Ein neuer Name auf Konohas Heldendenkmal…

Chouji (Arty by gora-tendo - für Originalbild klicken)

Mit Ausgang des aktuellen Kapitels haben wir nun zwei Charaktere, die sich aufmachen, „den Krieg zu beenden“.
Das ist eigentlich eine eher beschneidende Situation, da doch der gute alte Chouji gegenüber Naruto massiv an Eindrucksfähigkeit verliert und der Leser zuvor nicht abschätzen konnte, welcher der Konoha-Ninja sich während des Krieges ganz besonders hervortun wird – eine Frage, die jetzt (wie schon so oft) nur mit „Naruto“ beantwortet werden kann.

Das war eigentlich mal wieder eine tolle Sache, dass Naruto nicht da war, denn es bedeutete, dass Kishi den ganzen „vergessenen“ Charakteren eine Chance einräumt, Talent aufblitzen zu lassen. Kenn ihr noch Neji? Jaja, das war dieser krass-perverse Konoha-Shinobi, mit den übermächtigen Tai-Jutsu, der schon Jonin ist.
Oder Rock Lee, dessen Teamkamerad, der nur auf Tai-Jutsu spezialisiert ist? Die waren mal megastark.

… Wie oft kamen die vor, während dieses Krieges? Kishi hat leider nur einmal einen Gesamtüberblick gemacht, in dem sein gewaltiges Spektrum an Charakteren einmal kurz beleuchtet worden ist – Sai hat sich besonders hervorgetan. Darui auch, was mich persönlich sehr gefreut hat, da ich ihn als außergewöhnlichen Shinobi eingeschätzt habe. Und dann eben Chouji – obwohl der sich NOCH nicht hervorgetan hat – das war gerade im Kommen!

Aber da jetzt Naruto (noch nicht sofort, da er erst dorthinreisen muss) bald auf der Bildfläche erscheinen wird, ist es fraglich, was Chouji reißen können wird… Finde ich persönlich sehr schade, nicht weil ich einer seiner Fans bin, aber der aktuelle Arc vermisst nach meinem Geschmack noch den besonderen Touch – OK, es ist Krieg, aber mich langweilen die verschiedenen, kurzen Blicke auf die zahllosen Schlachtfelder eher, eben weil alles nur im Überblick gezeigt werden kann. Ein vollständiger Krieg wäre sicher über 200 Kapitel lang – das wird so sicher nicht kommen.

Um euch eine Einleitung in meine Problematik zu geben, hier ein kurzes Zitat meiner und Aeris‘ letzten Twitter-Konversation:

Aeris
Ooooha, Choji-Flashback, ob der jetzt bald stirbt…? 😉

Ninjason @_Aeris:
Dachte ich auch – würde tierisch gut passen, so ein all-out-fight. Choji hat schonmal gezeigt dass er die Fans erreicht.

Also: Nicht, dass ich unbedingt will, dass Chouji stirbt, aber ich denke, es ist an der Zeit, dass ein bisschen mehr Ernst und Realismus in die Sache kommt. Das sind schließlich noch Kinder auf dem Schlachtfeld und der Manga hat bewiesen, dass er durchaus in der Lage ist, (bewegenden) Abschied von seinen Protagonisten zu nehmen, den ich hier eigentlich mehr als angebracht sehe. Nicht unbedingt bei Chouji, aber irgendwer sollte schon seinen letzten Auftritt haben, um uns Lesern den Konflikt des Krieges nahe zu bringen – Naruto macht sich gerade schließlich Sorgen, DASS seine Freunde auf dem Schlachtfeld sterben können. Wenn es keiner tut, dann ist das irgendwie unrealistisch, denke ich, denn bisher waren die Probleme des Mangas immer sehr real erzählt, die Bedrohungen immer mit passender Hintergrundstory unterstrichen… Und in einem Krieg STERBEN nun mal Menschen.

Bisher allerdings haben sich nur Zetzus und die wiederauferstandenen Legenden der Ninja-Welt auf den Weg (zurück) in die ewigen Jagdgründe gemacht… Charaktere, die doch aufgrund ihrer Hintergrundstory eher „Wegwerfcharakter“ haben. Das hat mich ein bischen enttäuscht. Überall wo erzählt wird, fällt ein Shinobi, der sowieso schon tot ist und das eigentlich auch wieder sein will, dass war so eine „Verharmlosung“ des Krieges, des Todes, das hat mich total geärgert, dass Kishi sein Edo Tensei letztendlich als Recycling benutzt hat. Keine herausragende Story – keine Unterschiede – denkt mal an die Sieben Schwertninja, die nach FÜNFHUNDERTDREIßIG Kapiteln zum ERSTEN MAL alle zusammen aufgetaucht sind – da waren SO viele unbekannte, KRASSE Charaktere bei – Suigetsus Bruder zum Beispiel!!!

