Breakdown Naruto Kapitel 599 – I am Obito, and this is my story – Der Wahrheit letzter Schluss, Teil 1

Die Haar-Regel SIEGT!!!

Kapitel 1

„Mist, ich bin zu spät, ich bin zu spät, ich bin zu spät!“

„Ninja-Akademie-Einschulungs-Zeremonie“ stand auf dem Schild. „Puh, endlich da“, dachte sich der junge Shinobi-Anwärter mit dem schwarzen, stacheligen Schopf. „Die sind ja alle schon da. Oh mann, ich bin der letzte…“ Betrübt ließ er den Kopf hängen. „Und was starrt mich dieser Typ mit dem Schlafzimmerblick und der Maske eigentlich so bescheuert an? Pah!“

„Hey, du!“, erklang eine freundliche Mädchenstimme. „Mein Name ist Rin, ich verteile hier die Unterlagen, die wir alle für die erste Stunde benötigen.“

„Heheee, danke!“, sagte der Stachelkopf grinsend. „Mann, die ist ja echt niedlich…“, dachte er sich im Stillen.

Kapitel 2

Die Genin-Zeit verging wie im Flug. Der 1. Teil der Chunin-Auswahlprüfung war ebenfalls bereits bestanden, und die zweite Phase der Teamprüfungen im Wald des Todes stand an. Am Chunin-Turm in der Mitte des Waldes warteten bereits der amtierende Hokage der dritten Generation sowie der extrem vielversprechende Sensei Minato Namikaze, um die Genin mit Erd- und Himmelsschriftrolle in Empfang zu nehmen.

Doch wo war der junge Stachelkopf?

„A-ha-ha-haa, das ist wirklich ganz liebenswürdig von dir, junger Mann!“

„Aaaach, keine Ursache, natürlich bringe ich ihnen ihre Einkäufe ins Krankenhaus!“

„Danke, mein Junge, dafür sollst du auch etwas bekommen!“

„Danke vielmals!!!“ – „So, jetzt muss ich mich aber beeilen, ich bin schon wieder verdammt spät dran…“

„Du bist zu spät!!!“, wetterte der Maskentyp mit Schlafzimmerblick unseren Stachelkopf an. „Wir müssten längst im Wald des Todes sein und nach einer passenden Schriftrolle suchen! Ich fasse es nicht, wie unprofessionell du bist…“

Das Dreierteam spurtete durch den Wald des Todes wie es wahrscheinlich noch kein anderes Team getan hatte; immer unter der strengen Führung des grauhaarigen Genins. Es dauerte nicht lang, bis sie ein anderes Team aus Genin fanden, und dies war ja schlussendlich das Ziel dieser Prüfung: einem anderen Team die passende Schriftrolle abnehmen.

„Hmm, wird dies nun meine erste echte Kampferfahrung sein?“, dachte der Stachelkopf bei sich. Sein gedankenverlorener Blick landete bei Rin, was ihm auch nicht dabei half, sich mehr zu konzentrieren.

Ein unglaublich energetischer, jugendlicher Schrei riss ihn aus seinen Gedanken: „Hier komme iiiiiiiiiiiiiich!“

Unser Stachelkopf ergriff die Chance und stellte sich imposant vor seinen Teamkameraden auf. „Jetzt nur noch die richtigen Fingerzeichen, das Chakra schmieden, tief Luft holen un- HCK! HNNG! HNNNNNNNG!“

Und dann kam auch schon der erlösende Tritt, der das Bonbon der alten Dame aus der Luftröhre des Stachelkopfs beförderte.

„Weißt du, du solltest wirklich ein bisschen mehr Acht auf dich geben…“, sprach Rin sanft, als sie ihm ein Pflaster auf die Wange klebte.

„Ach, weißt du: Ich bin ein Uchiha! Ich brauche nicht vorsichtig sein oder mich zurückhalten, denn mein Clan ist wirklich wirklich stark! Und eines Tages werde ich Hokage werden! Oder sogar noch stärker als alle anderen Hokage! Heheee!“

„Ja, das schaffst du bestimmt!“, bestärkte Rin ihn.

Er grinste breit über beide Ohren.

Kapitel 3

Er übte mit Shinobi-Waffen, er übte seine Jutsus. Er übte Chakrakontrolle und vieles mehr, um der dritten Runde der Chunin-Prüfung standzuhalten: Ein 1:1 Kampf gegen Maito Gai.

