Naruto Breakdown Kapitel 614 – Sayonara, Neji-kun…

Nejiiiiiiiiiiiiiiii!!!

comebackplzcomebackplzcomebackplzcomebackplzcomebackplzcomebackplzcomebackplzcomebackplzcomebackplz
cryforeverplzcryforeverplzcryforeverplzcryforeverplzcryforeverplzcryforeverplzcryforeverplzcryforeverplzcryforeverplz

Oh Mann, hat DAS mich geschockt, und das mach mich zum Schnüffen gebracht!

Mit Neji hätte ich überhaupt nicht gerechnet… Also mit einem anderen wichtigen Charakter auch nicht, aber Neji?? Das war einer meiner Lieblingscharaktere… Kishi, you really got me this time… Da stümpert Kishimoto die ganze Zeit im Krieg rum und hält uns Szenen vor die Nase, die BEINAHE den Tod eines Charakters darstellen (Tsuchikage 2x, Tsunade beim ersten Mal), sodass wir immer so:

Ja, ja, ja!

und dann auf der nächsten Seite ist alles wieder un Butter bzw. absehbar, dass der Char das doch überlebt. Und wir so:

Ernüchterung...

Ernüchterung…

Und dann stapft Kishimoto in diesem Chapter an, lässt Neji und Hinata und Hiashi voll cool auftreten, und dann raubt er uns einen von beiden. So schnell wie wir kaum gucken konnten. O_o

Aber schauen wir uns erstmal den Rest des Kapitels an:

Am Anfang haben wir eigentlich erstmal Shikakus und Inoichis (wahrscheinlichen) Tod zu betrauern – das ist mir erst in diesem Kapitel eingefallen, dass Ino ja gar nicht Shikaku betrauert, sondern ihren eigenen Vater, weil der ja auch mit drauf gegangen ist 😀 (bisschen makaber, aber sorry)! Choji will auch wieder gleich die Heule-Tour anfangen, die Shikamaru ihm aber schnell verbietet: phew, war ich da froh!

Naruto ist offensichtlich der Schlüssel zu Shikakus Anti-Juubi-Strategie, was wahrscheinlich eher offensiv gemeint ist (und nicht dass Naruto sich irgendwo verstecken muss).

Dass die Hyuugas in diesem Kapitel einen Sonderauftritt hatten, wurde schon früh klar (nur war uns nicht klar, was daraus werden würde). Zuerst wehren Hiashi und Neji mit dem Hakkeshou Kaiten eine Faust des Juubi ab, was ich schon mal extrem beeindrucken fand!! Auch Naruto und ein paar andere sind davon ähnlich beeindruckt, doch keine Zeit fürs Staunen.

Hinata joint ebenfalls die „Hyuuga-Frontlinie“ – und hat das erste mal nicht gestottert, hab ich das Gefühl 😀 ! Währenddessen bekommen wir interessante Dinge von Madara und Obito mit…

Aha, so läuft der Hase also!!

Aha, so läuft der Hase also!!

Okay, also Madara will schon mal ganz klar zum Jinchuuriki werden, das ist also der Plan! Zuvor hatte ich zumindest mich oft gefragt, wer denn jetzt eigentlich von den beiden „darf“. Auch wissen wir, dass es noch eine weitere Transformation geben wird (haben ja auch schon ein paar von euch vermutet), und die beiden vermitteln uns Lesern ihre Probleme und Bedenken beim Juubi:

  • Sie können den Juubi wohl nur per Versiegelung kontrollieren, also wenn einer Jinchuuriki davon wird.
  • Madara kann in seinem Edo-Tensei-Zustand nicht zum Jinchuuriki werden.
  • Madara könnte ziemlich einfach die ganze Allianz als „Selbstmord-Attentäter“ ausschalten, allerdings würde er dann auch Obito erwischen, was offenkundig nicht diskutabel ist. Denn Obito muss das Gedo Rinne Tensei no Jutsu auf ihn anwenden und sein „Leben geben“.

