hatten – es musste das Sage-Blut sein.

Auch hmm… wenn man bedenkt, dass der Sage 2 Söhne hatte, die ihrerseits wieder Kinder hatten (die irgendwann den Uchiha- und Senju-Clan gegründet haben), usw. Aber das Blut derjenigen, die Ashura und Indra in sich haben, vereint, reicht aus, um die Kräfte zu vervollständigen – das heißt, Naruto, der keine Hashirama-Zellen hat, könnte, wenn Sasuke eine Frau wäre, trotzdem ein Rin’negan-Kind mit ihr haben ^^.

Naja, also die Geheimnisse und das „Woher“ des geheimen Steins der Uchiha (der eigentlich vom Senju-Bruder und dessen Nachfolgern geschrieben wurde) wurden ebenfalls aufgeklärt, das war sehr sinnig und gut eingefügt.

Mugen Tsukuyomi

Mugen Tsukuyomi

Nein, die Technik um unbewegliche Mumien zu kreieren 😄

Ich fragte mich schon immer, was Madara eigentlich machen will, wenn der Mugen Tsukuyomi-Plan klappt…
Dann schlafen alle (zumindest die Leute, die den Mond überhaupt sehen können zur Zeit des Jutsus) und er hängt alleine auf der Erde rum, oder was?
Nunja – der Sage hat hier noch die Info eingebracht, dass, sobald Madara dann alles Chakra konsumiert hat, eine neu Chakra-Frucht wächst – bedeutet das jetzt, Madara verliert das Chakra wieder?
Ist das Mugen Tsukuyomi dann nicht etwas, was man „nicht“ will? Vor allem – wie hat die Frau des Sages das herausgefunden, ohne IHR CHakra zu verlieren?

Naruto-Messias

self-explanatory

Auf Seite 14, nachdem die Bijuu beginnen, in Naruto aufzutauchen („Huhu, wir sind doch nicht tot!“) kam folgender Satz vom Sage:

Es ist genau, wie Garumaru (Wer?) vorausgesagt hat:
ein schelmischer Junge mit blauen Augen, der die neun Monster besänftigt…

Und ich so:

OH MEIN GOTT – WAS?

Warum nicht gleich: „Ein blonder Junge, allein gelassen in einem Ninja-Dorf, 6. Strasse, 1. Stock, mit orangefarbenem Trainingsanzug“?

Schon wieder ist Naruto der Retter der Menschheit – diesmal irgendwie anders als vorher zwar – weil er ein bissl trottelig ist?
DARUM unterscheidet er sich von den bisherigen Vorgängern und kann diesmal die Wende bringen?

Hashirama war doch auch n Trottel!
Was soll DAS denn bitte für ’ne Begründung sein?

Mann, da war ich schon wieder im Rage-Mode!!!

Da ich parallel zum Lesen am Breakdown geschrieben habe, war ich schon ganz heißgelaufen und wollte gerade so richtig losflamen XD!
Und dann kam…

Whuuut?

Also hiermiet, muss ich zugeben, habe ich überhaupt nicht gerechnet:

ceral guy

Aus: Cereal Guy „he will never get a Girlfriend“-Meme

Meine Fresse – Kishi ERHEBT seinen Manga über die bisherigen Ereignisse, stellt all die Kritikpunkte oben für Leute wie mich zum „Finger-drin-rumrühren“ dar und klatscht uns dann eine mit diesem krassen Bild und der Aussage:

Ab jetzt seid ihr frei, selbst zu entscheiden.

Ich nur so:

mind-blown-o

Aus Egoraptor – Sequelanalyse Classic Megaman (NES) – Megaman X (SNES) (für YouTube-Link klicken)

Ich wiederhole also meine Frage von vorhin:

Echt, Kishi? Ist DAS das, was du in deiner Naruto-Geschichte erzählen willst? (Doch) Keine Macht über das eigene Schicksal?

Und sage: Nein, das will er nicht und er weiß das und alle (besonders Ninjason) sollten aufhören, ihn zu unterschätzen.

EDIT (Zitat aus einer E-Mail-Konversation zum Narutokapitel mit Aeris Mi. 2.4. ca. 18:00:

Warum ist diese Szene in meinen Augen so gut?

