Breakdown Naruto Kapitel 543 – Lariat! Und… Lariat! Und noch ein Lariat!!!

Heyho Leute, wie gehts, wie stehts? Ich muss/möchte gleich einmal vorwegnehmen, dass dies ein kurzer Breakdown wird, denn ich stecke momentan so tief in anderen Artikeln, die ich hier veröffentlichen will, sodass ich da jetzt mehr Zeit reinstecken möchte. Deswegen wird dies wieder ein Breakdown ohne Bilder, ich hoffe, ihr verzeihts mir!

Und vielleicht wird der Breakdown ja auch gar nicht so viel kürzer als normal. Ich schreib halt einfach mal so drauf los, wie ich es sonst auch immer mache *lach* !

Jaaa, wir sind immer noch mitten in der Konfrontation irgendwo weit östlich von Narutos Heimatland, wo dieser gerade mit seinem aktuellen Lehrmeister (und auch Freund) Killerbee und letztem Kumpanen-Jinchuuriki auf dem Weg zum Kriegsschlachtfeld ist und dabei von Tsunade und Ê aufgehalten wurde. Wieder schwanken wir zwischen Flashback und Gegenwart und ich muss sagen, dass mir diese Konfrontation bereits ganz schön lange vorkommt, und sie ist IMMER noch nicht zu Ende! Ich finde das aber gut, dass sie länger dauert, denn erstens haben wir wichtige Hintergrundinformationen aus den Flashbacks erhalten – so zum einen über das Verhalten anderer Dörfer zu ihren Jinchuuriki und speziell der Auswahl – und zum anderen endlich mal wieder etwas über den allseits geliebten Minato! Come to think about it…

Also wer jetzt „ich“ anklickt… ich hab eigentlich noch nie von jemandem gehört, der Minato nicht toll findet. Hahaaa, doch, jetzt wo ich das grad schreibe, fällt mir ein, dass es da ja in der Kommentar-Sektion vom vor-vorigen Breakdown ja so ziemlich Anti-Minato abging! 🙂 Wer daran beteiligt war, wird sich erinnern 😉 !

Weiterhin finde ich es gut, dass die Konfrontation zwischen den Jinchuus und den Kage so lange dauert, da dem somit ordentlich Bedeutung beigemessen wird, UND wir Narutos Hürden sehen. Es geht nicht -zackbatz- Naruto rennt dran vorbei und schwuppdiwupp isses gegessen, nein, es braucht seine Zeit. Und Naruto KOMMT einfach nicht am Raikage vorbei!

Das hätte ich vorher beim besten Willen nicht gedacht, hätte ich nie erwartet, dass er in seiner ätherischen Erscheinung nicht unbesiegbar schnell ist, aber die Hürde, die ihm durch den Raikage aufgezeigt wurde, akzeptiere ich gerne so und finde sie gut so.

Was denke ich auch dazu zählt, ist, dass wir bislang im vierten Shinobi-Weltkrieg NUR kurze Stelldicheine gesehen haben (fast, der einzige lange war Darui vs. KinGin, denke ich), und so ist das endlich mal was Längeres, Ausführlicheres!!

In der vergangenen Konfrontation zwischen Minato und den „Brüdern“ sehen wir weiterhin, dass Minato fast Killerbee getötet hätte, wenn dieser ihn nicht in eine Patt-Situation gebracht hätte und dass Minato ihn (dafür) respektiert(e). In einem zweiten, späteren Flashback sehen wir eine Unterhaltung zwischen Killerbee und Ê, der gerade zum nachfolgenden Raikage ernannt wurde. Bemerkenswert finde ich hier Ês Satz, Killerbee dürfe ab nun NIE mehr das Dorf verlassen……..!!! O_o Durfte er das wirklich nie? Hat er das nie? Das is ja mal krass…

In der Gegenwart geht es dann mit den Lariats ab, wie ich schon im Titel dieses Breakdowns andeutete… Da folgt ja einer auf den anderen, die ganze Zeit hagelt es Lariats!!! *lach* Na gut, wenn’se nix anderes können… 😉

Nachdem Bee mal wieder dazwischengegangen ist für Naruto, verletzt Ê seinen Bruder sogar so stark, dass dieser Blut spucken muss. Es hilft leider auch nichts, da Ê Killerbee kurz danach an dessen Tentakel herumschleudert und wiederum Naruto in den Weg klatscht.

