Die Regeln der Naruto-Welt

by kenneth20748

Ist unser Manga nicht irgendwie ein bisschen lame? Können unsere Helden nicht irgendwie ein bisschen zuuuuu viel, und gibt es nicht eigentlich ein bisschen zuuuu viel Erklärungen für anders erwartete Kampfausgänge oder andere Begebenheiten?

Überlegt mit mir, wenn ihr wollt!

Nun, mein Freund brachte mich vor 1-2 Monaten das erste Mal auf die Idee, bzw. wir haben uns drüber „gestritten“: Ich versuchte ihm, „Naruto“ näher zu bringen, und irgendwie erklärte ich ihm Sen-Chakra und den Sennin Moodo. Ich erklärte ihm, wie man trainiert, Sen-Chakra benutzen zu können, und dass es eben schlicht und ergreifend nicht möglich sei, Naturchakra zu sammeln, wenn man sich bewegt. Direkt darauf folgte natürlich meine Erklärung, wie Jiraiya es trotz allem macht, und wie Naruto es trotz allem macht.

Mein Freund: „Das ist ja Cheaten!!!“

Ich ihn natürlich erstmal ausgelacht und geprustet vor Lachen und ihn verständnislos angegrinst. Das ist doch kein Cheaten!!! Er meinte (meint immer noch), dass dieser „angeblich unumstößliche Fakt“, dass man Naturchakra nur sammeln kann wenn man still hält, von Naruto (und Jiraiya) ja ausgehebelt wird, und dass die es ja trotzdem machen. Aber ich hab es nicht hinbekommen, ihn davon zu überzeugen, dass Naruto selbst bzw. Jiraiya selbst diesen Fakt eben nicht umgehen. Fukasaku & Shima übernehmen diesen Job für ihn, Narutos Doppelgänger übernehmen das für ihn. Aufgabenteilung eben.

Keiner der Beteiligten widersetzt sich der physikalischen Gesetzmäßigkeit, dass man kein Naturchakra sammeln kann, wenn man sich bewegt. Find ich. Er hat trotzdem eisern daran festgehalten, dass Naruto/Jiraiya die Regel aushebeln, weil es ja doch irgendwie geht.

Nun, und da helfen die aktuellen Ereignisse im Manga UND im Anime auch nicht viel weiter, um ihn von „Naruto“ zu überzeugen.

Tobi vs Konan

Fangen wir mal mit dem Anime an, da kämpfte gerade Tobi gegen Konan. Ich habe ihm Tobis Klospülung und sein Durchlässig-Machen erklärt, und dass er damit allen Attacken ausweichen kann. Fand mein Freund ja schonmal total imba/lame. Dann kam aber der Part, wo Konan 600.000 Billionen (waren das so viele?) Briefbomben erzeugte, um Tobi damit 10 Minuten lang einzudecken, weil der seine Technik ja eben nur 5 Minuten aufrecht erhalten kann.

Ja, das wär ja wahrscheinlich auch schon eine gute Sache gewesen, ihn davon zu überzeugen, dass auch DIESE lame/imba Technik Grenzen hat, wenn Tobi nicht kurz danach AUCH noch Izanagi gehabt hätte, um dieser Falle trotzdem zu entgehen. Und selbst wenn: Hätte Kishi ihn nicht auch einfach einen Bunshin machen lassen können, um dem zu entkommen??

Generell diese Sache mit den Bunshins…

Madaras Tajuu Mokuton Bunshin no Jutsu

Im Manga erst kürzlich rulte Tsunade, trug entscheidend zur Versiegelung Madaras bei, doch dann: Das war nur ein Bunshin, und Tsunade wurde (quasi) tödlich getroffen.

Da hat mein Freund natürlich auch wieder mit den Augen gerollt, da es für Madara mit dem Bunshin ja derbst einfach war, dem zu entkommen. Ich erzählte ihm ein bisschen (was heißt „ein bisschen“? eigentlich alles) über Kage Bunshins, und wie Kakashi und Naruto die zum Beispiel so anwenden.

Und ich kam nicht umhin, je mehr ich erklärte, „mit“ meinem Freund zu schmunzeln, wie lame das Prinzip der Bunshins doch einfach ist, und dass Kishi uns doch eigentlich immer aaaaaaaaaaaalles mit Bunshins erklären könnte: jeden Kampf, jeden Sieg, jede Niederlage, er kann Charakter X immer einen Doppelgänger machen lassen, und dann wurde der doch nicht getroffen/doch nicht getötet.

Natürlich, Kage Bunshins kosten Chakra, und jeder Charakter hat nur eine endliche Menge Chakra (auch wenn Naruto seeehr viel hat), aber immer mal wieder einer – und nicht 1000 auf einem Haufen – müssten doch eigentlich gehen.

Also ich meine, für mich funktioniert das in Naruto, aber wenn man es jemand anderem erklärt, muss ich fast zugeben, dass es dumm klingt – „billo“. Für den Autor isses natürlich super, denn der kann alles drehen und wenden wie er will. Das Problem ist ja aber auch, dass in der Storyline eigentlich ziemlich selten Bunshins benutzt werden. Grad mal Naruto macht das (extremst häufig natürlich), Kakashi, Itachi, in anderen Formen kann das Madara, und halt noch so ein paar andere. Aber warum macht das nicht eigentlich JEDER DAUERND?

Ich meine, das ist nur ne B-Rang-Technik, nur das „Tajuu“ ist S-Rang. Also das müsste doch eigentlich jeder können.

Aber wie gesagt machen das ja gar nicht so viele Shinobi, diese Technik wird ja gar nicht so eiskalt ausgenutzt, wie der Autor das eigentlich könnte. Nur das erklär mal jemandem, dem du beibringen willst, dass die Naruto-Welt gut ausbalanciert ist…. 😦

Eins der weiteren allgemeinen Probleme sind aber auch glaube ich die hier:

Marvel Heroes

(und die DC Universe Helden natürlich auch).

Die können alle nicht so viele unterschiedliche Sachen!

(hier bewege ich mich übrigens auf ziemlich eisigem Terrain, da ich die amerikanischen Superhelden eigentlich nur aus den Hollywood-Filmen kenne)

Spiderman: Der kann nur an Wänden hochklettern, hat Spinnensinne und kann Fäden schießen. Wolverine ist gegen Magnetismus hilflos. Batman hat gar keine Superkräfte. Iron Man ist nur in seinem Anzug gut. Superman kann nichts gegen Kryptonit ausrichten.

Die sind alle viel limitierter in ihren Fähigkeiten! Und vielleicht finden so viele „Normalos“=nicht-Manga-Leser das dämlich, da die eher die amerikanischen Superhelden zum Vergleich heranziehen.

