Breakdown Naruto Kapitel 555 – Fass dich doch mal an die eigene Nase… oder Schulter

Willkommen, willkommen, hereinspaziert, hereinspaziert zum neuen Breakdown zum neuen Kapitel 555 von Naruto!

Eieiei, das Kapitel kam diese Woche ja sogar schon Dienstag!!! Gestern kam ich aber nicht zum Breakdown schreiben, da ich nach der Arbeit noch Comics/Mangas shoppen war, bei mir in Hannover wo ich arbeite, und da habe ich ein Final Fantasy VII Buch erstanden, worüber ich sehr glücklich war! Viel Naruto-Krams gab es da natürlich auch, von den Mangas und Animes natürlich über Soundtracks, Artbooks (das ich aber schon habe) und Schlüsselanhängern bis hin zu einem Anhänger von Narutos Portemonnaie: diese coole kleine Kröte wo der Mund der Verschluss des Portemonnaies ist! ^^

Und so komme ich heute Abend, am Donnerstag, auf augenscheinlich heißes Begehren hin (1x auf Facebook und 1x hier die dringende Anfrage) dazu, den Breakdown zu schreiben!

Fertig?

:p

So, hätten wir das schonmal geklärt!

Also, Kapitel, uff, ja, das fand ich mal wieder cooler als das vorige, das ja (wie ich vor einer Woche schon sagte) leider „nur“ ein Auftakt für mich war. Ein Auftakt zu was? Zu genau dem, was jetzt passiert ist!

Naruto bekam das Bijuu Dama zwar nicht hin, wie vermutet, und er wird von der Macht zurückgeschmettert und verliert seinen „Rikudou Moodo“. Da fällt mir mal wieder die Zwischenbemerkung ein, dass ich es in der Tat nicht gut finde, dass Kishi ihn die ganze Zeit mit so vielen Kage Bunshins davon kommen lässt. Hachibi erklärte damals, dass er das „nicht lange“ aushalten würden und deswegen draufgehen kann und wird. Dann kam der Moment, in dem Naruto bei seiner Ankunft am Schlachtfeld Tajuu Kage Bunshin machte und alle aufschrien: „Aber das darf er doch gar nicht!“, und ich erinnere mich daran, wie ich Kishi quasi „in Schutz“ genommen habe, weil ich mir sicher war, dass er Naruto dadurch schnell einen Denkzettel verpassen würde, und ihn erstmal schwächen würde damit.

Ja, Pustekuchen. Von Schwächung ist noch nichts in Sicht, auch wenn er in den letzten Kapiteln immer mal wieder den Modus verlor. So haut er jetzt doch immer noch ganz gut durch und bezüglich der Doppelgänger ist jedenfalls gar nix los. Das find ich streng genommen auch nicht in Ordnung von Kishi, das hat er eigentlich anders erklärt. -.-

Jedenfalls ist die Gefahr durch den Edo-Raikage immer noch immanent und er treibt weiter auf dem Schlachtfeld sein Unwesen:

Das Schlachtfeld - Freunde, Verletzte, Tote

Dieses Bild fand ich echt gut, und es repräsentiert einen der Momente, die ich sonst immer so kläglich vermisse: AUSWIRKUNGEN. Auswirkungen auf das Schlachtfeld, auf die Shinobi, Tote, Verletzte, Schmerzensszenen, und nicht immer nur „Naruto plättet alle und alle sind nur leicht angeschlagen“. Davon möchte ich mehr, bitte! Auch wenn es nur ein ganz normales kleines Bild zwischendurch ist, so hat das doch für mich etwas ausgemacht und meine Laune bezüglich der Darstellung des Krieges ist wieder ein bisschen angestiegen.

Und wo Naruto wieder in seiner normalen Erscheinung jetzt überlegen muss, was er tut, so tut er sich mit dem „Rubber Guy“ zusammen (mal wieder eine herrlich passende Bezeichnung aus Narutos Mund, fand ich sehr lustig *ggg*) und kündigt an, mit Bee sprechen zu wollen. Der Raikage unterbricht sie zwar, kann aber mit Trick 17 vom Rubber Guy = Dodai überlistet werden.

