Naruto Breakdown 668 – Yet another guy

Guten Abend liebe Liebenden!

Ich mach es kurz und schmerzlos: Ich fand das Chapter leider nicht so dolle 😦 .

Ja was hat ihn wohl dazu gebracht?? Dämliche Frage... -.-

Ja was hat ihn wohl dazu gebracht?? Dämliche Frage… -.-

90% Flashback – zwar neuer Flashback, das ist schon mal was! – aber dafür einer voll von bekannten Dingen.

Dass Gai anfangs nüchtern blieb und nicht in Erklär-Tiraden für seine Freunde verfiel, fand ich gut. Sowieso find ich ja sein Verhalten in der (in Echtzeit extrem kurzen) Szene, die wir da gerade mit ansehen: Er reagiert ohne groß rumzufragen oder zu zögern. Top soweit. Das Aktivieren des achten Tores während er vorwärts sprintet war auch jut. Als er das Tor geöffnet hatte, wechselte ja die Szene in den Flashback, und ehrlich gesagt dachte ich eine halbe Sekunde lang, dass Gai im „8. Tor Modus“ jetzt einen Pornobalken-Schnurrbart und Kinnbart bekommt ^^ 😀 😀 😀 ! Das hatte echt was, stellt euch das mal vor! 😀 (andererseits traurig, dass ich das Kishi abgekauft hätte… 😉 )

Doch der Inhalt vom Flashback………. Warum ist Dai Maito, Maito Dai, GENAU so wie Gai, der genau so wie Lee ist? Warum dieser Einheitsbrei?

The same procedure as every year...

The same procedure as every year…

Wäre es nicht total interessant gewesen, wenn Gais Vater mal NICHT exakt wie er ist, sondern wenn er ein strenger, total nüchtern-betrachtender bodenständiger Typ wäre, der mit Träumen und Leidenschaft nichts am Hut hat? Der Gai zu Diszipliniertheit und Bescheidenheit hatte trainieren wollen? Und dass sich daraus erst Gais überbrodelnde Leidenschaft entwickelt hätte, weil er sich nach etwas anderem sehnte?

Okay, ist sicher nicht die Storytelling-Neuheit des Jahrhunderts, aber Gais Vater zu einer Kopie zu machen, fügt der Geschichte an Null Wert hinzu.

Der User „Stuinofen“ gibt allerdings alternative Ansichten in der Spoiler-Ecke darüber preis: Er schreibt, dass es doch schon einen gravierenden Unterschied zu Gai gab: Nämlich dass Dai im Dorf nicht anerkannt und belächelt wurde. Dai war über 20 Jahre Genin und niemand nahm ihn ernst. Gai hingegen hat sich zum „Grünen Biest von Konoha“ gemausert (auch wenn er sich den Namen nur selber gibt…).

Wie gesagt, in Zügen sehe ich auch Stuinofens Ansicht als richtig, aber ich bleibe trotzdem dabei, dass der Charakter von Gais Vater nichts von Wert der Geschichte oder dem Charakter Gai hinzufügt.

Des weiteren: Die Moral…

„Es ist nicht wichtig, ob du siegst oder verlierst, sondern dass du jemanden beschützt, den du liebst. Selbst wenn du dabei stirbst.“

Ja, natürlich ist das schön und nett. Aber ehrlich, SCHON wieder? *augenroll* Warum immer dasselbe? Die Moral hat Kishimoto nun doch echt durch genug Charaktere sprechen lassen, oder? Kann da nicht mal was anderes kommen? Oder gerne auch gar nix? Die Analogie mit der Hoch-Zeit der Blüte und dem Weitergeben von Samen an das „nächste Jahr“/die nächste Generation war ja noch nice, das war etwas Gai-Eigenes und das fand ich auch nicht zu kitschig. Aber diese ewig alte Laier ist echt… grml.

Wie seht ihr das?