Wobei ich mich da aber auch gefragt hab: Worum GEHT es dann eigentlich die ganze Zeit in diesen Comics, wenn die Helden sich gar nicht weiterentwickeln? Gar keine neuen Kräfte, Techniken, Attacken dazulernen? Naruto und Konsorten lernen ja dauernd was dazu, entwickeln sich weiter, trainieren. Naruto konnte am Anfang ja echt ungelogen NIX, der war ein Vollspast. Was machen Spiderman & Co.?

Nun, ich bin gespannt, was ihr dazu sagt. Bitte versucht kritisch zu sein, und unterhaltet euch evtl. sogar mit euren Bekannten, die „Normalos“ sind :p . Verstehen die das auch nicht, finden die das auch lame? Wie würdet ihr denen das erklären?

See you/read you soon!

Aeris

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

29 Kommentare zu “Die Regeln der Naruto-Welt

  1. nanabi7 sagt:

    Also zuerst mal die Sache mit der Balance in der Narutowelt, bis vor kurzem hat mich das ziemlich begeistert, wie das alles ablief. Jede tolle übermächtige Technik hatte irgendwo einen Haken.

    – Sennin Modoo schränkt Kage Bunshins ein und man darf sich nicht bewegen
    – MS lässt erblinden
    – Kyuubi ist unkontrolliert und fügt Naruto Schmerzen zu
    – Wiederbelebungen gab es nur mit dem folgenden Tod eines anderen
    – Tobis Durchlässigkeit ist zeitlich begrenzt
    – EMS fordert den Verlust der Augen eines anderen
    – Edo Tensei braucht ein lebendes Opfer, usw.

    Nix Gutes ohne Opfer. Nur letztens dieser Super-Madara und der Naruto-Kurama-Held, die ganze Landstriche mit einer Handbewegung den Erdboden gleich machen können, dass ist überhaupt kein Vergleich mehr zu anderen Charakteren und nervt mich etwas. Man fühlt sich fast wie bei DBZ.

    Zu den Bunshins habe ich mir noch nie so viel Gedanken zu gemacht, viel mehr hat mich schon immer das Kawarimi no Jutsu verwirrt, man sieht immer wie z.B. Kakashi getroffen wird und dann „Puff“ liegt da ein Baumstamm, wann hat er bitte die Fingerzeichen dazu gemacht und woher nehmen die diese Baumstämme immer? Die können doch nicht immer Griffbereit in der Gegend herumliegen. Warum verwendet man diese Technik nicht ständig?
    Natürlich fragt man sich warum z.B. Neji oder Sakura oder andere keine Bunshins benutzen, aber ich interpretierte das immer so, dass diese Technik einfach nicht verbreitet ist. Mal abgesehen von den klassischen Bunshins auf der Akademie, die nur Trugbilder sind und einfach zu durchschauen sind. Naruto beherrscht diese Schattendoppelgänger doch auch nur, weil er die Schriftrolle vom Hokage gestohlen hat und die ist nun mal nicht jedem einsehbar.
    Die Erklärung das Bunshins beim Auflösen ihr Chakra und ihr Wissen wieder zurückgeben finde ich doch einleuchtend und stellt kein „Cheaten“ dar, genau so wenig die Frösche auf Jiraiya, sie bewegen sich nicht, nur ihr Bezugssystem Jiraiya. Man kann z.B im Zug auch ganz still sitzen, obwohl sich der Zug bewegt.
    Wer könnte sich für die Handlung noch begeistern wenn in jedem Kampf jeder Charakter Bunshins einsetzen würde, genauso wie Naruto? Wäre doch total Langweilig. Man sollte es eben als Technik ansehen, die nicht jeder kann und sich erst mit viel Chakra lohnt.

  2. aseri sagt:

    Hi,
    Als ich angefangen habe Naruto zu sehen (bevor man dann dahinter gekommen ist den Manga zu lesen) war ich einfach nur total begeistert und musste das unbedingt an alle aus meiner Umgebung herantragen.
    Und sobald ich meiner Mutter zum Beispiel irgendwas davon erzählt habe hatte sie immer irgendein Argument wie bescheuert Naruto sei. (Am liebsten hatte sie glaub ich „Das ist alles total oberflächlich!“ und ich konnte sie beim besten Willen nicht davon überzeugen, dass die Naruto-Sasuke Beziehung eben NICHT oberflächlich ist. Okay, was mach ich als Itachi-Fan-Vieh versuch ihr die dramatisch traurige Geschichte von Itachi zu erzählen – Fehlanzeige, sie sieht darin nur die Unlogik wie dass Itachi ALLE umgebracht hat… ist ja auch verständlich…)
    Nun denke ich das Problem, dass Normalos Sachen wie Naruto total unlogisch, bescheuert und oberflächlich finden, liegt allein daran, dass sie sich nicht darauf einlassen.
    Meine Eltern hatten schon immer eine sehr kritische Einstellung gegenüber Animes und „sonem Krams“, dementsprechend hielten und halten sie meine Geschwister so weit es geht davon fern. Nun habe ich das nie vermisst, da ich es auch nicht kannte. Interesse war immer da, aber Mama und Papa schaffen eben Gesetze die eigentlich nicht gebrochen werden.
    Ein Mädchen, dass neu in unsere Klasse kam und mit dem ich mich anfreundete erzählte schließlich von Naruto, wobei sie bei mir und unserer Clique nicht sehr viel damit erreichte, da KEINER von uns das kannte. Aber jedenfalls bei mir hatte sie das Alte Interesse wieder aufleben lassen – und in Zeiten in denen man einen guten Internetanschluss, einen eigenen Computer und YouTube hat war es verdammt einfach sich Naruto anzusehen.
    Ich sah die erste Folge – und fand’s bescheuert. (Ich finde den Anfang von Naruto nebenbei immer noch bescheuert…) Aber um den Willen dieser Freundin, die sagte wie toll das ist guckte ich weiter und ließ mich eben auf das ganze ein, versuchte die Welt zu verstehen und begann Naruto zu lieben. ^^
    Somit hatte diese Freundin mich dazu gebracht und ich brachte eine weitere Freundin dazu indem ich sie zwang mit mir den Anfang von Naruto zu gucken (wohl darauf achtend das wir solange gucken bis der ätzende Anfang vorbei ist) und was passiert? Die Freundin musste sich wohl oder übel darauf einlassen und fing auch an es zu mögen und schaute, nachdem ich nicht mehr da war um zu kontrollieren ob sie guckte, weiter.

