Breakdown Naruto Kapitel 580 & 581 – Das Uchiha-Fest geht weiter!

Also daaaaaaaaas waren ja mal zwei Uchiha-Team-FTW-Kapitel sondergleichen! Yeah, also die fand ich echt gut, ich liiiieeeebe es, Itachi und Sasuke zusammen zu sehen!

Letzte Woche habe ich nicht geschrieben, weil ich nichts groß zu sagen hatte, und fürs letzte Kapitel, 581, war am Ende der Woche einfach n bissl viel los, mit Osterbesuchen, dann ist die neue Wohnung immer noch nicht fertig (Möbel hertransportieren, aufbauen, einräumen etc.), aber jetzt schreib ich ja wieder!

Jaaa, also bei Kapitel 580 ging die Offensive gegen Kabuto ja so richtig los, und der präsentierte uns seine Schall-Blend-Technik, eigentlich ganz ähnlich wie bei den Otogakure-Leuten damals. Die haben ja auch mit Schall gearbeitet. Hier kann Kabuto dem Effekt selber aber widerstehen, da er seinen Körper verflüssigen kann, und wie wir alle wissen, kommt Schall ja echt schlecht durch Wasser durch (man kann unter Wasser einander nicht verstehen).

Optisch war die Attacke cool dargestellt, und genial fand ich es auch, wie Sasuke die Augen zukniff, Itachi sich aber zwang, sie aufzumachen, um seinen kleinen Bruder zu beschützen! Dass Itachi dann auch noch Sasuke mit einer Susanoo-Hand beschützt, war natürlich auch genial! Es ist dann allerdings fraglich, warum Kabuto die Attacke nicht weiter aufrecht hält, denn das scheint ja echt der Bringer zu sein, aber najaaaaaaaaaaa….. *grml*

Dass Kabuto Itachi als nahezu perfekten Lügner bezeichnet, stimmt natürlich in gewisser Weise. Dass Sasuke daraufhin ausfreakt (mit !!!-Sprechblase) ist zwar ein bisschen übertrieben von ihm, denn es STIMMT ja, dass Itachi gelogen hat, dass die Balken sich biegen, da brauch er eigentlich nicht in der Rage-Mode gehen 😉 .

Kabuto flieht an die Decke, und die Uchiha-Brüder erinnern sich an eine gemeinsame Mission damals (Uchiha-Erinnerungeeeeeeeeeen!!!), starten mit Doppel-Susanoo (geiles Bild!) und greifen Kabuto fast genau so wie damals den wilden Eber an! Das war schon cool, diese synchronen Bilder/Attacken! 🙂

Gebracht hat’s natürlich erstmal nix, und auch der erstochene Itachi ist nicht echt, nur ein Krähen-Doppelgänger. Und selbst wenn, er hätte sich ja eh wieder zusammengesetzt, da so etwas seinen leblosen Körper nicht „töten“ kann. Kabuto bekommt ein Hörnchen abgeschlagen, und dann wars das für dieses Kapitel auch eigentlich erstmal.

(Habe ich schon erwähnt, dass Sasuke und Itachi nebeneinander einfach totaaaaaaaaal stylish aussehen??)

Kapitel 581

Das nächste Kapitel ist dafür etwas Laber-intensiver, aber sie labern interessante und wichtige Sachen, fand ich! Sasuke will anscheinend doch noch irgend eine andere Wahrheit über Itachi wissen (oder vielleicht auch nur alles aus seinem Mund hören, und nicht nur aus Tobis), und Kabuto findet heraus, dass Sasuke schon von Itachis Doppelleben weiß, und dass Sasuke wohl deswegen Konoha leiden lassen will. Wie er darauf einfach GAR NICHTS erwidert und einfach nur kühl weiter geradeaus starrt, war auch geil!