Und dann wird eine kurze Pause eingelegt, die ich TOTAL cool fand!!!

Raikage fragt nach Tsunades Hilfe (erstmals, davor hat er sie ganze Zeit am Rand stehen lassen), und als auf Tsunades Füße gezoomt wurde (das war ein Panel am Ende der Seite), flüsterte ich gespannt so vor mich hin: „Stellt sie sich jetzt in den Weg???“, aufgeregt wie so ein kleines Kind.

Und BÄM sie tut es!!!!!!!!! „Jaaaaaaa!!!!“ hab ich da geschrien und eine Faust geballt und sie in einer Strike-Geste heruntergezogen!!! Das war soooooooooo co0l!

Leider hatte das vorerst keine Auswirkungen… Sie soll auch mal mitkämpfen, das wär doch jetzt die perfekte Gelegenheit, so mit Close-Quarter-Combat für unsere Tai-Jutsu-Spezi-Frau! Obwohl ich während des Schreibens dieses Satzes darüber nachdachte, ob Tsunade da überhaupt noch mithalten kann. Sie stand immer außergewöhnlich für Härte und Stärke in ihren Schlägen und Tritten – da sollte immer richtig viel WUMMS dahinter sein. Aber gegen den Raikage? Der ummantelt sich mit dem Raiton-Element und hat zudem noch Speed drauf, der größer ist als Narutos. Da ist Tsunade Zeit einfach vorbei, fürchte ich… 😦 Schade, ich mag sie echt sooo gerne.

Bee unterbricht bzw. beendet den kurzen Plausch zwischen den Kage, die wieder einmal darüber reden, ob es etwas bringt, Naruto zu töten und somit auf das Revival des Kyuubi zu warten – und natürlich tut er dies mit einem Lariat!! Während dieser Attacke berühren sich ihre Fäuste wieder einmal, und der eingangs erwähnte zweite Flashback kommt. Wieder in der Gegenwart versucht er IMMER NOCH, die beiden durch Worte (gepaart mit Faustschlägen) zur „Vernunft“ zu bringen – zu seiner Vernunft. Er ist felsenfest davon überzeugt, dass Akatsuki sich die beiden schnappen könnte – denn auch die vorigen sieben Jinchuuriki wurden geschnappt und deren Bijuu extrahiert, was zum Tode folgte. Doch auch hier schlägt Killerbees Herz genau so wie Narutos: „Wir werden die schon fertig machen!“

Es kommt zu einem finalen – na, bitte im Chor! – Lariat natürlich, gegeneinander, und ich muss sagen, es ist echt ganz schön krass, dass die das gegeneinander machen! Damit kann man den anderen Köpfen, Alter!! Erinnern wir uns ja noch gut von dem Kisame-Zetsu-Imitat dran, und jetzt gehen die damit aufeinander los?

Naja, überleben tun sie es natürlich beide, auch wenn, wie mächtig eindrucksvoll auf der letzten Seite dargestellt, Killerbee den Schlagabtausch gewinnt!

Krass, ober-fettes Bild! Na, schon angefangen, zu colorieren, Ernie? 🙂

Und als Killerbee über dem zu Poden geworfenen Purschen steht, kommt Kishimoto wieder auf die Message zu sprechen, die er im vorigen Kapitel vermittelte: Die Jinchuurikis brauchen etwas, mit dem sie das klaffende Loch in ihrem Herzen füllen können, das durch das Bijuu verursacht wird. Und wenn der Jinchuuriki selber es nicht finden kann, so wird er nie glücklich oder stark werden, also muss ein naher Vertrauter dies für ihn finden. Und das war für Killerbee der Moment, als er mit seinem „Bruder im Geiste/im Lariat“ vor dem Wasserfall der Wahrheit stand und dieser ihm sagte „Du bist mir sehr wichtig! Wir sind das ultimative Tag-Team!“

Gut, was jetzt genau an der Szene so super-mega-ober-speziell war, weiß ich zwar nicht, die fand ich ziemlich gleichwertig zu vielen anderen Sachen aus dem Flashback, aber gut, ich nehms so hin!