„Ich bin Obito Uchiha, und du wirst in ein paar Minuten am Boden liegen!“, posaunte unser Stachelkopf lauthals hinaus.

„Hmm? Meint der das ernst?“, fragte sein Kontrahent sich stirnrunzelnd.

„Sieger: Maito Gai!“, ertönte es in der Kampfhalle nach wenigen Schlagabtäuschen.

„Oh, Mist…“ Obito hatte ein neues Pflaster, und musste den Rest der Prüfung jetzt schmollend von der Zuschauer-Tribüne beobachten. „Jetzt kämpft Kakashi…“ Rin applaudierte ihrem zweiten Teamkameraden sehr angeregt, und Obito sah das Leuchten in ihren Augen, wenn sie Kakashi ansah. Es machte ihn irgendwie traurig.

„Sieger: Kakashi Hatake!“, ertönte es. Rin freute sich riesig für ihn.

„Chunin“, sagte Kakashi nur, als er seine neue Weste und seine Auszeichnung hoch hielt.

Kapitel 4

Obito trainierte mit Shinobi-Waffen. Er trainierte im Winter, er trainierte im Frühling. Und eines Tages schaffte auch er die Chunin-Prüfung und konnte seine neue Weste und seine Auszeichnung stolz hoch halten.

„Komm nachher zu dem kleinen Wäldchen am Ende der Brücke, wir treffen uns dort“, flüsterte Rin ihm ins Ohr.

Obitos Augen leuchteten auf. „Ich muss ihr was mitbringen!!! Blumen vielleicht!“

„Obitoooooooo!“, rief Rin vergnügt, als sie auf den schon wartenden Obito zu lief.

„Hey, Riiin!“, rief er zurück. „Ich hab was für dich mitgeb…“ Obito verstummte, als auf einmal die ganzen anderen Ninja aus seinem Jahrgang dazukamen. „Was, wir sind nicht allein?“, raste es ihm durch den Kopf.

„An alle aus Kakashis Jahrgang: Wir planen einen Feier für seine Beförderung zum Jonin. Bitte denkt euch ein Geschenk aus! (geheim)“, las Obito langsam vor. „Na toll…“

Kapitel 5

Minatos Hiraishin-Kunai. Rins Medizinbox. Obitos Auge.

Du bist… Obito?

Naruto – Kapitel 599

Oh mann, LEUTE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das ist ein denkwürdiger Augenblick in der Geschichte von „Naruto“, und die verdammte Maske ist ab!!! Ich freue mich so unendlich!

Sollte es wirklich wahr sein, dass das Geheimnis endgültig gelüftet ist?

NEIN

sage ich. Denn das war noch nicht alles. Wie ihr fast alle einstimmig in der Spoilerecke geschrieben habt, ist das für euch auch nur der erste Teil gewesen: Kakashi hat ihn als Obito wiedererkannt. Ob er es wirklich ist, und in welchem Umfang, das steht noch in den Sternen (bzw. in dem Kapitel der nächsten Woche). Gesichtstransplantation? Gespaltene Persönlichkeit?

Es MUSS noch etwas anderes dahinterstecken, um Tobis Wissen über die Vergangenheit abzudecken, und für seine Fähigkeiten/Jutsu-Versiertheit etc. Ich bin ziemlich froh, dass ich den „T(obito)bi“-Artikel gestern noch zu Ende geschrieben habe, in dem ich noch mal überlegt hab, was alles nötig wär, damit Obito wirklich Tobi sein könnte. Ich schrieb zwar nicht von einer gespaltenen Persönlichkeit, aber von Gehirnwäsche und/oder von extremem „gelenkt Werden“ (durch Madara). In diesem Zusammenhang auch davon, dass die beiden sich dann vielleicht abgewechselt haben, wann wer auftritt – so wäre z.B. der Langhaarige, der beim Massaker geholfen hat, Madara höchstpersönlich gewesen, und der Rest wieder Obito.

Oder so.

Ich habe wirklich keine Ahnung und mir fällt nichts ein, das durchgängig plausibel wär! Allerdings muss ich ganz deutlich sagen: Halt nein, ich frage euch zuerst!