Wie genau dieses „Leben opfern/geben“ aussieht, und ob es eine direkte Folge des Gedo Rinne sein wird, ist unklar, es klingt aber so. Das drückt Obito auch mit gehörigem Selbstbewusstsein aus und macht somit Madara zu seiner „Bitch“ (Zitat ftwoz *g*).

Die Uchiha-Masche? "Ich arbeite ja nicht wirklich mit dir zusammen, also bild dir mal nix ein!"

Die Uchiha-Masche? „Ich arbeite ja nicht wirklich mit dir zusammen, also bild dir mal nix ein!“

Und als Verbündeten sieht er Madara eh nicht an. Hmmm, wo haben wir das schon mal gehört? *hust*Sasuke*huuuust*

Doch wenn er sich nicht als Verbündeten von Madara ansieht, heißt das dann nicht, dass er einen anderen Plan haben muss? Außerdem bedeuten die vorigen Erkenntnisse, dass Obito Gedo Rinne Tensei noch nicht beherrscht – oder mehr Zeit und Ruhe dafür braucht. Denn sonst hätte er es schon längst gemacht. Oder Obito kostet seine Macht über Madara wirklich aus und will die Allianz noch mehr schröpfen und leiden lassen, bevor er das tut…….. was auch immer er wirklich tun will.

Wollte er das nicht letztes mal schon machen??

Wollte er das nicht letztes mal schon machen??

Obwohl das natürlich extrem fragwürdig bzw. widersprüchlich ist: Laut ihm ist Mugen Tsukuyomi da, alle glücklich zu machen und keinen mehr leiden zu lassen. Ja, dann sollte er das Leiden JETZT auch kurz und schmerzlos machen und nicht noch rumdrödeln!! Eigentlich ist sein Ansatz also viel mehr wie der von Nagato: „kurze Kriegs- und Angstphasen, nur um danach lange Friedenszeiten zu schaffen, die die Leute nur so wirklich schätzen können“. Denn er will seine Widersacher ja ganz eindeutig leiden lassen! Sagt er ja in dem Panel hier über dem Absatz.

Was will der verdammte Kerl also?? Will er schon Mugen Tsukuyomi, und alles was er hier tut ist geistige Umnachtung? Eure Meinungen, bitte.

Und dann geht der Schauer los…

Obito lässt den Juubi alle Hände/Tails heben und Mokuton-Spieße daraus abschicken (obwohl ich mir wirklich nicht sicher bin, ob aus allen Händen was rauskommt). Die ersten Opfer sind sofort tot… 😦 Und dann geht die Action richtig los!

Also das war echt richtig gut dargestellt. Man hatte total das Gefühl, dass das ein scheinbar nie endender Regen von Spießen ist, und dass die Shinobi alle Hände voll zu tun haben, oder einfach in einem unglücklichen Moment getroffen werden und sterben.

Sakura und Kakashi dodgen, der Doton-Typ bereitet eine starke Technik vor, und die Hyuugas wirbeln Kaitens was das Zeug hält. So können Neji und Hinata Naruto etwas Zeit verschaffen, damit der in den Sennin Moodo gehen kann, um Futon Rasen Shurikens zu machen, die die Spieße zerkleinern und nicht tödlich herabschießen lassen – wenn das RS sie nicht sogar pulverisieren. Andere Doton-Nutzer können einen Schutzwall bilden, und Naruto, Hinata und Neji wirbeln weiter, um die Äste mit Chakra abzuwehren. Eine herannahende Hand des Juubi wird von Hiashi mit einem Mega-Hakke-Sonstwas abgewehrt.

Doch dann zeigt ein Finger der Hand direkt auf Naruto… Eine ganz gezielte Attacke, direkt auf Naruto. Als Hinata sich davor stellte, ahnte ich schon Schlimmes, doch ich klickte so schnell weiter, dass mir gar nicht genug Zeit zum Überlegen blieb:

*schock*

*schock*

Neji wirft sich dazwischen!!!

