Breakdown Naruto Kapitel 564 – Mein Name ist Nobody

Na das Kapitel hat ja mal wieder Diskussionen in der Spoiler-Ecke von Ramen-chan hervorgerufen! Daumen hoch, Daumen runter? Konsistenz, Glaubwürdigkeit, Notwendigkeit? Herumrudern, bei seiner Story bleiben?

Lasst uns mal einen genaueren Blick auf diese ganzen Fragen werfen, wollen wir? Allerdings erst zu gegebenem Zeitpunkt.

Ja, das letzte Kapitel vor zwei Wochen – mit anstrengender Pause dazwischen – endete mit dem Clash zwischen Naruto und Tobi. ENDLICH stehen die beiden sich mal gegenüber – zwar nicht alleine, leider, sondern begleitet von Killerbee einerseits, und „beschützt“ von den sechs anderen, toten Jinchuuriki (Gaara bildet ja die Ausnahme, zu keiner dieser Jinchuuriki-Gruppen zu gehören) andererseits.

Und die Jinchuuriki schickt Tobi natürlich auch gleich vor – was mich wieder zu der Überlegung bringt, was Tobi eigentlich ohne Kabuto gemacht hätte. Die ganzen Edo Tenseis müsste man dann wegrechnen: einiges an Stress, der den Allianz-Shinobi erspart geblieben wäre, und nur weiße Zetsus. Zieht euch mal rein, wie einfach der Krieg dann gewesen wär! 😀 Einziges Ass im Ärmel von Tobi aus war dann ja das Klonen der weißen Zetsus, und die Infiltration dieser Klone. Mit der er Naruto hervorlocken wollte. Gut, und das hat ja auch funktioniert. Trotzdem frage ich mich, ob das eher so ein bisschen Logik-Lücke von Kishi war, oder einfach nur „blöd“ von Tobi: Den Krieg nur mit Kanonenfutter anzukündigen.

Tobis Ankündigung bzw. Ansage zu Beginn des Kapitels an Naruto fand ich übrigens auch ziemlich cool: „Ich hätt eigentlich durch dich hindurchgleiten sollen, aber du hast meine Maske noch nicht mal angekratzt!? Komm schon, Naruto, ich erwarte mehr von der Kraft des Kyuubi!“

Und dann schießen die toten Jinchuuriki auf die lebenden Jinchuuriki zu. Nette, coole, neue Techniken, mit dem Spiegel, den Lava-Bällen, mit Utakatas Seifenblasen (und dem Schnipsen zum Explodieren), die „Glanz-Versteck-Technik“ und dieser Typ mit seinem Dampfkessel auf dem Rücken. Nett!

X-Men lässt grüßen

Diese Konfrontation Narutos (und Killerbees) bringt mich ebenfalls (wiederholt) zu der Überlegung: Wie wollen Naruto und Bee die platt machen? Die können keine Fuin-Jutsus, keine Versiegelungskünste! Es sei denn, Naruto zaubert sich welche ausm Hintern, was extrem beknackt wäre… „Totlabern“, sodass sie sich in Wohlgefallen auflösen, dürfte auch nicht gehen, denn keiner hat persönliche Bande mit denen.

Bedeutet eigentlich, dass irgendjemand zu Hilfe kommen muss. Wie seht ihr das?

Die „Guten“ bemerken ebenfalls, dass die ET-Jinchuus modifiziert wurden – mit Rinnegan und Sharingan. Das heißt, wir müssen noch mal eine gehörige Schippe an Hochachtung vor denen drauflegen, denn wenn die alle zusammen gegen Naruto und Bee kämpfen, dann können sie sich gegenseitig Rückendeckung geben. Genau so wie das schon bei Pain mit dem „hinter sich gucken“ funktioniert hat. Da bin ich echt mal gespannt, was Naruto sich da wieder für Tricks einfallen lassen wird, um die platt zu machen…

Die Referenz vom Hachibi an Bees Sonnenbrille fand ich übrigens extrem gewitzt:

I wear my sunglasses at night

*ggg*

Von den Augen der Jinchuus kommt Naruto dann auch gleich auf die Augen „Madaras“ zu sprechen… Dass Naruto fälschlicherweise dachte, dass Tobi schon immer unter seiner vorigen Maske ein Rinnegan-Auge versteckte, lassen wir für ihn mal gelten (das kann er ja nicht wissen), allerdings bringt dieser Satz Naruto auf die interessante Formulierung „genau wie der andere Madara“.