Ja, und das war es an dem Kapitel ja auch eigentlich schon. Im Flashback kam zwar noch heraus, dass selbst Gai keine Begabung für Nin- oder Tai-Jutsu hätte, obwohl er schon Kuchiyose no Jutsu ausführte, aber ich würd das einfach verbuchen unter „Hat er halt danach dazu gelernt“. *schulterzuck*

Ach ja, dass der rote 8-Tor-Modus von evaporierendem Blut kommt, das fand ich noch ganz geil ^^ !

Ansonsten: Bitte jetzt aber im nächsten Chapter dann wirklich wirklich Gai in volller 8. Tor Action!!!

Bring it!!! :D

Bring it!!! 😀

Darauf freu ich mich schon!

Obwohl man es gar nicht besser sagen kann als Slider:

Schade bloß,dass das auch einfach mal absolut nichts gegen Madara bringen wird -.-

😦

-eine bedröppelte Aeris

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

19 Kommentare zu “Naruto Breakdown 668 – Yet another guy

  1. Kamatari sagt:

    Haha, dass Gai, trotz Aussage er könne kein Ninjutsu/Genjutstu, trotzdem ein paar solcher Jutsus beherrscht, hab ich auch so abgetan wie du. Hat er wohl irgendwann mal gelernt, lol.

    Das Kapitel war tatsächlich richtig… ähm ja, langweilig.
    Zwar ganz nett mal was über n Elternteil zu erfahren, wobei mich gerade total die Frau interessiert, die sich trotzdem mit so nen Loser abgibt xD, aber… es war so damn it einfallslos.
    Überhaupt der Name… Dai?! und dann die ganze Geschichte… ich hab das Kapitel nur so überflogen, <,< etwas die Story abgeändert, aber ansonsten war es ja so gut wie das gleiche, wie mit Gai&Lee. ach mann, da freut man sich auf Gai-Action und dann so was… :/

    Deine Geschichte hätte mir wohl besser gefallen, also das mit dem total strengen Vater 😀
    Hm. einzig wirklich geile, war das Bild [vom achten Tor und auch das mit den sieben Schwertkämpfern]. Das sieht echt hamma aus.
    Mal schauen, wie viel das achte Tor bringen wird…

    Wer weiß, vielleicht bekommt der allmächtige Madara ein klitzekleinen Kratzer? :O

  2. Gai Might Dai next week xP

  3. johnny/ジョニー sagt:

    Gai Might Dai next week …Lol 😀

  4. Nahenil sagt:

    Was ich mir vorstellen könnte ist, dass Gai nach dem Tod seines Vaters Ninjutsu erlernt hat, daraus könnte ich mir dann schließen das Lee es nach Gais Tod „zufälligerweise“ auch kann. Fände ich kacke, aber so erkläre ich mir, dass er es als Kind nicht konnte, dann aber schon. Und das es jetzt praktisch 3 identische Charaktere gibt, missfällt mir auch total. Find den Artikel super! 🙂 alleine schon wegen „evaporieren“, super Wort 😀

  5. MirFielNichtsEin sagt:

    Dass Gai seinem Vater Dai fast bis ins kleinste Detail gleicht, ist zwar wirklich nicht das Gelbe vom Ei der Kreativität, aber so schlimm nun auch wieder nicht. Von irgendwoher muss Gai ja seine Art herhaben. Außerdem fand ich sein „Thanks for cheering“ genial 😄 Den bring ich irgendwann auch mal, müsste nur eine passende Situation finden.
    Intressant fand ich, dass Gai sich damals wie jeder normale Junge für seinen Vater geschämt hat. Lee an seiner Stelle hätte gleich mitgejubelt.
    @Kamatari
    Ja, seine Mutter intressiert mich auch voll! Was für eine Art Frau Dai wohl als Mann nehmen würde? Wahrscheinlich dieselbe Art, die Gai oder Lee heiraten würde.^^
    @Nahenil
    Mit dem ein oder anderem Fremdwort wirkt der Breakdawn gleich viel intellektueller und gehobener, nicht?^^

