Naruto Breakdown 627 – Mir fällt echt kein toller Superlativ-Titel für diesen Breakdown ein…

Joa, das Kapitel war so ganz nett, ne?

Also, ganz ehrlich? Das Kapitel war sowas von awesome, ich fand es mega-spitze und hab mal wieder richtig gefeiert!!! Wie cool sind die Kage überhaupt? So cool:

Klick mich, ich bin ein GIF, das sich hier irgendwie nicht ordentlich anzeigt!!!

Klick mich, ich bin ein GIF, das sich hier irgendwie nicht ordentlich anzeigt!!!

Außerdem sind die Flashbacks vorbei, was natürlich auch super ist, auch wenn wir jetzt immer noch nicht erfahren haben, wie Madara den Kampf mit Hashi überlebt hat, und wie Hashi im Endeffekt selbst gestorben ist. Obwohl wir ersteres ganz ganz sicher später von Madara selbst erfahren werden, denke ich. Spätestens wenn er vor Hashi steht und sagt: „Hahaaaa, das damals hab ich übrigens so-und-so gemacht!“

Nachdem der Flashback also wie gesagt vorbei war, erklärt Sasuke den Edo-Kage erst einmal, was überhaupt Madaras Plan ist und was es mit dem Mugen Tsukuyomi auf sich hat. Das schockiert diese natürlich sehr, wussten sie doch wahrscheinlich gar nicht, dass es so ein Jutsu gibt.

Sasuke erzählt weiter, dass er nun glaubt, auch Itachi habe den Will of Fire von Hashirama geerbt, wenn auch unbewusst. Geil fand ich dann, wie er meinte: „Mein Bruder musste zwar viel üblerer Sachen durchmachen als du da *schnippisch*, aber er hat auch Konoha beschützt“ 😀 😀 !

Auch Tobirama ist natürlich gar nicht so das Arschloch und relativiert seinen Uchiha-Hass (ja nee, is klar 😀 ). Aber über Tobirama mag ich mich jetzt gar nicht mehr so aufregen, ist mir auch schon wieder relativ egal, was er nun für ne Einstellung zu der Sache hat. Es wird jedenfalls die Vater-Sohn-Beziehung zwischen Kagami Uchiha und Shiusi Uchiha aufgedeckt, die für mich jetzt nichts Besonderes bedeutet oder irgendwie überrascht.

Die Kette der Kage wird weiter zum Sandaime, zu Hiruzen verfolgt, welcher zugibt, dass er das schwache Glied in der Kette war und die Ambitionen seiner Vorgänger nicht halten konnte. Unter anderem, weil er Danzou zu viel Freilauf gelassen hat. Wie steht ihr dazu, seht ihr das auch so? Hat Hiruzen eigentlich „alles kaputt gemacht“?

Doch natürlich möchte auch Minato ein bisschen Schuld auf sich nehmen (is‘ ja Ehrensache und so). Er sei viel zu früh gestorben (stimmt), sodass er nichts mehr gegen das Uchiha-Massaker unternehmen konnte. Und Orochimaru schmollt noch ein bisschen, weil er als Hokage-Kandidat überhaupt nicht beachtet wurde xD ,das war so geil! „Naja, jetzt wo ich die Chance hab, muss ich das meinem Sensei ja noch mal unter die Nase reiben!“, wie geil 😀 !

Nachdem also alle ein Stück Teilschuld eingestanden haben (außer Tobirama (*g*, der Typ wird einfach immer nen Seitenhieb von mir kriegen)), stellt Orochimaru Sasuke die alles entscheidende Frage:

„Wirst du Konoha zerstören, oder nicht?“

Und Sasuke denkt nach…

Die gesamte Geschichte zwischen Sasuke und Itachi, in einer phänomenalen Collage zusammengefasst

Die gesamte Geschichte zwischen Sasuke und Itachi, in einer phänomenalen Collage zusammengefasst