Heheheeeeeeeee, und als Tobi darauf so verdutzt schaute, grinste ich mir schon fett einen ab! Jahaaaa, die wissen, dass es „noch“ einen anderen gibt, du Spezi, du bist am A-haaaaarsch!

Dass Tobi so verdutzt war, beweist, dass er bis eben nicht wusste, dass Kabuto den echten Madara aufs Schlachtfeld geschickt hat – ebenso sein erneutes Ärgernis über Kabuto („Damn you, Kabuto…“). Obwohl ich eigentlich gedacht hätte, dass Tobi da irgendwelche Antennen für hat, und das merkt, wenn so ein gewaltiges Chakra auftritt. Ich meine, klar, er hat kein Byakugan, dass über Meilen Entfernung Chakra sehen kann, aber irgendwie dachte ich trotzdem, dass er sowas spüren kann. Ähnlich wie er so mir nichts, dir nichts, mitten in Sasukes Weg auftauchen konnte, weil er „irgendwie wusste, wo dieser sein würde“. (Das war, als Sasuke auf dem Weg nach Konoha war, kurz nach Narutos Sieg über Pain.)

A propos Byakugan: Kann bitte mal einer, Neji, Hinata, ein Klappspaten hier antreten und Tobis Chakra mit Edo-Madaras Chakra vergleichen? JETZT???

Ja, wie gesagt, Naruto erwähnt den „anderen“ Madara, und Tobi grübelt:

Flashback von Tobi aus = bestätigte Information

Dies hier war auch gleich einer der Punkte, der in der Spoiler-Ecke heftiger diskutiert wurde: Und zwar wurde kritisiert, dass mit diesem Flashback, mit diesem Bild, so mir nichts, dir nichts, total schnell eben mal so das Mysterium um den 6. Sarg aufgehoben und damit beendet wurde.

Da muss ich allerdings widersprechen.

Ich finde, dass das Mysterium um den 6. Sarg mit bombastischer, spannender und absolut phänomenaler Erzählweise in Kapitel 559 aufgedeckt und somit auch beendet wurde – nämlich das Kapitel, wo Muu Madara beschwor und dieser seinen Dainamikku Entorii auf der Bergklippe hatte.

DAS war doch die Stelle, wo alle wussten: „DAS ist der 6. Sarg!“ Das war der Hype, und der wurde angemessen gelöst. Diese Szene jetzt hier mit dem Flashback bewerte ich allemal als letzte Bestätigung, als reine Formalität. Was sagst du dazu, Ninjason? (seine Kritik greife ich hiermit nämlich auf)

Und dann gehts gleich weiter im Text: Tobi lacht es weg und sagt „Ihr könnt mich auch beim alten Namen nennen, Tobi, falls euch das lieber ist.“

BÄM – *mit dem Richterhammer auf den Tisch hau* Und hier haben wir den Beweis, dass er wirklich nicht Madara ist.

Meine ich.

Denn wenn er jetzt zurückrudert, ist das so „Hoppala, die habens bemerkt, na dann ändere ich meine Aussage jetzt.“

Das ist, für Tobi, echt ne ganz schöne Blamage, und wie ich meinen Breakdown von Kapitel 559 betitelte: „Tobi, you’re officially fucked“ – auf gut deutsch: „Tobi, du bist echt am Arsch“!

Ob das auch für Kishi ne Blamage ist………. nun, das war jedenfalls der zweite Punkt der Kritik in der Spoiler-Ecke. Es ging darum, warum Tobi JEMALS mit „Ich bin Madara“ anfangen musste, wenn er doch jetzt zurückrudert und seine Aussage revidiert. Wozu musste er das jemals tun?

