Ramen-chan in Review 06/2011

Mit diesem Artikel wollte ich euch einmal etwas Teil haben lassen an den Statistiken, Diagrammen und ein paar Werten über Ramen-chan. Wir schreiben Anfang Juni, und es gibt den Blog rund um Naruto und seine Welt nunmehr seit Dezember 2009 (auf „Blogger“ von Google war ich zuvor nur 2 Monate, vielleicht, das zählt also kaum (außerdem hab ich da keine Statistiken drüber)).


Klicks pro Monat

Hier sehen wir ein Balkendiagramm über die Klicks von euch Usern pro Monat – seit dem Beginn hier auf WordPress im Dezember 2009. Natürlich hat es ultra-flach angefangen. Auch das Ende dürft ihr nicht für bare Münze nehmen, denn der Juni hat gerade erst begonnen. Aber alles dazwischen können wir ernst nehmen.

Nun, was ist am auffälligsten? Das ist für mich einerseits der konstante und recht steile Aufsteig bis zum absoluten Peak im August mit 29.221 Aufrufen. Danach fällt es nur leicht wieder ab bis zum November, und dann im Dezember gehts richtig tief bergab bis zum Tiefpunkt im Januar mit „nur“ 15.234 Klicks. Seit dem April geht es aber wieder aufwärts.

Wo kam also dieser GEWALTIGE Peak im August her? Wir sehen im Text unter dem Balkendiagramm, dass der Top-Tag bislang der 28. August war, an dem satte 1.534 Leute auf Ramen-chan vorbeischauten!! An einem Tag! Ich kann in meinen Statistiken auf diesen Tag klicken, und sehe, dass der Boost durch nichts Geringeres als diesen Breakdown kam:

Manga Breakdown: Naruto Kapitel 507 – Kame… hame… BAMadaraaaaaa!!!

Bzw. durch das Kapitel selbst, und nicht durch den Breakdown. Es war das Kapitel, in dem wir in Kisames Vergangenheit schauten und sich ein dunkler Schatten aus einem Gang näherte, der behauptete, Madara Uchiha zu sein und den Yondaime Mizukage kontrollierte.

Das versetzte uns wohl alles sowas von dermaßen in Aufruhr, dass alle darüber reden und diskutieren wollten. An der Umfrage in diesem Breakdown namen 472 Leute teil und es gab 20 Kommentare. Bis jetzt, jetzt wo ich den Artikel erwähne, schnellt seine Klickstatistik bestimmt wieder in die Höhe 🙂 !

Aber warum ist des danach so dermaßen abgeflacht? Nun, ich muss sagen, dass ich mich an diese Zeit nicht mehr so gut erinnere. Ich weiß jedenfalls noch, dass ich damals noch sehr regelmäßig und sehr schnell die Breakdowns fertig stellte und nicht immer recht lange brauchte – das kam etwas später und wird auch bestimmt den Tiefpunkt im Januar erklären. Hinzu kommt für diesen Monat aber vielleicht noch das Weihnachtszeit-Down: alle sind zu Hause bei der Familie, müssen Geschenke einkaufen, müssen Silvester planen und so weiter. Da hat man ja mal doch zugegeben etwas weniger Zeit! 🙂

Wichtig für diesen Rückgang sind denke ich die Gesamtzahl der Artikel, die hier von uns drei Autoren geschrieben wurden:


Neue Artikel pro Monat

Hier sieht man erstmal gut den Tiefpunkt neuer Artikel im Dezember (2 Stück), die sich auf die Flaute der Klicks im Januar auswirken. Interessant ist aber auch der Peak von 22 Artikeln im Juni 2010, wohingegen das Klick-Maximum im August lag. Das bedeutet also, dass alleine die Masse es nicht ausmacht: der Inhalt muss wirklich gut sein!

Ihr könnt selber nachgucken, was das für 22 Artikel waren, die wir im Juni geschrieben hatten, indem ihr Links die Dropdown-Liste „Archiv“ sucht und dort den Monat auswählt. Ich erwähne hier nur ein paar:

  • Da war zum einen die erste große Jahresumfrage.
  • Ninjason „spammte“ uns mit seinen Shinobi-Auswahl-Artikeln zu, aus denen ein hypothetisch allerbestes Shinobi-Team entstehen sollte.
  • Im Anime lief gerade Narutos Kampf gegen Pain, über den Ernie und ich ebenfalls einiges zu sagen hatten.