Neji, das Genie aus der Nebenfamilie beschützt Hinata, seine Cousine, aus der Hauptfamilie und wird von zwei Stäben aufgespießt. Sofort wurden meine Augen wässrig (aber ich hab nicht richtig geheult), und ich wusste sofort, dass er wirklich wirklich tot ist…

Derweil konnte der Juubi von Akatsutchi zwischen zwei GEWALTIG großen Doton-Wänden eingeschlossen werden, sodass auch die Hände/Tails außer Gefecht gesetzt sind.

Doch das hilft Neji auch nicht. Neji verabschiedet sich mit bedeutungsvollen Worten und erkennt in seinen letzten Atemzügen auch, dass seine Wut auf den Freitod seines Vaters nicht gerechtfertigt war: Nejis Vater Hizashi opferte sich ja einst für dessen Bruder Hiashi. Neji verstand ja nie, warum sein Vater diesen Tod selbst gewählt hatte, und verfluchte deren Bestimmung als „Zweitrangige“ in der Nebenfamilie. Doch nun wo er auch selbst seinen Tod wählte, um nicht nur seine Cousine Hinata, sondern quasi auch Naruto zu beschützen, versteht er, dass das auch eine gute Entscheidung sein kann. Symbolisch fliegt ein Vogel nun frei und ohne Käfig herum, der aber kurz darauf von einem übrigen Holzspieß erstochen wird.

Puuuh, das war schon echt harter Tobak. Der erste der Konoha-11 ist somit hinfort…

UND ALS OB DAS NICHT ALLES SCHON GENUG WÄR, BRÜLLT OBITO AUCH NOCH ZU NARUTO HERUNTER:

„Huuuh? Ich hab gedacht du würdest mich keinen von deinen Freunden töten lassen!?!?!? Was ist JETZT damit??“

Woo-hoo-hooooo, Evilness in Person! Wie absolut fies von Obito…

Trotzdem finde ich es „gut“, dass Neji gestorben ist. Natürlich nicht wirklich gut/cool, sondern der Bedrohung und der Gefahr dieses Szenarios angemessen, und erzähltechnisch eben gut. Augenscheinlich hat KEINER der Fangemeinde den Tod eines Charakters wie Neji erwartet, und es sind ja gerade die unerwarteten Dinge, die uns schocken und einen Eindruck hinterlassen. Wenn es auch manchmal ein schlechter Eindruck ist wie z.B. bei Ninjason, der in der Spoiler-Ecke ziemlich sauer rüberkam und meinte, er hätte lieder Hinata oder sonstwen sterben lassen sollen, aber nicht Neji.

Doch wir saßen doch hier gaaaaaaaanze Zeit während des Ninja-Krieges und nölten rum „Es stirbt nie jemand Wichtiges“. Jetzt stirbt jemand Wichtiges, und manche nörgeln trotzdem noch. Wir müssen uns eben vorstellen, wie es wäre wenn dieser Kriegsschauplatz realistisch wäre: Ich meine, da regnete es Tausende, wenn nicht sogar Millionen von diesen Spießen. Egal wie gut du bist, wenn du ne Millisekunde nicht aufpasst, kann es dich erwischen, wenn man sie den Speed von den Dingern mal vorstellt.

Natürlich hilft „realistisches Vorstellen“ aber auch nicht über alles hinweg: Denn wenn Neji genug Zeit gehabt hat, um sich dazwischen zu werfen, dann hätte Naruto eigentlich auch genug Zeit haben müssen, aus dem Weg zu springen. Ist ja nicht so, als ob Shinobi nicht weit springen könnten. Schattendoppelgänger machen hätte vielleicht wirklich nen Tick zu lange gedauert (obwohl ich mir da echt nicht sicher bin), aber wenn Neji dafür Zeit hatte, dann….