Ich hatte gestern schon einiges in der Spoiler-Ecke gelesen und konnte ein paar Stimmungen auffangen, und zwar dass manche Sasukes Entscheidung VIEL zu schnell und unbegründet fanden, weswegen ich jetzt schon ein bisschen genauer drauf eingehen kann:

Ich finde seine Entscheidung plausibel, emotional und erzählerisch gut dargestellt. Denn ihr müsst euch folgendes in Erinnerung rufen:

Sasuke wusste nie, was „Konoha“ wirklich bedeutet – vermutlich eben so wenig, wie Naruto, Sakura oder Akamaru wissen – aber trotzdem war das Dorf für ihn nichts Besonderes. Sein Clan, seine Familie war für ihn etwas Besonderes, weil dies augenscheinlich „Kultur“ bei ihnen war, sich geil zu finden. Womit sie natürlich ein bisschen recht haben, denn das Sharingan ist eben etwas Besonderes. Ein absolut tragisches und zerschmetterndes Ereignis in seiner Kindheit widerfuhr ihm, und danach ging er weiter in die Ninja-Akademie, wurde Genin, und so weiter und so weiter. Erste Missionen, Chunin-Auswahlprüfung, und sofort die Fokussierung auf Orochimaru als Hilfsmittel für sein persönliches Ziel: Itachi zu töten. Doch was für eine Rolle spielte Konoha dabei? Gar keine, meine ich. Er hatte zwar zu Naruto, Kakashi, und auch Sakura ne bestimmte Beziehung, eine Verbindung, aber das alles reichte nicht aus, um eine wirkliche Meinung zu seinem Heimatdorf zu haben. Wie denn auch, wenn das, was Heimat maßgeblich ausmacht – Familie – weg ist?

Er trainiert und trifft schlussendlich auf Itachi, und erreicht sein Ziel. Nur um es kurz danach komplett umgekrempelt zu sehen und gleich wieder ein neues Ziel zu formen: Danzou, Omma und Oppa sollen sterben. Hiruzen hätte sicherlich auch auf seiner Liste gestanden, wenn der nicht bereits gestorben wär. Doch bei diesem Ziel bleibt es nicht, zerfrisst ihn sein Leid doch so sehr, dass nun ganz Konoha dran glauben soll. Und auch Naruto, und auch Sakura, und auch Kakashi. Denn was bedeutet ihm das Dorf denn? Immer noch: nix.

Doch dann trifft er seinen Bruder wieder, durch das Edo Tensei, und kann einen Großteil seiner Gefühle und Last zumindest mit irgendwem besprechen und sich ein bisschen Luft machen. Genau diese ganzen Sachen geht Sasuke im Kopf ja auch noch mal auf dieser Collage durch: Im Manga ist es zwar nur eine Doppelseite, weswegen es uns kurz vorkommen mag, aber zieht euch mal rein, an was er alles denkt!!! Freilich ist die Collage die bessere Lösung, als uns alles auf einzelnen Seiten nochmal zu zeigen, aber deswegen läuft es ja nicht schneller ab! Sasuke nimmt sich schon Zeit und grübelt intensivst.

Und er hat vom 1. Hokage höchstpersönlich die Entstehungsgeschichte von Konoha erzählt bekommen. Zuvor hörte er immer nur, von Itachi oder Tobi, „Konoha ist so wichtig, ihm war dein Leben wichtiger als das Schicksal von Konoha, blablabla“, aber Konoha hatte keinen Charakter für ihn. Doch jetzt, jetzt wo Hashirama den Werdegang dieses Dorfes berichtet hat, es mit Emotionen und Bezugsmöglichkeiten bestückt hat, jetzt hat Konoha ein Gesicht für Sasuke. Jetzt weiß er, worum es Itachi ging. Jetzt kann er Konoha identifizieren. Er hat doch vorher noch nicht mal 12 Jahre dort gelebt, und den Großteil wie gesagt in ganz schönem Leid & Misere.

Und deswegen will Sasuke Konoha nun beschützen. Jetzt will er in Itachis Fußstapfen treten.