Ich muss sagen: Ich find es eigentlich ganz nice. Durch die 2-3 letzten Kapitel kamen in vielen von uns ja eh wieder die Obito-Gefühle hoch, und ich hab mich wieder mehr mit der Vorstellung angefreundet. Irgendwo schrieb ich: „Kishimoto hat so viel mit der Beziehung zwischen Kakashi und Obito aufgebaut, dass es jetzt eigentlich Verschwendung wär, darauf nicht zurückzugreifen und das nicht zu nutzen“. Und diese Überlegung hat auch so stark dazu beigetragen, dass ich mich wieder mit dem Gedanken angefreundet hatte. Und jetzt hat zumindest Kakashi bestätigt, dass der Typ da wie Obito aussieht. Er kann es aber einfach nicht voll und ganz sein, ich warte gespannt auf die Erklärung der nächsten Kapitel. Es MUSS einfach was mit „gespaltener Persönlichkeit“ oder „Seelen-Verschmelzung“ zu tun haben.

Was mich aber echt glücklich macht ist die „Haar-Regel“, die mal wieder gesiegt hat! Charaktere ändern NIE ihre Frisur, da fällt mir grad nur Sakura als Gegenbeispiel ein. :p Naja, das auch nur mal halb-ernst am Rande 😉 !

Was die Präsentation des Kapitels anbelangt…

Direkt auf der ersten Seite den jungen Obito abzubilden war genau so, als hätte man die allerletzte Seite zuerst gesehen. -.-

Ich weiß nicht, das hat die gesamte Spannung genommen. Ich hab die Internetseite aufgemacht, den Link angeklickt, und dann… „Oh mann, es ist wirklich Obito…“ gedacht. Davon war ich nicht inhaltlich enttäuscht, sondern davon, dass es mir gleich auf der ersten Seite gezeigt wurde.

An sich war der Flashback mit den vielen vielen Bildern ohne Sprechblasen toll, die Geschwindigkeit hat sich toll angefühlt, wie man das Kapitel „gelesen“ (es gab ja nicht wirklich was zu lesen) hat, und dann die Überleitung zur Gegenwart, das war schon cool, und das Abschlussbild sowieso!! Aber es gleich auf der ersten Seite zu verraten…

Ja, dann hat mein Kollege Ninjason ja noch einen leicht von „Rage“ und „Aggro“ erfüllten Artikel zu dem Kapitel geschrieben 😉 , in dem er folgende Frage stellte:

Btw Warum hat eigentlich Naruto so ein schockiertes Gesicht? Bitte darauf eingehen, Aeris!

Also, warum Gai so geschockt war, und warum er auch in den vorigen Kapiteln schon so „Oh mein Gott, Kakashi, das ist wirklich übel, ist alles okay mit dir?“ war, wissen wir jetzt auch: er war Klassenkamerad von Kakashi und Obito. Aber warum war Naruto so geschockt?

Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Er hat eine „!?“-Sprechblase, und das ? darin deute ich einfach so, dass er nicht weiß, ob das jetzt gut oder schlecht ist ^^ . Gai ist so „Massaka!“ oder wie man das romanisiert schreibt (jedenfalls dieses „Das kann doch nicht…!!“), und Naruto ist für mich so „W-wer ist das jetzt? Ich hab keinen Plan, hilf mir mal einer!“

Denn Naruto KANN ja nix davon wissen!

Und zum Schluss…

Am 29.08.2012 um 23:42

Über 5.000 Klicks!!! So cool, es ging so ab heute! Und ich bin gespannt, wie es morgen aussehen wird!

Ich hab ja noch nicht mal angefangen, die Spoiler-Ecke zu kommentieren, wo ihr auch so viele interessante Sachen geschrieben habt!!!

Ich hab wahrscheinlich auch zig Sachen vergessen, auf die johnny mich bestimmt nun wieder gerne hinweist ( :p ), aber ich mach erstmal Feierabend für heute!

Das war echt ein krasser Tag!

Also ich freu mich! …irgendwie…

PS: Zur Feier des Tages habe ich mein Lieblings-Schlagwort für Artikel „Tobi/Madara“ liegen gelassen, und „Tobi/Obito“ anstattdessen als Schlagwort eingefügt! :p (hätte ich eigentlich auch schon früher machen können, nämlich als Edo Madara aus dem Sarg spaziert kam)

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

64 Kommentare zu “Breakdown Naruto Kapitel 599 – I am Obito, and this is my story – Der Wahrheit letzter Schluss, Teil 1

  1. Irgendjemand sagt:

    Ich bin davon überzeugt, dass Tobi der ältere Sohn des Rikudou Sennin ist. Obito passt überhaupt nicht.