Naja, ich will mich da nicht drauf versteifen. Nur darauf eingehen, dass Nejis Tod ENDLICH die nötige Dramatik und Ernsthaftigkeit des Kriegs darstellt. Und zwar richtig!

Ich weiß da gar nicht genau, was ich vermute… Auf jeden Fall das erste oder das zweite, nicht das dritte: Irgendwer wirklich wirklich Wichtiges stirbt sicherlich noch. Gerade bei den 5 Kage wissen wir ja immer noch nicht, was Sache ist.

Ansonsten bin ich aber jetzt gespannt wie das „Aftermath“ von Nejis Tod aussieht: Wird da jetzt noch lang getrauert? Verfällt Hinata in ne Starre, oder wächst sie jetzt gar über sich hinaus? Lassen die ihn da liegen oder holt ihn gleich jemand ab? Geht Obito jetzt gleich wieder in die Vollen, oder lässt er denen noch ein bisschen Zeit zum Verzweifeln, bevor er mit seinem nächsten Schub „Despair“ ankommt? Wird Obito wirklich das Gedo Rinne Tensei auf Madara machen (können)? Und und und…!

Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

95 Kommentare zu “Naruto Breakdown Kapitel 614 – Sayonara, Neji-kun…

  1. nanabi7 sagt:

    Also ich finde der Kopf, vor allem der Mund und die Hörner ähneln dem Hachibi, was evtl darauf hindeutet wie weit der Juubi schon mit seiner Transformation fortgeschritten ist. Nur eine Vermutung.

  2. Takara sagt:

    @Christian:
    An was denkst du denn gerade?
    Mir fällt so spontan nur das Bild mit den Affen ein („Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“) – nur halt umgekehrt…

    @master1kakashi:
    Wenn der Riss nur einmal gezeichnet worden wäre, wäre es ein unverzeihlicher Fehler gewesen, der von absoluter Unprofessionalität zeugt. DAS hätte dann auffallen müssen und wäre beim Korrekturlesen garantiert aufgefallen. So kann man es als „Folgefehler“ betrachten.
    Aber vielleicht war es von Kishi ja auch so gewollt. Immerhin scheint der Krieg (da es ein Weltkrieg ist, werden nicht nur Iwa und Konoha involviert sein) noch zu anzudauern und da haben die dann bestimmt besseres zu tun als Kakashis Maske zu wechseln.

  3. claro sagt:

    Bestimmt lässt Obito zum Schluss alle wieder durch Gedo Rinne Tensei no Jutsu auferstehen.

  4. Christian sagt:

    Der Mythos mit den 3 Affen: nichts sehen, nichts hören, nichts sagen.

    Irgendwie sind solche Anspielungen in allen animes.
    Vulnona aus Pokémon, kyuubi, kyuubimon aus digimon basieren auf den 9 tail. 😉

  5. johnny/ジョニー sagt:

    Ach ja, diese drei Affen. Stimmt, hier ist es umgekehrt.

    johnny/ジョニー

  6. nanabi7 sagt:

    Was mir auffällt, Neji wird im Rücken von 2 Mokuton Geschossen durchbohrt, aber es treten 4 Stück auf der anderen Seite aus, wie geht denn das? Wächst es sobald es irgendwo aufprallt?

  7. nagatokun sagt:

    ja

  8. nanabi7 sagt:

    mhm stimmt, hab ich jetzt auch gesehen. Ein paar Panels davor sieht man das ganz gut. Ist ja eine grauenvolle Technik.

  9. johnny/ジョニー sagt:

    Das hat man ganz gut gesehen als Obito damals diese Technik an den Kiri-Nins benutzte.

    johnny/ジョニー

  10. Christian Soppa sagt:

    Ja. Sobald sie wen treffen können sie wie Dornen aufspalten.
    Was hätte er für konoha ein kraftzuwachs gegeben wenn er zurück gekommen wäre.

