Ernies Fave

Ja, ich schließe mich mal den anderen beiden an und werde euch auch  mal meine Lieblings-Shinobi vorstellen. Ich werde dabei keine bestimmte Reihenfolge beachten, jedoch sag ich gleich, das Beste kommt zum Schluss^^.

Fangen wir mal an:

Naruto Uzumaki

Meine Naruto-Beginner-Sünde

Ja ich weiß, Naruto Uzumaki. Aber als ich mit Naruto angefangen habe, war für mich natürlich Naruto selber auch derjenige, der am meisten heraus stach. Das gefiel mir einfach. Dennoch muss ich sagen, gefällt mir seine Entwicklung. Früher der kleine dumme Ninja, heute der groß nur noch teildumme und sehr starke, nun auch akzeptierter Ninja. Er hat das( ich verstehs bis heute nicht, Naruto hat das Dorf vor Pain gerettet??? Er kam und das Dorf war weg!! Ich weiß nicht, was daran gerettet ist. Er hat die Bewohner gerettet ja gut, aber das Dorf eher weniger^^) Dorf gerettet, die Bewohner gerettet und mal eben den offiziellen Anführer Akatsukis besiegt, in dem er ihn an die Wand geredet hat!! Es klingt zwar gerade wie nen Unfave-Artikel, aber es ist nicht so ;D. Sowas gefällt mir aber manchmal. Naruto ist halt ein Ninja, der die Bösen bekehrt, zwar nicht alle, aber viele. Das gehört einfach zu ihm, er klatscht nicht jeden Gegner an die Wand und redet dann, sondern er prügelt wild um sich und schwächt seine Gegner, redet was das Zeug hält und muss dann nur im Notfall nochmal wild drauf los Prügeln. Er ist halt ein Ninja, der trotz seiner schweren Vergangenheit als Fuchs-Kind es trotzdem geschafft hat, viele Freunde zu finden und im Dorf endlich akzeptiert zu werden. Der Höhepunkt für mich war einfach der Kampf gegen den Kyuubi. Da hat Naruto für mich mit seiner ganzen Stärke überzeugt, er hatte zwar mal wieder Hilfe bekommen, dennoch war es krass. Das gefällt mir alles am Charakter des Naruto Uzumaki. Ich steh halt bisschen auf das nervige. Jedoch sollte es nicht zu nervig sein.

Kakashi Hatake

Der Coolste (Sry Ninjason, bin deiner Meinung^^)

Ja, der Kakashi. Stark, klug und einfach nur cool. Kakashi war für mich sofort oben gewesen, als er mit seinem Buch so ganz locker gegen Team 7 gekämpft hat. Ich fands erstens saulustig und zweitens einfach nur cool. Mit der Zeit, in der ich reifer wurde, gefielen mir an Kakashi auch die anderen Aspekte. Seine Fähigkeiten, sein Sharingan, das Gesamtpaket stimmt einfach. Ein perfekter Shinobi eigentlich. Auch hier gefällt mir seine Entwicklung. In Kakashi Gaiden lernte man ihn kennen als kleinen, arroganten Shinobi, der gerade Jonin geworden ist und strikt nach den Regeln handelt. Klar, der Selbstmord seines Vaters hat ihn dazu getrieben. Ein Schicksalsschlag war Auslöser für diese Einstellung und ein weiterer sorgte dafür, dass Kakashi begann, anders zu denken. Der Tod von Obito war natürlich auch sehr emotional. An diesem Tag begann dann auch die Zeit, in der Kakashi sich als Kopier-Ninja einen Namen machte. Sein Sharingan, was er sogar ohne seinen besten Freund zu töten schaffte, in ein Mangekyou Sharingan zu entwickeln, macht ihn zu einem sehr starken Shinobi. Seine Fähigkeiten, seine Pläne und seine Gelassenheit, ich liebe es. Wenn Kakashi sterben sollte, dann bitte jetzt nur noch gegen Madara, weil alles andere wäre eine Beleidigung seiner Fähigkeiten. Ich meine, wenn ein Ich-töte-alle-Sasuke ankommt und Kakashi einfach töten würde, nur damit Naruto seine Chance hat, würde ich aufhören, Naruto bis zum Ende zu lesen, weil es dann keinen Sinn mehr hätte, weil diese Idee Kishi’s einfach scheiße(sry) wär. Kakashi ist zwar nicht unbesiegbar, wie man im Kampf gegen Pain gesehen hat, dennoch gehört er zu den stärksten Ninjas in ganz Naruto und auch zu meine Fave-Charakteren.