Na, ist das das neue Sennen Goroshi? 😉

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten mit der Dame bei der Vermittlung (:p) ist Naruto dann auch endlich zum strullernden Bee samt Hachibi durchgestellt und holt sich Tipps aus erster Hand: Wie hat der Hachibi den Raikage damals besiegt?

Nun, als der Hachibi antwortete, bzw. sein lückenhaftes Erinnerungsvermögen presigab, wusste ich überhaupt gar nicht, was das jetzt als Info bringen soll. Ja, sie sind halt am Ende umgefallen, mit „ihren Jutsus in ihren Händen“, na und? Was bringt das? Aber Naruto wurde sofort mit Lichtblitz dargestellt und ich war super gespannt, was Naruto da jetzt wieder für ne Rafinesse herausholt und ich glaube, ich wusste schon da, dass er den Edo-Raikage jetzt besiegen würde.

Wie war das bei euch, hattet ihr sofort eine Idee, was der Schlüssel zum Erfolg gegen den Raikage sein würde? Lasst es mich wissen, ich bin gespannt!

Auch dass Naruto in den Sennin Moodo ging, lieferte mir keinen näheren Anhaltspunkt, und das normale Rasengan dann auch nicht, und dann auf der Doppelseite enthüllte Kishi seine Idee: Naruto lenkte den Arm des Raikages gegen dessen eigenen Körper, sodass dieser sich selbst durchstieß!

BÄM!

Fette Bilder, war bestimmt ne Menge Arbeit!

So, dann hat Naruto den Kage auch platt gemacht… Hmm, den Tsuchikage auch schon. Ich hoffe nur echt inständig, dass er jetzt nicht auch noch den Mizukage „bekommt“, aber da komm ich gleich noch mal zu.

Die Abstimmung im letzten Breakdown zeigte ja ebenfalls schon, dass der Großteil von uns/euch weniger begeistert von Narutos Alleingang ist, nämlich 32%, die es doof fande. Richtig scheiße fanden es zudem 18 weitere %. Auf Platz 2 allerdings sind die, die es durchaus in Ordnung finden, mit 28%. Nun, ich weiß eigentlich gar nicht so genau, wo ich mich einordnen soll. Entweder bei „in Ordnung“ oder bei „doof“, denn einerseits habe ich kein Problem damit, wenn Naruto toll und siegreich und gut ist, andererseits gehen mir da aber die Gegner und seine Mitstreiter zu weit unter. Einerseits hätte der Tsuchikage noch mehr machen können (obwohl da ja immer noch nicht raus ist, ob er schon wirklich platt ist), vom Raikage hätte ich auch lieber mehr Tote gesehen – oder vielleicht gar mal wen WICHTIGES sterben sehen – , und wenn Gaara jetzt noch gegen den Mizukage versagt, dann ………… wer wird dann wohl zur Rettung nahen?

*hüstel*Naruto*hüstel*

Kurzum (wie ich es schon seit Ewigkeiten sage, und der Großteil von euch ja glaube ich auch): Es muss einfach mal wer Wichtiges sterben.

Das Ending mit Gaara und dem Mizukage war geil, gerade die Überleitung mit dem Thema der absoluten Verteidigung war genial, und die Szene beim Mizukage und Gaara, die man sich automatisch im Kopf zusammenspinnt, kommt auch gut: Gaara sieht fix und fertig aus, seine Sandverteidigung scheint vom (Wasser-)Mizukage schon stark „verwässert“ worden sein, und dieser ist immer noch total fit und überlegen. Ist auch richtig so, schließlich hat der ja auch sicher ne Menge mehr Erfahrung. Aber Gaara lässt das sicher nicht auf sich sitzen und holt ungeahnte Kräftereserven hervor.

Wie gesagt, nur bitte lasst nicht Naruto dazwischenspringen und Gaara das wegnehmen!

Dann wollte ich euch noch eine Kleinigkeit erzählen, zu dem Titel des Kapitels, der ja „Der Widerspruch“ lautete:

Die Lektion für dieses Kapitel

Sofort als ich das las, wusste ich, dass ich von dieser Story schon mal etwas gehört hatte: „Ein ultimatives Schwert und ein ultimativer Schild sind ein Widerspruch“. Doch ich wusste nicht woher, und erst nach einiger Zeit fiel es mir ein.