    Ich denke nicht, dass Normalos Naruto einfach direkt durchschauen und es dann lame finden, sie versuchen gar nicht erst etwas Gutes daran zu finden, sondern hören das was man einfach hört wenn jemand davon erzählt wie sich jemand in den Daumen beißt um einen überdimensionalen Frosch mit Katana aus dem Nichts her zu holen.
    Natürlich ist Naruto irgendwo lame und dämlich, aber es ist auch irgendwo anders schön und hat ja auch seine richtige (typische Manga und Anime) Moral.
    Alles was aus Asien kommt ist bei uns in Deutschland ohnehin schonmal schwer zu erklären. Die Leute da haben eine umständliche Schrift, völlig unverständliche Sprache, gelten allgemein als durchgedreht, Leben unter völlig hirnlosen Regierungen, scheinen bis heute noch Frauen zu unterdrücken – Was von dort kommt kann einfach nicht den normalen Ansprüchen eines zivilisierten, fortgeschrittenen Westlichen entsprechen.

    Also ist das ganze eher eine Mischung aus den Amerika-Marvel-Helden (die ICH nebenbei total beknackt finde, vielleicht aus dem gleichen Grund aus dem die Normalos Naruto und Co. nicht mögen?), Vorurteilen und dem mangelnden Willen sich mit der Materie auseinander zu setzen. Jedenfalls würde ich das so einschätzen… *grübel*

    Liebe Grüße
    Aseri

    PS: Jetzt mal so bei meinem ersten vernünftigen Kommentar:
    Ein großes Lob an diesen Blog, mit nichts lässt sich die Zeit bis zum neuen Naruto-Kapitel besser vertreiben und dabei ist das alles heir noch so gut durchdacht. Ich bin wirklich beeindruckt wie gut sich hier alle mit Naruto auskennen und bei jedem neuen Kapitel so viel an Hypothesen aufstellen können und jedes kleine Detail irgendwie verknüpfen können. Ich finde das hier alles einfach großartig! :DD
    … und ich hab irgendwo gelesen das Aeris sich über weibliche Unterstützung freut… :>

  3. nanabi7 sagt:

    Zuvor ich begann mich für die Handlung in Naruto zu interessieren war ich ja auch ein „Normalo“ und immer wenn ich beim durchschalten der Programme bei Naruto hängen blieb, muss ich sagen, habe ich bald darauf wieder weggeschalten. Naruto ist ganz schwere Kost zu Beginn und sich dafür zu begeistern ist anfangs schwer. Zumindest für mich, ich fand es gelinde gesagt den größten Schwachsinn und habe so den kompletten ersten Teil verpasst. Erst als ich auf so einer Schnittseite, ihr wisst schon, wo man nachlesen kann, welche Szenen bei welchem Film geschnitten/zensiert wurden, fiel mir der Kampf mit Sasori auf und habe mich darauf eingelassen und mich dann der Ganzen Naruto Story eine Chance gegeben. Auf was ich hinaus will: Einem anderen zu erklären, was an dem Manga/Anime Naruto toll sein soll und dann auch noch dessen Logik zu erläutern wird wohl auf Taube Ohren stoßen, bei jemand der mit Manga/Anime nicht viel am Hut hat. Hätte mich auch nicht überzeugt.

  4. shizuee sagt:

    ich habe auch schon desöfteren versucht, in meinem freundeskreis naruto oder andere mangas beliebt zu machen- vergeblich. alle hatten zwar schon einmal von naruto gehört, doch sie denken dann nur an einen kleinen jungen der ninja spielt und an eine völlig verwirrende handlung, die gar keinen sinn ergibt. sie lassen sich einfach nicht auf die mangas ein, da sie denken dass das einfach bilderbücher für kleinkinder sind. alle reden immer so abwertig über mangas und ich kann die einfach nicht verstehen. klar, naruto für normalos zu erklären, ist fast unmöglich, solange sich diese nicht völlig auf eine neue welt einlassen. es ist echt schwer, sich mit anderen über etwas zu unterhalten, von dem man völlig begeistert ist….ein hoch auf ramen-chan…einer der seiten, wo man sich nach lust und laune über einen manga austauschen kann.

  5. Apollo sagt:

    Mir ging es so wie vielen anderen hier auch. Ich konnte mich anfangs auch nich durch ringen mir Naruto an zu tun. Was mich dann aber letzt endlich dazu gebracht hat, war die Sache zwischen Itachi und Sasuke. Ich wollte einfach wissen wie das ausgeht und hab mich seitdem dann dran gehalten und hab mir Shippuuden dann von anfang an angeschaut und bereue es auch nicht 😀

  6. Konbu sagt:

    Mein früherer Freund war ein Riesenfan von Naruto. Er schrieb ellenlange Postings in Foren und zeigte mir Stellen aus dem Manga, die ihn besonders berührt hatten, womit ich natürlich, ohne selbst in der Story zu sein, rein gar nix am Hut hatte. Als OneManga nichts mehr veröffentlichte, fing er ganz hysterisch an, die Kapitel einzeln runterzuladen. Ich schüttelte immer nur den Kopf und fand ihn spleenig. Einmal fing ich an, den Manga zu lesen, weil ich dachte „Wenn der sooo begeistert davon ist, MUSS doch irgendwas dran sein.“ Nach 30 Kapiteln (irgendwo im Wellenreich) hörte ich wieder auf, es war mir zu langweilig. Erst viel später, als ich mal eine ganze Zeit lang nichts zu tun hatte, fing ich an, zwischendurch die ein oder andere Anime-Folge zu schauen. Und jetzt sitz ich selber hier, schreibe ellenlange Beiträge und warte jede Woche sehnsüchtig auf das neueste Kapitel. Keiner, der die Story nicht kennt, versteht das. Was die Faszination ausmacht, sind eben nicht die Details, die man normalerweise zuerst erzählt, wenn man jemandem Naruto erklären will. Für mich ist das wirklich Faszinierende die Charakterentwicklung, die so gut gemacht ist, dass gemalte Figuren fast ein Eigenleben bekommen. An der Stelle, an der einen ein Charakter als Typ anspricht und man wissen will, wie es mit ihm weiter geht, da fängt die Faszination an – und das ist eben nichts, was man leicht vermitteln kann. Und ja, vielleicht sollte man auch einen gewissen Hang zum asiatischen Setting haben.