  11. nagatokun sagt:

    alsoo heut war nichts los.
    deswegen frag ich nocjmal.
    hatte jung neiji recht.
    ja oder nein

  12. obitokun sagt:

    @claro ich denke eher nicht, weil dann hat der Krieg doch nicht wirklich einen Sinn. Wie Nagato schon gesagt hat, Krieg bedeutet Schmerz und Hass auf BEIDEN Seiten. Also musste sowas schließlich ja mal passieren… Aber kann natürlich auch gut sein. Aber ich will nicht das Obito stirbt, falls er das Gedou Rinne Tensei no Jutsu anwendet und er zuviel Chakra verwenden muss, dass er halt stirbt. Hoffentlich sticht im irgendwer sein Rinnegan aus, damit er’s nicht anwenden kann, Obito soll leben._.

  13. master1kakashi sagt:

    hey leute ich hab grad ein review von diesem kapitel von kingoflighting
    gesehen und er hat mMn was ganz interessantes gesagt:
    nach ihm ist nejis tod nicht dass traurigste an diesem chapter ,sondern dass er gestorben ist ohne zu wissen dass er hinsichtlich narutos schicksal recht hatte…man kein sein schicksal durch nix ändern……
    naruto ist durch eine prophezeiung und seine blutlinie (oder sowas in der art ) nun dass was er ist…….bestimmt von dem schicksal und nichts hätte dieses schicksal ändern können…….
    er hatte nur das wissen dass naruto durch seine stärke seines willens und harter arbeit soweit gekommen ist und neji wusste nicht dass naruto der auserwählte war…..
    neji wusste also nie dass er recht hatte und die wahrheit über naruto nie erfahren hat…
    und dass ist das traurigste……
    so ungefähr hat es kingoflighting erklärt…
    und irgendwie versteh ich es schon….
    er wusste nie das narutos wahres schicksal nicht das ist was er dachte aber was er sagte dass naruto sein schicksal nicht ändern kann….da war er 100 % richtig……find ich auch eig. traurig aber nicht wie kingoflighting nicht so sehr dass es vor nejis tod stehen würde……

  14. johnny/ジョニー sagt:

    @master1kakashi:
    Einerseits mag dieser „kingoflighting“ vielleicht recht haben, andererseits aber wusste damals nicht nur Neji nicht über Narutos Ursprung und Schicksal und bla, bla… Naruto selbst wusste es damals nicht und hat es auch über viele Jahre gar nicht gewusst. So arbeitete er sich doch noch aus eigener Kraft, Entschlossenheit und eigenem Willen seinem Ziel entgegen. Und dies liquidiert quasi „kingoflightings“ Aussage… zumindest bis zu dem Zeitpunkt als Naruto über seine Wurzeln erfahren hat etc.
    Und ich glaube nicht, dass Neji so dumm ist… WAR, dass ihm das nicht klar gewesen wär. Somit, finde ich, passt eigentlich alles gut zusammen und das Kapitel 614 hat es weder verworfen noch im anderen Licht dargestellt.

    johnny/ジョニー

  15. johnny/ジョニー sagt:

    So, finde ich, starb Neji mit dem richtigen Wissen und Klarheit über Schicksal und freien Willen. Außerdem war Nejis Aufopferung seine eigene Entscheidung, die er freiwillig traf.

    johnny/ジョニー

  16. nagatokun sagt:

    aber ist es schiksal oder zufall das die uchia immer die bösen oder selbstsöchtigen sind.
    oder das die senjus immer die guten und an andere denken.
    zufall oder schikasl das sasuke und naruto rivalen sind.
    schiskal mus ja nicht heisen das man keine wahl hat.

  17. masked sagt:

    Uchiha vs Senju kann man wohl mit Hund und Katze vergleichen. Es sind halt die Urinstinkte,dass die beiden sich bekriegen.

