Naruto Breakdown 652 – Auf 3! Auf 3 und dann, oder direkt bei 3?

Partyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyyy, wie geil war das Kapitel denn bitte? Wohoooo *feier* ! Hach, ich bin so hin und weg…!

So, genug der schmissigen Einleitung. Auf der ersten Seite und auf dem Cover kamen wir ja nun das erste mal Kishimotos offizielle Coloration von Obito gesehen: komplett weiß. Das hätte ich jetzt nicht gedacht, aber ist ne coole Idee. A propos cool:

Wie geil ist denn bitte dieses Cover???

Wie geil ist denn bitte dieses Cover???

Das Cover ist ja echt mal ein Meisterwerk. Ich finde das so genial, erstmal die roten Outlines anstatt Standard-Schwarz, dann die Symmetrie dadrin (die natürlich ihr Übriges aussagen soll), und Obitos Blick nach unten mit angehobenem Kinn ist auch echt verdammt cool. Und, ja, Sasukes Outfit mit der Kordel und dem Kampfrock und den Handgelenkschienen finde ich immer noch einsame Spitzenklasse vom Design her! *hach*, *dahinschmelz* Ich lese ja gerade parallel noch den Manga zu Shingeki no Kyojin, und da sieht man mal, was man an so nem guten Mangaka wie Kishimoto hat: die Story von Shingeki ist genial, aber die Zeichenqualität…… urks *in den eigenen kragen reinkübel*

Das Kapitel heißt angeblich „Narutos innerer Konflikt“ – nun, von dem hab ich in dem Kapitel weit und breit nix gesehen ^^.

Und auf der ersten Seite sehen wir gleich, was Sasukes + Narutos Aktion aus dem letzten Kapitel eigentlich sollte: Wo es zuvor einfach nur wie ein unidentifizierbarer Schnitt durch Obitos Körper aussah, so stellt sich nun heraus, dass Naruto die Bijuus/Chakras aus Obito herauszieht, und Obito somit nicht körperlich entzweigeteilt hat.

So sehen wir nun alle 9 Bijuu(-teile) aus Obito herausströmen, auch Kurama und Hachibi, da er von ihnen ja nur Teile brauchte. Doch trotzdem ist Obito noch mit ihnen verbunden und Naruto muss sie jetzt richtig herausziehen. Er greift mit den 9 Susarama-Tails nach ihnen, und mit zumindest 7 von ihnen kriegt er eine Verbindung hin – bei Hachibi und Ichibi prallen seine Tails ab, da sie ihm nicht gehören. …gut, 6 davon gehören ihm ja auch nicht, aber dadurch, dass er in dem Bijuu-Unterbewusstsein mit allen das Chakra geteilt hatte (wo alle ihre Pfote/Hufe/Patschehändchen an Narutos gehalten hatten), kann er sich mit ihnen verbinden und sie zumindest greifen.

Da fragten wir uns ja damals schon, wie dass dann mit dem Ichibi funktionieren soll, der in dieser Szene damals nicht dabei war. Aber Gaara ist in der Gegenwart ja anwesend, und da er früher der Jinchuuriki des Ichibi war, übernimmt er das ziehen mit seinem Sand. Und für den Teil vom Hachibi ist natürlich Killerbee zuständig. An dieser Stelle möchte ich gleich „A aber nicht Raikage“s Kommentar aus der Spoiler-Ecke aufgreifen:

Was mir aber noch mehr gefallen hat ist, das Gaara sich freiwillig nochmal mit dem Einschwänzigen einlassen will, trotz seiner schlechten Erfahrungen.

Gute Bemerkung, das wär mir jetzt so nicht eingefallen, da stimme ich zu.

Kurama kommentiert während der ersten Züge, dass Obito den God Tree und die Blume nicht mehr kontrollieren können wird, wenn er die Bijuu verloren hat, und auch Hiruzen beschreibt, dass die Blume aufgehört hat, zu blühen.