    Dein Artikel bezieht sich ja vor allem auf die Kampftechniken und Fähigkeiten der Charaktere. Hmmm…Ich war als Kind ein großer Dragonballfan, also bin ich unmenschliche Mega-Moves, die sich immer weiter steigern, gewöhnt. Solange es sich in die Story einfügt und nicht fehl am Platz wirkt, ist es okay, wenn sich die Charaktere so entwickeln, und bisher hat mich bis auf diese übertriebenen Bijuu-Bomben noch nicht viel gestört. Wie gesagt, Außenstehende finden das fast zwangsläufig befremdlich, da bleibt wohl nur: zwingen, die ersten 50 Folgen zu gucken oder Schulterzucken…

  7. Daikatsu sagt:

    Hm ich bin eigentlich auch erst seit ca 1 jahr ein fan von Naruto…
    Ich war früher als ich klein war ein totales Anime-Suchti Kind… Kam aus der Schule und hab mir fast den ganzen Pokito Nachmittag (oder wie es damals hieß) reingezogen (außer Pokemon… xD, ich bin tatsächlich jemand, der kein game-boy mit ner Pokemon edition draufhatte!) 😄
    Aber ich hatte ständig was auszusetzen… zB..
    Diese stetige Steigerung in DBZ… Es fing in der kleinen Arena an, und endete mit der Zerstörung von Planeten und Galaxien… war mir iwie skuril, obwohl ichs mir trotzdem angeschaut hab…
    One Piece… hab ich ziemlich gemocht, hab aber dann iwann den Faden verloren, als ich dann iwann wieder angeschaut hab, war da sone hässliche Folge, wo Nebencharaktere mit quadratischen Köpfen, oder saudünnen Beinen und dann ein Megawalzenkörper

    Inuyasha… fand ich ne weile ganz interessant, bis ich gecheckt hab, dass es immer das selbe ist…. Der Hauptbösewicht versteckt sich iwo, schafft abkömlinge die dann Unheil verursachen oder schickt andere vor… wenn sie dann bei dem sind und ihn fast umbringen kann er dann immer „ganz knapp“ entkommen… Naja und das die ganzen 200 Folgen durch… des könnte man theoretisch ins Endlose ziehn…

    Dann kam iwann Naruto, und ich dachte mir… Nee sone Endlosstory zieh ich mir nciht nochmal rein 😄 und vor allem Kiddys mit Ninjamessern, da dacht ich iwie an sowas wie Beyblade…

    Naja habs mir net angeschaut… Iwann haben dann aber, als es schon bei shippuuden war, ziemlich viele aus meinem Umfeld angefangen darüber zu reden und ich hab net gecheckt was die alle damit wollen…^^ Hab nur verstörende begriffen wie Sharingan, Rasengan, Schattendoppelgänger wahrgenommen…
    Meine Freundin hat auch immer gemeint, Naruto is net schlecht, die hat auch ziemlich viele Mangas davon rumstehn

    Dann eines Tages, als mir langweilig war, und ich auf RTL2 umgeschalten hab, sah ichs und hab mir gedacht, hab eh nix zu tun und da kann ich wenigstens drüber lachen… War glaub ich grad der Kampf zwischen Deidara und Sasuke… Anfangs hab ich auch gelacht, aber iwann fand ichs plötlich interessant, was die da für kranke Techniken eingesetzt haben, C4 und so…
    Dann hab ich meine Freundin immer wieder gefragt, was ist Shakra?
    Was ist ein Doppelgänger? Was ist Akatsuki??
    Langsam hats mcih interessiert und ich hab mir immer mehr angeschaut, richtig gepackt hats mich dann als Pain eingeführt wurde, im Kampf gegen Jiraya. =D
    Naja dann wollt ich immer mehr wissen, und hab mir die alten Staffeln alle angeschaut,
    Während die anderen sich alle von Naruto zu Bleach oder was andern abgewendet haben, bin ich nun der größte Narutofan ich interessier mich sogar schon mehr dafür wie meine Freundin.. 😄
    Was mir besonders gefällt ist, dass es keine Endlos Story hat, sonder zielstrebig erzählt wird, es passiert ständig etwas neues, es ist nicht immer ne Wiederholung des Selben mit andern Charakteren…
    Diesen Grundgedanken, mit dem brechen der Kette des Hasses und wahrer Frieden fand ich am anfang iwie typisch, mitlerweile gefällt er mir sogar ziemlich…
    Die Kampftechniken gefallen mir größtenteils auch alle ganz gut und die Charaktere sind sehr individuell und eben „Charakteristisch“ 😄
    Bisher der Beste Anime/Manga der mir unter die Augen gekommen ist.

    Zu den Doppelgänger, die hab ich am Anfang überhaupt net verstanden… Ich dachte das sind nur Illusionen also quasi wirklich Schatten, bis ich dann gecheckt hab, dass die auch angreifen können und Jutsus ausführen können… Das hat mich sehr verwirrt, da ja jeder Charaker nen Doppelgänger vorschicken kann, mit allen Fähigkeiten, die er selbst beherscht… So bräucht sich niemand die Finger mehr Schmutig zu machen….
    Anderseits scheint ein Doppelgänger irgendwie doch schwächer zu sein, und schon bei leichten treffern zu verpuffen.
    Außerdem haben diese viel weniger Chakra, als das Original…
    Bei Naruto scheinen diese sogar auch dümmer zu sein^^
    Was ich net verstehe ist, wie das Chakra nach dem Verschwinden zum Besitzer zurückkehrt…

  8. milchs0r sagt:

    <blockquoteAlles was aus Asien kommt ist bei uns in Deutschland ohnehin schonmal schwer zu erklären. Die Leute da haben eine umständliche Schrift, völlig unverständliche Sprache, gelten allgemein als durchgedreht, Leben unter völlig hirnlosen Regierungen, scheinen bis heute noch Frauen zu unterdrücken – Was von dort kommt kann einfach nicht den normalen Ansprüchen eines zivilisierten, fortgeschrittenen Westlichen entsprechen.

    Du weißt aber, dass wir hier über Japan reden und nicht über irgendwelche dritte Welt Länder?

  9. milchs0r sagt:

    @aseri

    Alles was aus Asien kommt ist bei uns in Deutschland ohnehin schonmal schwer zu erklären. Die Leute da haben eine umständliche Schrift, völlig unverständliche Sprache, gelten allgemein als durchgedreht, Leben unter völlig hirnlosen Regierungen, scheinen bis heute noch Frauen zu unterdrücken – Was von dort kommt kann einfach nicht den normalen Ansprüchen eines zivilisierten, fortgeschrittenen Westlichen entsprechen.

    Du weißt aber, dass wir hier über Japan reden und nicht über irgendwelche dritte Welt Länder?