  18. nagatokun sagt:

    und wie war es mit nagato und itachi die waren freunde.

  19. obitokun sagt:

    Mit Itachi kann man das nicht vergleichen… Ihm ging es ja schließlich immer um das Wohle des Dorfes, ihm waren ja quasi die Streitigkeiten zwischen der Senjus und Uchihas egal.

  20. nagatokun sagt:

    @kunbruder
    glaubst du sasuke war das nicht egal.
    aber ich glaub itachi ist nicht böse geworden weil er kein gegenstück hatte. er war also eine ausnahme er und shisui

  21. obitokun sagt:

    @kunbruder ( ich komm nicht drauf klar xD 😀 ) also wenn du damit die Beziehung zwischen Sasuke und Naruto meinst, kann es ihm eigentlich nicht wirklich egal sein, weil er ja nichts genaues über die Verbindung der Uzumakis/Senjus und Uchihas weiß (oder irre ich mich da xD ? )
    Sasuke will doch soweit ich weiß den Namen der Uchihas wieder „reinwaschen“ in dem er Konoha zerstört, oder nicht? Also ist es ihm ja nicht wirklich egal… Was wirklich zwischen ihnen war, ist ihm wahrscheinlich egal, aber er will ja Konoha zur Rechenschaft ziehen, da Konoha ja sozusagen Itachi völlig zerstört hat und sein Clan ausgerottet hat. Irgendwie kann ich da aber Sasuke auch verstehen. Konoha hat ja nicht grade mit der vorbildlichsten Denkweise gehandelt. Die könnten auch in Ruhe reden, anstatt mal eben einen Itachi auf den Clan zu hetzen und jeden zu töten.

  22. nagatokun sagt:

    1. hiruzrn wollte reden danzou aber nicht
    2. itahi konnte den felsen lesen glaub also das er bruch stucke
    lesen.
    3. regel nr 1 in naruto itachi weis fast alles
    und…..

  23. obitokun sagt:

    1. Die dorfältesten wollten es ja auch nicht..
    2. Na ja, wenn Sasuke schon mit sieben lesen konnte, dass man mit dem Sharingan den Kyuubi kontrolieren kann, konnte Itachi bestimmt viel mehr davon lesen und nicht nur bruchstücke. Und soweit ich weiß kann man mit dem MS mehr entziffern als mit dem normalen Sharingan. Und das man das Rinnegan braucht um es komplett zu entziffern, weil
    das Rinnegan mehr als das MS entziffern kann.

    aber mal ganz btw. wie kommst du jetzt auf die steintafel? xD

  24. johnny/ジョニー sagt:

    @nagatokun:
    Die von dir sogenannte Regel Nr. 1 stimmt schon mal nicht. Selbst ein Obito hat Itachi gelinkt. Denn selbst dieser (DER Itachi Uchiha, der von allen als Shinobi schlechthin angepriesen wird und alles durchblickt etc.) hat tatsächlich geglaubt, dass Tobi Madara Uchiha ist. So wie dieser halt von sich behauptet hat.

    johnny/ジョニー

  25. master1kakashi sagt:

    @johnny
    da hast du recht aber da musst du brücksüchtigen dass itachi damals ein teenie war….
    und das können nicht gelinkt zu werden ist weit aus schwieriger als zu linken zu können…
    (könnt ihr mir mal sagen wie itachi von der person madara also eig. obito wusste ..also wie hat er ihn gefunden und so..????)
    wenn man vom erwachsenen itachi ausgeht sieht die sache dann natürlich anders aus …
    aber selbst da könnte er nicht wissen das es nicht madara ist weil er damals die nummer geschluckt hat….
    und ich wüsste nicht wie er es selbst als erwachsener wiederlegen könnte dass es nicht madara ist ….das könnte keiner denke ich ….
    wie denn ?
    selbst onooki wurde von obito übels verarscht ….und der hat gegen den echten madara gekämpft ……
    was soll ein itachi mit jahrzehnten weniger erfahrung da tun können….?