Den Überschuss zu dieser absolut großen Menge von 22 Artikeln machte im Endeffekt aber sicherlich Ninjasons Analyse, die er der Übersicht halber einfach in mehrere aufteilte, um so Shinobi zu nominieren, auszusortieren und zu diskutieren.

Die weitere Flaute in Hits von euch Lesern von Januar bis April ist also sicherlich der immens niedrigeren Anzahl an Veröffentlichungen festzumachen: 7 Artikel pro Monat, das sind gerade mal die 4 Standard-Breakdowns plus ein paar eigenständige Sachen.

Aber wie man sieht, geht es ja wieder hoch!

Die aktuellen Tage mit Highlight auf dem 25. Mai

An dem Bild mit dem gehighlighteten Balken sieht man mal wieder sehr schön das „Breakdown-Phänomen“:

Das Tooltip-Fenster zeigt an, dass ich an diesem Tag den Breakdown geschrieben habe, und zwar zu einem von der Allgemeinheit als sehr brisant beschriebenem Kapitel, in dem der Spion Zetsu mit Tontons passiver Hilfe enttarnt wird. Aber warum ist der Balken dann nicht an dem Tag hoch, sondern erst am nächsten? Nun, ich veröffentlichte den Artikel um 23:30 Uhr, sodass kaum Leute die Chance hatten, ihn am 25. Mai lesen zu können. Der Großteil merkte es erst einen Tag später, und schon hatten wir einen Peak in diesem Zeitfenster von 868 Aufrufen.


Bock auf ne kleine Auflockerung? Dann schauen wir uns nun mal die Suchbegriffe an, die auf Google & Co. eingegeben wurden UND zu Ramen-chan führten:

Ohne Kommentar

Jahaaa, die Resultate oben sind noch in Ordnung, aber schaut euch mal die einzelnen Hits, die ich unten hineingepastet habe!!! „Manga Frisuren Männer Sasuke“???? Wer zur Hölle gibt so etwas ein? Oder gleich eine ganze Frage bestehend aus 17 Wörtern!?!?!?! *rofl* Das ist echt immer zuuuuu herrlich! „Warum hat Madara seinen Arm zurück?“ mit ganzen 11 Hits ist allerdings auch nicht schlecht…

Die restlichen, ordentlichen Hits zeigen widerum, dass der Name „Ramen-chan“ (in allen seinen Schreibvariationen) bereits „etabliert“ ist und Leute (offensichtlich, ich mags kaum aussprechen) gezielt nach dem Namen meines Blogs googlen, um draufzukommen und dort etwas zu lesen! 176 Anfragen (die ersten drei addiert) in einer Woche sind schon nicht schlecht…!! O_o


Seiten und Artikel, die über die gesamte Zeit am meisten Aufrufe hatten

Hier möchte ich euch den vierten und teils interessantesten Statistik-Bereich zeigen: Die Top-Beiträge all time!

Ihr müsst wissen, hier sind Seiten und Artikel gemischt. Der Unterschied besteht darin, dass Artikel die Datums-gebundenen Dinger sind, die links bei „neueste Artikel“ erscheinen, und Seiten sind die statischen, die Übersichtsseiten wie z.B. die Navigation und die „Ach, übrigens…“

Als weitere Randnotiz sei hier noch einmal gesagt, dass die beiden ersten Seiten, Navigation und Startseite, eigentlich komplett identisch sind, das ist halt beides die Startseite. Keine Ahnung, warum das einzeln aufgeführt wird.

Die Startseite kann man aus dieser Statistik allerdings getrost schon einmal rausstreichen, denn: jeder MUSS hier anfangen, klar, ihr könnt gar nicht anders, als auf diese Seite zu gehen. Also was kommt danach?

Fast alle Übersichten. Die sind statistisch und aufsehenerregends-mäßig auch nicht so interessant, zeigen allerdings, dass sie sehr wichtig sind, weil ihr sie oft aufruft, um euch dort einen Überblick zu verschaffen. Das sollte auch Ernie zeigen, dass er seine Colorationen-Übersicht mal wieder auf Vordermann bringen sollte……… *g*

Okay, was kommt dann DAnach?