Diese Story ist wohl eine bekannte japanische Geschichte/Legende/Sage, denn ich kenne sie aus dem DS/iPod-Spiel „Ace Attorney: Phoenix Wright“. Dort spielt man eben einen Anwalt und muss Fälle am Tatort und im Gericht lösen (sehr geiles Spiel). Und in einem Fall erzählte jemand eben auch von dieser Legende. Ich glaube, es ging irgendwie um einen Flashback und die erste Lektion des Hauptcharakters Phoenix. Er bekam die Geschichte erzählt, dass es einmal laut der Legende einen Samurai mit einer Lanze gegeben haben soll, die jedes beliebige Ziel durchstechen können solle. Und ebenfalls habe dieser Samurai einen Schild gehabt, der undurchdringbar sein soll. Man wurde darauf glaube ich sogar gefragt, was daran so besonders sei, und man konnte antworten, dass es ein Widerspruch sei.

Denn dann müsste der Samurai sich ja eigentlich selbst verletzen können mit seiner perfekten Lanze, aber ja nun auch wieder doch nicht wegen seines perfekten Schilds.

Genau (jetzt fällts mir wieder ein), und deswegen wurde mal eine Trophäe für den besten Staatsanwalt entworfen, die einen Schild und eine Lanze darstellte, und diese Trophäe wurde jedes Jahr an den besten Staatsanwalt verliehen, als Zeichen dafür, dass dieser den Widerspruch in der Aussage gefunden habe!

Heheee, find ich cool, dass ich das in Naruto noch einmal wieder gelesen habe!

So, Leute, wie gesagt fand ich das Kapitel ja um einiges cooler als das vorherige, aber mehr Erwähnenswertes ist nun wieder auch nicht passiert, und ich komme so langsam zum Ende.

Ich möchte zum Schluss noch einmal auf die andere Umfrage im vorigen Breakdown eingehen, bei der herauskam, dass die Mehrheit am meisten auf weitere Szenen mit Sasuke wartet (*ggg*). Ich hab eigentlich immer gedacht, dass Sasuke bei der Mehrheit eindeutig verschissen hätte und war und bin immer noch sehr erstaunt deswegen. Gibt es denn jemanden unter euch, der Sasuke wirklich total blöde findet, aber trotzdem diese Option angewählt hat (aus welchen Gründen dann bitte auch gleich dazu schreiben)? Oder waren das wirklich nur Sasuke-Fans, die dafür gestimmt haben?

Auf dem zweiten Platz ist natürlich gleich Tobi gelandet, und dahinter Kakashi. Das ist ziemlich eindeutig und nachvollziehbar, das hätte ich viel eher als Mainstream-Antwort erwartet. Auch, dass Gaara und der Tsuchikage ziemlich abgeloost haben, ist verständlich, denn die waren ja die ganze Zeit eben erst auf der Bildfläche. Nun gut, und dass sich für Sakura und Kankuro und Co. nicht so viele interessieren, hatte ich auch nicht anders erwartet 😉 .

Dann schauen wir mal gespannt, was das nächste Kapitel bringt! (abseits von dem Flavour-Text am Ende, dass es um Gaara gehen würde)

Tschüssi!!!

 

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

19 Kommentare zu “Breakdown Naruto Kapitel 555 – Fass dich doch mal an die eigene Nase… oder Schulter

  1. Ja auch wenn ich Sasuke nicht mag, großkotzig und arrogant finde, interesiert mich schon, was er nun mit seinem neuen EMS kann, wie er Sasunoo einsetzt und wie er noch auf dem Kriegsfeld evtl mitmischen wird, bzw. mit Kabuto ( oder sogar Itash :-oi ) kämpfen wird ……

    Das sind alles Dinge, die ich brennen wissen will, daher habe ich auch angekreuzt, dass ich mehr von ihn sehen will – Nicht weil ich ihn mag, sondern weil mich sein Fortlaufen innerhalb der Story interessiert und wie Kishi das alles macht 😀

  2. LAXUS sagt:

    Ich finde, es ist egal ob man sasuke hater , oder sasuke fan ist. Bei mir hat er auch schon lange verschissen….

    allerdings gehört sasuke nunmal zum Hauptpart in der story und daher will man auch gezwungener maßen sehen , wie es mit ihm weiter geht … das heißt ich freue mich drauf bald zu erfahren , was es mit den neuen kräften sasukes genau auf sich hat etc. ,denn nicht zu letzt hängt es auch mit dem rest der geschichte von Naruto zusammen und wie es evtl. irgendwann mal ausgehen wird ^^

    mfg

  3. Der Chiller sagt:

    also ich will das sasuke gegen naruto kämpft das wird nen hammer kampf. Ich bin gespannt was Tobi so auf lager hat der hat bis jetzt noch nie richtig was gezeigt.

