Breakdown Naruto Kapitel 548 – Die fantastischen Vier

Hallo liebe Leute! Heute ist Sonntag, ich bin fast schon ein bisschen „spät“ mit meinem Breakdown dran, aber wie heißt es so schön? Besser spät als nie!

Leute, als ich das Kapitel angefangen habe, war ich gleich – so wie ihr alle höchstwahrscheinlich auch – einfach nur „UWAAAAAAAAaaaaaaaahhh!!! Itachi vs Naruto??? Wie jetzt?“ Eine riesen Freude kam in mir auf, auch Spannung, und natürlich absolute Neugier!

Das Kapitel begann auch mit einer Seite über Itachi und Nagato (die ja übrigens als coloriert angepriesen war, naja, so der Burner sind die Panels nun wieder auch nicht *g*), die immer noch durch die Gegend latschen, und wie wir am Ende des Kapitel wissen werden, wussten sie zu dem Zeitpunkt schon, wem sie begegnen würden… „Sie sind ganz schön weit gekommen, seitdem die Sonne aufgegangen ist…“ Naja, hahaaa, ist ja auch klar, dass die beiden sehr schnell waren, im Gegensatz zu Krücken-Nagato hier 😉 !

Größtenteils ging es in dem Kapitel aber trotzdem noch um Gaara und dessen Vater, und um das Schlachtfeld, das die beiden umsäumt.

Ich muss sagen, ich bin hin- und hergerissen, was den gelösten Konflikt Gaaras (und Hans-Peters) angeht. Einerseits finde ich es ja ein bisschen lahm, dass Gaara jetzt dieselbe „Revelation“ kriegt wie Naruto: Ohh jaaa, meine Eltern haben mich soooooo geliebt und beide, obwohl tot, beschützen mich noch! Auch Gaaras Vater hat jetzt einen Sinneswandel und merkt, wie sehr er Gaara unterschätzt und wie wenig er für ihn da gewesen ist. Seine Mutter ist eh immer in ihm drin und hilft ihm, hält ihre Hände schützend über ihn (das fand ich allerdigns ganz schön, wenn auch kitschig 🙂 ). Wie gesagt finde ich dies einerseits ein bisschen lahm, da dies so wieder etwas Bedeutung von Narutos Erkenntnis/Erlebnis wegnimmt, und dies abschwächt, finde ich.

Andererseits ist es aber Gaara, über den wir hier reden, und gerade zwischen Gaara und Naruto gibt es ein ganz besonderes Band, denn vieles in ihrer Vergangenheit passt zu einander, und es sind auch schon wichtige Sachen zwischen ihnen passiert. Sie teilen über viele Strecken ein gemeinsames Schicksal, und da ist es eigentlich sehr passend, dass Gaara jetzt etwas Ähnliches passiert.

Schade bzw. doof finde ich nur definitiv, dass Hans-Peter nicht mal der Böse geblieben ist, der „Arschloch-Vater“. Nein, er musste natürlich sagen „Ach ja, war alles falsch, was ich gemacht hab, es tut mir so leid“ usw. Auch Yashamaru, der hat immer nur so getan, als würde er Gaara hassen, eigentlich hat er ihn ja geliebt. -.- Wär irgendwie echter, realistischer gewesen, wenn auch mal jemand böse geblieben wäre.

Aber naja, nicht soooo dramatisch.

HP, der Raikage und Mizukage steckten zu Beginn des Kapitels jedenfalls immer noch in der sandigen Umarmung von Gaaras Mutter, drauf und dran, versiegelt zu werden. Liebe Leser, ich bin mir nicht ganz sicher (obwohl, eigentlich schon), aber was ist jetzt mit HP passiert? Hat er die Versiegelung über sich ergehen lassen, hat er sie zugelassen und ist jetzt „futsch“? …eigentlich klar, da er danach nicht mehr auftaucht. Aber ich habe nicht so ganz verstanden, wie das funktioniert haben soll, denn immerhin reicht es ja nicht, dass er das einfach nur zulässt, nein, Kabuto kann ihn ja steuern und müsste ihn doch eigentlich herausholen können. Oder? Warum hat das funktioniert?

Mizukage und Raikage jedenfalls brechen aus dem Gefängnis aus und stehen kurze Zeit später mitten im Getümmel, von den Fußtruppen umzingelt. Hoffe und bin mir ziemlich sicher, dass das im Anime nochn Tick pompöser rüberkommt, denn so schienen die beiden jetzt nicht gaaaaaaaanz so gewaltig zu rocken.