  6. Ich finde es erstaunlich, wie Minato, seit er keine Arme mehr hat, die Fähigkeit bekommen hat Flashbacks zu triggern. Er ist ein Meister dieser Fähigkeit, in diesem Kapitel hat schon 1 Stichwort „Vater“ von ihm ausgereicht, um uns mit 11 Seiten Flashbacks zu beglücken.
    Ist was fürs Wiki:
    Flashback no Jutsu – Bekannte Anwender: Naruto, Minato
    Jetzt wissen wir, vom wem Naruto diese Fähigkeit vererbt bekommen hat. Naruto hat die Technik aber, wie wir wissen, weiterentwickelt, so kann er zum Beispiel nicht nur bei viel mehr Leuten gleichzeitig Flashbacks triggern, sondern er kann sogar seine eigenen Flashbacks auf andere übertragen (siehe Kapitel 647).
    Ausserdem kann er diese Technik verwenden, um sein Talk no Jutsu ungemein zu verstärken.
    Mit Kunais und Shuriken den Gegner aus dem Hinterhalt anzugreifen ist von gestern, heute labert man den Gegner voll und verpasst ihm Flashbacks. Das ist viel epischer fürs Storytelling und die Fans lieben es!

  7. Ist euch aufgefallen das Raiga Kurosuki der eigendlich nur im Anime vorkamm im Manga integriert wurde 😀

  8. A_aber_nicht_Raikage sagt:

    Oh man, das war seit Ewigkeiten mal wieder ein Chapter, dass ich bei besten Willen nicht zu Ende lesen konnte. Der Anfang war ja noch okay, aber dann der Flashback. Noch so eine Guy Type, der genau wie Lee und Mighty ist? Muss das sein?
    Als Lee noch alleine war fand ich ihn ja noch irgendwie lustig und auch das Alleinstellungsmerkmal des nur Taijutsu war in Ordnung,,aber wie zur Hölle kommt Kishi auf einmal darauf das Gai keine anderen Jutsus kann und vor allem warum musste das sein? Okay Gai war da noch sehr jung und manche brauchen ja bei lernen länger, aber trotzdem ein Charakter hätte auch gereicht. Es war auch noch Okay als die beiden zusammen waren, da kann man die als Comic Relief vom erzählerischen Standpunkt ja noch irgendwie verstehen, aber jetzt?

  9. ftwoz sagt:

    @Aeris
    Absolute Zustimmung was Gai betrifft, fand seinen Auftritt in den letzen beiden Kapiteln top. Der Flashback hat mir zwar auch nicht so gefallen, aber ich bin weit davon entfernt mich darüber aufzuregen.
    Ich schätze mal, Gai wird mit dem 8.Tor den anderen soviel Zeit verschaffen, bis Naruto und Sasuke wieder auf den Beinen sind. Quasi wie sein Dad die 7 Schwertkämpfer beschäftigt hat, damit die 3 entkommen konnten.

  10. Aeris sagt:

    @Kamatari: Hehee, schön dass wir da gleich ticken!
    Naja, Dai ist doch ein legitimer japanischer Name, findest du nicht? Wenn ich mich nicht irre müsste es „groß“ heißen.

    @narutofreak: Das „Gai Might Dai“ hab ich erst gecheckt, als johnny es mit Witz-Smiley noch mal wiederholte 😀 😀 😀 😀 ! Ich stand so aufm Schlauch und wunderte mich so über die Wortzusammenstellung ^^ ! Sehr geil!

    @Nahenil: Danke *ggg*, aber das „evaporieren“ kam ja in der Mangastream-Version auch schon direkt im englischen vor, „evaporate“, von daher hab ich da ja gar nicht so viel hinzugefügt.

    @MFNE: „Dass Gai seinem Vater Dai fast bis ins kleinste Detail gleicht, ist zwar wirklich nicht das Gelbe vom Ei der Kreativität, aber so schlimm nun auch wieder nicht. Von irgendwoher muss Gai ja seine Art herhaben.“
    Nee, find ich gar nicht. Also diese Art kann sich ja auch aus anderen Faktoren entwickeln, Kinder sind ja nicht dazu verdammt, ihre einzigen Charakterzüge von den Eltern abzugucken.