Ich muss sagen, ich weiß selber noch nicht, auf welcher Seite ich da stehe. Also tragen wir mal zusammen, was alles mit seiner Behauptung, Madara zu sein, zusammenhängt (hierbei lasse ich ebenfalls Aussagen von Ninjason einfließen, der dafür steht, dass alles umsonst war):

  • Der Name „Madara Uchiha“ brachte ihm Respekt vor Kisame ein. ERST der Name, vorher hielt Kisame ihn für einen n00b.
  • Mit dem Namen rang er um Respekt oder Angst vor Kakashi, Yamato und Naruto (im Eisen-Reich auf dem Dach der Herberge.
  • Er wedelte mit dem Namen umher, als er das Kage-Treffen störte. Das Kage-Treffen wurde allerdings vor dieser Behauptung einberufen, und zwar mit Grund der Gefährdung der letzten zwei Jinchuuriki (Auslöser: Sasuke kämpft gegen Bee). Dass Akatsuki alle Bijuu fangen wollte, war klar – egal ob Madara oder Tobi.
    Auch schluckten alle Kage gewaltig, als Tobi mit diesem Namen um sich schmiss, und darauf rafften sie sich richtig zusammen und zogen an einem Strang. Aber war das nicht viel eher, weil Tobi den 4. Shinobi Weltkrieg ankündigte? Ich komme nicht umhin, dem zuzustimmen. Die Kage wunderten sich zwar, wie Madara immer noch am Leben sein könnte, aber das stand nie im Vordergrund. Im Vordergrund stand immer die Tatsache, dass Akatsuki (nicht Tobi, nicht Madara) bereits sieben Bijuu hat, und die um keinen Preis Naruto und Bee bekommen dürfen, damit dieser „Auge des Mondes“-Plan nicht durchgeführt werden kann.
    Jetzt bleibt nur die Frage, wie sie reagiert hätten, wenn er einfach nur „Tobi“ zu sein behauptet hätte. Hätten sie dann keine Allianz geformt? Hätten sie dann nicht einen Plan geschmiedet, Naruto und Bee zu verstecken? Hätten sie dann nicht geglaubt, dass Akatsuki diesen Moon’s Eye Plan wirklich durchführen kann.
    Doch, hätten sie dann auch getan, meine ich.
  • Er hat sich Sasuke mit diesem Namen vorgestellt. „Ich bin Madara; Itachi hat dir ein Jutsu implantiert, dass mich vernichten soll, wenn ich an dich herantreten will; ich erzähl dir jetzt die Wahrheit über Itachi.“ Das war glaube ich ein Punkt, an dem er den Namen wirklich brauchte. Was waren Sasukes vorige Begegnungen mit dem Namen?
    Nummer 1 am Anfang Shippuudens als Kyuubi in Narutos Unterbewusstsein den Namen erwähnt. Sasukes Reaktion: „Kenne ich nicht, is mir wurscht“.
    Nummer 2 vor dem Kampf gegen seinen Bruder Itachi. Itachi erzählt ihm die ganze Story, dass Madara der mächtigste Uchiha ever war, dass dieser noch lebt, dass dieser auch noch das Mangekyou Sharingan hat, und dass er der einzige war, der das letzte Geheimnis des MS gelüftet hat (hiermit war dann vielleicht wirklich die Weiterentwicklung zum Rinnegan gemeint). Sasukes Reaktion: „Den mach ich auch platt!“
    Und Nummer 3 dann wie gesagt in Tobis Höhle. Ich glaube, Tobi brauchte den Namen, da Sasuke ihm sonst nicht geglaubt hätte. Wir haben Sasukes Gedanken nie mitgeteilt bekommen, aber müsste er sich da nicht gedacht haben: „Das ist der letzte meiner Art, der kennt die Geschichte meines Clans, der mir so wichtig ist (*hüstel*), der kennt noch Geheimnisse vom Sharingan.“ ?
  • Und dann war da noch seine Behauptung gegenüber Konan und Nagato. Hmm, da haben wir einfach zu wenig Beweise, denke ich. Sicherlich haben weder Nagato noch Konan jemals gesagt, dass sie die Legende Madara fürchten, aber sie haben auch nie das Gegenteil gesagt. Sie haben auch nie gesagt, dass sie es bezweifeln, oder ihre Untergebenheit aus etwas anderem ziehen (aus seinen Fähigkeiten zum Beispiel). Konans Untergebenheit kommt ja eh nur durch ihre Aufopferung an Nagato. Und Nagatos Untergebenheit kam durch……. ja, wodurch eigentlich? Doch bestimmt aus Tobis Einsäuselung: „Ja ja, wir fangen alle Bijuu, und dann kannst du dir deine Atom-Bijuu-Bombe bauen, um Kriegs- und Friedenszeiten abzuwechseln, damit alle den Frieden schätzen, SISSSCHERLISSSCH!“ So muss er ihn doch irgendwie rumbekommen haben. Das alles hat aber auch nichts mit Madara Uchiha zu tun – jedenfalls wissen wir davon nichts, weil wir nichts von der Zeit wissen, als Tobi Nagato kennenlernte. *schulterzuck* Vielleicht hat er sich mal vor ihn hingestellt und ihm so Respekt eingeflößt, und danach, für uns Leser, wurde es nur nicht mehr thematisiert. Kann sein!!