Itachi Uchiha

der Illusionist/die verlorene Seele

Itachi Uchiha. Für mich der zweitstärkste in ganz Naruto. Seine Ambitionen sind Ehrenhaft. Seine stärke in der ganzen Narutowelt gefürchtet. Ich war zwar erst nicht so sehr überzeugt von Itachi, da er einfach mal seinen ganzen Clan ausgerottet hat, bis auf Sasuke(den er hätte ruhig mit töten können). Doch mit der Zeit entwickelte ich ein leichtes Interesse an ihm. Es fing eigentlich damit an, als Itachi zum ersten Mal in Person auftrat. Er gehörte Akatsuki an und sollte eigentlich Naruto mitnehmen, was er aber nicht tat, er stand sogar vor ihm!! Da hab ich mir schon gedacht, was wollte er wirklich. All das wurde schließlich im Gespräch von Sasuke und Tobidara aufgeklärt. Ich war geschockt und gleichzeitig auch fasziniert von Itachi. Ich wollte noch viel mehr wissen. Das er seinen Clan getötet hat, um für Frieden zu sorgen, war krass und zeigt auch, was Itachi im III Shinobikrieg erlebt hat. Und nun?-.- Der Frieden wir unter anderem von einem Ich-muss-meinen-Bruder-rächen-und-alles-was-er-erreicht-hat-wird-somit-zunichte-gemacht-weil-mir-das-das-Phantom-vom-Uchiha-Clan-gesagt-hat-Sasuke. Arrrr, da schmerzt es mir im tiefsten Herzen, dass alles, was er errichtet hat, zerstört wird. Nunja, dazu komme ich in meinem später erscheinenden UnFave-Artikel. Kommen wir mal zu einem Aspekt von Itachi, den ich eine paar Zeilen früher angesprochen habe, nämlich seine Fähigkeiten als Shinobi. Seine ganzen Techniken einfach alles, stellt fast jeden Shinobi in den Schatten. Seine Illusionen sind unerreicht. Er kann mit seinem normalen Sharingan schon enorme Gen-Jutsu ausführen, doch mit seinem Mangekyou kann er die stärksten Gen-Jutsu überhaupt ausführen. Das macht ihn eigentlich zu einem nahezu unbesiegbaren Ninja, wenn da nicht seine körperliche Schwäche wäre und die Folgen des Mangekyou. Und sein Ende war auch nicht wirklich würdig-.-. Ich mein gegen seinen kleinen Bruder zu verlieren, der eigentlich nicht den Hauch einer Chance hatte, nur um ihn mit dem Gefühl zu erfüllen, seine Rache endlich hinter sich zu haben, ich bitte euch. Aber dennoch ist Itachi auf Basis der Persönlichkeit und auf Basis seines Könnens einer meiner Lieblingscharakter.

Hinata Hyuuga

beste Frau

Ja auch bei mir gibt es eine Frau bei meinen Faves. Grund dafür ist die Aktion beim Kampf Naruto vs Pain. Sie hat zum ersten Mal ihre wahre stärke präsentiert und hat sich auch endlich getraut, ihre Liebe zu Naruto zu gestehen. Aber nur dank des Animes ist sie bei so aufgestiegen. Ihre Rettungsversuche und ihr Liebesgeständnis haben bei mir Gänsehaut verursacht und ein Charakter, der bei mir Gänsehaut verursacht, hat es verdient einer meiner absoluten Faves zu sein. Mehr kann und will ich auch nicht mehr dazu sagen.