  26. Christian sagt:

    Ich frage mich oft was auf der steintafel stand. Eventuell wie man die sharingan weiterentwickelt. Und jede weitere Stufe konnte man nur mit dem vorherigen lesen.
    Und keiner vom uchiha Clan wusste vom rinnegan, weil man es nur mit Ems lesen konnte.
    Cool wäre außerdem wenn naruto jetzt in den kyuubi Modus wechselt nd kyuubi neji mehr Chakra von sich einflößt und durch die Lebensenergie geheilt wird und sich durch die Chakra Transfusion neji in den Spirit Raum auftaucht wo naruto immer mit kyuubi redet. Und dadurch bekommt neji auch die Aura von kyuubi und narutos Augen werden etwas wie das byakugan. Und dann Wehrt kyuubi die Angriffe der Dornen ab, ohne hinzugucken, da er die Fähigkeit des byakugan bekommt.

  27. nagatokun sagt:

    christian: auf der tafel stand wie man das ms entwiekelt.
    und die geimnisse der uchia und die geschichte riekiodou
    johnney: ich sagte fast wenn einer es schaft den großen illusionsmeister zu täuchen nur ein grö
    ßßerer ilussions meister,
    aber wenn schon ist der ninja der alles durchschaut nicht itachi, sondern jiraija. seine teorie das madara die finger im spiel hatte ohne tobi und seine aussagen zu kennen ist genial
    @master1kakashi: er wusste von ihm weil er ihm im geimen uchia versteck fand. kapitel 590
    und jetzt du bruder
    1.siehe 590
    2. wie ich auf die steintafel kamm.
    keine ahnung.
    3. wie findest du die uchia family

  28. johnny/ジョニー sagt:

    @master1kakashi:
    Ich meinte auch nicht den 13-jährigen Itachi, sondern ihn als bereits erwachsenes Mitglied von Akatsuki bzw als er wiederbelebt wurde. Er dachte – und für sich wusste sozusagen – bis zu seinem Tod und sogar darüber hinaus (Stichwort „Edo Tensei“), dass Tobi, also Obito, der Madara Uchiha sei.
    Natürlich hat Tobi damit alle gelinkt… das meine ich ja auch: niemand, auch nicht Itachi hatte da den Durchblick.

    johnny/ジョニー

  29. nagatokun sagt:

    johney man konnte garnicht den durchblick kriegen

  30. Christian Soppa sagt:

    Hätte Kabuto nagato und itachi einfach mal reden lassen und sich bewegen, vieleicht hätte er Pfad jutsus auf naruto übertragen können.
    Naruto wäre mit shinratensei richtig gut.
    Oder das jutsu wo er die Seele entzieht und Erinnerungen liest.

  31. nanabi7 sagt:

    Ich finde das würde so gar nicht zu Naruto passen, da der Menschliche Pfad mit dem Seele entziehen einfach nur grausam ist und den Tod zur Folge hat, dass ist eher weniger Narutos Ding. Außerdem steht Naruto stellvertretend für den jüngeren Sohn des RS und diese Augentechniken wurden ja dem älteren Sohn zugeschrieben.

  32. Christian Soppa sagt:

    Komisch ist nur das man für das rinnegan mokuton Brauch, was ja eigentlich die andere Seite repräsentiert

  33. nagatokun sagt:

    christian
    das rinnegan sympoliesirt die vereinigung von der 2 pfade.
    deswegen brauucht man auch das

  34. Aeris sagt:

    Man braucht kein Mokuton für das Rinnegan.
    Senju-Gene ist nicht gleich Mokuton!! Bester Beweis: Tsunade hat kein Mokuton, ist aber ne Senju.