Derweil sind auch Narutos engste Freunde von ihrem Team-Rasengan wieder gelandet, und Shikamaru fackelt nicht lange und lässt Ino folgende Botschaft übertragen: „Jetzt ist unser Moment gekommen. Jetzt zählen wir!“ Das fand ich auch nice, vor allem wie badass Shikamaru dreinschaute, kurz nachdem er landete 😉 .

Und während Naruto anfängt zu ziehen, da wundert er sich, warum er auf einmal diese Bilder sieht: Obito als Kind stolz vor dem Hokage-Berg, ein niedlich lächelndes Mädchen, Obito und Kakashi und wieder dasselbe Mädchen, und dann aufeinmal Obito und genau dieses liebliche Mädchen in seinen Armen: sie leblos, beide blutverschmiert.

a

Dieser Anblick rührt Naruto zu Tränen

Das fand ich echt einen starken Moment. Nur ganz wenig Bilder, und viel erzählt. Der Eindruck, wie Naruto diese Szenen mitbekommt und auf der Stelle automatisch ebenfalls trauert und ein Gefühl für Obito bekommt.

Doch Kurama reißt ihn schnell heraus und mahnt ihn an, jetzt nicht weich zu werden, was Naruto aber glaub ich sowieso nicht geworden wäre. Denn, er ist vielleicht nah dran, aber er ist NICHT Sailor Moon, die Gegner lieber gar nicht bekämpft, wenn sie herausfindet, was für eine leidvolle Vergangenheit dieser hatte.

Und auch Obito hat sich im Griff und zieht seinerseits an dem Gebilde, das aus ihm zu entrinnen droht. Es funktioniert, doch Sasuke wiederum hält dagegen und packt mit seinem Susanoo-Arm ebenfalls mit an; und er gibt Naruto die nötige Luft, um zu ziehen. Auch Shikamaru & Co. sind auf Sasuramas Tails gelandet und ziehen von dort aus mit. Es folgt eine Totale, in der recht viel los ist, und in der ich mal alle wichtigen Personen/Viecher markiert habe (obwohl ein paar deutlicher sind als andere *g*):

Erklär-Bild #1

Erklär-Bild #1

Na, hab ich alles richtig getroffen, Prof. Dr. johnny? 😉 Ich merke gerade, dass ich in grün nur „Shika & Co.“ und gar nicht „Shikamaru“ geschrieben habe 😉 . Und ich habe Hachibi mit „Bee“ beschriftet, aber naja ihr wisst ja, nech?

Und da das noch alles nicht genug iiiiiiiiiiiiiist…… kommt Minato zur Hilfe und streckt sein Chakra in unglaublich lange Stränge und Verzweigen auf und weist ALLE Allianz-Shinobi an, anzupacken und mitzuziehen.

Und wie das aussieht, meine Freunde, erfahren wir auf der nächsten Doppelseite, die so RICHTIG fett war:

Erklär-Bild #2

Erklär-Bild #2 (Achso, das ganz links ist Obito…:p )

„ZIEHT!“

BOAH, was für ein absoluter Wahnsinn!!!! *haare rauf* Ich fand das so awesome!!! Auch das Ziehen, das Tauziehen an sich fand ich hatte eine super Wirkung. Das ist ja auch echt so das Sinnbild für „wer hat mehr Ausdauer, auf wessen Seite sind mehr oder die Stärkeren“ und so weiter, und ich fand die Stimmung der gedanklichen und der körperlichen Anspannung kam richtig gut rüber. Dieser Moment des Ringens und Ziehens um den Sieg. *schauder* Richtig episch!

Und auch Obitos ABSOLUT panischer Gesichtsausdruck trug dazu bei, zu zeigen, dass das keine Dulli-Attacke ist, die eh im Nichts verschwinden wird, sondern das DAS wirklich etwas bringen wird! Oder?

Also ich denke, dass das funktionieren wird. Die Zeit dafür ist auch einfach mal gekommen ^^ .

Und dann beginnt der Schlussteil des Kapitels: Naruto und Obito in einer raumlosen und zeitlosen Dimension, so wie er schon mit Sasuke in einem Moment „auf Pause“ sprach, während sie mit Chidori und Rasengan aufeinander zu stürmten. Hinter Naruto: alle seine Freunde, das ganze Team, alle Shinobi. Hinter Obito: niemand.