Ich war noch auf der Seite zuvor in so einem Rage-Modus von:

„Oh Mann, ist das alles wieder voraussehbar und käsig gewesen. Naruto der Messisas, Naruto der Gott, Naruto der Wiedergeborene…“

Er (Kishimoto) zeichnet 3 Stories (Ashu-Indra/Mada-Hashi/Sasu-Naru) und weil wir wissen, wie Story 2 geendet hat, denkt er, er kann jetzt Story 1 einführen und alle freuen sich, dass sie das auch geahnt haben und wie toll das erzählt ist (NOT) und alle schreien auf „Ich weiß, was als nächstes bei Story 3 passiert, Juhu!“

Und da hat er mich einfach megakalt erwischt, als halt nicht Naruto die Ansprache hört und dann aufs Schlachtfeld geht um den Kreis a) zu erneuern oder b) zu versuchen, auszubrechen, sondern dass er sich entscheidet, beide Charas sich des Kreises bewusst werden zu lassen, was eine komplett neue Story erzwingt.

Das war einfach gut erzählt und das war ich nicht mehr gewohnt.

Außerdem gibt es mir Hoffnung, dass es jetzt gegen Ende nicht nur damit einschläft, dass Story 3 genauso ist, wie 1 und 2 und auch nicht, dass das alberne „Naruto schafft es, da auszubrechen – Juhu“-Ende kommt, sondern dass Kishi sich etwas vollkommen Neues, vom Bisherigen unabhängiges Ende ausdenken wird.

Lol
@Johnny182:

Das Kapitel war doch sehr gut, geil war es. Glaube kaum, dass man(jemand) an diesem was auszusetzen haben wird.

Wir sind echt SO oft, einer Meinung, das gibt’s kaum 🙂

Ich applaudiere dieser Zusammenführung dann doch, auch WENN sie (unbestreitbar) eingangs gewackelt hat.

So, das war es von mir, war eine interessante (und anstrengende) Erfahrung, mal einen Breakdown zu probieren, wobei ich sagen muss, dass er sehr viel von meinem generellen Artikelstil und meiner
Strukturierung abbekommen hat, das wollte ich eigentlich nicht, sondern versuchte eher, mich an Aeris zu orientieren – aaaber ich habe andererseits auch versucht, nicht immer so trocken zu schreiben und mal ’n bissl Jux einfließen zu lassen.

Über Rückmeldungen dazu würde ich mich freuen.

Ich hoffe, es hat euch gefallen – ich verabschiede mich – wir lesen uns am Freitag wieder, zum Beginn der neuen Artikelserie zu Anime und Manga hier auf Ramen-chan!

Ninjason

Advertisements

Über Ninjason

Ich bin ein Anime- und Manga-Fan, der unter anderem auf der deutschen Naruto-Wikia sehr aktiv gewesen ist und derzeit mit einer weiteren Autoren-Partnerin am Blog "Ramen-Chan" schreibt, wo wir uns mit Naruto auseinandersetzen. Nebenbei entwickle ich unter "Ninjason.de" ein Naruto-RPG für den PC, das mittlerweile ca. 50 Std. Spielzeit umfasst.

30 Kommentare zu “Ninjason-Breakdown 671 – the Mind has been blown, thank you very much.

  1. Ninjason sagt:

    Krass anstrengende Sache, einerseits meine Erfahrung beim Lesen des Manga sofort aufzuschreiben, andererseits nochmal genau zu untersuchen, was da los war und nachzudenken (also nicht einfach nur für mich selbst lesen) und DANN die Spoiler-Ecke checken, wie die Diskussion bisher verlaufen ist, ob Punkte genannt sind, die ich nicht bedacht habe, etc.

    War ’ne Erfahrung dieses Breakdown-Schreiben, ich glaube, ich belasse es bei einem Mal.

  2. Olli-wa sagt:

    Als ich die Story mit den an die Bäume gebundenen Menschen gelesen habe, musste ich unweigerlich Parallelen zu „Matrix“ ziehen xD
    Ach für den Anfang war das ein ordentlicher erster Breakdown 😉

  3. Ninjason sagt:

    Kurzer Nachtrag:
    Aeris schrieb mich gerade aus Japan an.

    Sie hatte die Frage, warum ich das Kapitel denn jetzt gut fand – die Antwort an sie habe ich in einen Edit-Teil (rot markiert) am Ende der letzten Überschfit im Breakdown eingefügt und noch ein bissl ausgeführt.

  4. johnny/ジョニー sagt:

    @Ninjason:
    Ja, hat es… gefallen also 🙂 Hast echt schnell und super hinbekommen. Las sich ganz leicht an einem Stück.

    Außerdem, Ninjason, mit (jemand) warst explizit du gemeint. 😀 Dachte, das würde man vielleicht verstehen, so ne Anspielung. 🙂 Also im Großen und Gnzen – ja, ich dachte schon, dass das Kapitel dir eher positiv zukommt. Hatte so ein Gefühl. 🙂

    Ich hoffe, ihr versteht, warum ich sichtlich enttäuscht bin…

    Ja, ich versteh’s.