Pain

Gänsehautfaktor pur (Art by TAKORUone - deviantart.com)

Ihr glaubt gar nicht, wie ich mit diesem Charakter im Zwiespalt stand. Auf der einen Seite habe ich ihn dafür gehasst, dass er Jiraiya getötet hat, auf der anderes Seite war ich so krass erstaunt von seiner Stärke, dass ich ihn sofort ins Herz geschlossen habe. Ich habe ihn gemocht, nur ihn und nicht Nagato. Bei Pain habe ich eigentlich ziemlich oft Gänsehaut bekommen, aber am meisten, als man zum ersten Mal alle sechs Körper gesehen hat und dann der Satz:“ Wir sind Gott“. Arrr, ich habe es geliebt. Und dann bei der Invasion Konohas war er einfach mal eine Übermacht. Er erledigte die stärksten Ninja oder hielt sie so lange hin, bis alles zu spät war. Zur Krönung des ganzen machte er Konoha so mir nichts dir nichts dem Erdboden gleich!!! Ich war so geflasht von der Aktion das ich das Kapitel damals mehrmals lesen musste. Aber eins habe ich noch zu Pain. Es war der geilste Spruch eines Bösen, den ich in irgendeinem Manga gelesen habe. Bei der Rückblende Hanzou’s: “ Vanish, Hanzou..“. Boahhh ich habe diese Stelle geliebt. Pain bei mir den größten Gänsehautfaktor. Schluss, aus, ende.

Sooo und jetzt der Ninja überhaupt, mein absoluter Lieblingscharakter!!!!

Jiraiya

Der beste und stärkste

Von Beginn an habe ich ihn gemocht. Er ist witzig und stach mit seinem Äußeren komplett heraus. Seine Vorliebe für Frauen und die daraus resultierenden Gesichter sind Gold wert und haben Jiraiya eigentlich komplett dämlich dastehen lassen. Doch seine Stärke… er ist für mich der Stärkste, auch wenn er gegen Pain(sechs gegen einen) verloren hat. Jiraiya hatte aber ohne großen Schaden zu nehmen einfach mal drei erledigt, um es nochmal zu betonen, ohne Schaden zu nehmen. Hinzu kommt seine Fürsorge für Naruto als sein Patenonkel. Jiraiya hat sich stets um Naruto gekümmert, seit er in die Story eingeleitet wurde. Er hat ihn an die Kröten herangeführt, wohl gemerkt auch meine Lieblingsbschwörungen. Somit lässt sich ganz klar sagen, ohne Jiraiya wäre Naruto nicht das, was er im aktuellen Kapitel wäre. Jiraiya ist sozusagen der Grundstein für das Aktuelle Naruto, so wie wir es kennen. Allein das ist für mich ein Kriterium dafür, dass ich Jiraiya hier als meinen absoluten Fave aufführe. Den Höhepunkt hatte Jiraiya für mich bei seinem Tod. Dieser Abgang war würdig für einen Ninja wie Jiraiya. Er war tot, kämpfte sich aber zurück ins Leben, mit purer Willenskraft mit dem Ziel, seine Erkenntnisse im Kampf gegen Pain den anderen mitzuteilen und den gleichen Ninjaweg zu leben, wie Naruto ihn lebt. Als Jiraiya dann in die Tiefen des Wassers sank, war ich den Tränen nahe und war fertig mit der Welt, ohne Witz. Das Kishi so einen Ninja sterben lässt, hat meine Meinung über den Manga grundlegend geändert und ich sah ihn(den Manga) mit anderen Augen. Ich kann nicht sagen mit welchen, aber ich sah ihn anders.

So, das wars erstmal von meiner Seite, jetzt seit ihr dran. Ich denke mal, wenn mein UnFave-Artikel kommt, wars das erstmal wieder mit analysen, bin einfach net so gut darin, weil ich das alles lieber sagen würde als schreiben;D. Ich coloriere dann lieber wieder, ist glaub ich besser so^^.