Anders beim Tsuchikage Muu, der immer noch mit Oonoki im Clinch liegt, und die beiden liefern sich sicherlich einen Kampf sondergleichen! Als er sich unsichtbar macht, reagiert Oonoki mit Doppelgängern, mit denen er bestimmt etwas Schlaues anzufangen weiß, und Kishimoto präsentiert uns ihre Ecke des Schlachtfelds, das durch die ganzen kreisförmig ausgehöhlten Felssäulen EXTREM cool aussieht! 🙂 🙂

Viele spekulieren schon, ob Oonoki oder Muu draufgeht – oder Gaara, der sich für Muu dazwischen wirft, oder andersherum, ganz im Sinne der „junge Generation übertrifft neue“, mit der Frage: Wer könnte aber den Tsuchikage ersetzen? Nun, dazu muss ich sagen, dass ich deswegen den Tod des Tsuchikage nicht ausschließen würde: Die Naruto-Welt befindet sich eh gerade im Krieg und alles geht drunter und drüber. Der Tsuchikage ist grad eh nicht im Dorf, da würde es auch keinen Unterschied machen, wenn sie erstmal keinen hätten. Sowieso haben sich die Shinobi-Nationen gerade zusammengeschlossen, weswegen es wohl auch keine Gefahr wegen Überrannt werden geben wird. Wenn der Krieg vorbei ist, wird eh ein Haufen neu geregelt werden müssen. Und das wär doch auch mal ein netter Aspekt in der Naruto-Geschichte: „Iwagakure Kage-los: Zeit des Umbruchs – wer wird der neue Kage? Aufräumarbeiten beginnen!“

Ach ja, hab ich schon erwähnt, dass das Kuchiyose des Mizukage, eine MUSCHEL, doch eine sehr abstruse Idee ist…? xD xD Ich muss sagen, bei den letzten Kuchiyoses hat sich Kishi nicht so mit Ruhm bekleckert, für meinen Geschmack: Erst dieser Staubsauger-Bär-Elefant-Baku-Dings von Danzou, und jetzt eine Mupfel………… *g* Naja, die kann dann bestimmt irgend so ein Klang-Meeresrauschen-Genjutsu oder so…

Und dann kommen wir auch schon zum eingangs erwähnten Krücken-Nagato, begleitet von the spectacular Itachi, jetzt ein bisschen gehandicapet durch Nagato. Letzterer sagt noch, dass dies ein nostalgisches Gefühl sei, jemand bestimmten wiederzutreffen, und dann stehen sie auch schon vor ihnen…

Eine Begegnung sondergleichen

ITACHI

NAGATO

KILLERBEE

und

NARUTO!!!!!!!!!

Boah!!!

Alter, ich WILL, dass die kämpfen! Bitte!

Ich hab da nämlich so ne böse Vorahnung… Dieser Naruto könnte zuallererst nur einer der Doppelgänger sein. Dann is schnell Schluss mit lustig und spannend, denn dann zerpofft er, wenn Nagato ihn auch nur schief anguckt, und Bee muss das Weite suchen.

Okay, bevor ichs vergesse, möchte ich folgendes in den Raum stellen:

Ob Kabuto DESWEGEN letztes Kapitel so erstaunt geglotzt hat? Ihr erinnert euch? Wir alle (zumindest viele) fragten sich, warum er denn so erstaunt gewesen sei, und nun erfahren wir, dass auch Nagato und Itachi sich wundern, dass ihre Wege sich kreuzen. Das bedeutet also, dass Kabuto die beiden nicht wissentlich auf Naruto und Bee losgeschickt hat. Sie hatten eigentlich einen anderen Weg, einen anderen Auftrag (der auch immer noch brennend interessant ist). Aber da Bee und Naruto unerwarteterweise von der Insel flohen, kam es jetzt zu diesem Stelldichein.

Trotz allem wär dieses erstaunt Sein von Kabuto GANZ schön seltsam und unwahrscheinlich eingefädelt, da es im vorigen Kapitel war. Zu einem Zeitpunkt, als ein Naruto (auch der, der bei Killerbee war, das muss derselbe sein, davon ist auszugehen) diesen Metall-Typen ausklatschte.

Was meint ihr?