Obwohl es ja gar nicht _nur_ um Konoha, sondern um nicht weniger als die ganze Welt geht. Mugen Tsukuyomi verschluckt ja nicht nur diese glorifizierte Stadt…

Ehrlich, als das Panel mit Sasukes Entscheidung kam, hab ich hier auf der Arbeit in die Hände geklatscht und sie danach hochgerissen! Ich war so happy! Mit solchen Momenten kriegt man mich halt… Was Sasukes übrig bleibenden Rachepläne anbelangt, so find ich es immer noch im absolut Möglichen, dass er seine Rache wieder nur auf Omma + Oppa reduziert, aber eben die Dorfbewohner in Ruhe lässt.

Und dann geht es voll ab: Die Kage wollen los, Sasuke will los, Orochimaru will los…. Moment, Orochimaru auch???

Da geht doch noch was... ;)

Da geht doch noch was… 😉

Das hatte mich ehrlich ein bisschen überrascht, allerdings hat es mich keinesfalls aufgeregt, dass Oro jetzt auf einmal wieder gut sei, oder auf der Seite der Guten, worüber sich so manche in der Spoiler-Ecke schon aufgeregt haben, denn:

Das hat er doch mit keinem Wort gesagt. Er kommt nur mit, und ich kann mir extrem gut vorstellen, wie er als vollkommen eigenständige 3. Partei am Rand stehen wird und erstmal ganz locker zuguckt. Da steht Oro sicherlich total drüber. Vielleicht kämpft er dann mal hier und da ein wenig mit, aber er wird sich sicherlich vor niemanden beschützend schmeißen, groß Rumlabern im Talk-no-Jutsu-Sinne, oder sonstwie was bewirken wollen.

Oro hat zwar immer noch die Kontrolle über die Edo-Kage, aber auch hier denke ich, dass er die nicht groß manipulieren wird. Oro hat doch einfach viel zu viel Spaß, zu schauen, was so abläuft; zu experimentieren halt. Und trotzdem ist Hiruzen auch immer noch sein Sensei. Vielleicht sieht er Tsunade wieder und erinnert sich immer mehr an die guten alten Zeiten, denn auch er stammt aus Konoha! Vielleicht wird er sogar ein bisschen nostalgisch… 😉 Und im Endeffekt muss bei ihm dasselbe zählen wie bei Sasuke: Rachegedanken hin oder her, wenn Madara und Obito ihren Plan durchkriegen, dann geht auch für ihn nix mehr.

Also verlassen alle den Tempel und machen sich auf dem Weg zum Schlachtfeld – mit Tobiramas Teleportationsjutsu wird es allerdings nicht gehen, sagt er (also hat Minato das von ihm), wegen des Edo Tensei irgendwie. Suigetsu hat so gar keinen Bock auf diesen „Stress“ und will sich so früh wie möglich aus der Gruppe ausklinken, doch da macht ihm jemand nen Strich durch die Rechnung. Beim ersten Bild einer Person, der ihm voll in die Fresse tritt, dachte ich zuerst: „Hää, wer isn das da jetzt im Schlafanzug?“, und kam dann selber schnell auf Karin, bevor man sie richtig erkennen konnte: Denn die hockte ja seit längerem schon in Konoha und wurde dort ja von Ibiki eingesperrt und ausgefragt. Doch nun ist sie frei (ist ja auch keiner mehr da, der auf sie aufpassen könnte), und sie hat Sasukes Chakra gespürt.

Doch Karins Szene fand ich einfach nur dämlich.

Dumm, übertrieben, unwürdig

Dumm, übertrieben, unwürdig

Größtenteils hat mich da unsere Userin „Konbu“ drauf gebracht, die ihre Meinung zuvor in der Spoiler-Ecke und auch auf ihrer deviantART-Seite kund tat:

Anfangs fand ich Karin nur lustig, aber trotzdem recht nutzlos. Dann wurde sie von Sasuke, ohne mit der Wimper zu zucken, als Geisel getötet und emotionslos geopfert. Was macht sie? Sie (nachdem sie von Sakura gerettet wurde) kneift die Arschbacken zusammen, reißt sich am Riemen und sagt sich: „So, nicht mit mir, du Arschloch, geh doch dahin wo der Pfeffer wächst, mir kannst du gestohlen bleiben!“ DAS fand ich richtig cool! Das war realistisch und viel tougher als unsere Sakura da immer ist… Außerdem wars gut, dass es einen Unterschied zu Sakura gab, und es einfach ne Grenze in ihrer Sasuke-Anhimmlung gab. Später im Konoha-Gefängnis mimte sie nur das verrückte Fangirl, um auszubrechen, doch jetzt:

Sie kreischt ein bisschen, Sasuke sagt „Sorry“, und DAS WARS??? Srsly??? Sie vergibt ihm, dass er sie töten wollte?? Wohl gemerkt 2x, zuerst sagte er ja sogar zu Sakura: „Töte die hier, als Beweis dass du es ernst meinst!“ -.-

Orochimarus Erwiderung darauf war zwar irgendwie lustig („Joa, mich hat er auch gekillt, aber ich bin trotzdem hier, also reg dich nicht so auf…“), aber das Thema an sich ist eigentlich gar nicht lustig, sondern ziemlich ernst. Wird jetzt aber einfach so in die Manga-Slapstick-Ecke gepackt. Hmf…

Nun gut, nach einer energetischen Ansprache voll von „the power of youth“ seitens Hashirama brechen nun alle auf:

  • Minato freut sich, seinen Sohn wiederzusehen und ihm auch ein besonderes Geschenk zu überreichen, womit sicherlich die 2. Chakra-Hälfte vom Kyuubi gemeint ist.
  • Hiruzen bereitet sich schon konzentriert auf den Kampf vor.
  • Hashirama freut sich trotz allem, Madara wiederzusehen.
  • Und Tobirama will Madara einfach nur auf die Fresse hauen xD 😀 😀 !

Und wie kann man das stylisher vorbereiten, wenn man sich nicht auf seine eigenen Steinköpfe stellt…..?

Jeder sollte so einen Kopf haben, auf dem er von Zeit zu Zeit stehen kann

Jeder sollte so einen Kopf haben, auf dem er von Zeit zu Zeit stehen kann

Oh yeah!!!

victory-dance

Ja, nur leider ist nächste Woche Naruto-Pause… 😦 Doof. *schnüff*

Nun gut, kommen wir fast-abschließend dann noch mal zu dem Thema Naruto-Sasuke-Endfight: Natürlich kann ich nicht abstreiten, dass ich jetzt keine Ahnung habe, wie der Endfight noch zu Stande kommen soll. Denn es gibt doch nun keinen Konflikt mehr zwischen Naruto und Sasuke. Naruto will Konoha beschützen, Sasuke will Konoha beschützen. Gut, Sasuke will vielleicht noch den Oppa und die Omma töten. Naruto will Sasuke aber auch noch zurück nach Konoha holen, dass der wieder dort mit den anderen wohnt, das könnte schon Gesprächsstoff sein.

Aber dass Naruto sich Sasuke episch in den Weg stellt und sie sich bis aufs Blut bekämpfen, das find ich jetzt auch n bissl fraglich. Aber ich flippe deswegen nicht voll aus und verfluche Kishi und meine, dass der Kampf quasi „offiziell abgesagt“ wurde. Ich wart erstmal wieder recht geduldig, bis es so weit ist. Bis Naruto und Sasuke 4-5 Sätze miteinander gewechselt haben und sich anhand dessen vielleicht n bissl rauskristallisiert. Dann kann ich mich immer noch aufregen, aber bis dahin wird so viel Neues passiert sein und der Status Quo sich eh zig mal geändert haben ^^ !