Wie in der Kommentar-Sektion des vorigen Breakdowns auch ein paar mal vermutet wurde (oder auch von mir im Breakdown selber), so hatte der Raikage doch kein Standard-„Change of heart“ und riss sich nicht nach dem Flashback zusammen und ging wie eine gefühlsduselige Memme aus dem Weg – das fand ich gut! Das hätte nicht zu ihm gepasst, no way, und Kishimoto ist somit seinem (Ês) Charakter treu geblieben.

Und damit ist der Kampf immer noch nicht vorbei: Natürlich ist keiner gestorben, aber Naruto ist auch immer noch nicht durch – und ich wage mal zu bezweifeln, dass er sich während des letzten Lariats off-screen ausm Staub gemacht hat, sondern stehen geblieben ist und zugeguckt hat. Das heißt, wir haben im nächsten Kapitel immer noch was davon!

Ich bin gespannt!

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

19 Kommentare zu “Breakdown Naruto Kapitel 543 – Lariat! Und… Lariat! Und noch ein Lariat!!!

  1. Marla sagt:

    Hehe, ich muss sagen, ich fand das Kapitel spitze. Der Raikage macht immer einen auf „Oh seht mich an ich bin super stark und wenn dir das nicht passt, dann box ich dich zu Boden!“ (was zugegebener Maßen auch seine Berechtigung hat xD), aber dann ballert Bee seinen Bruder mal so richtisch zu Brei! Boah, das hatte der aber auch sowas von verdient.

    Ich weiß, jetzt kommen wieder einige mit, ja, aber der Raikage will doch nur sein Dorf beschützten, aber hey, Tsunade lässt Naruto auch lange Leine und der kleine Kerl hat sich bis jetzt prächtig entwickelt. Es dürfte dem Herrn Raikage ja wohl mal nicht allzu schwer fallen, neue Lösungsansätzte zum Sieg in diesem Krieg zu akkzeptieren. Jinchuuriki auf Dauer wegsperren ist in meinen Augen keine Lösung und schon gar keine Alternative. Wer soll es denn bitte mit dieser Bijuu-Monsterstatue(hab den Namen vergessen xD) aufnehmen? Kakashi? Tsunade? Oder doch lieber gleich der Raikage persönlich?
    Nein, nein, ich denke, da muss wer mit Power ran und die haben Bee und Naruto allemal. Ein wenig Strategie is natürlich bei den beiden Chaoten auch net schlecht, die Herrführer können das von mir aus ruhig koordinieren und Anweisungen geben. Aber dennoch: die Kraft der beiden ist nützlich und wenn man nun schon mal die Chance hat, einen Vorteil rauszuhauen, sollte man sie auch nutzten.

    Also, lieber Raikage, hör mir gut zu: Lass die beiden endlich durchmaschieren! Die Ninjawelt und ich werden es dir danken xD

  2. Noland sagt:

    @Marla
    Also da bin ich ganz anderer Meinung 😉 Ich würde genauso reagieren wie der Raikage, denn was würde passieren wenn Madara (oder jemand anders) einen der beiden fangen würde?
    Genau! Madaras Plan würde aufgehen und das wär das Ende. Wenn sie die zwei einsperren, könnte Madara evtl. nichts mehr tun!

    PS: Die Statue heißt „Gedo Mazo“ 🙂

  3. narut0-fan7 sagt:

    ich muss sagen, ich fand das kapitel irgendwie schwachsinnig und langweilig.

    killerbee läuft die ganze zeit mit seinen lariats gegen Ê an und wird mit jedem mal besser?????
    mal ehrlich, wenn killerbee wie es uns in den flashbacks dargestellt wurde Ê übertroffen hätte, dann hätte er in mit dem ersten lariat platt gemacht!!! aber sich doch nicht erst eine einfangen, den zweiten abblocken und mit dem dritten letztenendes ihn plätten, das wiederspricht meinem logischen verständniss.