Ja, und jetzt zum bevorstehenden Eventuell-Kampf: Ich WILL ja so dermaßen, dass der kommt! Ich weiß zwar nicht, was der alles über den Haufen werfen und alles wieder neu verändern würde, aber es ist mir egal,

ich WILL dass Naruto und Itachi über Sasuke sprechen!

Ich will sehen, wie Nagato kämpfen würde, und was Itachi macht!

Ich will Naruto in anspruchsvoller Action sehen, genau wie Killerbee!

Ich will Itachi reden „hören“, über seine aktuellen Gedanken zum kontrolliert Werden und zum Kriegsgeschehen!

Uwaaaaaaaahh! Wehe, Kishi nimmt mir das… 😦

Am interessantesten an dieser Konstellation ist ja, dass im Prinzip niemand was gegen die anderen hat! Nagato ist auf Narutos Seite gewechselt, nachdem diese im Baum nahe Konohas miteinander gesprochen haben. Itachi stand ja insgeheim immer auf Sasukes Seite, und da er weiß, dass auch Naruto auf Sasukes Seite steht, ist er ihm auch positiv gegenüber eingestellt (man erinnere sich an sein „Hach, das ist gut zu wissen“-Lächeln von der Gen-Jutsu-Begegnung mit Naruto, als Itachi ihm die Krähe gab, und Naruto nach Strich und Faden ausgefragt hat, was Naruto denn machen würde, wenn Sasuke Konoha angreift. Naruto beharrte darauf, dass er Sasuke stoppen würde, und ihn wieder „bekehren“ würde, dass Sasuke einfach kein böser Mensch sein könne. Darauf lächelte Itachi so.)

Und wenn Killerbee zu Naruto gehört, so würden die beiden auch nichts gegen den Hachibi haben. Welcher auf der anderen Seite bestimmt nicht auf Itachi und Nagato losgehen würde, wenn Naruto ihm sagte, dass die beiden „okay“ seien.

Was ja leider aber nicht ausschließt, dass Kabuto die beiden kontrolliert und angreifen lässt. Dann werden sich alle natürlich verteidigen und all out gehen! Und darauf freue ich mich! Ich hab nur Angst, dass Kishi das nur andeutet und die Situation im Endeffekt anders auflöst. Zum Beispiel dass Kabuto sagt „Nee, diesen Kampf will ich jetzt nicht, ich lass die beiden weglaufen“ oder dass Naruto eben nur ein Kage Bunshin ist und sich schnell in Luft auflösen wird.

Wie ihr seht war dies von der insgesamten Länge ein etwas kürzerer Breakdown, da ich nur ein Bild genommen habe, aber das geht für mich echt schneller, glaubt mir, und irgendwie hatte ich diese Woche, bzw. eben kein Bock auf mehr Bilder raussuchen. Ich wollt einfach gern schreiben, und das habe ich hiermit getan!

Zum Schluss möchte ich euch noch schnell fragen, welchen Charakter ihr während des Krieges gar nicht sterben sehen wollen würdet – egal wie dramatisch gut es wäre!

Schreibt es mir in den Kommentaren!

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

13 Kommentare zu “Breakdown Naruto Kapitel 548 – Die fantastischen Vier

  1. Marla sagt:

    Ganz ehrlich? Ich hab den Titel des Kapitels und dann dessen Inhalt wie die Lebensmittelverpackungen hier in unserem schönen Land empfunden: es steht NIE WIRKLICH drauf, was jetzt da drin ist! Und genau das hier mit dem Titel „Naruto vs Itachi“: Ich bin schon so wuschig wie ein Honigkuchenpferd, das Naruto und Itachi in bissle schnacksen und was kommt dann? Die beschissen unrealistische Scheiße von Gaara und seinem Idioten von Vater! Hat der etwa keine Eier in der Hose und kann auf seiner Meinung beharren? „Ja, lalala, ich hab dich jetzt doch lieb, lalalala“ So ein Müll.
    Im Gegensatz zu Aeris, die den Umstand der Storyelementpiraterie mit einem zwinkernden Auge weglachen kann (nicht böse gemeint), find ich das nicht so prickelnd, dass nun die Story und Verbindung von Naruto zu seinen Eltern, die in meinen Augen eines seiner individuelsten Elemente in seinem Lebenslaufs sind, von Gaara gecopyed und gepastet wird. Auch wenn Kishimoto der Ansicht ist, das sein in Ordnung. Ich find das Käse.
    Allein als ich dass Kapitel davor dieses Bild mit seiner Mutter und Gaara gesehen hab, hatte ich sofort Kushina und Naruto vor Augen, als die beiden unten in diesem Sicherheitsbunker mit Minato lagen.
    Kishimoto kann ja die gleichen Gescihtszüge verschiedenen Figuren geben (Achtet mal drauf, viele der Figuren aus dem Naruto-Universum gucken zum Beispiel mit einem bestimmten gleichen Blick so böse über die Schulter), aber er kann nicht so einfach die gleichen unvergesslichen Szenen und Bilder für eine andere Figur verwenden. Das hat er bei seinem Ideenreichtum nicht nötig. Er schmälert damit nur seine Originalität und Außergewöhnlichkeit und das finde ich schade.

