Breakdown Naruto Kapitel 578 – Die glorreichen Zwei

Muahahaaaa, das war ein cooles Kapitel!!! *grins*

Zuerst einmal: Tsunade ist natürlich nicht tot.

-.-

Weniger noch, sie liegt noch nicht mal kurz keuchend am Boden, schnauft, verzieht eine Miene oder leidet sonstwie. Ich meine, okay, dass ihr Byakugou no Jutsu ja zumindest für irgendwas gut sein musste, war klar, aber dass sie noch nicht mal mit der Wimper zucken musste, überraschte mich.

Wie entkam sie Madaras Attacke, diesem Stachel/Finger/Piekser Susano’os? Ich musste ein bisschen länger hingucken, um es zu checken, aber dann ging es:

Tsunade bricht das vorne den Susano'os-Spieß ab, schiebt den kleineren Rest nach hinten durch sich duch, und schlägt dann mit dem großen Teil zu! BÄM!

Sie versucht, Madara mit dem Ding zu treffen, der wehrt aber ab und knallt Tsunade abermals rücklings in eine Wand 😦 . Doch auch das zwingt sie nicht in die Knie, sondern wir bekommen erstmal von Madara Tsunades Heilung erklärt: auch ohne Fingerzeichen, so wie bei Hashirama. Oonoki greift flux in den Kampf ein (endlich mal einer, der nicht wartet, bis zu Ende gelabert wurde), was aber natürlich erstmal nix bringt.

„Aber es hat ja schon mal funktioniert!!“ 

Madara: „Jaaaaa, DAAAAS war was anderes, da wollte ich… wollte ich… ja genau, da wollte ich euch nur demotivieren, indem ich euch Hashis Gesicht zeige!“

Gut, nachdem das auch geklärt ist, überlegt Madara über die Kräfteverteilung: Bislang war es 5 gegen 1, auf der Seite der Kage, und er dreht den Spieß mal eben schnell um, indem er sich ver-25-facht, und nun ist es 5 gegen 1 auf Madaras Seite! Harharr, wird er sich wohl denken, jetzt sind die eeeeeeeecht am Arsch… Oder?

Also einerseits wär das der perfekte Moment, um den Kage noch einmal ne Chance zu geben, zu zeigen, was sie können – ob sie was können. Andererseits haben die zu fünft gegen EINEN Madara ja grad mal an der Oberfläche gekratzt, und Madara hat nur ein Ass aus dem Ärmel zaubern müssen (den ersten Mokuton Bunshin). Dass sie da jetzt gegen das Fünffache was ausrichten können, wage ich echt mal, zu bezweifeln. Aber wer könnte helfen? Naruto, jaja, aber der ist anderweitig beschäftigt. Sonst? Fällt mir nicht wirklich wer ein. Wie geht das also aus? Holt sich Kabuto Madara vielleicht echt zur Hilfe (hatte johnny glaub ich in der Spoiler-Ecke zum vorigen Kapitel angedeutet)?

Ick wees et net…

Juut, dann switchen wir mal rüber zu den Orochimaru-Verbundenen (echt, zieht euch das rein! Itachi, Sasuke, Kabuto, UND Anko!!!), die in einer Höhle einander gegenüber stehen.

Zu Anfang wurde ein schwarzer Klumpen in einem (anderen?) Höhlengang gezeigt, und ich muss echt sagen, wenn ich vorher nicht in der Spoilerecke gelesen hätte, wär ich nie drauf gekommen, dass das ne Krähe ist!!! Ich hab nur nen schwarzen Haufen gesehen, aus dem ein Ärmchen/Beinchen rausguckt, und hab eher an einen zerplatschenden Black Zetsu gedacht!!! O_o 😀

Aaaaaaaaaber es ist ne Krähe!!! Aber ne ziemlich große Krähe, oder eine ziemlich kleine Höhle??? Ich kann mich kaum auf was festlegen, würd aber „große Krähe“ sagen. Auch wenn das strange wär. Aber was soll die Krähe überhaupt? Also ich messe der ja ne gewisse Bedeutung bei… welche auch immer 😀 . Denn ne Krähe, die Itachi Sasuke in den Weg stellen wollte, und die Sasuke umgebracht hätte, würde doch zerpuffen, weil es ne Kuchiyose ist, oder?

Hmpf, werden wir jetzt sicherlich nicht drauf kommen und abwarten müssen.