Wo sind die grade? Ich habe es ehrlich gerade vergessen – Zabuza ist „gestorben“, aber die anderen sind noch am Leben, eh?
Hierzu noch einmal ein Zitat aus Aeris‘ Breakdown #524, bei dem ich auch nur dachte „DANKE!“:

WAS MACHEN DENN DIE ANDEREN SCHWERTKÄMPFER? STEHEN DIE RUM UND TRINKEN KAFFEE??? Aaaaaaaaargh xD

Naja, bisher waren ja alle Situationen: „Ich trete auf, sage wer ich bin, alle Leute stehen um mich herum, staunen >>Oooh, Nein – DER DA!<<, gebe eine kurze Rede, die meinen Bezug zu meinem Gegenüber erklärt und bin wieder tot“.

Juhu, Charakterrecycling! Tolle Szenenverarbeitung! Emotionale Höhepunkte!

Ich könnte schreien.

Ich schließe den kurzen Artikel, indem ich eurer Auswahl und euren Kommentaren das Wort überlasse.

Abschließen möchte ich mit diesem Bild, was ich zwar etwas übertrieben finde, aber es passt in die letzten Naruto-Diskussionen, die ich so angeführt habe:

Awesome Chouji (Art by gtdbz - für Originalbild klicken)

Ninjason



Advertisements

Über Ninjason

Ich bin ein Anime- und Manga-Fan, der unter anderem auf der deutschen Naruto-Wikia sehr aktiv gewesen ist und derzeit mit einer weiteren Autoren-Partnerin am Blog "Ramen-Chan" schreibt, wo wir uns mit Naruto auseinandersetzen. Nebenbei entwickle ich unter "Ninjason.de" ein Naruto-RPG für den PC, das mittlerweile ca. 50 Std. Spielzeit umfasst.

24 Kommentare zu “Ein neuer Name auf Konohas Heldendenkmal…

  1. Ninjason sagt:

    Hmm… Irgendwie wurde der untere Abschnitt meines Artikels mit der Abstimmung und dem Abschlussbild und allem herausgelöscht – ich habe ihn neu eingefügt

  2. Sum2k3 sagt:

    Für mich gibt es beim Voting nur eine Auswahlmöglichkeit, wer meine Kommentare bei den BD’s liest wird das sicherlich auch wissen. Entsprechend kann ich dir im gesamten Artikel nur zustimmen. Was soll das werden? Der Krieg wird immer kürzer als ursprünglich angenommen. Normalerweise macht sich der Shounen-Held ja erst auf den Weg die Gegner zu besiegen, wenn alle anderen besiegt sind und er tritt als Held erst recht ins Rampenlicht (gut zu sehen beim Angriff auf Konoha; andere Mangas verwenden diesen Augenblick halt auch, z.B. Dragon Ball hat diesen Moment sehr oft genutzt, auch One Piece nutzt ihn öfters). Deswegen verstehe ich absolut nicht warum Naruto jetzt schon agiert. Sind Kishimoto die Ideen für den Krieg ausgegangen? <_< Zum kotzen.. ich hoffe einfach nur das iwas schlimmes bald passiert. Kann doch nicht weiterhin so ein Kindergarten bleiben.

  3. narut0-fan7 sagt:

    ich muss dem gesamtem hier zustimmen. der krieg vermittelt nicht annähernd das, was er eigentlich vermitteln sollte. aber anscheinend hat kishimoto insgesamt probleme gute charaktere sterben zu lassen, denken wir doch mal an den angriff von pain. due geschichte würde auch weiter gehen, wenn nagato nicht alle shinobi wiederbelebt hätte.
    nun gut, es ist kishis sache und wir werden es hinnehmen müssen wie es kommt, ob wir wollen oder nicht.