  4. akito19 sagt:

    Also ich hab Sasuke immer gehasst , ich konnte den seit er Oro gekillt hat nich mehr leiden.
    Er war so overpowered er killt Deidara nimmt es mit Danzo auf .
    Aber irgendwie seit Naruto jz noch viel mächtiger is find ich Sasuke gar nich mehr so schlecht 😀

  5. Aletheia sagt:

    Mit dem Charakter Sasuke ist Kishi eindeutig ein Geniestreich gelungen! Er polarisiert, wo er nur kann und erweckt, obwohl er von der Mehrheit vermutlich gehasst wird, so viel Aufmerksamkeit und Interesse. Ich denke, das ist auch nachvollziehbar, immerhin ist die Entwicklung eines Charakters, der sich vor allem in letzter Zeit so zwiespältig (nach dem Tod Danzous) verhalten hat, so ziemlich interessant, nicht zu vergessen die Neugierde auf seine neuen Techniken! :O

    Was mir bei diesem Chapter ebenfalls ‚gefällt‘ ist die Darstellung von Kriegsszenen. Nicht, weil ich das so schön finde, sondern weil es IMHO die Qualität des Mangas hebt. Gerade diese Verletzlichkeit macht auf die Bedeutung von Krieg aufmerksam. Wir wissen zwar alle um die Definition, aber z. B. die Geschichte um Nagato, Yahiko und Konan hat mich persönlich sehr berührt. Okay, das waren zwar einzelne Schicksale, dennoch, die Shinobis auf diesem Kriegsfeld setzen immerhin ihr Leben aufs Spiel, wenngleich es deren Pflicht ist.

    Ja, was noch?! Stimmt, Naruto! 😀 Er stellt seinen Status als Überraschungsninja Nr. 1 mal wieder unter Beweis. Ich finds total legitim, dass Kishi ihn hier mit Köpfchen dargestellt hat, obwohl er ja eher als doof verschrien ist. Gerade eben solche Erfolge pushen sein Ego, von daher nicht verwunderlich, dass er arrogant wird, zumal er ja schon immer eine gewisse Neigung zum Hochmut hatte. Na ja, abwarten!

    Jedenfalls, tolles Chapter – toller Breakdown!

  6. Aeris sagt:

    @Aletheia: Schöner Kommentar, weise Worte! Und das Lob geht natürlich runter wie Öl ;)!
    Herzlich willkommen!!!

  7. Rokuro sagt:

    Allgemein denke ich kann man sagen, dass die „Moves“, die naruo in seinen letzten paar Kämpfen abgezogen hat immer intelligenter und besser werden.

    Vertu´ ich mich, oder hat der Raikage nicht auch das Black-Lightning-Jutsu (s. Darui) drauf? Davon hat man ja garnichts gesehen, obwohl das schon ziehmlich nach AOE- (also großflächigem) Jutsu aussah und doch gegen die große Anzahl an Noname-Shinobi sicher was gebracht hätte.

  8. Aletheia sagt:

    Danke, Aeris! 🙂

    Btw: Gibts eigentlich so eine Umfrage, ob sich die Leute hier auch Naruto-Kram kaufen, oder doch nur einfach die wöchentlichen Scans mitverfolgen?! Würd mich mal interessieren.