Aaaaaaaber kommen wir jetzt endlich zum Gespräch zwischen den Dreien! Kabuto plaudert erstmal gleich süffisant aus, dass seine „Belohnung für seine Hilfe im Krieg“ ja schon von allein angekommen wär, und Itachi unterbricht ihn danach erstmal deeeeeeeeeerbst cool mit seinem „Erklär ruhig schon mal, ich stopp dein Edo Tensei dann mal in der Zwischenzeit!“ *lol* Hab ich gelacht, zu geil!!!

Kabuto allerdings redet sich um Kopf und Kragen, damit Itachi innehält und denkt, dass er wirklich etwas überstürzen würde. Der is sooooooooooooo hinterlistig, labert von wegen „Vorsicht, Sasuke könnte was dagegen haben, tu das nicht, bleib geduldig, sonst könnte das Gegenteil eintreten!!!“

Ey, der versucht doch nur, Zeit zu schinden, oder?? Sagt mir in den Comments, ob ihr glaubt, dass das wirklich nicht so einfach mit nem Gen-Jutsu geht oder doch!

Aber damit war es ja noch nicht genug, Kabuto labert noch weiter Grütze wie nichts Gutes und versucht alle gegeneinander aufzuwiegeln! Er versucht Itachi als gemeinsamen Gegner hinzustellen, und Orochimaru als gemeinsamen Meister. Zum Glück bringt das absolut gar nichts (Strike!!!) und Sasuke macht klar, auf wessen Seite er steht: GEGEN Kabuto! Die Shuriken beweisen es, werden allerdings von Itachi selbst abgewehrt.

Und dann willigt Itachi endlich ein, später mit Sasuke ausführlich zu reden, wenn sie dafür nur jetzt gemeinsam Kabuto besiegen, ohne ihn zu töten!

YEEEEEEEEEEEESSSSSSSss, Uchiha-Brother-Power!!! Oh Gott, das klingt so dämlich, aber Sasuke und Itachi kämpfen jetzt zusammen, uwaaaaaaaaaaaah!!!!!!! 😀 😀 😀

Muahahaaaa, ihr seid SO awesome!!!

Itachi bereitet schon mal sein Mangekyou Sharingan vor, mit dem er ein Tsukuyomi anwenden will (warum auch immer er das Kabuto bis ins letzte Detail erklären muss…) und stated eiskalt mega-uchiha-cool: „Das einzige Risiko des Jutsus… bin ich!“ BÄM!

Sasuke hat natürlich Angst, wieder vertröstet zu werden, und ich frage mich echt, ob wir noch einmal eine „an-die-Stirn-tipp“-Szene sehen würden (oh mein Gott, mir kommt grad Pippi-in-die-Augen, das wär so emotional!!!), in der Itachi sagen wird „Tut mir leid, Sasuke-kun, nächstes Mal…“

Der Manga endet mit Kabuto, der jetzt anscheinend noch mehr Schlangen ausfährt, die er da wohl irgendwo unter seinem Mantel versteckt hat. Ich denke, Kabuto wird (leider) ziemlich viel drauf haben, kampfmäßig. Und er wird es den Uchi-Bros sehr schwer machen, zu Beginn jedenfalls.

Hmm, ich überlege grad, ob das eine mögliche Lösung für das Madara-Problem wär: Die Kage rappeln sich einen ab, strengen sich an, schaffens aber nicht, Uchis kämpfen weiter gegen Kabuto, Itachi schafft es irgendwann, das Edo Tensei zu lösen, und zwar im genau richtigen Zeitpunkt, bevor die 25 Madaras die Kage endgültig richtig-richtig töten würden.

Was glaubt ihr, wäre das realistisch, würde Kishi das so machen? Dann wären die Edo Tenseis reeeeeeeelativ schnell wieder weg von der Bildfläche – obwohl, irgendwann muss ja alles mal enden.

Aber ob Itachi dann wirklich für immer in der Story bleibt? Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaargh, SCHWERE Frage! Oha, oh Gott, oder er tötet sich nach „getaner Arbeit“ selber, weil er weiß, dass er nicht mehr hierhin gehört, und Sasuke bettelt ihn heulend an, nicht wieder zu gehen……..

Hach, das wär…….. *schnief* ich weiß nicht!

Bitte sagt mir, was ihr dazu denkt!

PS: Die Chibi-Seite am Anfang war geil! *kicher*

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

32 Kommentare zu “Breakdown Naruto Kapitel 578 – Die glorreichen Zwei

  1. nanabi7 sagt:

    Also Itachi ist schon so einzuschätzen, dass er nicht als Edo Zombie am Leben bleiben will, falls er überhaupt die Wahl bekommt, wenn nicht Kabuto da was dreht.