  35. nagatokun sagt:

    uchia augen plus senju gleich rinnegan.
    deswegen sagte madara auch das obito vieleicht von selbst das rinnegan entwiekel könnte

  36. Christian Soppa sagt:

    Madara hat ja hashirama als zellenspender gewählt weil er mokuton hatte und Tobi konnte gedo mazo kontrollieren weil seine andere Hälfte ebenfalls mokuton war. Das rinnegan Denk ich Brauch er zum beschwören und zum entwickeln

  37. obitokun sagt:

    Man kann das Rinnegan nur erwecken, wenn man die genetischen Veranlagungen des Rikudo Sennin besitzt, sprich, Senju und Uchiha Gene. Man muss nicht das Mokuton beherrschen, wie Aeris schon sagte. Würden sich Leute aus dem Senju bzw. Uzumaki Clan Uchiha Augen implantieren, so könnten diese vielleicht das Rinnegan erwecken. Nehmen wir an Karin nimmt Sasukes Augen (eher unwahrscheinlich), dann würde sie die Voraussetzungen erfüllen ein Nachfolger des Rikudo Sennin zu sein und könnte quasi dann auch das Rinnegan erwecken. Von daher hat es nicht damit zu tun, welches Seishitsuhenka man besitzt.

  38. Christian Soppa sagt:

    Ziemlich spekulativ.
    Denn dann hätte er ja einfach irgendeinen senju nehmen können. Zb dessen Bruder oder so. Oder naruto verletzt sich an ein Auge und bekommt kakashis sharingan. 😉
    Ich frag mich nur ob der Schwarze zetsu noch einen Einsatz bekommt.

  39. obitokun sagt:

    Was mit dem echten Zetsu ist, ist noch unklar, er wurde ja von Choujuurou und seinem Schwert besiegt. Es ist noch unklar, ob er nun tot ist, oder nur außer Gefecht ist. Aber das betrifft nur den weißen Zetsu, was mit der anderen, der schwarzen Hälfte ist, ist noch unbekannt. Aber er wird bestimmt noch seinen Act bekommen, weil Kishi ist ja bekannt dafür, das alle Charaktere einen besonderen Act bekommen und keiner umsonst da ist. Und da Zetsu ein Untergebener der „Hauptantagonisten“ ist, denke ich, dass er sicher seinen Auftritt bekommt.

  40. Christian Soppa sagt:

    White zetsu wurde doch von sasukes susanno amaterasu Schwert vernichtet. Und er ist das original der white zetsu Armee. Der einzige der unklar ist, ist Spiral zetsu. Aber ich denke das er starb als er (als obitos Kampfanzug) minatos rasengan abbekam

  41. obitosensei sagt:

    Spiralzetsu ist noch am Leben. Dieser Spiralzetsu war der alte Tobi, gehe ich mal von aus, weil der immer so kindisch war. Und im Manga, als Obito erwacht, ist ja auch so ein etwas kindlicher Klon von Hashirama, der dann ajuouch Obitos Körper übernimmt. Nein, der echte Zetsu wurde von Choujuurou außer Gefecht gesetzt, aber es ist unklar ob er tot ist. Und der schwarze Zetsu, von dem weiß man glaub ich bis jetzt noch nichts.

  42. nanabi7 sagt:

    Der schwarze Zetsu wurde von Choujuurou mit seinem Schwert zerteilt, dessen Zustand ist unklar und der weiße Zetsu wurde nach derzeitigen Stand von Sasuke verbrannt.

  43. obitokun sagt:

    Oh, ok dann hab ich das vertauscht 😀

  44. Christian Soppa sagt:

    Ich fand tobis „Smack the Mole“ Spiel lustig.
    Ich finde obito wäre ein toller jonin geworden. 😉

  45. Bernd Hubmann sagt:

    Warum neji warum nicht kiba oder choji….ich meine ja neji war das chenie der sich nicht unterkriegen ließ ,naja er tat es halt für hinata und naruto…trotzdem lässt er lee und Vor allem tenten im stich 😥

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s