*lol*, das wär ja die allerschlimmste Albtraum-Version für Deidara! ZWEI Uchihas, die ihn kühl gelassen unberührt anstarren! xD

Kabuto spricht, wie Tobi einst auch, eigentlich die Krux der ganzen Sache aus: Wäre das nicht gegen Itachis Willen, jetzt Konoha anzugreifen? Eigentlich sei Sasukes Ziel dem von Kabuto viel ähnlicher, eigentlich müssten die beiden auf einer Seite sein,

Hahaaa, Sasuke voll so "WTF?? Watt labert DER Typ denn???"

, und eigentlich könnte Sasuke jetzt einfach Itachi in den Rücken fallen und ihn abstechen…

Oooooooooh yeah, evil Sasuke FTW!!!

Dann kam der Flashback, den ich ebenfalls extrem gut fand! Ich fragte mich die ganze Zeit, wen Sasuke da wohl als vermummten Begleiter hat, und die Unterhaltung der Shinobi in dieser Taverne ist natürlich genau das, worum es Sasuke geht und was ich auch schon in meinem kurzen Text „Der arme Sasuke“ thematisiert hatte: Sie ziehen über Itachi her, verabscheuen ihn, nennen ihn den abtrünnigsten Ninja ever. Und Sasuke weiß es eben (leider) besser und kann solche Worte nicht mit anhören.

Oooooooooohhh, armer Knutschi-Sasuke!!! Oh Gott, ich möcht ihn trösten!!

Am Ende des Flashbacks sagt Sasuke dann, wieder in der Gegenwart, „Ich bin nicht wie du“, und da musste ich erstmal nochmal zurückscrollen, auf was für eine Frage er das überhaupt erwiderte 😉 : Das war auf Kabutos Herausforderung „Töte Itachi doch rücklings!“, und mit der Erwiderung meint Sasuke dann, dass er eben nicht wie Kabuto ist, der ja Orochimaru sozusagen hintergangen hat und jetzt einfach dessen Plan weiter ausführen will. Kabuto will das ja quasi nur in Oros Namen tun. Aber Sasuke nicht, er möchte Konoha „für sich selbst“ platt machen.

Hier hätt ich allerdings seeeeeeeeeeeeeeeeehr gerne einen enttäuschten, gen Boden blickenden Itachi gehabt, dem dieser Satz Sasukes, dieser Wunsch, einen Schauer über den Rücken jagt und ihn verzweifeln lässt. Ich versteh auch leider nicht, warum Itachi wirklich nicht darauf reagiert. Klar, er sagt später, dass er selbst Schuld daran hat, dass Sasuke so geworden ist. Aber das heißt ja trotzdem nicht, dass er Sasuke gewähren lassen muss!?!?! Er kann doch trotzdem zu ihm sagen, dass der Plan kacke ist, und dass er das mal lieber lassen soll… hmpf.

Naja. Wir hören ein bisschen mehr von Kabutos Vergangenheit, und ich muss sagen, für den Bruchteil einer Sekunde habe ich mit dem Brillenschlangennerg mitgefühlt 😉 ! Aber nur kurz. Als Kabuto dann allerdings vorschlug, der bessere ältere Bruder Sasukes zu sein, war ich natürlich wieder total Anti-Kabuto, und ich erwartete eigentlich auch einen größeren Ausraster von Sasukes Seite.

Und dann kam dieses coole Panel:

...kommt da etwa ein "I love you"??

Aaaaaaaaaaah mein Gott, ich dachte echt, das kommt jetzt sofort, was auch immer er sagen will, aber neeeeeeeeiiiin, dann kam natürlich der Troll in Itachi hoch, und er meinte „Aber das sag ich erst, wenn wir Kabuto platt haben“….grml!!!