Ich muss allerdings sagen, dass diese Artikel nur von der Vergangenheit profitieren und aktuell nicht mehr so hoch in den Listen sind. Wenn ich mir dieselbe Statistik nicht über die gesamte Zeit, sondern über das letzte Jahr oder das letzte Quartal anzeigen lasse, dann sind diese 3 Artikel da ganz und gar nicht so weit oben drin. Das bedeutet ganz klar, dass andere Artikel diese 3 irgendwann vielleicht überholen werden, und dass diese 3 damals einfach SO DERMASSEN viel Aufmerksamkeit bekamen, dass sie sich über ein Jahr in dieser All-Time-Top-Liste halten konnten!

Das ist schon krass 😉 !


Nun, das war es mit meinem kleinen-großen Review über Ramen-chan circa 1,5 Jahre nach dem Start hier auf WordPress. In dem Moment, wo ich diesen Artikel veröffentliche, zählt Ramen-chan 232 Beiträge, 4.837 Kommentare und 307.316 Klicks insgesamt.

Und die Zahlen wachsen…

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

28 Kommentare zu “Ramen-chan in Review 06/2011

  1. Ninjason sagt:

    Über 230 ist schon ziemlich fett.
    Ich habe zu der Flaute ziemlich beigetragen, weil ich ja ab August eigentlich nichts mehr gemacht habe, weil ich da angefangen habe, zu arbeiten.

    Seit März/April diesen Jahres bin ich ja überhaupt erst wieder aktiver.
    Nehmen wir die wöchentlichen (sofern es denn in der Woche ein Kapitel gegeben hat, was ja auch nicht immer vorkommt) BDs weg, hatten wir im letzten Sommer massig Theorien und Umfragen, für die die User „wiedergekommen sind“, um die Ergebnisse un Kommentare zu checken.

    Ich glaube eher nicht, dass letzten Sommer MEHR verschiedene Leute da waren (klar, natürlich wächst die Zahl der User ständig – jetzt haben wir mehr Leser als damals, aber das ist nicht der Punkt), sondern dass dieselben einfach MEHRMALS am Tag wieder auf die Seite und auf den jeweiligen Artikel gekommen sind.

    Das erklärt auch diese drei Artikel, schaut mal, wieviele Comments die haben:
    Die Augen des Juubi – 60 (Nicht so viel, aber der Artikel ist von 2009)
    Das beste Jutsu – 134
    Sasuke, warum bist du nur Sasuke? – 101

    Das fällt natürlich flach, wenn es kaum noch Artikel gibt.
    Zudem war die Zeit VOR dem Krieg auch einfach eine Theorienzeit (bedenkt das Kagetreffen).

    „Wie seht ihr…“
    „Was passiert mit…“
    Das hat dann stark nachgelassen, weil der Manga diese wirre Struktur des Krieges begonnen hat.

    Und du darfst nicht vergessen, dass viele Artikel auch bei GN veröffentlich werden, wo ca weiter 500-800 Leser den Artikel sehen, was die Leute dann auch hier auf die Seite treibt, sofern sie hier an der Diskussion teilnehmen möchten. (Eine nicht unerhebliche Anzahl der Stammuser hier ist von GN gekommen). So erhalten Artikel wie jetzt „das beste Jutsu“ und „Die Augen des Juubi“ natürlich nochmal einen Boost.

    Der Sasuke-Artikel ist damit das rameneigene Vorzeigemittel, denn er ist MEGA abgegangen.
    Ja also meine Gedanken – je angeregter die Diskussion (oder je heikler) desto mehr Klicks.

    Besonders, wenn du und ich über Artikel hin und her diskutieren.

  2. Ninjason sagt:

    Damit will ich die beiden anderen der Top 3 nicht runtermachen.

    Die zusätzlichen GN-Klicks stehen ja nicht in dieser Statistik. Nur erlangt der Artikel selbst dadurch natürlich Bekanntheitsgrad.

    Der Jubiartikel ist dazu schon länger dabei und der Jutsuartikel lebt durch seine Natur, durch Userbeiträge und Abstimmungen voranzuschreiten.

  3. Aeris sagt:

    Heheeee, ich WUSSTE, dass du der erste sein würdest, der hier antwortet! Bei den Breakdowns meldest du dich eigentlich nie (und sagst ja auch allzu gerne NIE, wie du meinen Text fandest… -.-), aber bei solchen Statistik-Sachen bist du immer vorne mit dabei, das wusste ich schon im Vorfeld 🙂 !

    Ja, die „Flaute“, die du verursacht hast, da wollte ich dich nicht so „anprangern“… 😉 .