    @Kapitel:
    Und wie schon in der Spoiler-Ecke vermutet wurde, könnte dieser Gamamaru wohl der jetzt alte Oogamasennin sein.

    Und vielleicht… (es würde sogar Sinn machen!, wenn Kaguya Ootsutsuki so schon quasi der Ursprung Sharingans und Rinnegans war, dass sie es ja auch des Byakugans sein müsste) …war es Rikudous Bruder, der das Byakugan seiner Mutter vererbt bekam. Denn irgendwo her muss ja auch das Byakugan gekommen sein. Und da Kaguya das Byakugan besaß und nur zwei Söhne hatte, und einer davon (Rikudou) nur das Sharingan+Rinnegan weitervererbte, ist die Chance groß, dass genau dieser andere Sohn Kaguyas der Vorfahr der Hyuuga sei. Passt viel zu perfekt zusammen als dass es in „diesem Manga“ ein Zufall sein würde. 😉 Was meint ihr?

  5. ftwoz sagt:

    -Naja, also die Geheimnisse und das “Woher” des geheimen Steins der Uchiha (der eigentlich vom Senju-Bruder und dessen Nachfolgern geschrieben wurde) wurden ebenfalls aufgeklärt, das war sehr sinnig und gut eingefügt.-

    Bei Mangastream und Mangareader steht eigentlich, dass die Steintafel vom RS stammt. Bei der MS-Version steht außerdem noch, dass Indra (Uchiha-Bruder) und seine Nachfolger versteckte Hinweise auf der Tafel hinterlassen haben.

    Was ich nicht ganz verstanden habe, hatte Kaguya das Byakugan schon vorher oder hat sie es mit dem 9 Tomoe Sharingan und dem Essen der Frucht gekriegt?
    Könnt mir vorstellen, dass die Hyuugas oder vielleicht auch die Uzumakis Nachfahren des Bruders vom RS sind.

  6. ftwoz sagt:

    @Vorfahr der Hyuugas
    2 … ein Gedanke

  7. johnny/ジョニー sagt:

    @Olli-wa:
    Ja, an dieser Stelle habe ich auch gleich an Matrix gedacht. Das war schon echt eine 1zu1-Kopie. 🙂

    @Aeris:
    Liebe Grüße nach Japan, Aeris!!!
    😀

  8. johnny/ジョニー sagt:

    @ftwoz:
    Jep 😀

  9. Ninjason sagt:

    Ich dachte die ganze Zeit, die reden von der Mutter der zwei Brüder – als der Frau des RS?

    Sagt er nicht ständig „ihre Mutter“?

  10. ftwoz sagt:

    Hat mich zuerst auch verwirrt, denke es ist bei MS falsch übersetzt.
    http://readms.com/r/naruto/671/2319/10
    Wäre auch ein großer Zufall, wenn die Frau des RS genauso aussehen und heißen würde, wie die Mutter. Richtig müßte es „unsere Mutter“ heißen.

  11. ftwoz sagt:

    edit- oder „meine Mutter“
    TLN: this is not really clear. He uses the word “onore” that means oneself, myself, yourself, ourselves etc. As Japanese doesn’t have differences in gender or numbers it is impossible to understand if the other brother had parts of the juubi sealed inside of him\\

    -denke das eigentlich hierbei die gleiche Regel gelten müßte

  12. johnny/ジョニー sagt:

    @Ninjason:
    Es ging ja immer noch um die Kaguya Ootsutsuki. Und aus dem vorigen Kapitel wissen wir, dass sie seine (Rikudous) Mutter ist… und halt auch seines Bruders selbstverständlich. Rikudou selbst hatte dann seine eigenen Söhne mit einer uns unbekannten Frau. Wahrscheinlich – wenn MS’s Übersetzung korrekt ist – ist mit „ihre Mutter“ Kaguya als Mutter aller gemeint oder so. In diesem Kapitel ist jedenfalls sie gemeint und sie ist Rikudous Mutter, folglich Indras und Ashuras Großmutter.