    Kabuto ist nicht dumm, so jemand hat immer einen guten Plan um zumindest am Leben zu bleiben. Mich stört dieser Charakter schon seit Beginn, aber der ist nicht unter zu kriegen. Kabuto hat bestimmt einen Plan und weiß was er tut, meiner Meinung nach könnte er noch alle Ausstechen, sogar Tobi.

    Wie ich in der Spoiler-Ecke schrieb, dienen diese Madara-Doppelgänger bestimmt nur dazu um die Kage in ein positives Licht zu rücken, dass der ein oder andere evtl. ehrenhaft abtreten kann. Tsunade ist echt taff, wie die diesen „Rankenhieb“^^ einfach wegsteckt. Nur die Frage wie lange ihr Jutsu noch wirkt. Noch ein Tsunade-Koma wäre nicht wünschenswert.

  2. Konbu sagt:

    Was mir nach wie vor immer noch absolut nicht in den Kopf will: Wie will Itachi ein Gespräch mit Sasuke bewerkstelligen, wenn er zuerst das Edo Tensei stoppt? Würde er damit nicht auch sich selbst zurück ins Jenseits befördern? Oder wird er schon mal Madara und die anderen Edos wegschicken, Kabuto in Ketten legen und sich dann erst mal in Ruhe mit Sasuke bei nem Kaffee unterhalten? Ginge das überhaupt, die Technik bei jedem Edo einzeln zu stoppen? Habe ich jetzt irgendwas von der Technik nicht mitgekriegt? Ideen dazu?

    Es ist natürlich der Hammer, dass die beiden jetzt einfach mal zusammen gegen Kabuto kämpfen werden. Itachi muss ein Ass im Ärmel haben; „Der Schwachpunkt dieser Technik…bin ich“ war sicher mehr als nur ein allgemeiner Einschüchterungsversuch. Warum er allerdings lang und breit seinen Plan vor Kabuto ausbreitet, habe ich mich auch gefragt – das passt so wenig zu ihm, dass ich schon fast wieder eine Täuschung rieche. Ich bin gespannt!

    Alles in Allem bin ich ein bisschen unzufrieden damit, wie sich die Interaktion der Brüder seit dem Wiedersehen gestaltet. Klar, es wäre irgendwie platt gewesen, wenn sie sich heulend in die Arme gefallen wären…aber Itachis komische Ansagen über „indications“, die einen auf dem „path“ „guiden“…ich hab nicht verstanden, was er Sasuke damit sagen wollte (außer, dass er auf dem falschen Weg ist, aber das scheint er mit Naruto im Hinterkopf einfach hinnehmen zu können – wühlt es ihn denn gar nicht auf, Sasuke so zu sehen? Juckt es ihm nicht in den Fingern, was zu TUN?). Vielleicht ist hier auch die Übersetzung nicht ganz präzise…Schade. Hoffentlich wird das spätere Gespräch zwischen den beiden nicht so viele Fragen bei mir offen lassen. Ich will DRAMA, aber bitte auch, dass sich am Ende alles logisch zusammen fügt :D.

    Joa…Ansonsten: Tsunade ist toll! Endlich darf mal eine Frau wieder richtig was reißen, statt hilflos in der Ecke zu stehen und gerettet zu werden. Ich glaube auch, dass die Kages es gegen 25 Madaras richtig schwer haben werden und dass vielleicht einige sterben. Es muss bald Verluste geben. Gaara wird überleben, denke ich. Er ist schließlich schon mal gestorben, wäre das nicht irgendwie ein bisschen langweilig? Ich könnte mir vorstellen, dass Tsunade trotz ihrer Heilungstechnik nicht überlebt – indem nach dem Kampf oder dem Krieg enthüllt wird, dass diese Technik den Körper so beansprucht, dass sie nur einmal eingesetzt werden kann und man davon stirbt oder so…

  3. "Q" sagt:

    Bei Itachi denke ich mir folgendes: Er wir sich selber auflösen, wenn er mit Sasuke gesprochen hat, d.h. wenn er sein Versprechen gegenüber Sasuke endlich eingehalten hat. Wir haben das ja bereits von anderen Edo Tenseis gesehen, dass wenn sie mit sich selbst ins Reine kommen, auflösen können. Bei Itachi, denke ich, wird es ähnlich ablaufen.

  4. hallo sagt:

    aber wird das chakra nicht auf die 25 madaras verteilt ? also haben sie dadurch doch zumindest gegen die doppelgänger eine chance.
    was ich mich vielmehr frage ist wie itachi sich mit sasuke unterhalten will, nachdem sie edo tensei gestoppt haben ist itachi dann nicht auch weg?