Kabuto wiederholt dann noch mal zum Ende des Kapitels hin, wie awesome und unbesiegbar er doch ist, und das ist genau die Steilvorlage für Itachi, zu sagen, wie viel AWESOMER ER ist, und dass er da was in petto hat… (allerdings nicht Izanagi, und er ist erstaunt, dass sein kleiner Bruder einen Kampf gegen einen Beherrscher von Izanagi überlebt hat *ggg*)

Und als dann das „Nein, es ist nicht Izanagi, aber es bildet ein Paar damit“ kam, war mir – wie auch vielen von euch sicherlich – klar, was jetzt kommt:

Izanami

Izanami und Izanagi waren laut der japanischen Mythologie ja Geschwister, die die Welt erschaffen haben. Izanagi war ein Typ und Izanami eine Frau. Für Izanagi (das Jutsu mein ich jetzt) braucht man Uchiha- und Senju-Gene, und man kann Realität in eine Illusion verwandeln. Danach verliert man sein Augenlicht.

Wie ist das jetzt mit Izanami? Interessanterweise leitet Itachi das Jutsu ja mit den Worten ein, dass es ein Jutsu ist, bei dem man AUCH sein Augenlicht verliert. Aber reichen dafür Uchiha-Gene? Hat Itachi woanders her wohl noch andere……? Das fänd ich extrem weit hergeholt, wenn er das hätte… 😦 Bitte nicht, Kishi!! Izanami soll mysteriös gesagt ein Schicksal entscheiden können (nicht nur verändern, so wie Izanagi), obwohl ich mich ernsthaft frage, was das genau bedeuten soll…

Kann man dann aus dem Nichts einen Tod herbeiführen? Kann ja auch nicht wirklich sein, denn dann hätte Itachi das 1. schon gemacht, und 2. will er ja auch gar keinen töten. Er muss Kabuto eigentlich in ein Gen-Jutsu kriegen, in dem er ihm etwas diktieren kann. Eben das Edo Tensei zu beenden.

Auch hat er Izanami schon vorbereitet, hat er gesagt. Vielleicht hat ja das abgeschlagene Horn Kabutos etwas damit zu tun, vielleicht braucht man ja etwas vom Körper der Zielperson.

Itachi stellt sich dann noch eindrucksvoll vor Sasuke und rät ihm, nah bei ihm zu bleiben (uuuh yeah!!!), und vielleicht hat das ja zu bedeuten, dass er aufpassen muss, dass Sasuke dieses Jutsu nicht abbekommt, sondern nur Kabuto.  Irgendwie so. Denn am Anfang hat er ja noch nicht gesagt „bleib bei mir, Sasuke“, erst jetzt.

Hmmmmmmmmm!! Spannend-spannend-spannend!

Was glaubt ihr, was Izanami kann? Wie fandet ihr die Kapitel? Ich freue mich auf eure Kommentare!!

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

16 Kommentare zu “Breakdown Naruto Kapitel 580 & 581 – Das Uchiha-Fest geht weiter!

  1. nanabi7 sagt:

    Obwohl es in diesen 2 Kapiteln nur um die beiden Uchiha Brüder ging, fand ich die Kapitel recht unterhaltend. Der Kampf ist echt ansprechend und Kabuto hält gut mit gegen 2 Susanoos. Nebenbei finde ich es genial das Tobi und Sasuke neben ihren Aufgabe (Zerstöre Konoha, Unterwerfe die Welt), sich Zeit nehmen, um in einer Bar abzuhängen.:-)

    Ja Kabuto steigt gerade in meiner Hitliste der Charas weiter an, ich dachte echt für einen Moment, er hätte Sasuke auf seine Seite gezogen.
    Ja ich hatte mir auch eine Reaktion Itachis erhofft, nach Sasukes Aussage, aber vll denkt er sich: „Das klären wir noch später!“

    Izanami klingt übel für den Anwender, wer weiß ob man nicht noch mehr als sein Augenlicht verliert. Vll kann man damit genau das Gegenteil bewirken, Illusion in Realität verwandeln. Das Itachi praktisch über Kabutos zukünftiges Handeln entscheidet. Nicht wie im Genjutsu in dem er ihn Zwingt etwas zu tun, sondern eben sein gesamtes Schicksal ändert. Kann natürlich auch falsch sein, aber das erwarte ich momentan von Izanami.