  13. Ninjason sagt:

    Alles klar, dann also weiterhin, die Omma von Asura/Indra – wär auch strange, stimmt ^^

  14. Christian Soppa sagt:

    Denkt ihr das dann dies eine schlüssige Erklärung IST, warum hashirama als einziger senju das mokuton beherrscht: weil Ashuras Energie mit den Körper reagierte. Und in dessen Zellen bleibt ein Teil der Energie auch noch nach dessen tot erhalten.
    Und wenn ein uschia Verlust verspürt dann erzeugt das Gehirn Anscheind indras chakra und der korper reagiert und erzeugt das sharingan was viel dieser Energie hat.
    Und wenn jemand die Augen eines verwanten einpflanzt summieren sich die beiden Energien und das sharingan wird noch stärker.
    Vieleicht ist narutos „connect“ Fähigkeit ein Teil von hashiramas Fähigkeit, nur da die uzumaki ein Zweig der senju Linie ist, bekam er kein mokuton sondern nur die „connect“ fahigkeit. Hashirama konnte ja auch die Leute überzeugen.
    Und das erklärt jetzt auch warum es noch kein anderen mokuton/rinnegan Nutzer gab: die uschia die izanagi einsetzten und eventuell senju Zellen hatten, hatten keine Zellen mit der Energie. Bzw. Kein Ems.

    Hat noch jemand Anmerkungen zu der These?

  15. apt sagt:

    Ich verstehe jetzt nicht ganz, kann mich jemand aufklären. Hat RS jetzt mti Sasuke und Narutote parallel geredet, ohne dass beide vom anderen Gespräch weiß?

  16. Ninjason sagt:

    Hallo Apt, Willkommen auf Ramen-chan.

    Also ich bin mir da auch unsicher, da er dann angefangen hat zu sagen „ich gebe EUCH, Naruto und Sasuke“…

    Aber das, was wir gesehen haben, deutet daraufhin, dass er mit jedem alleine – und gleichzeitig gesprochen hat.

    Ich denke, er hat dann den beiden zu verstehen gegeben, dass er auch zur gleichen Zeit mit dem anderen geredet hat, aber das ist an der Übersetzung, die „ich“ hatte, nicht eindeutig festzumachen.

  17. Nagatokun sagt:

    Ist izanami jetzt ein jutsu das der RS für Indra entwiekelt hat?

  18. A_aber_nicht_Raikage sagt:

    Geiles Kapitel!!! Gerade heute wo ich erst verdammt spät zum lesen gekommen bin, kommt so ein geiles Kapitel. In diesem Kapitel ist ja fast alles erklärt worden, wo es bisher anscheinende Unstimmigkeiten gab. Die Behauotung von irgendwann am Anfang das Sharingan und Byakugan gleich Abstammen, was viele schon für einen Fehler hielten und vieles mehr. Das beste am ganzen Kapitel war aber das Ende wo der Sennin Naruto und Sasuke „erlaubt“ ihren eigenen Weg zu gehen, das war kaum noch zu erwarten.
    @Ninjason: Guter Breakdown, anders als die von Aeris zwar, aber auf deine eigene Art echt gut.
    Die Frau die du ansprichst, ist aber nicht die Frau vom Sage sondern seine Mama, sie hat erst das Chakra erschaffen, oder zumindest die Zusammenhänge begriffen. Die gute hatte ja laut der Legende von Madara die Frucht des Baumes gefuttert und so das Chakra verbreitet oder so ähnlich.
    @all: Was ich in dem Zusammenhang noch nicht verstehe oder vielleicht auch nur überlesen habe: Wie um alles in der Welt konnten sich Leute mit Chakra entwickeln, wenn die Frau Sage Mama nur die zwei Söhne hatte? Da wären die Ninjas nämlich eine ganz schöne Inzestbande und eigentlich schon ausgestorben.

  19. Daikatsu sagt:

    @Nagatokun: Das ist schon ein interessanter Gedanke, aber es würde keinen Sinn machen, da Indra Izanagi genau 1mal einsetzen könnte, nachdem 2. mal wäre er blind und quasi tot (wobei Madara hat ja gezeigt dass es anders geht xD)
    Er war ja quasi der einzige mitm Sharingan, ich denke das Problem konnte sich erst entwickeln, als sich die Uchihas gegenseitig bekämpft haben und sich danach das Auge mit dem vom Besiegten ersetzt haben und dann nach jedem Sieg machtgieriger wurden.

  20. johnny/ジョニー sagt:

    @Nagatokun:
    Izanami wurde ja laut Itachi erst von den Uchiha entwickelt, um Izanagi-Spammern entgegen zu kommen. Also wohl viel später nach Indra, als der Uchiha-Clan sich bildete und es mehrere Sharingan-User gab. So wird Izanami nichts mit Rikudou oder Indra zu tun haben können.