Forever alone

Forever alone

An sich müsste ihn das ja nicht groß stören, und das tat es einst auch sicher nicht, als er nur unter Akatsuki-Mitgliedern war, oder nur an Zetsus Seite, oder wirklich ganz alleine. Doch nun… ploppen diese Bilder in seinem Kopf auf, gegen die er sich nicht wehren kann. Bilder, die ihn unter einen von vielen in Narutos Gruppe zeigen. Die ihn als Hokage mit Kakashi, Naruto, Sakura, Sasuke, Choji, Ino und Shikamaru ins Dorf zurückkommen lassen.

Und was Naruto sagt, hat mich echt begeistert: Er greift das „I am no one and I don’t want to be anyone“ wieder auf und hält es Obito vor: „Du wolltest doch auch mal Hokage werden. Ich hätte sogar zu dir aufgeblickt und dich bewundert, da auch ich Hokage werden will.“ Doch Obito bleibt seiner Linie treu (versucht es zumindest) und kontert ihm mit seiner Devise, dass er all dies schon längst hinter sich zurückgelassen hätte.

„Then why can I see it?“

Das war sooooooooooo geil!!! Auch die Formulierung, so knackig kurz und treffend, und direkt in Obitos Herz. „Du bist Kakashi Freund, der Schüler meines Vaters, Sasukes Verwandter, ein Shinobi von Konoha mit demselben Traum wie ich.“

OOOOOOOH YEAH!!!

OOOOOOOH YEAH!!!

BÄM!!!

Also wenn DAS nicht gesessen hat!!!! Als Tobi trug er immer eine Maske, die schon seit längerem fort ist, aber Naruto spricht eine weitere Maske, eine unsichtbare an, die er Obito endgültig vom Gesicht reißen will. WIIIIEE GEIL!!!

Also auch ich habe mich ja in den letzten Kapiteln über das „Talk no Jutsu“ aufgeregt, und in der Spoiler-Ecke haben schon ein paar auch das aus diesem Kapitel hier als Talk no Jutsu bezeichnet, doch für mich war es anders. Für mich war das nicht schleimig, kitschig, Naruto-vergötternd, sondern er hat nur über Obito gesprochen, er hat IHM aus oder in die Seele gesprochen, und es gab treffende Analogien oder Gleichnisse. Das mit der „zweiten Maske“, Narutos Badass-Look, die Vergleiche oder Beziehungen zu Kakashi, Minato und Sasuke, all das saß einfach richtig gut vom Storytelling her und war genial formuliert.

Was das Talk no Jutsu als Überwindung für Gegner anbelangt, so sehe ich das hier überhaupt nicht so: Obito wird gerade durch das Herausziehen besiegt, und nicht dadurch, dass Naruto ihn belabert. Genauer gesagt: Noch keins von beidem hat Wirkung gezeigt, das sehen wir natürlich erst im nächsten Chapter, aber so wie das Ziehen jetzt eingeleitet wurde, so effektiv und so viel Schiff wie Obito davor hatte, da wird diese Aktion doch nicht dadurch unterbrochen, dass Obito sagt „Halt stopp, wartet mal, ich hör auf, ihr braucht nicht mehr ziehen, ich geb sie euch freiwillig.“ -.-

Kurzum: Ich bin mir ziemlich sicher, dass Obito durch das Herausziehen besiegt wird, und nicht durch Narutos Worte. Vielleicht werden Narutos Worte Obito DANACH zum Sinneswandel bekehren, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht der Grund für Obitos Versagen als Juubi-Jinchuuriki wird. Darauf zielte ja auch die Umfrage von eben ab; ob ihr glaubt, dass das Ziehen funktionieren wird. Denn wenn es funktioniert, dann braucht Naruto ihn nicht zu überzeugen.