So dann noch ein bisschen Unterhaltung durch einen lustigen Comic von „lunatower“ von deviantART:

"And so concludes ch. 627" by *lunatower on deviantART

„And so concludes ch. 627“ by *lunatower on deviantART

Dann wollt ich nochmal die Spoiler-Ecke komplett durchforsten und auf ein paar Kommentare von euch konkret eingehen:

Niklas-kun:

Moin erstmal ist jetzt mein erster Beitrag hier auf Ramen-Chan und war eher eine spontane Sache wegen des aktuellen Chapters. Denn der ist ja mal sowas von der HAMMER! Ich meine…Aaaaaaaaaaalter…. diese Lässigkeit der Hokage auf ihren ‘Köpfen’ erstmal zu landen um dann nächste Woche ordentlich Madara zu verhauen… Today was a good day! :D

Herzlich willkommen, ich freu mich doch immer wieder, wenn jemand Neues sich dazu durchringt, seinen ersten Kommentar zu verfassen! Doch leider müssen wir 2 Wochen warten anstatt einer, da muss ich dich enttäuschen… 😦 Stand auf der letzten Seite des Kapitels.

Q:

Eines ist in den letzten Kapiteln auf jedenfall deutlich geworden:
Naruto ist noch lange nicht auf Hashiramas Level.
Hashis Talk no Jutsu bekehrt Sasuke in Null Komma nichts, während Naruto dies seit Jahren versucht und dies absolut vergebens war :D

*lol*, das stimmt! 😀 Allerdings hatte Hashirama ja auch andere Mittel für sein Talk no Jutsu, wie ich oben lang und breit beschrieb, konnte er ja von nem ganz anderen Standpunkt aus argumentieren.

Zuerst Slider:

Aber warum sind die Kage jetzt auf ihren eigenen Köpfen und nicht auf dem Schlachtfeld?

…und dann Rokuro:

@Slider: Damit der Aufbruch einfach nur mal üertrieben geil aussieht und es extrem extrem extrem extrem episch ist, wenn die 4 Hokage auf ihren eigenen Köpfen stehen? =)

😀 😀 😀

Ich weiß gar nicht, ob jemand danach die Frage noch ernsthaft beantwortet hatte, aber: Die Kage und Sasuke waren doch alle in Konoha! Sind zuerst zu dem Uzumaki-Schrein, und dann zu dem Uchiha-Schrein.

Q:

Vom Storyaufbau ist das eigentlich richtig, richtig dumm was da gerade passiert und ich kann jeden verstehen der den Manga und Kishi deshalb jetzt in der Luft zerreissen will.

Ich nicht. Es ist doch noch gar nicht raus, was zwischen Naruto und Sasuke jetzt wirklich abgehen wird. Ja, sicherlich nicht dasselbe was wir vorher dachten, aber auch nicht unbedingt das Gegenteil (=kein Kampf). Siehst du das jetzt immer noch so, Q?

Shiro:

”Der absolute Endkampf zwischen Sasuke und Naruto auf den 600 Kapitel lang hingearbeitet wurde, ist einfach mal so mir nichts dir nichts vom Tisch? Realy?”

Den Endkampf kann doch sowieso niemand fuer voll genommen haben. Sasukes babyhaftes ich toete dich war ja mal der groesste Witz an diesem Manga.

Endlich wird der Manga mal wieder spannend und hoffentlich wird das ein grosser Kampf und kein ewiges Flashback-wir-labern-uns-zu-Tode-Gedoengs. Und war ja klar, das Kishi irgendjemanden aus der Versenkung holt, der irgendein Power Up fuer Naruto hat, damit dieser auch wunderschoen seine daemlichen Reden halten kann. Hoffentlich endet der Madara-Tobifight mit einem riesigem Schlachtfeld, so ohne an die Hand fassen und alle haben se das Kyuubichakra…das waer toll.

Hmmm, du klingst so überhaupt nicht (mehr) angetan von dem Manga als ganzem, oder? Hört sich alles gar nicht gut an, schade, dass du das so kacke findest.