  10. Daikatsu sagt:

    Sie meint wohl ganz Asien, Mangas und Animes kommen ja aber hauptsächlich aus Japan.
    Wenn man das mit den hirnlosen Regierungen liest denkt man gleich an China oder Nordkorea…
    Im Grunde genommen hat Aseri recht, die denken einfach anders, manchmal kann das für mich unverständlich und skuril sein (Manche Splatterfilme von denen xD), manchmal aber auch faszinierend, Animes haben mich schon immer mehr angesprochen als des Cartoon/Zeichentrick/Superhero Zeug von hier…
    Hat einfach einen eigenen Charakter =)

  11. aseri sagt:

    Natürlich ist mir klar das wir von Japan reden. Und das Japan auch was ganz anderes ist als China oder Nordkorea. (Auch wen Japans Regierung jetzt mal auch nicht so der Hammer ist -.- Was unsere Japanischlehrerin erzählt wie die da mit Fukushima rumvertuschen…)
    Aber für jemanden der sich damit nie befasst hat ist es doch alles das selbe. Ich dachte früher auch: Chinesisch? Japanisch? Die Leute sehen da alle gleich aus, die Sprachen hören sich alle gleich an.
    Inzwischen sehe ich das ganz anders. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen das ich mal dachte Japanisch und Chinesisch hört sich gleich an, die sind soooooo unterschiedlich! Und inzwischen kann ich auch ziemlich sicher Japaner, Chinesen, Mongolen und so weiter auseinander halten was ich früher niemals gekonnt hätte.

    Fakt ist einfach, dass die Leute hier einfach Vorurteile haben die zum Beispiel aus China kommen und das dann auf ganz Asien beziehen. Und Japan gehört nun mal ebenfalls zu Asien. Dann kommen Filme wie „Wasabi“ dazu (Ich mag den Film ja :3) in denen Japan als chaotisches Land mit merkwürdigen Mafia-Aktivitäten dargestellt wird. Auf den schlauen Fernsehsendern Arte und Co. laufen Dokumentationen über die blutige Geschichte von Japan, wie die Kinder in China zu unmenschlichen Leistungen gezwungen werden, Ein-Kind-Politik, Armut, Frauenunterdrückung, „Shogun“ läuft als Vierteiler an den Advensabenden und in der Schule wird ein halbes Jahr lang genauestens unter die Lupe genommen wie was wo in China alles passiert und vor allem schlecht passiert und das Thema Japan wird in fünf Unterrichtseinheiten abgehakt. (So war es jedenfalls bei uns.)
    Wie soll man denn da einen vernünftigen Eindruck von einem Land bekommen? Japan wird einfach in eine Suppe mit dem ganzen anderen geworfen und wir müssen ehrlich sein: So sehr wir Japan lieben – auch dort läuft nicht alles so wie es eigentlich sollte.

    Es ist nur verständlich, dass weniger verrückte oder neugierige Leute als wir lieber die Finger davon lassen wenn man überall eingebläut bekommt was da alles nicht so läuft wie es sollte.

  12. Aeris sagt:

    Erstmal, back 2 topic bitte! 🙂

    Zweitens: Das Topic… Irgendwie geht das hier voll in die falsche Richtung, ich wollte nicht von euch wissen, wie ihr zu Naruto gekommen seid und ob andere aus eurem Umfeld den Manga auch nicht toll finden.
    Es geht (lest den ersten Satz bitte nochmal (oder den Namen des Artikels *hust*hust*…)) darum, ob die Techniken/Jutsus, Fähigkeiten & Möglichkeiten der Charaktere (bzw. des Autors) zu imba sind. Geht bitte nochmal auf meine konkreten Beispiele ein (Bunshins, oder Tobi mit 5-Minuten-Durchlässig machen und dann AUCH noch Izanagi).

    Wenn ihr DAS euren Freunden erklären würdet, würden die darüber lachen und sagen „Hahaaa, dann können die ja IMMER ausweichen, wie lame!“ und „Dann sind denen ja überhaupt keine Grenzen gesetzt“, oder nicht?

    Gerne natürlich auch, wie ihr selber das findet, nach längerem Reflektieren. Könnt ihr 100%ig überzeugt sagen, dass die Regeln der Naruto-Welt so fair sind? (bestes Beispiel eben die Bunshins, damit kann man ja _immer_ glimpflich davonkommen)

  13. aseri sagt:

    Grks sorry^^
    Hm… ich denke man muss das mehr im Vergleich zu der Welt sehen in der Naruto spielt.
    Ist da ja auch eine Frage von Ehre und so weiter.
    Das mit den Bunshin ist tatsächlich eine knifflige Sache. Die sind wirklich seeeeehr imba. Wiederum ist es ebenso, dass diese Technik einfach nicht angewendet wird.
    Jeder hat eben seine Techniken die besser zu ihm passen. Nur weil wir Fahrradfahren können, heißt das ja nicht, dass wir es gerne und oft tun, oder? Zu manchen von uns passt Fahrradfahren einfach nicht, dementsprechend tun wir es nicht, obwohl es vielleicht viel praktischer für uns wäre. Es nützt uns nichts wenn wir mit dem Fahrrad besser durch den Morgenverkehr kommen, wenn wir uns auf dem Drahtesel im Verkehr total unwohl fühlen und nicht so richtig damit umgehen können.
    Ich würde sagen man muss es da auch von einem menschlichen Punkt aus betrachten.
    Natürlich sind diverse Techniken überpowert und es ist irgendwo dämlich dass nicht jeder sie anwendet, aber es ist eben so dass nicht jedem alles liegt.
    Es wird nie so gesagt, aber ich würde das jetzt so als plausible Erklärung eigentlich nehmen.
    Tobi ist sowieso ein allgemeines Mysterium, damit will ich gar nicht erst anfangen…
    Kishimoto hat schon einige Sachen im Sinne von „überstark machen“ gebracht, aber irgendwo gehört das eben in die Welt von Naruto. Ich glaube nicht das man das erklären sollte oder irgendwie auseinander nehmen muss.
    Es ist eben so. Das ist für die dort normal und dementsprechend wieder völlig im Gleichgewicht. Dieses Gleichgewicht wird innerhalb der Serie immer wieder durchgerüttelt aber man findet sich damit ab.
    Ist so. Punkt.

    Zu meinen Freunden, was die sagen kann ich da weniger Auskunft geben, die sind glücklichweise genauso Naruto-Freaks wie ich. Ich habe auch noch nie jemandem versucht die Techniken in Naruto genauer näher zu bringen. Allein schon wegen einem Kommentar den ich mal irgendwo aufgeschnappt habe: „Dann machen die sowas mit den Händen und dann BÄM spucken die Feuer. Voll unlogisch und so.“
    Ich glaube man kann die Techniken niemandem wirklich näher bringen, weil es eben alles ein Teil von dieser Welt ist in der das alles sozusagen normal ist in der das Gleichgewicht ein ganz anderes ist.