Natürlich gibt es da noch so jemandem mit dem Namen „Ma-da-ra“, der ein Wörtchen mitzureden haben wollen wird… Was der jetzt wohl macht…? Wird der beim Ziehen dazwischenfunken? Wird er danach eingreifen? Er hat ja auf jeden Fall sein Ass im Ärmel angekündigt, und das Benutzen von Hashiramas Zellen/Genen, um die Kontrolle des Baums/der Blüte an sich zu reißen. Also da kann ich echt nix vermuten…

Worüber ich auch froh bin, ist der Fakt, dass Naruto jetzt nicht zum Jinchuuriki des Juubi werden kann, wenn er fertig gezogen hat. Denn er wird Ichibi nicht haben, den wird Gaara haben. Das ist schonmal jut, denn den Messias-Naruto finde ich ja wirklich doof.

So neigt sich denn nun der Breakdown dem Ende entgegen. Also mir hat das Kapitel wie gesagt einen ordentlichen Kick gegeben. Doch alle die, die das Kapitel nicht so toll und eher blöd mit dem Talk no Jutsu fanden, die möchte ich fragen, ob ihr meine Begeisterung trotzdem verstanden habt!? Kam mein Text einer Erklärung nahe, was ich daran gut fand, und warum ich es nicht schnulzig fand? Ich finde nämlich, dass man sich oft schwer damit tut, jemanden davon zu überzeugen, dass etwas ganz ganz toll ist, wenn der andere es schon doof findet. Gibt es überhaupt „Argumente“ oder Gründe für „das war toll“, die ein anderer verstehen „muss“? Glaube eher nicht… Aber naja, würde mich trotzdem freuen, von euch zu lesen, ob ihr nach so einer euphorischen Meinung eher sagt „ja gut, stimmt, war ja doch nicht sooo übel“ oder „für mich wars trotzdem doof“.

Also, dann mach ich hier mal Schluss und freue mich -wie immer- auf eure glorreichen Kommentare! 🙂

-eure Aeris

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

23 Kommentare zu “Naruto Breakdown 652 – Auf 3! Auf 3 und dann, oder direkt bei 3?

  1. Ich fande das Kapitel eher ein wenig Langweilig irgendwie :/.
    Die Szene mit den Erinnerungen von Tobi war gut … und die letzten Worte von Naruto hast du mir eben gut geredet .. also gehts ja noch :).

  2. Shurachan sagt:

    Also ich fand das Chapter auch ganz gut. Es hatte die genaue Würzte und und das Gaara den Ichibi wieder freiwillig zu sich nahm, fand ich auch sehr gut. War schon sehr überraschend, zumindest für mich.
    Was dem Talk no Jutsu angeht, da kann ich nur schmunzeln. Ich finde es immer wieder lustig, wie die meisten sich darüber aufregen können. Ich bin aber in dieser Sinne ganz deiner Meinung, Aeris. Obito wird auf jeden Fall mit diesem Tauziehen fertig gemacht, was am Ende da passiert, keine Ahnung.
    Das farbige Cover hat mich auch umgehauen und ich habe ehrlich gesagt mit einem farbigen Cover gar nicht gerechnet.
    Tja, und das Bild von Naruto am Ende fand ich doch echt cool. Der Blick hatte doch was^^ *vor Freude schwärm*

  3. A_aber_nicht_Raikage sagt:

    Schöner BD Aeris. Deine letzte Frage im BD kann ich allerdings nicht beantworten, denn ich fand das Kapitel spitze.
    Das einzige worüber ich immer noch rätsle ist der gute Madara. Alles andere kam schon im BD.

  4. schleglii sagt:

    unter strich ? sooo ein mist … jetzt wurde er so stark gemacht , dann haben sage jutsus gewirkt und man hatte was um obito zu treffen und man dachte das wars , mega battle mit naruto in symbiose mit saske und fertig.. und jetzt dieser mist ? also bitte … den ganzen mist aus ihm einfach raus gezogen ?

    soweit ich mich errinnere hat es damals 3 tage gedauert shukaku(?) aus gaara zu ziehen und in die statue zu stecken , jetzt werden die alle schnell ma raus gedrückt ? ob nun durch den virtuellen hand-shake verbunden oder nicht… das is mal mehr als unglaubwürdig .. ich meine , hey .. echt kreativ sich das einfallen zu lassen.aber ich finds einfach nur blöd.