  2. "Q" sagt:

    Ähm, Aeris, du weißt aber schon das sich Schall im Wasser viel besser und schneller ausbreitet als in der Luft. Wasser ist sozugagen ein viel besseres Übertragungsmedium für den Schall als Luft. Aber der kleine Fehler sei dir verziehen, ansonsten war es wieder ein super Breakdown, auch wenn ich deine begeisterung für den Uchiha-Brüderkampf nicht teile.

  3. hallo sagt:

    @aeris klasse breakdown
    izanami deute ich so, dass man mit izanagi seine realität ändert und mit izanami die von anderen .

    diese flashbacks liebe ich 🙂

  4. Konbu sagt:

    Hach, für mich sind eigentlich alle Kapitel schon mal gut, wenn Itachi drin auftaucht… 😉
    Ich finde es klasse, dass die Verhältnisse zwischen Sasuke und Itachi sich gerade so entwickeln, dass Itachi zunehmend einsieht, dass Sasuke ein Recht auf seine eigenen Entscheidungen hat und dass Sasuke diese auch für sich trifft. Ich verehre Itachi wirklich, aber so gut er es auch gemeint hat, finde ich es trotzdem grausam, jemand anderen so komplett zu manipulieren, wie Itachi Sasuke durch die ganze Story hindurch manipuliert hat. Da frage ich mich schon, was eigentlich näher an „Liebe“ ist: Jemanden zu schützen, indem man ihn in ein Lügengebäude einschließt…oder jemandem die Verantwortung für seine eigenen Entscheidungen zuzugestehen? Da ich eher das Letztere befürworten würde, finde ich es gut, wie sich das im Moment entwickelt.
    Es wurde sehr gut noch mal dargestellt, wieso Sasuke eigentlich so sauer auf Konoha ist, und dass er in diesem Kapitel noch mal so deutlich klar macht, dass die Zerstörung Konohas sein „eigenes Ding“ ist, deutet für mich darauf hin, dass er trotz der Annäherung an seinen Bruder sein Racheziel nicht aufgeben wird (was ja irgendwie schon wichtig ist für seine Motivation, am Ende noch gegen Naruto zu kämpfen). Und ja, ich kann ihn ziemlich gut verstehen. Dass Itachi nicht sofort betroffen auf den Boden geschaut und was dazu gesagt hat, passt in mein Bild von Itachi. Er ist nicht der Typ, der die Realität nicht wahrhaben will, und ihm ist klar, dass er mit seinem Plan, Sasuke zum Helden von Konoha zu machen, ziemlich gegen den Baum gefahren ist. Er sieht, wie sich die Dinge entwickelt haben, und „dealt with it“, ganz seine Art, finde ich.^^ Aber EINE SACHE will er ihm dazu ja noch sagen. Und ja, das war echt krass: Ich saß da und dachte: Sind wir jetzt so weit? Kommt jetzt etwas die epische Aussprache??? Hä? Hä? …Nein. Noch ein paar Kapitel/Wochen müssen wir uns wohl noch gedulden. Mal ehrlich, wäre ja auch ein bisschen zu platt gewesen. Er soll ruhig noch ein wenig bleiben und uns Mädels mit seiner Optik beglücken ;).
    Nun ja, um noch was zu Izanami zu sagen: Ich konnte schon mit Izanagi nicht wirklich viel anfangen. Ich finde Izanagi ziemlich verwirrend, weil nicht klar ist, wessen Realität gemeint ist, wenn man davon ausgeht, dass es keine absolute Realität gibt. Hallo’s Idee dazu finde ich schlüssig, das würde die Frage „Wessen Realität?“ klären und dann wäre das auch eine echt üble Technik. Nanabi7’s Idee könnte ich mir auch gut vorstellen. Ich selbst mach mir über Techniken meist weniger Gedanken, ich lass mich einfach mal überraschen.
    Und zu Kabuto: Doch, er fängt an, mir als Charakter besser zu gefallen.