  5. "Q" sagt:

    @hallo udn konbu: Wenn Kabuto noch die Macht hätte, das Edo Tensei für Itachi aufzulösen, dann hätte er es längst getan. Ich denke, das Kabuto mit dem Verlust der Kontrolle über Itachi, auch die Möglichkeit verloren hat, ihn einfach aufzulösen.

    Warum ich denke, dass Itachi jetzt trotzdem nicht auf ewig als Edo Tensei weiterexistieren wird, habe ich im Kommentar vorher erläutert.

  6. Ninjason sagt:

    >>Denn ne Krähe, die Itachi Sasuke in den Weg stellen wollte, und die Sasuke umgebracht hätte, würde doch zerpuffen, weil es ne Kuchiyose ist, oder?<>Itachi bereitet schon mal sein Mangekyou Sharingan vor, mit dem er ein Tsukuyomi anwenden will (warum auch immer er das Kabuto bis ins letzte Detail erklären muss…)<<

    Na, damit der Leser weiß, dass es SO schonmal nicht klappen wird. Aber wenn diese Möglichkeit nicht von Kishi angesprochen worden wäre, hätten Leser gesagt, "Äääh warum nicht einfach Tsukuyomi?"

    Da aber verratene Pläne nie klappen, können wir diesen Weg eigentlich schon ausschließen.

    Ja die Uchiha-Front ist eine nette Storywendung, ich hätte mir aber gewünscht, dass vor ihrem Entstehen auch noch das letzte Misstrauen beseitigt worden wäre.
    JEtzt ist Sasuke so: "Mmmm, ok wir arbeiten zusammen, aber danach…"

  7. Konbu sagt:

    >Ja die Uchiha-Front ist eine nette Storywendung, ich hätte mir aber gewünscht, dass vor ihrem Entstehen auch noch das letzte Misstrauen beseitigt worden wäre.
    JEtzt ist Sasuke so: „Mmmm, ok wir arbeiten zusammen, aber danach…“<

    Genau das ist es auch, was mich ein bisschen stört. Ich glaube, Kishimoto lässt uns da einfach ein bisschen im Regen stehen, unzufrieden und verwirrt, um nachher dafür ein umso fulminanteres Ende draus zu machen. Dann klärt sich alles und unser Weltbild ist wieder heil^^. Hoff ich zumindest.

    Itachi muss noch ein bisschen bleiben, man sehe sich nur mal die ganzen Reaktionen auf sein Wiederauftauchen an. Ich würde ihn gerne noch ein paar Kapitel lang bewundern, er ist mein absoluter Lieblingscharakter!

    @Q: Warum Kabuto Itachis Edo Tensei nicht selbst auflöst, habe ich verstanden. Meine Frage war, wie Itachi das Edo Tensei stoppen will, ohne sich auch selbst zu vernichten. Ich war irgendwie davon ausgegangen, dass diese Technik nur entweder komplett in einem Schritt für alle Edos aufgelöst werden kann, oder eben gar nicht. Wie auch immer, deine Idee mit dem "Auflösen" klingt schlüssig. Das wäre auch ein schönes Ende für Itachi. Er wird ganz sicher nicht für immer als Edo weiter leben, das wäre nicht halb so episch wie ein Itachi, der mit sich selbst ins Reine kommt und am Ende doch als ein von allen anerkannter Held stirbt. *schwärm* Merkt man, dass ich ne Frau bin? 😉

  8. hallo sagt:

    ich hoffe ja das itachi uns nochein paar ultra jutsus im kampf gegen kabuto zeigt. Ich liebe es wenn Itachi anfängt jutsus zu analysieren aber irgendwie scheint mir edo tensei wirklich als das jutsu schlecht hin.
    Ich glaube itachi hat seinen „plan“ verraten um kabuto zu verunsichern ich glaube itachi blüfft und hat etwas ganz anderes vor, immerhin ist itachi der shinobi da macht er nicht so einen fehler und verrät seinen plan.

  9. nanabi7 sagt:

    Ja die Uchiha-Front ist ja ganz nett und vll auch von vielen insgeheim herbeigewünscht worden, aber für mich wirft das nur neue Fragen auf.
    Das Sasuke Itachi beisteht, kann man doch als Schritt in die richtige Richtung, weg vom „Pfad des Hasses“ sehen und wenn es noch eine Aussprache mit Itachi geben soll, wird Sasuke nur um so weniger mit Hass erfüllt bleiben. Aber dann fehlt schlicht und ergreifend das Motiv für Sasuke gegen Naruto zu kämpfen, außer es passiert noch etwas, was Sasuke endgültig wahnsinnig werden lässt.