  4. Kokoro sagt:

    Heyho, habe mich nach langer Zeit doch mal entschlossen, hier auf Ramen-Chan meinen Senf dazu zu geben 😉

    Zunächst mal: Ich habe die gleiche Meinung zu diesem Krieg wie die meisten anderen auch.
    Dass keiner von den „wichtigen“ Guten abgekratzt ist, lässt die Sache ja so schwammig werden…
    Außerdem ist dies auch einer der Gründe, neben der Unübersichtlichkeit des Ganzen, warum (ich zumindest) nichts mit diesem Arc in Verbindung bringen kann. Für mich ist es einfach nur i-ein Gewusel da draußen…
    Das Naruto bereits zu solch einem frühem Zeitpunkt eingreift, kann ich mir nur damit erklären, dass er nicht direkt beim ersten Versuch Erfolg hat. Indiz dafür ist, dass sein Training noch nicht abgeschlossen war, da alles so plötzlich kam (Vermute mal, dass es eigentlich auf diese 6-Rasengan-Sache [Bunte Seite, Chapter 515] hinauslaufen sollte).
    Bin jedenfalls gespannt darauf, ob und wie Kishi das ganze Kriegsgeschehen noch aufmotzen will…

  5. Aeris sagt:

    Yay, wieder mal ein Artikel von dir! 🙂 *klatsch*

    Ja, was soll ich sagen, 100%ige Zustimmung, erfreulich, dass du mich ein paar mal zitiert hast, und du liest ja augenscheinlich auch die Breakdowns, eh? Oder war das nur zufällig der eine (#524), den du zitiert hast?

    Ich weiß jetzt gar nicht genau, wie viel ich hier schreiben soll, weil das eigentlich alles in den Breakdown kommen sollte 😉 , aber egal, ich muss jetzt halt meine Meinung sagen.

    Jedenfalls: Es KANN alles noch gerettet werden, wenn wir jetzt einfach ganz lang wieder nicht Narutos Strang betrachten, sondern einen anderen – z.B. den von Kakashi, von Kankuro/Kimimaro, Darui, die planenden Kage, oder Mizukage bei den Daimyous, oder (haltet euch fest) vielleicht sogar was von Sasuke!!!11einseinself
    Dann hätte Naruto erstmal wieder Pause, der Krieg würde weitergehen, und wir wären vielleicht doch noch etwas zufriedener gestellt.
    Oder Naruto kommt jetzt schwuppsdiwupps beim Krieg an. Ja, das wär lame.

    „Kennt ihr noch Neji? Das war dieser…“ Kann mir genau die Tonlage vorstellen, das trifft den Nagel einfach auf den Kopf. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er nur EIN einziges Mal gezeigt wurde, Rücken an Rücken mit Hinata.
    -.-

    „aber mich langweilen die verschiedenen, kurzen Blicke auf die zahllosen Schlachtfelder eher“
    –> Ebenfalls volles d’accord. Ich bin der Meinung, dass man auch tiefgehende Beispielkämpfe zeigen kann, die nicht allzulang sind, aber eben trotzdem Tiefgang haben. Das muss einfach gehen.

    Du schreibst weiter, dass irgendwer definitiv seinen letzten Auftritt haben sollte, nicht unbedingt Choji, aber irgendwer.
    Ich will auch nicht, dass Hinata, Neji, Lee, Sai, Shikamaru oder Kiba stirbt, aber es wird eben da dramatisch und trifft den Leser hart, wo man es nicht erwartet. Genau so etwas hätte Effekt!!! Und das braucht der Arc imho. (das habe ich schon im Kommentar des letzten Doppel-BD geschrieben)

    Auch das Beispiel mit den legendären Schwertkämpfern, das du angesprochen hast, passt spitze da rein: Er stellte die Fünf namentlich mit ihren Schwertern und den Fähigkeiten vor – BÄM war das, das kam total cool. Aber warum zur Hölle ist Kishi dann weggegangen? Imho ein großer Fehler. Er hätte dranbleiben müssen, wo er da grad so drin war, und sie ausbauen, sie (ALTER!!!) kämpfen lassen müssen!

    „„Ich trete auf, sage wer ich bin, alle Leute stehen um mich herum, staunen >>Oooh, Nein – DER DA!< SPITZE!!! xD

  6. Link sagt:

    Naruto hat sich zwar auf den Weg gemacht, aber es könnte genauso gut noch ne Weile dauern, bis er in den Krieg eingreifen kann. Ich glaube nicht, dass er da schon in den nächsten Kapiteln da ist und alles platt macht. Ich fände es wahrscheinlich, dass er von irgendwem aufgehalten wird. Vielleicht läuft Naruto ja sogar den restlichen Jinchuurikis über den Weg?

  7. Aeris sagt:

    @Link: Heheeeee, das wär was!!!

  8. Ninjason sagt:

    Ich lese die meisten Sachen hier von meinem Handy aus.

    Da kann ich zwar admintechnisch Kommentare freigeben etc, aber wenn ich über mein WordPress-App Kommentare schreibe, dann stehe ich immer in der Warteschlange und begreife einfach nciht warum – Benutzername und PW sind richtig und er zeigt ja sogar mein Bild an – ergo KENNT er meinen Account.