    und die nutzlosen x-y-z-shinobi die sinnlos drum rum stehen und sterben doch noch irgendwie mehr oder weniger sinnvoll eingebracht.

    enttäuschendes chapter , schade…

    gruß schleglii

  5. schleglii sagt:

    als nachtrag :
    und das zu meinem geburtstag 😦

  6. johnny/ジョニー sagt:

    Alles schön und gut, aber bei einer Darstellung/Interpretation möchte ich mal doch die, meiner Meinung nach, ein wenig falsch geschilderte Zusammenwirkung von hiesiger Wirkung des Talk no Jutsu (oder auch nicht unbedingt das TnJ, wenn mans anders sieht) und dem Tauziehen, was möglicherweise zum „Sieg“ diesbezüglich über Obito führen könnte.
    Im BD, Aeris, schreibst du, dass wenn Obito besiegt wird, dann sicher durch das Tauziehen, was ja auch so wäre, klar. Aber das Talk no Jutsu oder auch einfach nur Gespräch zwischen den beiden kann man nicht einfach so ausklammern und als etwas komplett anderes, was so am Rande geschieht und gar keine Wirkung auf den Kampf (Tauziehen in diesem Fall) hat, betrachten! Ihr dürft nicht vergessen, dass ein Talk no Jutsu allein selten ein Konflikt gelöst hat, ohne dass es einen Einfluss ausgeübt hat, weswegen der „Beeinflusste“ dann sich anders entschied oder was auch immer… durch das TnJ ausgelöst. So war es schon bei Nagato: Erst durch den Einfluss Narutos TnJs, was zur Folge Nagatos „Bekehrung“ bzw richtigen Einsicht führte, hat er aufgegeben/aufgehört und dann die Bewohne wiederbelebt etc.
    So ist es auch hier… man sieht ja schon in diesem Kapitel, dass Narutos Worte den „typischen“ „Naruto-Manga-Einfluss“ aif Obito ausüben, ja, ich wiederhole es gern, den absolut typischen Einfluss seitens Naruto. Und dieser hat natürlich eine Wirkung auf Obito, die womöglich im nächsten Kapitel sich dadurch manifestieren könnte, dass Obito dadurch unbewusst oder wie auch immer nicht mehr so stark „zieht“ – bei der Sache ist, seiner Sache.

    Man kann also auch hier nicht das Eine von dem Anderen trennen. Beides steht im Zusammenhang (wie es immer tat und tut).
    Und das Kapitel ist ja nicht schlecht, sicher nicht. Der erste Teil, das Tauziehen war alles ziemlich geil. Ein sehr gutes Kapitel, keine Frage.

  7. MirFielNichtsEin sagt:

    @schleglii
    Bist du neu? Egal, ich heiße dich einfach mal herzlich willkommen. Und wünsche dir alles Gute nachträglich. 🙂

    Wieso findest du dieses Tauziehen so unglaubwürdig? Vllt. haben Akatsuiki drei Tage für den Ichibi gebraucht, aber keiner von ihnen hatte dessen Chakra intus, was die Sache anscheinend vereinfacht bzw. ohne großes Jutsurei möglich macht. Außerdem waren bei denen nicht so viele wie bei Allianz jetzt, die ja zu Tausenden mitzieht und ein Teil von Kisames Chakra hat auch gefehlt, da dieser nebenbei gegen Gai und seine Truppe gekämpft hat. Naruto und co. haben einfach viel mehr Vorteile gegenüber Akatsuki
    Finde ich alles nachvollziehbar und glaubwürdig.

  8. Nur mal so ne Theorie: Könnte es möglich sein, dass unsere Freunde schon längst alle im Genjutsu gefangen sind? Ich meine Kishi verarscht uns ganz gerne und da grad heute Itachi Izanami im Anime eingesetzt hat und Kabuto da ja schon lang festsitzt habe ich mich gefragt ob das bei unseren Jungs im Krieg auch schon der Fall sein dürfte….