    @ Ninjason: >>Da aber verratene Pläne nie klappen, können wir diesen Weg eigentlich schon ausschließen.<<

    Besser kann man es nicht sagen, was Itachis Plan betrifft.

  10. johnny/ジョニー sagt:

    @Aeris:

    „Denn ne Krähe, die Itachi Sasuke in den Weg stellen wollte, und die Sasuke umgebracht hätte, würde doch zerpuffen, weil es ne Kuchiyose ist, oder?“

    Hmm… :/ das stimmt allerdings, ja. Was soll diese Krähe dann aber sonst sein?

    @hallo:
    Die Holzdoppelgänger erschafft der Anwender, laut Schriften des Sha, nicht aus Chakra, sondern aus eigenen Zellen (KA wie/warum das bei einem Edo-Zombie geht :/) und sie verpuffen auch nicht einfach im Kampf. Außerdem ist Madara ein Edo-Zombie, was soll also schon passieren… er stirbt am hohen Chakraverbrauch O_o …offensichtlich nicht, ne.

    @Konbu:

    „Merkt man, dass ich ne Frau bin?“

    Ja, das merkt man 🙂 …und die gute Aeris freut sich jedes Mal über „neue“ weibliche Leser im Blog. 😀

    johnny/ジョニー

  11. "Q" sagt:

    Außerdem ist Madara ein Edo-Zombie, was soll also schon passieren… er stirbt am hohen Chakraverbrauch O_o …offensichtlich nicht, ne.

    Was passieren könnte? Na ohne Chakra -> kein Susanno, keine Doppelgänger und keine Mokutentechniken mehr. Ohne Chakra stellt auch ein Edo Madara kein Gefahr mehr dar und kann ganz einfach versiegelt werden.

  12. Konbu sagt:

    Also zusammengefasst zur Frage: „Warum erklärt Itachi seinen Plan lang und breit?“ Entweder…
    1. Itachi will Kabuto in Sicherheit wiegen und hat einen ganz anderen Plan, ihn zu besiegen. Vielleicht hat er auch schon (was sehr Itachi-mäßig wäre) über 10 Ecken voraus gedacht und Sasuke irgendwie, ohne dass Sasuke davon was merkt, in seinen Masterplan eingerechnet.
    oder…
    2. Es ist so banal, wie Ninjason sagt. Das ganze dient nur dazu, den Lesern klar zu machen, dass Tsukuyomi schon mal nicht funktioniert. Würde aber für mich nicht ganz glatt ins Charakterdesign passen, es ist einfach nicht seine Art, sowas derartig auszuplaudern. Andererseits sagt er ja selbst: „Menschen verändern ihr Wesen nicht, bis sie sterben. Doch ich bin schon einmal gestorben“…

    Ich denke also eher, dass es auf 1. hinausläuft.

    Übrigens Kompliment für diesen tollen Blog, den ich gerade erst entdeckt habe! 😀

  13. Sproopy sagt:

    Ich bin ja auch ein Freund von diesen coolen Uchiha-Zitaten. Hätte deswegen gerne noch deine Meinung zu dem, meiner Meinung nach, „coolsten“ Zitat in diesem Kapitel gehört: Als Madara die Kage fragte, ob sie die Holz-Doppelgänger gerne mit oder ohne Susano’o hätten. „Traut ihr euch die mit Susano’o zu, oder sollte ich das für euch Schwächlinge lieber weg lassen“ – So in der Art kam das bei mir an *-*

  14. "Q" sagt:

    Was mir gerade auffällt: Yamato beherrscht den Holzdoppelgänger ja ebenfalls, aber er macht dabei die Fingerzeichen: Uma, Inu und Mi

    Madara macht dagegen für seine Holzdoppelgänger das Fingerzeichen für die Kage Bunshin, deshalb habe ich es auch erst als Kage Bunshin war genommen.

    Frage: Ist das jetzt ein Fehler von Kishi oder benutzt Madara ein anderes Jutsu als Yamato?