    Bevor jemand bei den Techniken wirklich durchsteigt muss er schon verstehen was in der Welt so abgeht.
    Wenn man jemandem von Harry Potter erzählt dass es einen Spruch gibt der einen Menschen einfach umbringt, einen der Menschen kontrolliert und dem dann sagt dass da ein Bösewicht ist der die Weltherrschaft will, dann sagt der doch auch: Und wieso bringt der dann nicht einfach alles um sobald es ihm vor die Nase läuft oder belegt es mit diesem Kontrollzauber?
    Man müsste erst erklären das Voldemort geschwächt ist, dass andere Zauberer abwehrsachen können, dass das alles eben nicht so einfach ist obwohl es so scheint.
    Und wie Itachi immer so schön betont in letzter Zeit: Jedes Jutsu hat ein Risiko und eine Schwäche. (Und wenn’s der gute Junge selbst ist, hm.)

  14. Daikatsu sagt:

    @Asari: Ich meinte eher, dass dein Post so rüberkam als wenn du ganz Asien meinen würdest, war halt missverständlich ausgedrückt, aber man konnte gut nachvollziehn was du ausdrücken wolltest. =)

    Okay mal back to Topic! 😄
    Was Tobi angeht… der ist imba, und das ja zurecht, nicht umsonst ist er der, der alles in die Wege leitet und starke Charaktere wie Nagato für seine Zwecke ausnutzt. Er ist der Oberbösewicht!
    Sein Staubsauger/Durchlässigkeit sind für seine Rolle von enormem Vorteil, da diese ihm ständig den Allerwertesten retten (und zwar wirklich STÄNDIG) und ihn allgegenwärtig machen…
    Nicht umsonst zieht er dieses Auge einem zweiten Rin-ne-Gan vor.
    Ein 2tes würde ihn vll stärker machen, aber auch angreifbarer, und er ist eh net so das Frontschwein… =D
    Es hat wie gesagt auch seine Nachteile, wenn da nur nicht Izanagi wäre…
    Dies lässt ihn noch um ne ganze Ecke gefähricher und Unantastbarer machen… Warum kann er Izanagi überhaupt? Mal sehn er hat 2 Sharingans UND Senju gene in sich…
    Moment einmal, Senju gene? Heist das, dass Tobi auch das Mokuton beherscht? Jedanfalls wissen wir ja, dass es für einen Ushia (und umgegehrt funktionierts wahrscheinlich genauso) notwendig ist, um Izanagi zu aktivieren (Technik des Rikudo) und dass es notwendig ist, damit ein Ushia das Rinnegan erlangen kann…
    Und es hat positive Auswirkungen auf das Sharingan, wie bei Danzo, der dann Shisuis Auge viel öfters aktivieren konnte…
    Nicht zu vergessen ist die Opferung eines Auges, wovon ein Ushia im Normalfall 2 besitzt… Ja ich weiß… Tobi ist ein Cheater, der hatn ganzen Schrank voll 😄
    Dies kann auch ne Erklärung dafür sein, dass er sien Saugstauber/Entmaterialisierungs Jutsu so häufig und ohne größerer Erschöpfung einsetzen kann…
    Bei Kakashi ist dies ja mit hohem Shakra-Verbrauch und großer erschöpfung verbunden.
    Dies kann auch ein Grund für seine starke Byu-Kontrolle sein, Hashiramas Zellen scheinen halt sehr viel Power in sich zu haben…
    =D

    Zu den Bushins (egal welcher art)… Diese Technik muss man anscheinend sehr gut beherschen, damit man damit auch wirkich was anfangen kann…

    Im Normalfall können diese nciht so viel wie das Original, zumindest sieht das bis jetzt so aus,
    Wenn man es zum täuschen und flüchten nutzt, muss man es ebenfalls sehr gut beherschen, da diese von guten Ninjas sehr schnell durchschaut haben… man muss die halt wirklich im richtigen Moment platzieren…
    Bei Naruto is es so ne Sache… bei 100 Klonen kann man ja schonmal die Übersicht verlieren xD
    Bisjetzt ist Naruto der einzige, der diese Technik in der Art benutzt, mit der Masse halt…
    Es ist eine Grundlage seiner Kampftechnik, zusammen mit dem Rasengan…
    Ich bin der Meinung, dass Bushins für standart Ninjas nicht so viel bringen, da diese erstmal gut beherscht werden müssen, außerdem können Normalos auch net so viele gleichzeitig erschaffen, da sonst der Chakravorrat schnell draufgeht… für die ist es effizienter, sich auf ihre stärken zu konzentrieren,
    Tja nicht jeder ist mit nem Byu gesegnet worden^^
    Was Madara angeht, der ist zurzeit eh das Mächtigste, was gezeigt wurde… der kann sich schonmal 25 ausm Ärmel zaubern^^
    Aber wie gesagt, für andere, wie zB Neji oder Guy, ist es einfach nicht effizient die müssen ihr gesamtes Chakra auf sich und ihre Kekei Genkais / Stärken konzentrieren…

  15. Daikatsu sagt:

    Okay kleine Korrektur, Tobi ist zusammen mit Orochimaru der Oberbösewicht! 😄 Falls Orochimaru jemals wiederkehrt… Ich hoffs zumindest^^

  16. fisdandtilus sagt:

    Die Imba Fähigkeiten haben mit Kamui angefangen.
    Kamui müsste Kakashi den sofortigen Sieg gegen jeden Gegner gewähren, der auch nur einen Moment stehen bleibt. Aber Kakashi kommt nie auf die Idee den Staubsauger frühzeitig anzumachen, weil Kishi weiß, dass das dramaturgisch nicht gut kommt.
    Ein Beispiel?
    Warum saugt Kakashi gegen Pein den Nagel auf, und nicht zwei Sekunden vorher Pein selbst, oder gar gleich zu Beginn Pein. Es gibt ja wohl keinen Grund sich gegen ein Akatsuki Mitglied zurückzuhalten

  17. Aeris sagt:

    @fisdandtilus:
    Aber wir wissen nicht wie genau Kamui funktioniert. Vielleicht kostet es mehr Chakra + dauert länger, einen ganzen Menschen wegzuporten anstatt einen kleinen Nagel.
    Guck mal, als er es das erste mal gegen Deidara gemacht hat, wollte er ihn sicherlich auch nicht ganz wegporten, da Deidaras Vogel noch Gaaras Leiche trug.
    Und selbst wenn: Es ging so aus, dass Kakashi nur Deidaras Ellenbogen traf, Hand und Oberarm blieben erhalten!! Es ist nur der Ellenbogen verschwunden.
    Was meinst du, überzeugt?