    Und ich bin leider fast nie zuhause, bis dahin vergesse ich es meistens ^^

  9. Aeris sagt:

    Dass meine eigenen Kommentare, wenn ich sie von der App aus schreibe, in die Warteschlange kommen, hab ich auch. Nervig, aber geht ja einfach zu korrigieren.

  10. Ninjason sagt:

    Ja ich könnt sie dann ja auch selbst freischalten, aber ich dachte, dann würde ich vllt 2mal geführt werden, hat mich schon gewundert und dachte „lassmal – geht ja auch zuhause“.

  11. ernie1991 sagt:

    hätteste auch meine coloration nehmen können 😛 nein aber sehr guter artikel daumen hoch

  12. HeavenAngel sagt:

    Toller Artikel. 🙂

    Ich will nicht dass jemand stirbt. 🙂

    Eigentlich ist der Krieg ganz gut gemacht. Es werden viele Seiten gezeigt, aber wo ist denn hier bitte der rote Faden im Arc?!?
    Es werden einfach nur Szenen zusammen geschnitten. Ohne Hintergrund. Ohne Alles. Was soll das bitte bringen! Ein klarer Storystrang wär mir da lieber. 😀

  13. Hodi sagt:

    Ich find es muss einfach von den guten sterben jemand wichtiges Nejis Onkel Wehr interessant oder onoki der sich opfert um Muu zu versiegeln , Bee könnte auch eingefangen werden.
    Es gibt so viel Charakter die einen emetionalen tot bekomm könnten und der Krieg so ernster wird.

  14. 1000words sagt:

    Möchte auch mal ganz kurz was dazu sagen, etwas was mir schon seit längerem beschäftigt, dass nämlich Zetzu nur als kanonenfutter dient. grade jetzt wo man ein wenig seines könnens gesehen hat im anime meine ich, da hat er auch wenn es nur für kurze zeit war mal eben schnell die kage so bewegungsunfähig gemacht, das man die mit den richtigen leuten dazu schon hätte in arge bedrängnis bringen können. dazu wurden die weißen zetzus glaube ich ja noch von den genen des ersten und yamatos verstärkt, was ist damit und trotzdem sieht man im krieg laufend irgendwo nur scheiß weiße körper liegen. ist mir klar das die ja nur als armee/bauern herhalten sollen, aber ein wenig mehr auf deren kämpfe hätte man schon eingehen können. und nun bleiben die einzig beiden die wenigstens ein wenig nebencharakter haben und sterben können nur noch anko und yamato, wenn das so weitergeht, ich möchte endlich auch auf konohasseite verluste sehen, grade die die man kennt. hoffe da macht kishi langsam mal was, gab ja trotz das naruto als manga hammer ist schon einige aufreger in letzter zeit, sag nur das ende von kisame, für mich immer noch zu lahm. also kishi seh zu und lass leute auch auf, ich sag jetzt einfach mal unserer seite abnippeln.

  15. Aeris sagt:

    @1000words: Jop, kann dir da nur zustimmen. Gerade dein Satz, dass die einzigen mit ein bisschen Nebencharakter, die sterben könnten, Yamato und Anko sind, fand ich ein treffendes Beispiel. Nur bei denen würde ich es fast jetzt Kishi zutrauen, dass er die killt, aber ich befürchte einfach, dass er nicht den Mumm hat, jemand wichtigeren sterben zu lassen… 😦

    Wegen Zetsu, stimmt voll, die weiße Hälfte hatte ja mit diesem Houshi no Jutsu die gesamte Belegschaft beim Kagetreffen lahm gelegt, und da war nur EIN weißer Zetsu anwesend. Man stelle sich mal vor, was mit den 100.000 möglich wäre…

  16. Ninjason sagt:

    Finde ich ja höchst interessant, wie viele einen weiteren Verlust sehen wollen.

    Versteht mich nicht falsch, ich glaube nicht, dass man „NUR“ durch das Sterben eines Charas eine gute oder dramatische Story erzeugt. Das Spamming während der Pain-Invasion war das beste Beispiel.

    Es geht hier nur um den Realismus, aber da haben mir ja viele in den Comments zugestimmt.
    Jetzt würd‘ mich natürlich interessieren, wer es denn sein soll, der abtritt.
    Einfach sagen „Ja – irgendwer“ ist nicht genug. Naruto geht nicht, Sasuke ist nicht da und das geht aber auch nicht, da das ein ziemlich peinlicher Abschluss der Story wäre
    (Nur zur Info, es geht um Collateral Damage, also einfach nur Kriegsopfer – Sasuke als Kriegsopfer ist Tabu, das muss ein externer Kampf sein, das weiß Kishi auch).