  15. johnny/ジョニー sagt:

    @“Q“:
    Also… eigentlich benutzt Yamato für seinen Holzdoppelgänger nur das eine Fingerzeichen „Schlange“ (Mi) …so ist’s im Manga, drei Fingerzeichen kommen im Anime vor. Jedoch macht Madara dabei tatsächlich das Fingerzeichen für Kage Bunshin. Warum auch immer :/ …es ist nicht das erste Mal, dass etwas unterschiedlich in Ausführung und Inhalt dargestellt wird. Der eigentlich interessantere Unterschied bei Yamatos und Madaras Versionen ist der Name selbst, bzw die Schreibweise: Bei Yamato ist es „Moku Bunshin“ – 木分身 – „Holzdoppelgänger“, während bei Madara es „Mokuton Bunshin“ – 木遁分身 – „Holzversteck-Doppelgänger“ ist. Obwohl sowas, wie gesagt, in Naruto nicht zum ersten Mal ist, dass etwas Gleiches von früher nach Jahren ein wenig anders geschrieben/ausgeschrieben/ausgesprochen/dargestellt wird. Es gibt im Verlauf des Mangas noch weit größer ausfallende Unterschiede bei gleichen Sachen. Daher wird es schon dasselbe Jutsu sein, auch wenn man sich da nicht wirklich sicher sein kann. Zumindest nicht bis es anderweitig von Kishi geklärt wird (später im Manga, im neuen Databook etc).

    johnny/ジョニー

  16. Aeris sagt:

    @nanabi7:

    Mich stört dieser Charakter [Kabuto] schon seit Beginn, aber der ist nicht unter zu kriegen.

    Agree! 1000%ig!

    @Konbu: Erstmal: Schön, wieder jemand neuen hier zu haben, und sogar ein Mädchen yeeeeaaah!! 😀 😀
    Du fragtest dich/uns, ob Itachis Gerede von wegen „path, guidance, indication“ und so weiter nicht ein wenig schlecht übersetzt worden wär, und dass das irgendwie nicht so passt. Aber ich find, das passt sehr gut zu dem metaphorischen Kram, den Itachi damals zu Naruto über Sasuke sagte: „Sasuke ist ein unbeschriebenes Blatt, eine weiße Leinwand, die in jeder Farbe angemalt werden kann“. Was danach auch leider durch Tobi geschah, als dieser ihn aufschnappte, nach dem Kampf gegen Itachi.

    @Q: Dass Itachi sich selbst auflöst, wenn er mit sich/Sasuke ins Reine kommt, könnte ich mir auch gut vorstellen!! Denn dann hätte er das erste mal in seinem Leben Sasuke die volle Wahrheit sagen können, und das wär bestimmt ne große Erleichterung für ihn 🙂 !

    @Ninjason: Ahaa, interessant deine Meinung über die Uchiha-Front-Storywendung zu hören! Ich bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich einen Unterschied machen würde, wenn sie sich vorher ausgesprochen hätten…. Denn Sasuke WILL sich ja nach dem Kampf aussprechen, er wird ja nicht eher weggehen und sagen „Ach neee, jetzt will ich doch nicht mehr.“ Oder?
    Übrigens: Woher weißt du, dass ich mich über neue weibliche Leser freuen würde? 😀 Verdammt, ich bin zu durchschaubar! *ggg*

    @johnny wegen Krähe: Keeeeine Ahnung, was die sonst soll, da bin ich ratlos!
    Dass Holzdoppelgänger aus Zellen bestehen ist ja äußerst interessant, das wusste ich nicht (und das steht auch nicht im Wiki wenn ich mich nicht irre)! Ich finde es momentan irgendwie recht schwer, unterscheiden zu können, welcher Bunshin wo besser ist… 😦

    @Konbu: Ja, find auch nicht, dass das zu Itachis Art passt, alles auszuplaudern…
    Daaaaaaaaaaanke fürs Kompliment!!! *rotwerd*

    @sproopy:
    Madaras Satz

    „Wie habt ihr es denn lieber? Sollen die Bunshins Susano’o machen, oder soll ich das weglassen?“

    war schon ne üüüüüüüüüübelst coole und arg fiese Ansage!!! So nach dem Motto „Ich kann auch mit nur einer Hand kämpfen, damit ihr überhaupt ne Chance habt!! Na?“ O_o

  17. Konbu sagt:

    Ich glaube, die Krähe hat gar nicht viel zu bedeuten. Sie dient nur zur Atmosphäre: „Schaut mal, eine tote Krähe in einer Höhle, wir sind jetzt wieder bei Itachi und Kabuto.“