Sqwa (und Sascha in einer ähnlichen Formulierung):

Ein Sinneswandel von Orochimaru? Ohne Flashback kaufe ich dem das noch nicht wirklich ab :D

Was für ein Sinneswandel? Im Prinzip hat Orochimaru sich gar nicht gewandelt. Seitdem er wiederauferstanden ist, hat er nur gesagt „Ich will immer noch Sasukes Körper. Der Krieg interessiert mich nicht.“ Davor hat er von Hiruzen auf die Mütze gekriegt, als er Konoha angreifen wollte, und nachdem Sasuke ihn wiederum platt gemacht hat, war er lange lange „tot“/weg, kriegte aber trotzdem viel mit. Da kann man sich schon n bisschen (weiter)entwickeln.

Anna:

@Q und ghostrider345:
Erzählerisch ist es anders gar nicht möglich – zumindest, wenn sich die Charaktere treu bleiben sollen. Dass Sasuke nach dem Widersehen mit Edo-Itachi bzgl. der Zerstörung Konohas gezögert hat, hat man gesehen. Warum sonst hätte er das Gespräch mit den Hokage suchen sollen?

Natürlich kann er dadurch auch die Beweggründe seines Bruders nachvollziehen. Dass er sich jetzt gegen die Zerstörung Konohas entschieden hat, zeigt auch wieder, wie sehr er seinem Bruder eigentlich nacheifert. Ich wäre zutiefst enttäuscht gewesen, wenn Sasuke einfach gesagt hätte “Ist ja alles gut und schön, ich mach Konoha trotzdem platt. Basta!”

Top, genau so sehe ich das auch!

Mammoth:

Sasuke ist keine Pussy mehr. In Naruto so cool und in Shippuuden ne Diva (…iss ein Snickers, wenn du hungrig wirst, wirst du zur Diva…)

*lol*

johnny:

Und nanabi7 hat das gut bemerkt… warum mussten denn die Kage unbedingt im Uchiha-Versteck vor der Tafel wiederbelebt werden?! O_o Mit der hat ja niemand was gemacht. Ganz komisch. :/

Heeey, das hab ich damals in dem Kapitel, wo sie da angefangen haben, schon gesagt! *wie ein kleines kind schmoll* Da bin ich mir auch ziemlich sicher, dass wir uns drüber unterhalten hatten (so die üblichen Verdächtigen), dass wir uns wundern, warum die das übrigens da machen müssen.

Konbus Meinung, die mich zum Übereinstimmen gebracht hat, hab ich ja schon im Haupttext ausführlich erwähnt.

Baalrogh:

Und das Bescheuertste.. Orochimaru will mit dem Dritten und Co. gemeinsame Sache machen… und das wurde in nur 4 Panels (Panelen?) entschieden? Der größte Feind Konohas ist auch von Hashis Talk no Jutsu erwischt worden? Hat Hashi etwa ein flächendeckendes Talk no Jutsu entwickelt? Wtf?
Das gefällt mir halt mal gar nicht. Passt meiner Meinung nach nicht zu Orochimaru.
Es ist zwar echt cool, dass er mitmischen und bald auf dem Schlachtfeld auftauchen wird (ich freu mich auf die Gesichter von allen, die ihn kennen), doch er (Kishimoto) sollte es wenigstens andeuten, dass Orochimaru eigene Ziele verfolgt.

Aber das hat er doch. Also erstens hat Orochimaru nicht gesagt „Okay ich helf euch“, sondern „Ich komm mit“. Zweitens, wie oben im Haupttext schon geschrieben, im Prinzip muss Orochimaru mithelfen, da er sonst auch im Mugen Tsukuyomi zum Quasi-Tod verdammt ist, und das will er ja auch nicht. Naja, schade dass das bei dir nicht funktioniert hat und Kishi dich damit nicht erreicht hat, aber vielleicht konnt ich dich ja ein bisschen überzeugen 🙂 !

eremitxxsharingan:

Wurde doch alles super erklärt oder nicht? Sasuke wollte seine Antwort …. Hashi gab sie ihm… Sasuke geht in sich und denkt nach und zack…. Sollte er etwa noch 20 Kapitel nachdenken ? Am besten am Strand um es epischer darstellen zu lassen?

Heheee, genau meine Meinung!

nanabi7:

Oro ist nie zu trauen, aber ich soll diesem Kapitel jetzt abnehmen, das ein Gespräch Sasuke soweit überzeugt hat, dass er die Abschlachtung seiner Familie billigt? Also bitte.