    Ich persönlich habe, leider Gottes, bemerkt, dass sehr viel Wiederkommer in letzter Zeit gar nicht mehr, oder kaum, hier sind. „hallo“ war eine Zeit lang immer dabei, hat sich jetzt ein-zwei Mal auch wieder gemeldet. „.Null“ war ein ständiger Begleiter der Breakdowns und ein „Aggro-Puller“. „johnny“ vom Wiki war auch IMMER dabei, von dem habe ich allerdings auch lange nichts gesehen. Das sind so die drei, die ich auffallend „vermisse“.

    Du, 60 Kommentare sind doch schon echt viel!!! Verglichen zu einem Breakdown, der nur 10-20 hat, man siehe den Peak mit „Kame hame BAMadaraaa“, der „gerade mal“ 20 hatte. DA würde ich mir eher mehr erhoffen. Deswegen sind dann 60 und 100 doch schon krass viel!

    Die Augen des Juubi gibt es aber nicht auf GN, das gibts auch nur hier. Ist also auch „rameneigen“!

  4. Rezan Algac sagt:

    Coool jez kann ich ja durch mein Facebook posten :D.

    Zum Thema :

    Ich glaube auch es liegt viel an denen die an einem Tag oft auf Ramenchan kommen um dieses oder jenes zu verfolgen. So ist es bei mir auch schon bei 2-3 Artikel habe ich einen ganzen Abend die Diskussionen verfolgt weil das einfach spannend war 🙂

  5. Ninjason sagt:

    Mmm wie kam ich denn auf die Sache mit GN und dem Jubi? Naja egal.

    Es ist purer Zufall, dass ich mir heute morgen die Zeit genommen habe, noch schnell die Seite zu checken, daher bin ich der erste.
    Zum BD, ja was soll ich da auch sagen, ich hab das Kapitel ja immer schon gelesen und weiß ja, was die Sachen bedeuten.

    Zumal erlebe ich die Kapitel nicht besonders gerne auf diese Weise, sondern habe lieber meine eigenen Gedanken. Wenn du dann einzelne Theos aufbaust, bin ich ja immer am Start, aber „über das Kapitel“ diskutieren, „wie war das und wie war das“, das macht mir einfach keinen Spaß, ich „finde“ ja auch diese und jene Begebenheit nicht „ui“ und begeistere mich nicht für „X“ und bin nicht über Entwicklung „Y“ schockiert oder hoffe auf Wendung „Z“.

    Ob ich die Flaute jetzt verursacht habe… Es kamen ja auch von dir deutlich weniger Artikel und auch Ernie hat nachgelassen, es war wohl einfach keine gute Zeit (für das Blog).

    Und wie ich schon meinte, der Manga wurde definitiv schwächer seit letztem Sommer.

  6. Aeris sagt:

    @Ninjason: Ich glaub du hast das mit weareawesomeness verwechselt. Auf dem der Artikel übrigens immer noch auf der Startseite ist 😉 😉 😉 !
    -wegen BDs: Jaaaaaaa war schon klar, dass da was mit „ja ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll“ kommt ^^ !

  7. Ich kann mich noch an unseren verkehrsreichsten Tag erinnern. Knapp 60.000 Aufrufe an einem Tag (59,637). Däs war, als Naruto gegen Pain im Manga zum 6-Schwänzigen wurde ^_^

  8. Super neues Kommentarsystem – gefällt mir!

  9. Aeris sagt:

    Hmm, ich weiß gar nicht, was an dem Kommentar-System so toll sein soll, ich find das voll hässlich mit den vier riesigen Buttons darunter. Außerdem, „karimuchiha8r“, ich hätte nie rausgefunden, dass du Omar von GN bist, wenn ich nicht im Admin-Modus deine Emailadresse gesehen hätte – hatte mich zuerst gewundert, warum dir ein anderer Typ deinen Avatar geklaut hat. Du postest jetzt vermutlich automatisch mit deinem Usernamen eines anderen Accounts.
    Find ich doof, wenn jetzt Leute nicht mehr so heißen wie zuvor.

  10. Omar sagt:

    Loooool, das ist der Username von meinem Bruder, der sich mal vor Jahren just for fun bei WordPress registriert hat. naja egal.

    Ganz im Gegenteil, die Funktion sich zB. mit einem Facebook-Account einzuloggen, kann sehr vorteilhaft für dich sein. Wenn der User hier unter sein FB-Profil etwas kommentiert, wird dies auch auf dessen Pinnwand verlinkt. Freunde/Bekannte sehen das und klicken drauf (=mehr Besucher für Ramenchan).