  5. nanabi7 sagt:

    @Aeris: guter Breakdown, wie immer.

    Glaubst du, dass Izanami jetzt schon den Kampf entscheiden wird? Oder ist das noch zu früh?

  6. Aeris sagt:

    @Q: Ääääh, aber wieso hört man sich denn sonst nicht unter Wasser? Und warum verflüssigt sich Kabuto, um dem Schall zu entgehen?

    @hallo:
    Dankööö! Hmm ja, kann natürlich auch einfach sein, dass Izanami auf andere geht…

    @Konbu:

    Da frage ich mich schon, was eigentlich näher an “Liebe” ist: Jemanden zu schützen, indem man ihn in ein Lügengebäude einschließt…oder jemandem die Verantwortung für seine eigenen Entscheidungen zuzugestehen?

    Schöner philosophischer Ansatz!!! Ist wirklich ne gute Frage.

    Er soll ruhig noch ein wenig bleiben und uns Mädels mit seiner Optik beglücken

    *rofl* Stimme ich zu!

    @nanabi7:
    Dankööööööö ebenfalls!!!
    Hmm, gute Frage. Also Izanagi war ja damals eine hammer Technik. Aber sie entschied noch lange nicht den Kampf, Sasuke konnte das 10x austricksen. Lag aber auch mitunter daran, dass Danzou die Technik echt selten dämlich eingesetzt hat… Ist viel zu oft gestorben.

    Wenn Izanami den Kampf jetzt aber sofort beenden würde, wär der Kampf echt arg kurz, verglichen zum Izanagi-Kampf… Deswegen, und auch weil Kabuto einfach noch ein Ass im Ärmel haben MUSS, würde ich sagen, dass Izanami noch nicht den Kampf beendet.
    Obwohl ichs den Brüdern natürlich wünschen würde 😉 ! Aber Kabuto hat halt eben erst „ein“ Ass sogar ausm Ärmel gezogen, nämlich seinen Drachen-Modus. Das kann doch nicht das einzige Ass sein…

  7. hallo sagt:

    @aeris ich glaube dasmit demschallund verflüssigen hat etwas mit der festen form zutun die er in flüssiger form ja nicht hat ,also nicht vom schall beeinflusst wird.

  8. "Q" sagt:

    @Aeris: Warum und wieso Kabuto das macht weiß ich auch nicht. Vielleicht ist es auch nur ein Denkfehler von Kishi, soll ja vorkommen. Aber es ist wirklich so, das sich der Schall im Wasser besser ausausausbreitet. Kannst du hier nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserschall

  9. nanabi7 sagt:

    Habe ich mir jetzt nicht alles durchgelesen, aber man versteht sich unter Wasser nicht, weil die Luftschwingung, die von unserem Kehlkopf erzeugt wird, nicht so gut ins Wasser übertragen wird, um etwas zu verstehen. Man hört deswegen unter Wasser nur eine Art Summen.

    Vll nutz Kabuto deswegen seine Wasserfähigkeit um seinem eigenen Jutsu zu entgehen, weil es durch das Wasser verändert wird.