Was heißt denn hier „billigen“? Sasuke hat mit keiner Silbe erwähnt, dass er das Massaker jetzt vergessen hat. Was erwartest du von ihm, was fändest du denn „richtiger“?? Dass er wirklich ganz Konoha abschlachtet? Wäre das dann „es nicht billigen“? Im Prinzip, wenn Sasuke jetzt sogar vom Töten von Omma und Oppa anlässt, hat er es Naruto gleich getan: Er durchbricht den Zyklus der Rache und lässt es einfach gut sein. Die Vergangenheit kann er eh nicht mehr ändern, und Rache wird seine Familie auch nicht zurückbringen. Das wäre sogar ziemlich nobel von ihm, es jetzt „hinzunehmen“/zu billigen.

Ganz frei nach dem Motto: „Gib mir die Stärke, Dinge zu ändern, die ich ändern kann; die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann; und die Weisheit, das eine von dem anderen zu unterscheiden“.

johnny:

Also Leute, was ich jetzt fragen möchte… WO seht ihr (oder eher einige von euch) Oros Wandlung zum Guten in diesem Kapitel? :/ Alles was er tut, ist sein Vorhaben zu halten, Sasuke zu helfen, EGAL wie dieser sich entscheidet. Das hat er fast schon ganz am Anfang gesagt als Sasuke ihn wiederbelebte. In 627 hat er nichts davon gesagt, dass er nun niemandem etwas antun werde, auch nicht was seine Zukunft angeht. Hier und jetzt folgt er lediglich Sasuke.

Genau mein Reden.

Ninjason:

Ich will nur kurz zwischenwerfen, dass ich mich tatsächlich über Orochimaru auf Konoha-Seite mehr freue, als über alles andere.

Auch Sasukes Sinneswechsel war sehr klar und nachvollziehbar gestaltet – alles in allem ein gutes Kapitel.

Zum ersten Satz: Heheee, freut mich das zu hören!

Zum zweiten Satz: …und das will schon was heißen! 😉

Christian Soppa:

und mal ne frage:
was verdammt ist mit der leibwache des mizukage, der schwertninja ?. sitzt der immernoch den krieg auf black zetsus kopf ab?

[…]

ich frage mich nur wer das dööfste gesicht macdht wenn sie erkennen das tobi obito ist :-)

Zum ersten Satz: 😀 , ja müsste er eigentlich! Von dem gabs SEITDEM noch nix Neues, das stimmt.

Zum zweiten Satz: *lol*, auf jeden Fall! Das weiß doch noch keiner von denen, oder? Also auch Sasuke nicht!?

Luegenschnitzel (wie kommt man bitte auf so nen geilen Nickname 😀 ?):

Mir stellt sich jetzt die Frage, wie die Kämpfe aufgeteilt werden.

Naruto/Minato/Kakashi/Guy vs Obito ?

Sasuke/Hashirama/Tobirama/Hiruzen vs Mardara ?

Das hört sich nach ner guten Aufteilung an, auf jeden Fall. Das Problem ist nur: Wer kümmert sich dann um den Juubi? Der ist ja auch noch da! 😀 Zuerst denk ich mal werden sie das Viech platt machen müssen, das wird ja immer stärker…

Soooooo, und das wars dann auch schon, ganz fix, der Breakdown zu 627! 🙂

Ich freu mich auf das Kommentieren!

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

52 Kommentare zu “Naruto Breakdown 627 – Mir fällt echt kein toller Superlativ-Titel für diesen Breakdown ein…

  1. Aeris sagt:

    @Lügenschnitzel. Wir haben schon hier in dem Aritkel https://ramenchan.wordpress.com/2013/03/24/love-and-honor/ über das Opening geredet, vielleicht magst du dich ja da anschließen, und kannst gleich andere Meinungen nachlesen 🙂 !

  2. Sqwa sagt:

    Nur noch ein bisschen durchhalten!

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s