  2. Niedlich sagt:

    Mir soll mal einer das hier erklären…

    was soll das für ein Auge sein?^^
    Ich dachte damals das sei sein 2tes Sharingan oder what ever..
    Find es ziemlich Schwachsinnig..
    Wieso hätte der Neunschwänzige „Obito“ erkennen sollen?
    Wie hätte „Obito“ so schnell lernen sollen den Kyubii zukontrollieren?…
    Wie hätte er so schnell sein Jutsu perfektionieren können so das Minato sagt „Das Jutsu ist besser als meins“ ?!
    Wieso ist Obito dann der Arm abgefallen im Kampf gegen Minato?

  3. Sascha sagt:

    Ja das sind alles fragen die Kishi jetzt erklären muss 😉

  4. Minerva :3 sagt:

    Man, ich bin auf jeden Fall mehr als gespannt & hoffe, dass die ganze Story nochmal richtig krass und aufregend wird..bin echt gespannt, wieso gerade Obito all dies machen sollte..und warum er diesen Plan hat..Was ihn dazu bewegt hat…Irgendjemand muss ihn, nachdem er da halb zertrümmert lag gefunden und ihn geformt haben…Irgendjemand Besonderes hat ihn zu „Tobi“ gemacht, der seinen Plan Tsuki No Me um jeden Preis durchführen will! Hoffe, wir kennen diesen jm. obwohl ich das denke..Aber Rikodou Sennin war es nicht..oder?

  5. shizuee sagt:

    ist zwar nicht speziell auf dieses kapitel bezogen aber was solls 😀 :
    was ist jetzt eigentlich mit den ganzen shinobis, die sich auf den weg zu naruto und co gemacht haben? sakura und die anderen machten sich doch auf den weg zu dem kampf gegen tobi, als sasuke ebenfalls losgeht. seit da an war der kampf mit kabuto, edo tenseis auflösung, kampf gegen die Bijuus und Jinchuuriki,versöhnung mit kurama, kampf gegen tobi und gedo mazu, jetzt die enthüllung….wie lange werden die denn wohl noch brauchen, bis die endlich bei naruto angekommen sind?

  6. milchs0r sagt:

    wie lange werden die denn wohl noch brauchen, bis die endlich bei naruto angekommen sind?

    Bis sie storymäßig gebraucht werden 😀
    Solang werden sie unbeirrt weiterlaufen :p

  7. Sqwa sagt:

    Da hatte ich doch glatt mal recht, das Madara zu Naruto und Obito kommt 😀

  8. johnny/ジョニー sagt:

    Wie ich vermutete wurde in der Band-Ausgabe das Panel, wo Obito in Front des Hokage-Bergs abgebildet ist und da auch schon Minato drauf war, korrigiert. Minatos Gesicht ist natürlich nicht mehr auf dem Bild und Obito zeigt nun mit dem Zeigefinger in Winkmanier auf sich und den leeren Platz rechts neben Hiruzens Gesicht, als ob er sagen würde, dass sein Gesicht dort sein würde. 😀

    johnny/ジョニー

  9. Aeris sagt:

    Thx for the info 😉 ! Kann ja mal passieren…
    Nächstes spannendes Panel also: das aus 615 mit den ganzen Verstorbenen, wo Asuma nicht drauf ist.

  10. johnny/ジョニー sagt:

    Ja, genau.

  11. nanabi7 sagt:

    @Johnny: Gerade sah ich einen Screenshot davon in einem Forum von diesem Hokagefelsen, da hätten sie sich echt mehr Mühe geben können, Minatos Gesicht zu entfernen, man sieht die ganzen Umrisse des Gesichts noch. Man sieht außerdem praktisch seine Frisur vor sich wenn man die Felswand betrachtet.

  12. Aeris sagt:

    @nanabi: Hast du da nen Link? Klingt interessant…!

  13. nanabi7 sagt:

    Ich hoffe der geht: http://i.imagebanana.com/img/il4dmn15/IMAG1381.jpg

    Ich meinte die Umrisse des Kopfes, nicht des Gesichts.

  14. Aeris sagt:

    😀 Oh man, da ist ja fast noch alles da 😀 😀 ! Man sieht die Haare noch, und quasi auch noch die Nase………… xD

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s