    Noch eine Theorie bzw ein Hoffen oder Glauben:
    Ich theoretiere/hoffe/glaube, dass Naruto gaaaanz am Ende eine Art Genkidama einsetzt also dass er ein riesiges Rasengan mit dem Chakra seiner Freunde formt.
    Warum? Weil ers kann 😀

  9. Shurachan sagt:

    @jangoboomboom:
    Lol, Genkidama! Ja man denkt immer wieder an Dragonball zurück^^
    Aber mal zu deiner Theorie: Klar, Kishi verarscht uns gerne mit Gen-Jutsus. Allerdings glaube ich das eher wenig, dass sie alle in eins sind. Meinst du speziell jetzt Izanami? Oder doch Mugen Tsukoyomi?

  10. Ich mein speziell Mugen. Ich könnte mir vorstellen, dass sie Obito besiegen und aufeinmal alle aufwachen, viele halbtot, tot und vor ihnen steht Juubi Madara mit einem Obito der tot am Boden liegt. So ungefähr

  11. Izanami war ja nur als Beispiel gemeint da Kabuto sich da ja schon befindet aber es nicht merkt 🙂 Sry wegen Doppelpost

  12. Aeris sagt:

    @Rezan: Das is jut, das freut mich, dass ich dir das schön reden konnte 😉 .

    @A: Danke *verbeug*

    @schleglii: Auch von mir alles Gute zum Geburtstag!!

    @johnny: Hmm naaa, so ganz kann ich mich da nicht geschlagen geben, denn ich habe ausdrücklich geschrieben:

    Genauer gesagt: Noch keins von beidem hat Wirkung gezeigt, das sehen wir natürlich erst im nächsten Chapter, aber so wie das Ziehen jetzt eingeleitet wurde, so effektiv und so viel Schiss wie Obito davor hatte, da wird diese Aktion doch nicht dadurch unterbrochen, dass Obito sagt “Halt stopp, wartet mal, ich hör auf, ihr braucht nicht mehr ziehen, ich geb sie euch freiwillig.” -.-

    Kurzum: Ich bin mir ziemlich sicher, dass Obito durch das Herausziehen besiegt wird, und nicht durch Narutos Worte. Vielleicht werden Narutos Worte Obito DANACH zum Sinneswandel bekehren, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht der Grund für Obitos Versagen als Juubi-Jinchuuriki wird.

    Du hast geschrieben:

    Aber das Talk no Jutsu oder auch einfach nur Gespräch zwischen den beiden kann man nicht einfach so ausklammern und als etwas komplett anderes, was so am Rande geschieht und gar keine Wirkung auf den Kampf (Tauziehen in diesem Fall) hat, betrachten!

    Äh, doch. Bzw. ich kann natürlich der Meinung sein, dass das keinen Einfluss auf das Tauziehen haben wird, und genau diese Meinung vertrete ich und habe ich im BD beschrieben, siehe Zitat oben.

    Bei deinem Vergleich mit Nagato muss ich noch mal nachhaken: Du schriebst, dass das Talk no Jutsu selbst selten einen Konflikt allein gelöst hätte.
    Aber genau das hat es doch bei Nagato!? Er hat NUR mit Nagato geredet und ihn von seinem Gutmensch-Kram überzeugt und die Parallelen mit Jiraiya und dem Buch herangezogen, und DADURCH wurde Nagato bekehrt.
    Da versteh ich nicht, wie das vergleichbar mit der aktuellen Situation mit Obito sein soll.

    Es ist natürlich genau so deine berechtigte Meinung/Schätzung, dass Obito durch das Talk no Jutsu im nächsten Kapitel weniger/schwächer ziehen wird. Meine ist da halt nicht so. (das nur noch mal hinterher geworfen)

    @jangoboomboom: Ja das „Genkidama-Rasengan“ halte ich theoretisch auch für möglich, so viel Chakra wie die jetzt immer schon teilen. Trotzdem hoffe ich inständig, dass das nicht passiert, da es einfach zu kopiert von Dragonball wäre.

    Deine Theorie mit „Ich könnte mir vorstellen, dass sie Obito besiegen und aufeinmal alle aufwachen, viele halbtot, tot und vor ihnen steht Juubi Madara mit einem Obito der tot am Boden liegt.“ fand ich übrigens ganz nice 😉 😉 😉 . Das hätte was!