  21. ernie1991 sagt:

    Mindblowing fand ich das Kapitel jetzt nicht^^, eigentlich war doch klar, dass der Sage mit beiden redet und nicht nur mit naruto, ich hätte mir noch ein wenig mehr geschichte gewünscht wie, was ist mit der zweiten hälfte des juubi chakras passiert, was ist mit dem Bruder vom sage passiert etc ode rzb wie der Sage den Mond mit chibaku tensei erschaffen hat usw, zum thema gamamaru, überleg doch ma ninjason^^ wer hat immer voraus gesagt, dass naruto das kind überhaupt ist? die alte kröte von myobokuzan!!^^

  22. ernie1991 sagt:

    achso nachtrag— one piece macht das mit den flashbacks zur zeit irgendwie besser^^

  23. Christian Soppa sagt:

    Wohl wa. Aber bin trotzdem gespannt wie ruffys Freund das überlebt hat.
    Und wer ihn so Hammer trainiert hat

  24. ernie1991 sagt:

    hier gehts jetzt nicht um one piece^^, war nur ein vergleich

  25. Slider sagt:

    @Zu One Piece: Ich mag den Manga ja wirklich aber die letzten Flashbacks sind ja sowas von ultra groten mies. Sowas langweiliges, nja egal.

    Mir ist beim zweiten mal lesen eine Frage eingefallen…als RS von Madara erzählt, der die Gene von Hashirama übernahm..hat man ihn im ersten Bild jung und frisch gesehen und schon im zweiten Bild ..erschrocken und alt ? Soll das jetzt heißen, dass die Gene ihn alt gemacht haben ? Nein, oder ?

  26. johnny/ジョニー sagt:

    @Slider:
    Eher nicht. Bekannt ist ja nur, dass Madara das Rinnegan kurz vor seinem Tod erweckt hat… also wohl als bereits alter Mann, aber noch bevor er Obito traf. Wobei hier „kurz vor dem Tod“ sich etwas komisch anhört, da er, nachdem er seine Augen Nagato „gab“, wohl noch ein paar Jahre/ein Jahr gelebt haben muss (mindestens die Zeit Obitos Genesung). Aber das war im Vergleich zu seinem Alter am Ende wohl echt nur „kurz vorm Tod“. =)

  27. Christian soppa sagt:

    Naja, während obitos Genesung hat Madara ja die meiste zeit geschlafen und die zetsus haben sich im obito gekümmert.
    Es verging ja auch schon ne Zeit zwischen: als Madara seine Augen nagato gab (hoffe dazu wird noch n flashback gezeigt, wie er ihn findet und wann er ihn seine Augen gab, und warum nagato bis jetzt das rinnegan im volleren Umfang nutzt als obito oder Madara.)
    Madara wäre um ein Vielfaches stärker wenn er mit sein jetzigen Level die 6 Pfade nutzen würde. Nur bis jetzt nutzte er nur das Meteoren Ding, absorbation, den 7.(rinne Tensei durch obito) und obito deutete an das er diesen seelenabsorber/erinnerungsleser nutzen kann. Und madaras jutsu gegen die Bijuu könnte vieleicht ne Abwandlung von Shinra Tensei gewesen sein ebenso wie er sasuke in der Luft hielt als er ihn stabbte

  28. Daikatsu sagt:

    Madara hielt Sasuke in der Luft, als er ihn aufspießte? Das hab ich gar nicht gecheckt, was da abging.

    Ja ich denke das Madara wirklich am sterben war, dann bekam er das Rin-ne-Gan und konnte so die Gedo-Statue beschwören, was ihm dann weiter am Leben hielt, so zumindest meine Theorie.

  29. Hey, der Breakdown war richtig gut und ich stimme dir voll und ganz zu, was die Uchiha/Senju Story angeht, somit wurden Hashirama und Madara ein wenig.. naja kleingemacht, als wären sie nur ein kleiner Teil von was eigentlich Größerem. Denn sie waren ja eigentlich ein wichtiger Part in der Geschichte der Shinobi und jetzt werden sie nur wie zwei „Opfer“ von einem gemeinsamen Schicksal dargestellt, ich hoffe das wird noch irgendwie in ein ein bisschen besseres Licht gerückt. Ich meine wieso sollten Hashirama und Madara Naruto und Sasuke in irgendetwas nachstehen?

  30. Ninjason sagt:

    Nicht wahr?

    Ich bin da echt ’n bißchen pissig drüber…
    Hashi und Madara verschwinden jetzt geradezu zwischen

    DEM ANFANG (ASHURA/INDRA)
    und <— da ist Hashi/Mada
    DEM ENDE (SASUKE/NARUTO)

    Das kann doch nicht sein…

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s