  11. Aeris sagt:

    Ja trotzdem ist das blöd, wenn auf einmal andere Usernamen da stehen. Aber wie man sieht, bist du jetzt ja wieder „Omar“.

  12. Achso, hat sich das den automatisch geupdated? Sicherlich gibt es dafür doch eine Option..

  13. Aeris sagt:

    Und jetzt heißt du wieder karimuchiha8r… !?!?

    Nee, ich hab da nix gemacht, das kam von alleine.

  14. Omar sagt:

    Das lag vielleicht daran, dass ich beide Kommentare von zwei unterschiedlichen PCs abgegeben habe.

    Das neue Komment-System kam alleine? hmmm, aber du kannst doch sicherlich daran etwas einstellen, zb Twitter/Facebook Login entfernen.

  15. Aeris sagt:

    Hmm nee, glaube nicht, habe schon gesucht, aber nichts dergleichen gefunden.
    Könnte mir auch gut vorstellen, dass das einfach nicht abzuschalten geht, weil das jetzt ein neues WordPress-Feature ist, und da hat man halt nicht die Wahl, ob man das will oder nicht.

  16. Omar sagt:

    An dieser Stelle kann ich dir wieder empfehlen deinen Blog selber zu hosten :P. Du hättest Freiheit und keine Einschränkungen mehr. Ein Host-Paket für 4.95€/Monat reicht für ramen-chan völlig -> http://all-inkl.com/webhosting/privat/

  17. Aeris sagt:

    Nää, ich will da kein Geld für bezahlen, und auch keine Werbung haben.

  18. Rezan Algac sagt:

    Aeris, vllt einige User mit einer kleinen Spende aushelfen.
    Ich würde sicherlich 5 € spenden für Ramen-chan, das wäre ja dann 1 ganzer Monat.

  19. Rezan Algac sagt:

    Aeris, vllt könnten einige User mit einer kleinen Spende aushelfen.
    Ich würde sicherlich 5 € spenden für Ramen-chan, das wäre ja dann 1 ganzer Monat.

    *

  20. Ninjason sagt:

    Nein, das geht absolut nicht.
    Danke für die (potenzielle) Hilfe, aber Ramen wird auf gar keinen Fall zu einer Bezahl-Seite.
    Wenn wir von uns aus irgendwann als Autoren entscheiden, dass wir das mit Geld hosten möchten, würden wir das schon selbst bezahlen.

    Ich persönlich wüsste aber nicht, warum wir diese Host-Änderung bräuchten.

    Es läuft doch in dieser Hinsicht alles rund.

    Die neue Kommentarfunktion ist etwas überlastet – na und?

  21. Rokuro sagt:

    Also ich muss ganz ehrlich sagen…

    mich stört es nicht im geringsten, dass es jetzt ein paar Eibloggbuttons da unten gibt.
    (ich hoffe das ist mit überlastet gemeint)
    Ich finde den „Kommentar absenden“-Button auch so.

    Wenn nicht war das wohl ein Schuss in die Ofen,

    Ich möchte zudem anmerken, dass Geld die meisten Sachen auf lange sicht nicht vereinfacht, sondern alles eher komplizierter macht.

  22. Ninjason sagt:

    Sehe ich genauso.
    Da sind farbige Buttons – blau für fb, türkis für twitter und grau für Gast.

    Ich bin in schwarz für „WordPress-Ninjason“ angemeldet.

    „absenden“ steht ganz unten.

    Alles gut.

  23. Aeris sagt:

    Danke auch noch mal von mir natürlich für das Angebot, aber, hey: was machen wir im 2. Monat? xD

    Nein, jetzt mal im Ernst: Das kommt natürlich überhaupt nicht in Frage, und es müssen schon ein paar mehr Sachen sein als „viele Buttons unterm Kommentar-Fenster + Live-Chat geht nicht wirklich einzubauen“, um mich dazu zu bringen, auf ein anderes Format umzusteigen.

  24. Omar sagt:

    „[…]und es müssen schon ein paar mehr Sachen sein als „viele Buttons unterm Kommentar-Fenster + Live-Chat geht nicht wirklich einzubauen“, um mich dazu zu bringen, auf ein anderes Format umzusteigen.“

    Du erwartest jetzt nicht, dass ich dir alle Vorteile aufzähle..phu.. Du kannst bei einer selbst gehosteten Website ALLES machen, wenn du dafür auch die Fähigkeiten hast. Wirklich. Jede Idee könnte man umsetzen, Grenzen gäbe es dann nur bei dir/deinen Fähigkeiten.