Interessant finde ich auch in Sasukes Zusammenhang, was passieren wird, wenn Sasuke jetzt erfährt, dass Tobi ihn angelogen hat – wird der sauer sein, ausrasten, sich verarscht fühlen? Das kommt ganz darauf an, ob ich mit meinem letzten Aufzählungspunkt recht habe. Denn wenn ihm der Name nie wichtig war, dann würde Sasuke auch dann sagen: „Joa, dann bist du der eben nicht, und weiter?“

Uff, das war echt eine lange Passage. Und das alles nur wegen des Satzes „Och, ihr könnt auch meinen alten Namen nehmen.“

Aber das war ja noch nicht alles, es kommt ja noch eine Aussage:

Ich komme nicht umhin, das als Tipp, als Hinweis auf die Wahrheit zu verstehen. „Ich bin niemand“. Wie ich in der Bildunterschrift schon sagte, erinnerte mich das gleich an den Satz mit der „leeren Hülle seiner selbst“, wie er es sagte. „Ich bin niemand“, das legt irgendwie wieder einmal diese Cyborg-Sache nah. (Cyborg klingt so Science-Fiction-mäßig, „synthetisches Lebensform“ klingt da schon besser, ist aber so viel länger.) Mit seiner weißen, gubbligen Masse als Blut, die er verliert, mit dem Ankleben von verlorenen Körperteilen….. Als ob er nur ein Bauer (wie im Schachspiel) wär, oder eine Marionette, die schon wichtig für „den Plan“ ist, aber im Prinzip sehr austauschbar. Und das akzeptiert er auch, und in diese Rolle fügt er sich auch.

Ich weiß nicht, irgendwie ist das nur so ein Gefühl.

Ein anderes Gefühl hab ich in letzter Zeit aber auch noch, und zwar wenn ich über Tobis wahre Identität nachdenke: Sicherlich bin ich mir ziemlich sicher, dass Tobi, Madara, Nagato und Zetsu damals irgendeinen teuflischen Plan ausgeheckt hatten – ganz sicher mit dem Auge des Mondes als Ziel – und dafür war es dann irgendwie notwendigt, dass Madara stirbt, Nagato das Rinne Tensei lernt, und Tobi in der Zwischenzeit irgendwie den Weg bereitet – also die Bijuu fängt. Das MUSS eigentlich sein.

Aber wenn ich dann drüber nachdenke, wer wohl unter der Maske stecken wird, welches Gesicht das wohl sein wird, ob das jemand sein wird, den wir schon kennen, oder jemand Neues……… Da lässt mich doch irgendwie der Gedanke nicht los (mit einem gehööööööörigen Grinsen natürlich), dass es im Endeffekt DOCH Obito ist.

JA!

Entgegen aller logischen und rationalen Gedanken würde ich im Endeffekt doch irgendwie lachen und den Kopf schütteln, wenn es wirklich Obito wär. So mit dem Gedanken im Hinterkopf „Oh man, und die anderen habens immer gesagt…“ Ich weiß nicht, irgendwie würd ich mich extrem „gut“ und schlau hintergangen und an der Nase herumgeführt fühlen.

Denn *amkopfkratz*: Der Typ hat ja trotzdem ein echtes Sharingan (und Uchiha-Gene) wegen Izanagi und trägt ne Kutte mit Uchiha-Symbol. Ich werd einfach derbst vom Glauben abfallen, wenn das ein Uchiha sein soll, von dem wir noch nie gehört haben!