    und auch die tatsache, dass immer die gleiche attacke (lariat) angewendet wurde fand ich total scheiße. selbst der junge naruto war in seinen kämpfen flexibler als diese beiden. man muss einfach eine dicke manschette als eisen oder so um den halz tragen und schon hat sich das thema. das killerbee keine anderen attacken verwendet hat oder wenigstens seine bijuu-gestalt verwendet hat finde ich unlogisch und schwachsinnig und zeugt von einer ziemlichen arroganz von killerbee.
    so nach dem motto: ich kämpfe zwar gegen den stärksten shinobi den raikage, aber ich verwende nicht meine bijuu-kräfte, dass kann ich auch ohn und dann kämpfe ich auch noch mit halber kraft um zu sehen ob er es drauf hat, dann kämpfe ich mit der gleichen kraft um mit ihm zu spielen und letztenendes mache ich ihn mit meiner kraft platt.
    das er bei der aktion von dem raikage besiegt werden könnte, ka ihm anscheinend nicht in den sinn auch nicht die tatsache, dass der raikage naruto hätte besiegen können,

  4. Rokuro sagt:

    Super Kapitel, alles genau so wie ich es mit vorgestellt/erhofft habe,
    Weiter so!

    @ Aeris:
    Dir ist da ein kleiner Fehler unterlaufen,^^

    „Es kommt zu einem finalen – na, bitte im Chor! – Lariat natürlich, gegeneinander, und ich muss sagen, es ist echt ganz schön krass, dass die das gegeneinander machen! Damit kann man den anderen Köpfen, Alter!“

    NUR das doppelte Lariat (2 vs 1) ist in der Lage den Gegner zu enthauptetn.
    Bei einem direkten 1 vs 1 verursacht ein Lariat nur extremen Schaden, aber enthauptet den Gegner nicht.

    Sonst ein super Breakdown!
    Ich musste öfters schmunzeln und lächeln.
    Danke dafür.

  5. hallo sagt:

    narut0-fan7

    naja wieso benutzt killer bee seine bijuu form nicht gegen den raikage ???
    er ist ja immerhin noch sein „bruder“ ich meine mit einem lariat in der bijuu form hat er sasukes brustkorb aufgerissen er will ja den raikage stoppen nicht töten.

  6. Aeris sagt:

    @narutofan: Och wieso, ich fand das ganz gut und passend eigentlich, mit diesem Lariat-3er-Lauf: 1. sich zurückhalten, 2. gleiche Kraft aufwenden, 3. volle Kanone zuhauen!

    @rokuro: Hmm ja, das mit dem 2er-Lariat… Aber theoretisch müsste man da ja auch wen mit köpfen können, wenn du mit dem ultra mega härtesten Schlag auf den Hals einschlägst….. naja, irgendwie so, oder auch nicht! ^^

  7. hallo sagt:

    vill wollte bee den raikage ja nich zudoll verletzten deswegen hat er abgeschätzt wieviel kraft er aufwenden muss ^^

  8. Hyuga Clan sagt:

    Aber seid ihr nicht auch vom „neuen Kyuubi Naruto“ enttäuscht? Ich dachte schon bei Seninmode jetzt ist er von Geschwindichkeit und Power jedem anderen überlegen (was gegen Pain ja durchaus stimmte) und jetzt legt er nochmal ne schipep drauf – knallt Kisame sau schnell und mit einem schlag fast ko. Und stinkt dann gegen den Raikage voll ab (häufiges Problem von Mangas das immer steigende Stärke Verhältnis).
    Jetzt gäbe es mehrere Möglichkeiten das zu erklären.
    Vieleicht ist der neue Modus nicht so gut wie gedacht oder der Raikage geht wirklich sau ab (Wie wäre er dann im Seninmode?).. Gerade im Vergleich zu der Hokage Tsunade – die würde richtig alt gegen den aussehen.

  9. Rokuro sagt:

    @ Hyuga:

    Naja, wenn er jetzt direkt schneller als der „fastest Shinobi alive“ wär, wär doch auch irgendiwe blöd.

    So bringt es meiner Meinung nach etwas Realismus in die ganze Angelegenheit.

  10. Aeris sagt:

    Nö find ich auch, so wie ich im BD geschrieben hab, find ich das gut, dass Naruto auch jetzt immer noch Grenzen gesetzt werden. So ist das alles glaubwürdiger.