    Ansonsten sind alle frei zum Draufgehen – wer kann/soll/darf es also sein?

  17. Rokuro sagt:

    Ein paar Elter-Shinobi.
    Chouza zum Beispiel.

    Eben nach dem Prinzip:
    – den Willen des Feuers weitergeben
    – Alles für die nächste Generation
    – die Jugend ist die Zukunft des Dorfes
    – Die Kinder sind der König (Asuma)

    Das hat meiner Meinung nach schon immer eine bedeutende Rolle gespielt. Man nehme zum Beispiel Asuma mit seinem Sohn als „König“, oder Tobirama (2. Hokage; Nindaime) der sich auf einer Mission geopfert hat und Sarutobi Hiruzen zum 3. Hokage erklärte.

    Ps: Ich glaube das habe ich irgendwo anders auch schonmal angesprochen^^

  18. Sum2k3 sagt:

    Ich bin schön länger aus diversen Gründen dafür, dass Oonoki drauf geht. Iwa hat die wenigstens Machtwechsel, Oonoki ist verdammt halt und zeigt dies auch dauernd.. und andere Gründe hab ich derzeitig verdrängt.^^
    Durch die Relation an der bekannten Maße aus Konoha sollte da sicherlich auch jemanden sterben, besonders durch Tobis auftreten auf dem Schlachtfeld direkt bei Darui und Kitsuchis Divisionen kann es gut zu einem tödlichen Kampf kommen, welcher allerdings auch ziemlich langweilig wird (erinnert man sich doch an die ANBU die gegen Nagato „kämpften“ und umgefallen sind wie die Fliegen)..

  19. ftw-oz sagt:

    Seit den letzten beiden Kapiteln, besonders seit dem letzten glaub ich, daß Iruka draufgehen wird. Fand es seltsam, warum gerade jetzt nochmal die Verbundenheit (mir fällt gerade kein anderes Wort ein) zwischen Iruka und Naruto so hervor gehoben wurde.
    Iruka wäre das perfekte „Opfer“, meiner Meinung nach, für den weiteren Handlungsbedarf nicht mehr nötig und sein Tod würde viel Drama auslösen.

    Da Tobi hinter den Bijuus her ist, wäre es eigentlich wahrscheinlich daß Bee dran glauben muss, aber daß wäre irgendwie zu vorsehbar, deshalb bin ich mir da nicht so sicher.

  20. Ninjason sagt:

    IRUKA – AUF JEDEN, MANN!!!

    Geil, da flippt Naruto total aus und Iruka ist ECHT jemand, den JEDER Leser leiden kann, aber der nicht wichtig für die Story oder irgendwelche Fights ist.

    ABer Iruka ist doch viel zu weit weg?

  21. ftw-oz sagt:

    Stimmt schon, wahrscheinlich ist die Insel weit weg, aber was sollen sie auf der Insel noch machen, da Naruto und Bee weg sind. Die werden doch wahrscheinlich zurück beordert werden.

  22. Rokuro sagt:

    Iruka? Grandiose Idee! – Das wär´ doch mal was!^^

  23. Sum2k3 sagt:

    Iruka wäre mir zu einfach..^^ Denn das würde Naruto sowas von anpissen, siehe Pain. Also das hatten wir schon und vermutlich wäre der Krieg ja dann auch vorbei. Wie öde wäre dass denn? Klar, die Idee das Iruka drauf gehen könnte wäre tatsächlich super, aber ich halte es eher für unwahrscheinlich.

  24. Kokoro sagt:

    Ohja, Iruka – DAS ist wirklich eine geniale Idee *_*
    Allerdings: Einfach nur abmurksen, um Naruto auf die Palme zu bringen, fänd ich doof.
    Die müssen den schon als eine Art Druckmittel benutzen 😀 (Um Naruto zu ihnen zu locken und/oder ihn in i-einer Weise verwundbar zu machen. z.B. dass sie Naruto dazu bringen, gegen Iruka kämpfen zu müssen.)
    Eigentlich hatte ich für diese Rolle ja Jiraiya geplant der, trotz aller Widersprüche, doch wiederbelebt werden sollte *g*
    Aber Iruka bietet sich da wirklich mehr an 😀 Vorallem weil, wie hier geschrieben wurde, gerade noch diese Bindungen zwischen ihm und Naruto betont wurden.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s