Naja, ich will die Obito-Sache auch gar nicht zuuu weit vertiefen, also schließe ich das Kapitel (mal wieder) mit einem – wie gesagt- gehörigen Grinsen ;).


Schon im letzten Breakdown erwähnte ich ja, dass ich gespannt darauf war, worüber sich Tobi und Naruto unterhalten würden. Und es kamen ja auch ein paar gute Wortwechsel zu stande, allerdings hätte ich mir gerne etwas mehr gewünscht. Etwas mehr eigene Standpunkte vertreten, mehr Drama, mehr „ich bin davon überzeugt“ – „ich aber davon“. Über den Krieg und das Mugen Tsukuyomi und die Wertigkeit der Welt, in der sie leben, haben sie nun ja aber doch geredet, und das war auch schon ganz gut! Auch der Kyuubi hatte mal wieder einen Auftritt:

Narutos Schlussstrich, den er dann allerdings zog, fand ich fett!

Auf's Maul???

SO, jetzt mal Tacheles, „Ich hab genug von dem Scheiß“! Und auf der vorletzten Seite, als Tobi sich an die Maske griff, bereitete ich mich innerlich eine Millisekunde lang auch schon auf den tatsächlichen Moment vor, in dem er die Maske heben würde, aber das war dann ja offenkundig doch nix, und er schickte mal wieder die Jinchuuriki vor.

Ja, und das war das Kapitel dann auch schon!

In den nächsten Woche erwartet uns – und erwarte ich – dann hoffentlich ein fetter, fetter Kampf zwischen den 8en. Da will ich schöne Tricks und Kniffe von Naruto sehen, und vielleicht bekommen wir ja noch ein paar Gedanken von Tobi mit.

Ick bin echt jespannt!

Puuh, das war ein langer Breakdown, zu einem Kapitel, in dem ja eigentlich gar nicht so viel drin war… 😉 ! Gehabt euch wohl!

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

59 Kommentare zu “Breakdown Naruto Kapitel 564 – Mein Name ist Nobody

  1. Daikatsu sagt:

    Eben, wozu diese ganze Geheimnistuerei von Kishimoto mit Tobis Maske, wenn er dann irgendein völlig neuer Charakter ist, der nie erwähnt worden war? Würd ich eher seltsam als intuitiv finden…

    Für mich wirkt Zetsu irgendwie eher wie ein missglückter Versuch, Senju- und Ushia- Gene, oder Yin und Yan, also körperliche und spirituelle Energie, zu verschmelzen (wobei ja Ushia für spirituelle und Senju für physische Energie steht).

    Vll ist er auch sowas wie ein Rohling für Tobis neuen Körper, wenn er erstmal alles Byus und was auch immer zusammen geführt hat. Wo er zu Nagatos Leiche sagte, du bist mein 3. Pfad oder so.
    Naja kein Plan =D

  2. Boro sagt:

    @ nanabi7

    Genau so sehe ich das auch.
    Vllt aber ist er auch eine Hülle von Madara, z.B. wie Oro, wenn er einen neuen Körper nimmt, dann sieht dieser ja später aus wie Oro selber.
    Was wenn Tobi ein ehmaliger/vorübergehender Körper von Madara war/ist.
    Also ein Zetsu der aber ein Gefäß für Madara war/ist.

    Erläuterung :
    Madaras richter Körper besitzt die Zellen von Hashi, um diesen Körper aber nicht zu verbrauchen (alterung etc) hat Madara mit Zetsu einen neuen Körper geformt, den er sollange als Gefäß für sein Chakra benutzt.

    Naja kein Plan, eighentlich bin ich noch immer für Izuna, der Schlüssel denke ich, liegt im amaterasu von Sasuke/Itachi. Denn wenn Tobi bnihcts mit Madara gemeinsam hat, warum aktivierte sich das Amaterasu dann?

  3. Daikatsu sagt:

    Ich glaub das mit dem Amaterasu war was ganz anderes, Tobi kann sich ja in ne andre Dimension porten und sich entmaterialisieren, sich also unter den Flammen verschwinden lassen… sicher ist es nicht aber es muss nciht unbedingt bedeuten, dass er wie Sasuke oder Itachi, das Amaterasu mit seinem Ms ausgeknipst hat.