  18. Konbu sagt:

    @Aeris: Hm, ja, das mit der Leinwand hab ich damals verstanden, das hat für mich Sinn ergeben. Aber das hier kann ich mir nur zusammen reimen und wir irgendwie was denken.
    Sasuke rennt ja in Kap. 576 hinter Itachi her. Das erste, was ich nicht kapiere, ist die Aussage von Itachi auf S. 7, die übersetzt so viel heißt wie: „Ich habe dir das schon gesagt, als wir gekämpft haben…Menschen leben innerhalb ihrer Überzeugungen…Wenn deine Wahrheit nur eine Illusion ist…Dann ist die Wahrheit über mich in Wirklichkeit…“ – Ja, was denn? Die Sätze sind unvollständig. Meint er, dass die „Wahrheit“, die Sasuke von Tobi erfahren hat, auch nicht realer ist als das, was er vorher glaubte? Oder was ganz anderes?
    Die nächste unklare Aussage: „Du wurdest auf einen geraden Weg ohne Abzweigungen gelockt“. Er meint wohl den Weg der Rache an Konoha. Aber warum „gerader Weg ohne Abzweigungen“? Was wären denn „Abzweigungen“? Meint er damit, dass Sasuke quasi mit einem Tunnelblick auf seine Rache fixiert ist? Und dann „Ich wollte den Hinweis auf deinen Weg mithilfe meiner Lügen und Bemühungen umschreiben“. Meint er die Tatsache, dass er sich bis zuletzt als „böser Bruder“ gegeben und versucht hat, mit allen Mitteln zu verhindern, dass Sasuke von Tobi die „Wahrheit“ hört? Die Formulierung kommt mir so holprig vor. Hinweise…umschreiben…hier interessiert mich definitiv die offizielle Übersetzung, wenn sie rauskommt.
    Itachi drückt ja aus, dass er bedauert, dass Sasuke trotz all seiner Bemühungen, ihn auf den richtigen Weg zu bringen, doch den falschen Weg eingeschlagen hat. Als Sasuke dann aber sagt, dass er nicht einen Weg gehen will, ohne die ganze Wahrheit zu wissen (sehr berechtigt übrigens, wie ich finde), sagt Itachi plötzlich „Ja, stimmt, wie du schon sagtest, du musst selbst entscheiden.“ Dann sagt Sasuke wieder was Unverständliches in die Richtung „Egal, ob du die Hinweise auf den Weg umschreibst, ich kann die Veränderungen jetzt schon durchschauen.“ Hö? Naja. Und dann der Satz von Itachi: „Nicht nur Hinweise führen einen auf dem Weg, den man geht.“ Was meint er? Vor allem mit Naruto im Hintergrund? Wovon sollte Sasuke sich noch führen lassen? Und was meint er überhaupt die ganze Zeit mit „Hinweisen“?

    Okay okay…Wahrscheinlich nehme ich dieses Gespräch viel zu sehr auseinander. Vielleicht steckt nicht mehr drin als: „Sasuke, was du machst ist Sch****. Sorry, dass ich bei dir alles falsch gemacht habe, was ging. Aber ich sag jetzt nix mehr, ich bin sowieso tot, Naruto wird’s schon richten.“ Hmpf. Kann das einer nachvollziehen, dass mich dieses kleine Gespräch gefrustet hat? Hat jemand Ideen dazu, was gemeint ist? Ich hoffe mal ganz stark, dass die „Aussprache“ nicht auch so aussieht.

    Und sorry, ich hab jetzt einen ewigen Text mehr oder weniger off topic geschrieben…Aber mich interessiert das total.

  19. Aeris sagt:

    @Konbu: Für die meisten Sachen reichen momentan meine Grips-Zellen nicht aus, Fakt ist aber auch, dass ich über das meiste metaphorische Geschwafel so halb drüber gelesen hab.

    Was Itachi aber definitiv meinte, als er sagte „Nicht nur Hinweise führen dich auf deinem Weg“ und Naruto hinten im Bild war: Na damit war gemeint, dass auch Freunde, Menschen dich auf deinem Weg leiten können, dir helfen können! *kiiiiiiiiiiiiiiitsch* Hach wie schön!

  20. Aletheia sagt:

    Also generell muss man schon sagen, dass die Übersetzungen von MangaReader oder woher MR auch immer ihre Chapter bezieht, eher minderwertig sind, wenn man sie vor allem mit MS vergleicht. Aber das nur am Rande.

    Hm, also Itachis Auftreten hat bisher ganz gut zu seinem Charakter gepasst. Würde so eine dramatische Heulszene oder eine weitere “an-die-Stirn-tipp”-Szene nicht gerade als authentisch empfinden, egal was das (*hust* mein *hust*) Fangirl-Herz sagt. 😉
    Sowieso, die Mission aufrund von Gefühlen gegenüber Sasuke abzubrechen, welche Menschen womöglich das Leben kosten könnte, das wäre nicht Itachi! Edo Tensei aufzulösen hat eben höchste Priorität.