Bis demnächst dann, euer Ernie

ernie1991

Advertisements

9 Kommentare zu “Ernies Fave

  1. Aeris sagt:

    „Ich kann nicht sagen mit welchen, aber ich sah ihn anders.“

    –SEHR schön gesagt!!!

    Kann eigentlich allem ganz gut zustimmen. Pain löst einfach eine Faszination aus, das stimmt. Bei Hinata, joa, da gehts bei mir so, die is mir sonst einfach zu schüchtern. Aber als man sie mit ihrer Stimme mal LAUT hat SCHREIEN hören, da hab ich auch gedacht: „Mädel, alter, was gehst du denn jetzt so ab?? Krass!!!“ Beeindruckend, höchst beeindruckend!

  2. Chelsy sagt:

    Ich mein gegen seinen kleinen Bruder zu gewinnen,- meinst du nicht eher verlieren ?^^

  3. ernie1991 sagt:

    oh mal schnell nochn edit machen ;D

  4. Der Chiller sagt:

    guter artikel ernie respekt

  5. kup sagt:

    Bei Naruto und Jiraya kann ich dir echt nur zustimmen. Naruto nicht nur weil er der Held des Mangas ist , sondern auch wegen seinem Charakter. Er tut alles für seine Freunde, auch wenn es Sasuke nicht verdient hat, er hat ein verdammt gutes Herz und hat einfach verdient Hokage zu werden. Und besonders mag ich seine Kämpfe, z.B. sein Kampf gegen Gaara und das Gespräch danach, was er auch bei Pain gemacht hat. Er hat es geschafft diese zwei Charakter die voller Hass waren zu verändern.
    Jiraya ist einfach der Onkel den sich jeder wünscht. Am Anfang konnte ich ihn ehrlich gesagt nicht ernst nehmen. Aber im Laufe des Mangas wurde er auch zu einer meiner Fav´s. Er hat Naruto zu dem gemacht, was er jetzt im Manga ist. Ich fands echt schade, dass er starb, aber irgendwie hat sein Tod zur Story gepasst.

  6. HeavenAngel sagt:

    Man, Du sprichst mir aus meiner Seele! 🙂
    Besser hätt ich es auch nicht ausdrücken können.

  7. 47Azzlack sagt:

    Warte noch auf das UnFave 😉

    😀

  8. ernie1991 sagt:

    dauert nochn bisschen^^ ich kümmere mich jetzt erstmal um di eneue coloration

  9. Hinata gehört für mnich auch total zu den Faves, genauso wie Neji. Ich finde den ganzen Hyuuga Clan ziemlich Interesant und das Byakugan auch irgendwie cooler als das Sharingan.
    Übrighens gehört bei mir auch der Aburame Clan zu den Faves. Eigentlich sind das meine Lieblingsfamilien, die möglichkeiten die diese Clans haben und die Art zu kämpfen fidne ich interesabt. Vorallem gegen das Sharingan – wo inzwischen ja auch nicht mehr das Sharingan an sich das „unbesiegbare“ ist sondern die 1000tolle sachen die sie damit machen können. Ist ein bisschen wie beim Ü-Ei: Wir haben die Flamen, die Dimensions wechsel, ganze Beschützter, mit Schwert oder auch Pfeil und Bogen, Alpträume, mal sehen was Tobi alles aus dem Sharingan rausgeholt hat. Also was komtm da als nächstes? Laserstrahlen aus den Augen? Ach ne, Amatersau ist das ja eigentlich? ein Panzer? Ach, haben wir ja auch schon… Es ist so ein bisschen, wie Kakashi zu Obito sagt, mit dem Sharingan ist jeder ein guter Shinobi. LANGWEILIG!
    Itachi mag ich aber trozdem irgendwie, ich bin mir nicht sicher warum, aber ich denke es liegt daran, dass er auch so eine ganz unbekannte größe war. Tobi mochte ich nru solange es der verrückte durchgeknallte Tobi war, Madara ist wieder viel langweiliger, auch wenn er sich mit Geheimnissen umhüllt.

    Ansonsten stimme ich dir zu was naruto und Jiraya angeht! Sehe ich genauso.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s