    @narutofreak nochmal mit dem Flashback no Jutsu: *meeeeeeega-lol* Total genial 😀 😀 ^^ Kann gar nicht genug Lach-Smileys machen! „heute labert man den Gegner voll und verpasst ihm Flashbacks“, herrlich 😀 !

    @Marko: Nee das ist mir nicht konkret aufgefallen. (Leider) hat mich dieses eine Panel mit den Schwertkämpfern auch nicht so beeindruckt, also gut, ja sie waren da, aber…….. und? Hat mir persönlich leider nicht viel gegeben.

  11. Kamatari sagt:

    @ aeris Schon klar, das Dai ein normaler japanischer Name ist… trotzdem T3T
    Es ist mir viel zu ähnlich mit Gais Namen.
    Aber na ja, es ändert sich bei Kishi so wieso nicht viel, von Generation zu Generation, da so gut wie immer dasselbe [nur mit einem kleinen veränderten Detail] vererbt wird…

    @ Narutofreak omg. xDDD ich lach mich ein ab, genial, die Beschreibung von Flashback no Jutsu xDDD 😀 😀 😀

  12. johnny/ジョニー sagt:

    @narutofreak1412@Flashback no Jutsu: Lol so geil! 😀

    @Марко Панић:
    Ja stimmt. Haben wir in der Spoiler-Ecke auch schon geschrieben. Finde es mega cool, dass Kishi nach Raigas Schwertpaar Kiba nun auch Raiga selbst in den Manga übernam.

  13. Aeris sagt:

    Aaaaaaaaaah, jetzt weiß ich wer Raiga ist! *mega glühbirne geht auf und riesen brett vorm kopf verschwindet*
    Der Auftritt der Schwertkämpfer hat mich so kalt gelassen, dass ich gar nicht nach dem Raiga gesucht hab. Aber eben hab ichs doch mal bei google eingetippt, und siehe da: Der Blitzschwert-Typ aus dem Kid-Naruto-Filler mit dem Ranmaru mit diesem roten Dou Jutsu!!!

  14. Kuchen sagt:

    Das Kapitel fand ich ganz interessant, nur leider reichen mir schon Gai und Lee als ULTRA-MEGA-ÜBER-SUPER-ADHS Patienten. Aber das 8.Tor wird mal ganz interessant, und der Evening Elephant auch.

    @Flashback no Jutsu
    Müsste Jiraya das nicht auch können? Rasengan hat er sich angelernt, Sen-Justsu können auch alle 3. Naja, fragen wir ihn, wenn ihn jemand aus dem Wasser holt und Kabuto ihn dann wiederbelebt (mir fällt gerade ein, was wäre wenn Kishi ganz am Ende alle Charakter mit Kabuto wiederbelebt und dann alle zusammen ne Menschenkette bilden und ein Lied singen xD. Dann ist noch Zeit für Fragestunden, und der Manga ist aus).

    Ich muss sagen, ich freu mich wenn der Anime dazu kommt. Die red-steam-action wird mal richtig nice! Vorallem wenns so gut wird wie Madaras „Ich-verklopp-alle-Ninjas-und-werf-dann-noch-paar-Kometen-drauf-lalalalalalalalalalalala-Nummer“. Und vielleicht gibts auch Maito Dai vs. 7 Schwertninjas, ich mein sogar Yamato hat nen eigenen Filler (der eigentlich sogar ganz gut ist)!

  15. ftwoz sagt:

    Ich würd fast sagen, Itachi hat das Flashback no Jutsu noch ein bißchen besser draufgehabt hat als Naruto und Minato

  16. BisschenSpät sagt:

    Irgendwie hab ich das Gefühl das Gai sehr bald sterben wird 😀

  17. Olli-wa sagt:

    Ich finde einfach diese brennenden Augenbrauen so unglaublich geil xD

  18. Aeris sagt:

    Yeah, sieht ziemlich cool aus!

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s