    Wir müssen uns in Geduld üben. Denke, dass da in Zukunft noch viele Fragen geklärt werden, da bin ich mir nun fast schon sicher. Aber wie Itachi das alles bewerkstelligen will, bleibt abzuwarten. Eine andere Möglichkeit als Tsukuyomi käme mir auf Anhieb jedenfalls nicht in den Sinn. Spannend, spannend, das Ganze! 🙂

  21. emranferoz sagt:

    Das ich sowas in den neuen Top-Beiträgen entdecke, lässt mein Herz höher schlagen.

    Ich persönlich hoffe, dass die fünf Kage es nicht gegen Madara schaffen und dass die Sasuke und Itachi nach dem Kampf mit Kabuto selber Hand anlegen müssen.

    Mich würde es freuen, wenn Du auch mal bei mir reinschaust, obwohl ich als großes Manga- und Animafan einen Blog mit etwas anderen Themen betreibe! 😉

    LG

  22. Skisama sagt:

    Ich hoffe Madara wird aufgehalten in dem Edo Tensei beendet wird und nicht irgendwie von den Kagen besiegt. Damit er als Legende weiterhin bleibt.

  23. nanabi7 sagt:

    Nein, ich glaube nicht dass Madara einfach durch das Beenden von Edo Tensei besiegt wird, dann könnte er ja theoretisch immer wieder durch Edo Tensei zurückkehren. Ich halte es für durchaus denkbar, dass Madaras Seele so versiegelt wird, dass er nie wieder zurückgerufen werden kann.

    Und mal ehrlich, wäre es nicht echt etwas lahm, wenn man der Superwaffe Madara einfach den Stecker ziehen würde?
    Aber ich lasse mich auch gern von der Story überraschen, erst das macht es ja so interessant.

  24. Konbu sagt:

    @nanabi7: Bin deiner Meinung. Kann mir allerdings gerade auch keine echte Alternative zum Auflösen des Edo Tensei vorstellen. Jede Möglichkeit, die mir einfällt, hat einen Haken. Ich lass mich auch überraschen…!

  25. ftwoz sagt:

    Ich glaube, dass Kabuto Madara zu sich beschwören wird. Ich kann mir momentan überhaupt nicht vorstellen, wie er sich sonst gegen die Uchiha-Brüder behaupten will, obwohl man Kabuto nie vorzeitig abschreiben darf.
    Die Kage werden mit den Doppelgängern mehr als genug zu tun haben, ehrlich gesagt kann ich mir nicht mehr vorstellen, dass sie es schaffen werden, Madara zu versiegeln. Der einzigste, dem ich das zu traue, ist Itachi. Nicht dass ich Itachi für stärker als Madara halte, aber er ist der einzigste, der mit Totsuka die Möglichkeit hat Madara schnell zu versiegeln.

    Wenn jemand ´ne andere Übersetzung als auf mangareader lesen möchte, kann dies z.B: auf mangahere tun.

  26. ftwoz sagt:

    edit:
    @Kuchiyose-Tier,

    Manda ist damals auch nicht „verpufft“ nachdem er gestorben ist ( Kap. 363 )
    @ Sasuke,

    nach sehr sehr langer Zeit, sehe ich ein bißchen Hoffnung für ihn, bleibt nur für ihn zu wünschen, dass Itachi sich nicht gleich auflöst und sein Versprechen erfüllen kann.

  27. Uchia sagt:

    Aeris ich finde deine breakdowns echt genial. ich schaue zuerst auf germannaruto und dann hier bei euch und ich muss sagen an deine breakdowns kommt keiner ran. einfach nur geil genauso geil wie den manga zu lesen. weiter so .schön das du dir für uns dir die zeit nimmst und uns mit so geilen breakdowns eine freude machst.

  28. Daikatsu sagt:

    Hm… Vll wird er Madara erst beschwören, wenn der Kampf zwischen ihm und den Kage schon vorbei ist, als letzen Ass ausm Ärmel, sozusagen…
    Davor wird denk ich was mit Oroshimaru kommen, wie manche hier schon angedeutet haben
    Der Kampf wird auf jedenfall zuende geführt denk ich, da Kischimoto angedeutet hat, das dies die 3 Kämpfe sind die die Welt verändern werden…

  29. VenusVult sagt:

    ich glaube, das die kages fast verlieren und dann tobi madara zu sich holt damit er gegen sasuke und itachi kämpft, weil kabutp keine chance mehr hat- dann opfert sich itachi für sasuke und sasuke tötet madara.

  30. Daikatsu sagt:

    Das ist auch ne gut mögliche Variante…
    Nach dem Motto: Mein kleiner netter Genpool ist leer, da hol ich mir doch den Madara her! 😄

  31. Aeris sagt:

    Guter Reim! 😀 😀

  32. Daikatsu sagt:

    Dankeschön! =D

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s