  4. Daikatsu sagt:

    Oder er hat eben die Flammen in seine Klötzchenwelt gesaugt… =) Edo Nagato konnte ja auch das Amaterasu mit einem Shinra-Tensei abwehren, obwohl er schon gebrannt hat.

  5. Daikatsu sagt:

    Okay Boro ich glaub ich hab deinen Post falsch verstanden…
    Es aktivierte sich eben, weil Itachi sich mit Tobi getroffen hat um den Clan auszulöschen. Unabhängig davon, wer Tobi ist, oder war, Itachi hat Sasukes Sharingan vermutlich so „programmiert“, dass sich Amaterasu beim Erblicken von Tobis Sharingan, Gesicht, oder was auch immer aktiviert.

  6. Boro sagt:

    Ahhh… dann habe ich es falsch interpretiert…… Ich dachte Itachi, hätte das Amaterasu so programiert, dass es bei Madara auslöst……

  7. Daikatsu sagt:

    Naja da wir nicht wissen wer Tobi ist, kann es trotzdem sein, dass es auf Madara programmiert wurde, vorausgesetzt Tobi ist Madara aber man weiß es halt nicht =D Man kann auf jedenfall sehn wie sich Itachi mit nem Maskentypen trifft der eine Madara-Mähne trägt, derselbe, der sich gegenüber Kisame auch im Dorf des Nebels im Gefängnis als den Kontroller des Mizukage offenbarte. Dies ist meiner bescheidenen Meinung nach nciht der Tobi der Konoha mit dem Kyubi angegriffen hat und zurzeit den Mondaugenplan verfolgt Ich mein wozu die andere Frisur? Einfach so aus kosmetischen Gründen glaub ich mal nicht…Das es ein Fehler war, glaub ich auch nich wirklich, da man ihn ja 2mal gezeigt hat. Das heißt eintweder dass es 2 Maskentypen, also Tobis gibt, oder dass Tobi seinen Körper wechselt/austauscht.

  8. Boro sagt:

    Ja das ist schon echt sehr kurios.
    Edo Tensei kann doch nur wirklich Tote beschwören. Madara ist ja offiziel nicht im Kampf gegen Hashirma gefallen, oder verwechsel ich da wieder eine Lüge von Tobi? also wenn diese Aussage nihct von Tobi kommt, wie zum Teufel ist Madara kann gestorben.
    Für noch immer eine entscheidene Szene ist die, wo Tobi die Sachen über Itachi erzählt. Er kneift sich bei eienr Szene in den Arm, da ist da, wo er von Izuna erzählt.
    Warum sollte man so eindringlich darauf hinweisen im Anime?
    Auch intersannt ist, das Itachi ja diese Krähe hat, mit dem auge von Shisui, das weiß Tobi ja anscheinend auch nihct, denn er will ja von Danzou das Auge haben.

  9. Boro sagt:

    Für mich gibt es nur 3 Möglichkeiten :

    1: Tobi ist ein Zetsu Klon mit Chakra von Madara, so als Lebensversicherung. Madaras Körper konnte so sterben (vllt sogar gewollt, in einem perfektem Alter) quasi ähnlich wie Oro. Doch leider entwickelte dieser Klon im Laufe der Zeit en Eigenleben. Er könnte nur den Zweck gehabt haben, das Chakra von Madara zu sichern, bis der richtige Zeitpunkt gekomen ist, das ,,das chakra“ wieder in den richtigen Körper übergeht. Vllt gab es ja bei Madara Probleme wegen der Zelle von Hashirama, deswegen hat er seinen Körper sterben lassen, bis ein weg gefudnen ist, diesen Misstand zu beheben.

    2: Tobi ist Izuna aber ohne seine richtigen Augen ist er nicht er selber

    3: Tobi ist ein Senju der eventuell im Zwist mit Hashirama lebte.
    (Das Tobi kein Uchiha, könnte auch erklären, warum sein sharingan immer aktiv ist, das kann aber auch nur ein Zeichen fehler sein.)

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s