    Zu deiner Theorie mit dem Klonnaruto denke ich, dass sie nicht so unbedingt zutrifft. Warum sollten sich der echte Naruto und Killer-Bee trennen? Schließlich hat Bee doch versprochen, auf Naruto mit aufzupassen bzw. es wäre taktisch auch ziemlich unklug „allein“ auf den Schlachtfeld rumzustreunern. Zu zweit könne sie sich ja immer noch mehr helfen (finde ich zumindest, auch wenn sie einzeln super stark sind).
    Allerdings hat mir dein Gedanke mit dem, „Ich bin Kabuto und hab jetzt keinen Bock auf einen Kampf“ einen Schrecken eingejagt. Das könnte nämlich durchaus sein, wenn man sich mal überlegt, was für Kämpfe und Begegnungen Kishi während des Krieges hat sausen lassen. Ich hoffe genau wie du inständig, dass Naruto und Itachi wenigstens ansatzweise über Sasuke reden. Mich interessiert nämlich brennend, was Itachi jetzt über seinen Bruder denkt, nach dem der sich gegen alles gewand hat, was Itachi mit seinem Tod hatte beschützen oder verhindern wollen. Und wenn es nur ein „Oh mein Gott, das alles hat mein Bruder mit zu verantworten?“ Ich glaub, dann dreht der gleich um und buddelt sich vor Scham an Ort und Stelle wieder ein xD. Cool wäre es natürlich auch, wenn Itachi Naruto verrät, was seine ihm verliehne „geheime Kraft“ ist bzw. ihm wenigstens erklärt wie oder wann er sie aktivieren kann.
    Und Bee, die alte Rappsau möchte ich auch mal wieder so richtig in Aktion sehen, Am besten gegen Nagato, das wäre geil.
    Aber wehe, Kishimoto zieht mit Nagato so einen Schrott ab wie mit Gaaras Vadder, a la „Ja Naruto meine freundschaftliche Bindung ist so stark zu dir, ich hör jetzt nicht mehr auf den bösen Kabuto“. DANN raste ich aus, weil dass wäre zu viel Unrealismus des Guten.

    Ich möchte auf keinen Fall, dass Shikamaru sich die Radiesschen von unten anguckt, weil der mit einer der wenigen Charaktere ist, den ich im wirklichen Leben gern als Kumpel haben würde 🙂

  2. Zuallererst mal zum Titel des Kapitels..what the hell man, we just got trolled 😡
    Ich war so gehyped für das Chapter, als ich den Titel las..so gehyped, dass mir Gaaras Story eigl total am Ar*** vorbei ging..^^
    Das dieser Naruto ein Schattenklon ist, glaube ich hingegen nicht. Ich bezweifel einfach ma, dass Bee mit nem Klon rumlaufen würde. Und meine simple Theorie zu Kabutos „WTF-Moment“ ist, dass er halt doch einfach erstaunt war über Narutos plötzliches Auftreten. Soweit ich weiß, kriegt er kein Intel von Zetsu, und wusste schon garnicht das Naruto nun den Kyuubi-Mode beherrscht. Ich jedenfalls würd mich schon wundern, wenn einer meiner kekkei genkai-zombies mit einem Schlag geplättet wird. just sayin. 😀

  3. hallo sagt:

    ich hoffe itachi naruto reden über die mysteriöse kraft die itachi naruto gab. aber wenn anruto und bee gewinnen verpassen wir die szene wo sasuke itachi wiedersieht das wäre so toll wenn sasuke merkt wie sie mit itachi anch seinen tod umgehen