    Anders ausgedrückt: Ein Blog bei WordPress ermöglicht dir nur 30%, was das Internet zu bieten hat, umzusetzen zu können.

    Werbung zu schalten liegt bei euch. Wenn ihr meint, dass ihr mit euren Artikel/Traffic kein Kleingeld verdiehnen möchtet, dann könnt ihr es natürlich auch sein lassen.

  25. Aeris sagt:

    Ja aber das wär alles Zeit von mir, die draufgeht, in der ich auch Artikel schreiben könnte. Und dafür überwiegen die Nachteile nunmal einfach nicht.

  26. Omar sagt:

    -FTP-Daten nach registrieren eines Paketes bekommst du binnen zwei Minuten per Mail, sprich du kannst sofort loslegen, ohne einmal vorher bezahlt zu müssen.

    -Wordpress bietet dir eine Backup-Funktion an. Diese siehst du im Dashboard unter „Werkzeuge/Daten exportieren“. Wenn du diese Datei runtergeladen hast, verfügst du über eine komplette Kopie/Backup-Sicherung deines Bloges.

    -Du lässt dir WordPress runterladen (http://de.wordpress.org/) und auf den Server installieren. (Wird von WordPress Schritt-für-Schritt erklärt.)

    -Du gehst auf dein selbst installiertes WordPress auf dessen Dashboard rein/Werkzeuge/Datein importieren und lädst dir die Backup-Datei hoch, die du vorher runtergeladen hast.

    -Fertig.

    Wenn du dafür länger als ein/zwei Stunden brauchst, schenke ich dir 50€ 😛

    Ps: Du solltest dir mal die Domain ramen-chan.de sichern. 10€/Jahr.

  27. Rokuro sagt:

    Ich würde Geld aus der Angelegenheit immer noch „raushalten“.

    Dabei geht meiner Meinung die „freie“ Philosophie von Ramenchan verloren.

    Man will das Geld ja auch sinvoll ausgeben, also auch alles hier mit den neuen Möglichkeiten Optimieren, damit sich das auch lohnt.
    Das könnte aber auch zu Stress und Frust führen.

    Was ich damit sagen will: Man neigt halt dazu zu sagen. So, das muss ich noch machen, dieser Artikel muss diesen Monat noch fertig,…
    macht sie so selbst Druck, weil wie gesagt, es soll sich ja auch lohnen wenn man schon dafür bezahlt.

    Das meine ich mit „frei“. Man macht halt was, oder lässt es wenn man grad keine Lust hat und verschiebt es auf ein anderes mal. So bleibt auch meiner Meinung nach die Lust an der Sache bei den Autoren hier erhalten.
    Wie ich finde ein sehr wichtiger Punkt.

    Fazit aus meiner Sicht.
    Geld rauslassen, damit das hier weiter eine nette, lockere und angenehme Angelegenheit bleibt.
    ________________________________________

    Darüberhinaus:

    Werbung? Naja. Ich muss ehrlich zugeben, wenn ich auch Seiten mit Werbung komme, klicke ich meistens direkt weg, weil der Inhalt entweder schwer zu finden ist, wenn manchmal sogar Werbung in diesen herreinragt, und ich halte die Seite für unseriös.
    Ist zwar sehr voreilich nur wegen der Werbung auf die Seriösitöt der Seite zu schließen, aber für mich macht sie immer einen „wuseligen“ und unordentlichen Einruck.
    Wär doch Schade wenn Ramenchan aus solchen Gründen (neue) Besucher verlieren könnte.

  28. Aeris sagt:

    @Rokuro: Stimme dir da zu, sehe ich alles auch so.

    @Omar: Ja, das weiß ich ja alles bzw. kann es mir vorstellen, dass es so einfach geht, aber damit ist es ja halt alles noch nicht getan. Das sind ja nur die Umzugsschritte. Was ich dann machen muss, um Ramen-chan zu verändern, zu personalisieren, zu upgraden, DAS ist ja dann das, was Zeit kostet! Und die möchte ich nicht abgeben.
    Ich kenne mich da gut genug: Wenn ich einmal nen selbstgehosteten Blog habe, dann will ich auch ein komplett eigenes Design, und dann friemele ich Ewigkeiten, und so weiter und so fort.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s