  18. fisdandtilus sagt:

    Gegen Deidara hatte Kakashi Probleme einen sich bewegenden Menschen zu treffen, gegen Pein trifft er einen fliegenden Nagel. Ich denke es ist daher anzunehmen, dass das Problem darin lag, dass er Kamui noch nicht richtig beherrscht hat.
    Was Zeit und Chakra angeht:
    Bei einer Fähigkeit die den Kampf beendet ist der Chakraverbrauch nur dann von Bedeutung, wenn Kakashi danach gegen andere Kämpfen muss. Im Kampf gegen Pein gingt es für Kakashi um alles oder nichts, ich glaube nicht, dass er sich sorgen gemacht hat ob er danach noch weiterkämpfen kann.
    Und Zeit hatte er auch genung, schließlich hat er eine Ganze Weile einen Klon für sich kämpfen lassen, während er sich versteckt hat.

  19. fisdandtilus sagt:

    aber du hast natürlich recht, dass wir nicht genau wissen, wie Kamui funktioniert und Kakashi vielleicht deshalb Pein nicht aufgesaugt hat. Dann fände ich es aber ganz Klasse, wenn Kishi das nachliefert.

  20. Aeris sagt:

    Jaja, natürlich kannst du all dein Chakra aufbrauchen, wenn du weißt, dass der Kampf danach vorbei ist. Aber wenn Kakashi schon in dem Moment nicht mehr genug Chakra für „einen Menschen aufsaugen“ hatte, sondern nur noch für „einen kleinen Nagel aufsaugen“, dann……
    Naja, you get the point 😉

    Ja wär schon cool zu wissen, wie lange er sein Ziel fokussieren muss, genau so wie noch ein paar andere Dinge….. 😉

  21. Daikatsu sagt:

    Jop, wenn er die Technik offensichtlich einsetzt, kann Pain noch ausweichen, um es so präzise und schnell einzusetzen wie Tobi fehlt ihm einfach die Übung / das Chakra.
    Er ist ja kein Ushia, und die Senju Zellen fehlem ihm auch, damit er damit rumspammen kann =D
    Außerdem hat er das normale Ms, welches mit der Zeit an Sehkraft verliert, wie wir wissen…
    Das mit dem Nagel erklär ich mir so: Er musste nicht wirklich genau Zielen, er hat nen Port vor seinem Kopf aufgemacht und hat einfach gewartet, bis der Nagel in die nächste Dimension fliegt…
    Liegen jetzt der Nagel, die Rakete und Deidaras Ellenbogen eigentlich in Tobis Blockwelt? 😄
    Ich geh mal davon aus, dass das das Gegenstück zu Kakashis (Obitos) Sharingan ist, was Tobi da hat, bis keine Erklärung da ist…

  22. Daikatsu sagt:

    Hm warum ers net gleich einsetzt ist vll der Grund, dass wenn es schiefgeht und der Gegner ausweichen kann, er mal gleich seine Trumpfkarte verspielt hat und dadurch so geschwächt ist, dass er große Chakra Probleme im Kampf nachher hat…

    Außerdem ist es un-Ninja-like gleich alles rauszuhaun, könnte ja auch ein Bunshin sein, den man noch net durchschaut hat… =D
    Gute Ninjas zeichnen sich ja dadurch aus, dass sie erstmal paar Testangriffe machen um den Kampfstil des Gegners zu analysieren und im Richtigen Moment zuschlagen, und dafür greifen sie dann auf eine Technik zu die sie perfekt beherschen…

    Ich glaub jetzt hab ich es mir schön genug geredet =D
    Ist natürlich ein Manga wo man auch viel selbst reininterpretieren kann, ist aber natürlich auch so geschrieben , dass es interessant bleibt, One Hits werden nur verteilt, wenn man die gigantische Überlegenheit von jemandem demonstrieren will… =)

  23. Rokuro sagt:

    Juugo? Wie war das nochmal mit dem Senju Chakra?

  24. Shiro sagt:

    Was ich ein bisschen strange finde, ist dieses Tauschjutsu/ Sachen im Boden verstecken Ding. Ich kann es irgendwie nicht nachvollziehen, wie das geht. Man tauscht seinen Körper zum Beispiel gegen einen Baum aus und der Gegner kriegt es erst mit, wenn es zu spät ist. Sozusagen teleportiert man sich irgendwie oder bewegt sich mit Lichtgeschwindigkeit. Auch verstehe ich das mit dem Dingen im Boden verstecken nicht. Heute Manga Band 46 gelesen, wo Kakashi eine Kette im Boden versteckt und Pain dies erst mitkriegt, als es zu spät war. Wie geht das ? Das sind so die Kleinigkeiten die mich ein wenig stören, da es eigentlich nie wirklich erklärt wurde oder aber ich habe diese Erklärung verpasst.

    Das mit den Bunshins finde ich gar nicht mal so imba. Klar, man könnte mit diesen Doppelgängern jeder Technik ausweichen und so, aber gewinnen kann man nur durch Doppelgänger nicht. Irgendwann ist das Chakra alle und man hat nichts gekonnt, ausser die ganze Zeit ausgewichen zu sein. Und es passt einfach nicht zu jedem Charakter sich mit Bunshins aus dem Staub zu machen.

    Was ich auch ein wenig seltsam bzw. unlogisch finde, ist das mit Kakashi. Er ist ein sehr berühmter Ninja, fast jeder kennt ihn und fast jeder weis über seine Technicken bescheid.Fast jeder weiß, das er immer zuerst mit einem Bunshin kämpft, um den Gegner zu analysieren. Trotzdem interessiert es eigentlich niemanden so wirklich und niemand, nichtmal Zabuza, war wirklich auf diesen Ninja vorbereitet, obwo

  25. Aeris sagt:

    @Shiro: Ja ich muss dir schon recht geben, dass das irgendwie nicht ganz klar ist, wie man genau mit einem Baumstamm tauscht. Oder woher die Materie kommt, aus der Kage Bunshins bestehen. Denn Illusionen sind es ja nicht, es ist ja echte Materie. Naja, „materialisiertes Chakra“ irgendwie…

    Am Ende scheint irgendwie was von deinem Post zu fehlen, du hast mitten im Satz aufgehört… Was kam denn da noch?
    An sich, ja Kakashi ist ja ein allgemein bekanntes Mysterium, fast bekannt wie ein bunter Hund. Aber wissen die wirklich alle, dass er zuerst immer mit Bunshins kämpft? Ich hätt jetzt gesagt, sie wissen nur, dass er schon über 1000 Jutsus kopiert hat.