  4. Skor sagt:

    Mal was anderes, mir ist jetzt mal aufgefallen bei der Versieglungstechnik die im Krieg benutzt wird. Im Prinzip haben die da eine echt feine Lösung gefunden um diese Massen an Edo-Tensei Toten zu versiegeln. Der einzige Grund ist warum nicht jeder Shinobi in der Allianz die Zombies versiegeln kann ist die riesen Papierrolle. Schlepp das mal mit die rum und kämpfe dabei =D.
    Bei Gaara hat man das ja nochmal schön gesehen die zu versiegelnde Person muss nur in irgendwas eingespeert werden Papier, Sand usw. Der eigentliche Versieglungsprozess ist ja das draufsetzen des Stück Papiers mit dem Siegel. Man braucht eigentlich nur ein paar Versieglungszettel einpacken und schon gehts los. Legedlich was das Medium angeht kann man ja improvisieren wie Gaara mit seinen Sand ^^.

  5. helvete sagt:

    erst mal: guter breakdown aeris 🙂

    ich persönlich war gar nicht so enttäuscht, das lag aber daran, dass ich nicht den titel mir angeschaut habe (war es zufall oder vorahnung?^^) aber dafür, dass das kapitel so benannt wurde war es tatsächlich etwas lahm -.-

    mal eine frage:
    ist einem schon mal durch den kopf gegangen, warum nagato nicht wirklich laufen kann, sondern von itachi gestützt werden muss? oO
    das habe ich mich schon immer gefragt seit ich die beiden zum ersten mal gesehen habe. normalerweise würden doch gar keine körperlichen schwächen eines „zombies“ zu erkennen sein bzw. nicht vorhanden…
    wenn doch, warum hat itachi nicht seine lungenkrankheit nur, dass er nicht dran verrecken kann (aber im kampf behindern)

  6. Aeris sagt:

    @helvete: Das wird vermutlich so laufen, dass die Person in dem Zustand ge-zombie-t wird, in dem die DNA entnommen wurde.
    Ergo hat Kabuto Itachis DNA genommen, als der noch nicht Blut husten musste, und bei Nagato hat er DNA von dem Zeitpunkt, wo er schon abgemagert nicht-lauffähig war.

    Bei Itachi muss man ja aber auch noch mal sagen, dass er zu Lebzeiten _nicht_ ständig rumgehustet hat. Das war nur einmal kurz, als er fix und fertig im Kampf gegen Sasuke war, sonst gings ja.

  7. helvete sagt:

    ok das wäre vllt. eine erklärung, aber ob das stimmt ist eine andere sache 😀
    nur wie sollte kabuto denn an die DNA von Itachi gekommen sein? oO
    und vor allem warum? das muss ja schon vor etwas längerer zeit sein. und wenn ich mich richtig erinnere, dann ist itachi sehr wohl seit längerer zeit krank, ich weiß leideer nicht mehr, wer das sagte (entweder kisame oder tobi, ich schau da noch mal nach 😉 )

  8. derNeue ^^ sagt:

    Nachdem dies wohl noch nicht erwähnt wurde gibt es etwas was mich noch interessieren würde und was wir hoffentlich im nächten Kapitel Sehen bzw lesen und zwar ist Naruto jetzt dank des Kyubichakra imun gegen Genjutsus ich meine mit fremdchakra soll man sich ja eigentlich zu 100 % daraus befrein können oder ? Und das Kyubi Chakra ist ja fremd auch im Rikoudo modus und was mich auch brennend interssiert ist wie ist Itachi so im Taijutsu so fern sein Körper zu 100 % durch Edo Tensai in top form ist und nicht durch diese Krankheit total abgeschwächt.

  9. derNeue ^^ sagt:

    Kapitel 549 ist draußen soll man hier doch schreiben oder ? ^^

  10. Aeris sagt:

    Genau, richtig so, nicht zu viel, nicht zu wenig Info! 🙂

  11. "Q" sagt:

    @Weißt du schon wann du den Breakdown für Chapter 549 schreiben willst?

  12. Aeris sagt:

    Nein, weiß ich noch nicht, heute jedenfalls nicht mehr. Morgen frühestens ab 7 abends (wenn ich von der Arbeit zurück komme).

  13. ololo sagt:

    omg, neues kapitel :DDDDDDDD

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s