  9. johnny/ジョニー sagt:

    Hmmm…. so eine Umfrage wäre tatsächlich interessant. Wie sehr FANatisch nun die Naruto-Leser sind? 😀 Ob sie auch Geld für Naruto ausgeben oder doch nur den „Internet-Naruto“ verfolgen.

    johnny/ジョニー

  10. also ich muss ehrlich zugeben, ich bin ein ausgebrannter student und liebe das „freie“ netz…

    zur sasuke diskusion: vorneweg, ich stehe nicht auf ihn und fand ihn total dämlich. sasuke sagt zwar immer zu naruto, er sei so ein kind, ist aber viel mehr kind und naiver. seit dem verrückten racheplan gegen konoha, hat er auch jedes verständniss meinerseits verlorren.
    das interesse in ihn, ist eher das interesse in den bestimmt neuen und krassen jutsus. als charackter an sich interesiert er mich nur noch, wegen sakuras reaktion.
    da aber auch kabuto und tobi neue klasse jutsus können (nehme ich mal an) und diese auch mehr zur gesammt storry beitragen bin ich auf die zwei viel gespannter. kakashi (genauso wie itachi) ist ja eh everyone’s darling – meiner auch- und ihn erwarte ich auch voller vorfreude. da wird auch noch etwas großes kommen.

  11. Shinra Tensei sagt:

    Hm, ich kann Emo-Sasuke nicht ab, aber Naruto mit seinem OMGQQWTFPWN- Modus geht mir langsam auf die … , also her mit Sasuke Szenen. Ich fände Tobi aber noch geiler, außerdem will ich sehen was Itachi grad so treibt.

  12. Aeris sagt:

    @Umfrage: Damit hätte ich ehrlich gesagt ein kleines Problem, denn damit würde ich/wir öffentlich und groß angekündigt zugeben, dass wir die illegalen Scans lesen, anstatt Geld dafür auszugeben, wie es sich eigentlich gehört…
    Wenn wir hier in Kommentaren darüber schreiben, wird das schon keiner vom WordPress-Staff mitkriegen, aber wenn es einen auffälligen Artikel + Umfrage darüber gibt……….
    Es sei denn, ihr sagt mir, wie man’s ordentlich verpacken kann! :p

  13. Büdde sagt:

    Benutzt doch WinRar dann merken die das nicht ^^

  14. johnny/ジョニー sagt:

    @Umfrage: Wir verstecken die Schlüsselwörter hinter solchen wie „Kuchen“, „Pudding“ und „Zuckerwatte“ 😀 😀
    So bleibt dir der WordPress-Staff vom Leib. ^^

    johnny/ジョニー

  15. shizuee sagt:

    etwas doofe frage…bin nicht ganz mitgekommen..heißt das nun, dass der naruto hier in diesem kapitel der echte war?und keiner seine kage bunshin?

  16. johnny/ジョニー sagt:

    @shizuee: Das hast du richtig verstanden, ja.

    @3. Raikage: Ein User im Wiki hat was interessantes bemerkt… der Raikage hat bis zu seinem letzten Angruff auf Naruto immer die rechte Hand für sein Nukite-Jutsu benutzt und nur als er Naruto im letzten Moment angegriffen hat, benutzte er auf einmal die linke Hand O_o …schon seltsam, nicht wahr. Irgendwie hat Kishi es vermasselt, glaubwürdiger wäre es wenn er den Raikage schon von Anfang an mit links hätte angreifen lassen. Ansonsten sieht das so aus als ob er ihn im letzten Moment nur für Naruto „umgepolt“ hat.

    johnny/ジョニー

  17. Rokuro sagt:

    Mit wohlwollen kann man vermuten, dass er nun, da er gegen Naruto kämpfen musste auf seine linke Hand gewechselt hat, da diese womöglich seine stärkere Hand ist (s, 4. Raikage). Er hätte seine „starke“ Hand ja für einen [kleinen] Überraschungseffekt zurückhalten können.

    Naja, ich persöhnlich glaube nicht daran.

    Und wie gesagt, das alles nur mit sehr viel wohlwollen…

    Ich denke die Hand musste eben einfach in die Narbe und dazu musste halt die Rechte her. Naja, und dass er die Technik mit beiden Händen anwenden kann, war meiner Meinung nach klar.

  18. helvete sagt:

    tatsächlich, was andern leuten immer so auffällt 😀

    komisch ist das schon, aber auch mangaka machen mal fehler^^ es sei denn kishi hat sich wirklich etwas dabei gedacht, die frage ist halt nur „was?“ 😀

  19. helvete sagt:

    abgesehen natürlich davon, dass sich die narbe an der rechten schulter befindet und das klappt halt (fast) nur mit der linken hand
    warum er sich nicht in die linke schulter mit der linken hand „stechen“ könne sollte, weiß ich nicht.
    es ist nun mal wie es ist 😀

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s