  13. Ninjason sagt:

    Ich muss Rezan beipflichten, ich fand das Kapitel megaunnötig.

    Dieses Blabla im Inneren von Tobi „Ihr seid jetzt connected – du fühlst alles was er fühlt, aber er verleugnet doch dich kann er nicht belügen, du fühlst es ja auch…“ Boah, fand ich das blöd. So typisch das aktuelle Naruto – nochmal schön auf die Zahnpastatube drücken, könnt ja noch was drin sein…

    Komm ma zum Punkt, Kishi.

    Wenigstens hat sich „echter“ Fortschritt ergeben – die Blume wurde eingeschränkt, es passierte also mal was.

    Ansonsten *Pups*

  14. A_aber_nicht_Raikage sagt:

    Also ich finde es immer noch nicht unnötig, auch wenn ich möglicherweise nicht mehr ganz so aufgeregt bin wie beim ersten mal lesen gestern. Ja das Kishi zum Punkt kommen muss sehe ich auch ein und weiß sehr genau das es so sein muss, wir waren ja alle genervt das es sich immer mehr hinzog. Allerdings sehe ich das Kapitel eher als ersten Schritt zur Auflösung der Obito Geschichte. Ja das ist nun mal gefühslduselig, zumindest im inneren von Obito, aber es hat nun wirklich nichts mit einem reinen Talk no Jutsu wie bei Nagato zu tun, da fand selbst ich das verdammt nervig. Bei Nagato hat ja nur die Rede Narutos zur Wandlung beigetragen. Das wird hier sicher nicht mehr passieren, zumindest hoffe ich das genau wie Aeris.
    Es wird wohl eher wie bei dem Schwertninja auf der Brücke ( Dr. johnny wie war nochmal der Name?) sein, wo der Kampf zusammen mit dem Gespräch den unterschied machen wird.

  15. ftwoz sagt:

    wer sonst

  16. Christian Soppa sagt:

    Ich bin echt gespannt ob madara in irgendeiner Art die Geschichte mit obito manipuliert hat.
    Vieleicht erzählt uns madara eine hübsche Background Story wie er die Pfäden zog damit obito zu sein Nachfolger wird.
    Vieleicht gab er Suna den ichibi um sie vor haschis Geschenk zu schützen.
    Und verriet kiri wie sie die sanbi Schläferin herstellen können.
    Und manipulierte vieleicht den Kumo nin um Streit zu erzeugen oder gab den Gin Kin Brüdern ein Teil ihrer kraft. 😉

  17. Ninjason sagt:

    Ich wunderte mich, da Zabuza ja doch einer der – äääh „wiedererkennbaren Charaktere“ war und ich mich eigentlich fragte, ob der wohl vergessen werden könnte.

  18. A_aber_nicht_Raikage sagt:

    @Ninjason: Das war eigentlich als ironische Anspielung auf johnny gemeint und keine ernst gemeinte Frage, Ist nur doof das es nicht rüber gekommen ist. Vielleicht wäre ein Smilie angebracht gewesen, na ja war mitten in der Nacht und da hab ich es wohl vergessen.

  19. Ninjason sagt:

    Ne, doch ich hatte mir sowas gedacht, aber weil Zabuza so endlange her ist, dachte ich „hier stimmt was nicht“

    Ich sah etwas so aus: http://ioneblackdoctor.files.wordpress.com/2012/03/man-with-questioning-expression.jpg?w=350

  20. johnny/ジョニー sagt:

    Ja ja, Zabuza Momochi, richtig. 🙂

  21. Ridcully sagt:

    Aber nicht so schlimm wie Mizuki, der böse Ninja vom Anfang. Ein Auftriit, eine Erwähnung von Kakashi beim Glöckchentraining und für immer verschollen. Ich weiß noch nicht einmal ob der tot oder im Knast ist.

  22. Ridcully sagt:

    Ja, im Anime läuft der als Wertiger rum und wird zu einer lebenden Mumie, aber im Manga ist der ohne Erwähnung verschollen.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s