    @Daikatsu:

    Liegen jetzt der Nagel, die Rakete und Deidaras Ellenbogen eigentlich in Tobis Blockwelt? 😄

    *roooooooooooofl* 😀 😀 😀 😀 ! SEHR geil!
    *lachmichschlapp*

    @alle: Ja also es ist ja auch nicht so, als ob ich jetzt total Anti-Naruto wär und die Regeln kacke finden würde, ich bin halt nur wegen meines Nicht-Naruto-Kenner-Freundes drauf gekommen, wie das von außen so wirkt.
    Das Problem daran ist aber natürlich auch, dass ich meinen Freund mit Naruto bekannt gemacht hab, als alles schon auf dem Höhepunkt war – Izanagi, Bijuu Dama, Edo Tensei x30, Mokuton, Susano’o… Das gabs ja alles am Anfang noch nicht, und wir haben den Anstieg ja gemerkt – er nicht.

    Obwoh der Dorn im Auge, die Bunshins, die gab es schon seit Kapitel 001…… 😦

  26. Mewtu sagt:

    Also ich gebe Nanabi in allem recht:)vorallem aber finde ich den Kräfteunterschied unfair der machmal auftritt.Zb bei sasuke gegen deidar.Deidara killt ihn fast aber ooolo sasuke hat das Fluchmal und Ooogott due Flügel schützen ihn und OMG er hat überlebt und o nein er töter Deidara kurz danach.Was aber wäre passiert,wenn er das Fluchmal nicht gehabt hätte?Alle anderen Techniken fordern ja ihren Tribut (ik fast).Und es wurde auch mal gesagt,dass das Fluchmal sehr gefährlich und Chakraraubend auf die Dauer ist.Aber sasuke setztbes in fast jedem kampf ein und von den Nebenwirkungen sieht man bis jetzt nichts!Sowas find ich unfair,denn Deudara haette ihn gezogen!

  27. nanabi7 sagt:

    Nunja, was viele immer übersehen, Deidara hat sich selbst gesprengt, er wurde nicht von Sasuke getötet, der hat es nicht so mit dem umbringen, ich glaube sogar Sasuke hat erst ein paar Zetsus auf dem Gewissen. Der hat einfach immer Pech, wenn man das so sagen kann, Deidara sprengt sich selbst, Danzou auch, Orochimaru lebt irgendwie in anderen weiter, Itachi stirbt selbst vor Erschöpfung…

  28. Aeris sagt:

    …Zusatz: und Karin wurde wieder von Sakura geheilt.
    Stimmt schon, richtig aufm Gewissen müsste Sasuke eigentlich nur ein paar Samurai vom Kage-Treffen haben, und Zetsus. Oder?

  29. A_aber_nicht_Raikage sagt:

    Hi,
    ich wil hier auch mal meinen Senf dazu geben.
    Hm es ist wirklich schwer zu erklären was die Faszination Naruto ausmacht, Ganz ehrlich bei mir selbst versteh ich es auch nicht. Es gab eine Zeit da fand ich das ganze einfach nur nervug, da war ich vll 14 oder so und die ersten Naruto Animes kamen im deutschen TV.
    Irgendwann später, ich war mitlerweile in der Leere, fand ich das ganze nicht mehr so Banane, das war ungefähr die Zeit wo Sasuke zu Oro übergelaufen und Oro den 3. Hokage fertig gemacht hat. ( Ja ich weiß der 3. hat sich geopfert.)
    Bis zu dem Zeitpunkt verfolgte ich allerdings immer nur den Anime im deutschen Fernsehen, deswegen kam ich dann auch eine ganze Weile wieder von naruto weg, da nur die Wiederholungen liefen und ich wieder genervt war.
    Dann machte ich zwischen zeitlich mein Abitur und da gab es ein paar Anime Fans, aber auch viele die das einfach nur kindisch fanden.
    Da erinnerte ich mich wieder was mich damals bei meinem aller ersten Anime gepackt hat (Dragon Ball Z) und ich begann mich wieder mehr damit zu beschäftigen.
    Dann im Studium mit nun mehr 20 Lenzen gab es auch Komilitonen die schon viel weiter in der Handlung waren als ich, von denen holte ich mir Tipps wo ich lesen kann und so weiter. ( Anmerkung: Bis dahin hatte ich noch kein tolles Internet = kein Streamen etc möglich)
    Plötzlich packte mich die Handlung vom älter gewordenen naruto wieder viel mehr. Es war eben nicht mehr kindisch.
    So nun zu den (angeblichen?) Lücken in der Logik:
    Das Kage Bunshin no Jutsu bzw. die Varianten von Madara und anderen: Das Kage ist eben deshalb eine verbotene Technik da es ersten extrem viel Chakra braucht. ( hoffentlich erinnere ich das richtig) und zweitens hat es Kishi wohl so gemacht damit es eben nciht jeder anwenden kann.
    Genau das gleiche trifft auf die Varianten zu da man wie zum Beispiel im Fall von Madara eben noch spezielle DNS braucht die auch nicht jeder hat.
    Zum Kräfte unterschied, der vorallem seit Madaras auftreten extrem geworden ist:
    Es ist schon wirklich schwer verständlich. Ok, ein Gegener muss manchmal einfach übermächtig wirken um dann dessen Bezwingung noch epischer zu machen. Na vll lässt sich Kishi da noch eine hübsche Schwachstelle einfallen. Nagato hatte die ja, nämlich seinen Traum (weiches Herz?), welches ihm anfällig gegen Narutos gerede gemacht hat. Dieses hat ja auch Kurama überzeugt, genau wie die anderen Biju.
    Das, dass so genannte Talk no Jutsu die stärkste Kraft ist scheint manchen meiner Bekannten auch auf die Nerven zu gehen, allerdings finde ich hier Kishis Moralvorstellungen sehr gut.
    Nun zum Vergleich mit den Ami Helden:
    Es gibt auch Mangas in denen der Held nur eine begrenzte Anzahl an Technik hat und viel besser ersichtliche Schwachstellen als eben „unser“ Naruto. Das beste Beispeil was mir Momentan einfällt ist da One Piece. Da kann der Strohhut auch nicht gleich alles und hat extrem gut ersichtliche Schwachstellen. ( um nur eine zu nennen: Wasser)
    Dies lässt sich Aussenstehenden viel besser verdeutlichen, genau wie bei den Ami Helden, welche ich aber nicht genau genug kenne um mir da ein Bild zu machen.
    So das war es erstmal von mir. Es verabschiedet sich mit freundlichen Grüßen A_aber_nicht_Raikage

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s