  11. Mir ging es auch nicht darum das Naruto zu schwach sondern eher der Raikage zu stark dargstellt wurde:
    In dem Senninmodus war Naruto jeden in Konoha überlegen (gerade was Kraft und Geschwindichkeit angeht), auch Tsunade, jetzt ist er noch stärker und schneller geworden und der Raikage klatscht denn einfach mal um? Gut er war auch schneller als Sasuke mit Sharingan, aber doch ist mein Bild von den Konohanins ganz schön gesunken (und von Suna dadurch nochmehr).
    Es wäre mal interesant wie es Geschwindichkeits mäßig aussieht, wenn der Raikga, Guy und Naruto mit allen Möglichkeiten ein Geschwindichkeitsduell ausführen.

  12. Aeris sagt:

    Ja dass Tsunade und Sunagakure im allgemeinen (und noch viele andere) dagegen abkacken und immer weiter in der Versenkung verschwinden, ist echt schade.
    Aber ich find es trotzdem gut, dass der Raikage in Sachen Geschwindigkeit über Narutos neuen Modus gestellt wurde.

    Ja, dieses Geschwindigkeitsduell wär höchst brisant!!! Gai so im „geöffnete Tore“-Modus und die anderen beiden eben auch maximal schnell. Leider können wir bei Naruto vs Raikage ja schon sagen, wer da schneller ist, weswegen nur noch der Vergleich mit Gai ansteht…

  13. Skor sagt:

    Ich find das mit der stärke vom Raikage ja nicht übertrieben, er hat sich eben auf fakto Geschwindigkeit spezialisiert. Was immer wieder viele vergessen wenn sie die stärke von Tsunade bemängeln, ist das sie kein hau drauf Kage ist wie die anderen. Sie ist ein Medic-Nin und mit verlaub der beste in der Naruto Welt. Als solcher hat sie nicht an vorderster Front zu kämpfen sondern soll den angriffen des Gegners ausweichen und sich bedeckt halten. Die Superstärke ist so gesehen nur als Notwehr zu verstehen damit sie sich im ernst Fall wehren kann, was die meisten Medic-Nin nicht können. Wie stark ihre Heilfertigkeiten sind hat sie ja bereits bei dem Angriff von Pain bewiesen.
    Deswegen find ich das gar nicht so schlimm das sie im vergleich zu den anderen Kage so schlecht abschneidet was pure Stärke anbelangt, sie hat wie gesagt andere Qualitäten.

  14. Ich würde behaupten der Raikage ist – noch – schneller als Naruto. Ich denke, er hat sich noch nicht an den Modus gewöhnt. Naruto bekommt ja auch noch nicht das Rasengan hin. Er ist halt zu früh abgehauen und noch nicht mit dem Training fertig.
    Sagt Bee nicht, das Naruto eine Teleportations Attacke gegen Kisame eingesetzt hat, wie der „Gelbe Blitz“. Danach verletzt er sich und Yamato sagt, Naruto sei NOCH nicht so gut wie sein Vater und er soll diese neue Technik NOCH nicht einsetzten.
    Das bedeutet für mich im gesamt Story kontext, dass er das noch meistern wird. Immerhin war der erste und der vierte Hokage die einzigen, die Tobi/Madara das Wasser reichen konnten.

  15. Skor sagt:

    Leute das neue Chapter ist ja sau krass die Ereignisse überschlagen sich ja XD

  16. Rokuro sagt:

    Ich mags auch lesen…

    Aber Mangastream hats noch nicht….

  17. Aeris sagt:

    @Skor: Auch wenn du nicht wirklich etwas Inhaltliches über das neue Kapitel gesagt hast, so gilt doch trotzdem immer noch die Regel hier, NICHT soetwas zu schreiben! „Neues Kapitel ist draußen“ reicht völlig.

  18. Interesant wäre, wo ihr die Manga (auf deutsch) lest? falls es erlaubt ist hier „Fremd Werbung“ zu machen.
    Meine Quellen haben es alle erst für morgen angekündigt.

  19. Aeris sagt:

    Nee ich les auf Englisch. Mangastream.com, oder mangareader.net.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s