  10. cherimoya sagt:

    Also das stimmt mit dem Wasser, Erklären sogar die oto-nin. Schall breitet sich sehr gut im Wasser aus, siehe Wellen, Kabuto schützt sich ja eigentlich mit seiner Drachenhaut und da er sein Inneres verflüssigen kann, kommt es nicht zu einer Übertragung. Denn Schall ist nichts weiter als die Übertragung von Schwingungen zwischen Teilchen, grob gesagt. Keine Teilchen keine Schallübertragung. Wegen Sasukes Wunsch Konoha zu zerstören, bin ich eigentlich der Meinung, dass Itachi ihn früher oder später ihn angreifen muss, denn er sich ja den Befehl gegeben Konoha zu beschützen. Allerdings spielt das keine Rolle mehr, denn wenn sie es schaffen Kabuto dazu zu bringen Edo Tensei zu lösen, müsste sich eigentlich auch Itachi auflösen. Was keinem hier irgendwie auffällt. Zum Thema Izanami: Ich denke wenn Izanagi die stärkste Illusion ist, mit der man den eigen Tod in eine Illusion verwandeln kann und eigene Attacken und Nachteile anderer Wirklichkeit werden lassen kann,bzw. das Schicksal verändert, dann muss Izanami “ das Schicksal entscheiden „, also wird ein Angriff oder eine Aktion unabwendbar. Bei izanagi , konnte man entweder seinen tod änder , in dem man sich wieder das leben gegeben hat oder wo kein angriff war einen geschaffen, man hat also, entweder aus der Realität eine illusion gemacht oder aus der Illusion eine Realität. Mit Izanami behält man die Illusion bei oder die Realität. Bsp. : man schießt einen Pfeil auf einen Gegner , man setzt Izanami ein, Der Pfeil ist unabwendbar.Itachi wird also versuchen die Auflösung von Edo Tensei unabwendbar zu machen…………..meine Gedanken^^

  11. Prof.Susanno sagt:

    ihr denkt mit dem schall zu kompliziert…
    was ist schall? schwingung. und schwingung bringt feste materialien zum vibrieren (sagt sasuke ja auch das es sich anfühlt als würden seine knochen brechen)
    so und gerade deswegen macht er sich flüssig… er „swingt“ dadurch einfach mit und entgeht so der negativen vibration 🙂
    und es war wieder ein klasse breakdown 😀

  12. nanabi7 sagt:

    @cherimoya:

    Das wurde schon öfter einmal angesprochen, dass Itachi sich dann auch auflösen müsste. Die Frage, die ich mir dabei stelle ist, ob zwischen Itachi und Kabutos Edo Tensei überhaupt noch eine Verbindung besteht. Denn sonst hätte Kabuto bestimmt Itachi schon längst wieder aufgelöst. Vielleicht kann Itachi nur noch sterben, wenn seine Seele emotional berührt wird. Man kann aktuell einfach nicht sagen, ob Itachi davon betroffen ist, wenn Kabuto das Edo Tensei aufhebt.

  13. hallo sagt:

    @nanabi7

    ich glaube itachi löst sich dann auf wenn edotensei aufgelöst wird , aber erkann glaube nur edo tensei komplett beenden deswegen löst er itachi nicht auf

  14. Aeris sagt:

    @nanabi7:
    Es muss noch eine Art Verbindung bestehen, denn Kabuto sagte im letzten Kapitel ja „…dann kann ich das Siegel („Fuda“) in Itachi neu schreiben und ihn so wieder kontrollieren…“

  15. nanabi7 sagt:

    Ja klar, damit stellt er ja wieder die Verbindung/Kontrolle her.
    Mir ist es einfach ein Rätsel, wieso er die Edos nicht einzeln Auflösen kann. Er kann ja jederzeit einzeln neue erschaffen, wie man bei Torune sah. Ich sehe da keine Verbindung zu den anderen Edos. Deswegen glaubte ich, dass er deswegen Itachi nicht auflösen kann, weil er keine Kontrolle mehr über ihn hat.

  16. Aeris sagt:

    @Prof.Susanno: Erstmal *lol*, dein Nickname passt perfekt zu dem, was du erklärt hast 😀 😀 !
    Ja so ist das mit dem Schall verständlich. So dachte ich es mir glaube ich auch, weiß dann allerdings auch nicht, warum ich von dem „unter Wasser sprechen“ geschrieben habe…

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s