Deidara

All Eyes on me!

Also gut, seit langem (seit April) mal wieder eine Shinobi-Analyse.

Ihr seht, es hilft (vor allem mir), wenn ihr eure Meinung kundtut. denn bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Shinobi-Analysen, die ich hier zu Anfang sehr häufig geschrieben habe, niemanden so richtig interessieren.

Steigen wir direkt in’s Thema ein.

Deidara ist einer meiner Lieblingsshinobi. Nicht so stark wie Itachi, aber ich finde ihn trotzdem ziemlich cool. Sein Kampfstil ist sehr originell und seiner Effektivität sind eigentlich keine äußeren, klaren Grenzen gesetzt. Die einzige Grenze ist Sasuke. Ich will eigentlich nicht schon wieder herumheulen, aber es ist doch wahr. Gegen Sasuke haben wir einen ganz anderen Deidara im Kampf gesehen, der einfach nichts gebacken gekriegt hat. Talk about sacrificing!

Ab in’s Thema: hier sind Deidaras Statuswerte aus den Schriften des Sha.

Deidaras Statuswerte

Ihr seht, wie gewaltig die eigentlich sind, der Kerl ist ein Monster!
Jiraiya und Itachi haben bisher die höchste Punktzahl mit 35,5/40 Punkten und Deidara ist echt nicht weit entfernt.

Leider sagt diese Statistik ja nicht besonders viel aus, denn Naruto, der nicht besonders viele Punkte hat, ist einer der stärksten Shinobi überhaupt. Vor allem diese Fingerzeichen-Kategorie verwirrt mich seit jeher – das ist doch völlig unwichtig.
Ich möchte daher wieder mein eigenes Raster an Deidara legen, das (wie bei Itachi) Maximalwerte von „10“ anstelle von „5“ erreicht. Zwar will ich es diesmal nicht so detailliert gestalten, wie ich es mit Itachi gemacht habe, und werde deshalb einige Kategorien streichen, aber einige fallen ohnehin ohne mein Zutun weg (wie das Sharingan und MS, das ja auf jeder Seite der sechsseitigen (!) Itachi-Analyse eine Rolle gespielt hat). Ich möchte jedoch dennoch ein bisschen tiefer gehen, als Kishimoto es mit seiner Darstellung tut und Deidara anhand der folgenden sieben Kategorien untersuchen, die jeweils einige Unterkategorien an die Figur legen.

körperliche Voraussetzungen

Deidara

Geschicklichkeit
In der Itachi-Analyse habe ich festgelegt, dass die Geschicklichkeit die Fähigkeit der „Hand-Augen-Koordination“ ist.
Bei Deidara kommt neben der Zielgenauigkeit (die ja bei Itachi eine wesentliche Rolle gespielt hat, da es dort um Kunai und Ähnliches ging) noch der generelle Umgang mit seinem Lehm hinzu. Als er langsam an die Grenzen seiner Energiereserven stößt, sehen wir, dass er keine ordentlichen Figuren mehr zustandebringen kann (Kapitel 361-S4). Wir müssen also davon ausgehen, dass diese Kunst sehr, sehr schwer ist. Denn wann haben wir das letzte Mal einen Shinobi bei einer seiner eigenen Künste versagen sehen?
Sowas kam oft während Lernphasen vor, beispielsweise als Sasuke ein drittes Chidori in seinem Kampf gegen Gaara einsetzen wollte, aber in Shippuuden fällt mir da jetzt kein Beispiel zu ein. Dafür also, dass er während des Kampfes unzählige dieser Figuren erstellen kann, in den verschiedensten Größen und wir bisher nur einmal gesehen haben, dass es schiefgelaufen ist, gebe ich ihm 9/10 Punkten – Deidara versteht sein „Hand“werk.

Agilität und Mobilität
Deidara ist im Gegensatz zu den meisten Shinobi, die sich während des Kampfes nicht viel bewegen, ständig unterwegs. Natürlich steht er dabei meistens auf einer seiner Figuren, aber das ist nun mal seine Art von Mobilität. Agilität beweist er uns vor allem während des Kampfes gegen Gaara, in dem er einige gewagte Luftmanöver zeigt (Kapitel 249-S1), bei denen er, ähnlich des grünen Kobolds aus Spider-Man, in der Luft nach Kämpfen wieder gezielt auf seine Figuren „fällt“.
Sicher, er ist kein Hidan, aber der springt und wirbelt ja auch mal ungewöhnlich viel herum!
Trotzdem, steht Deidara meines Erachtens einer 10 wirklich nur in der Hinsicht hinterher, dass er nicht selbst die ganze Zeit herumrennt. Aber er ist keinesfalls ein stationär kämpfender Shinobi, sondern hält seinen Feind stetig auf Trab. Dafür bekommt er 9/10 Punkten.

körperliche Ausdauer
Deidaras körperliche Ausdauer ist krass.
Die Schriften des Sha verleihen Deidara in der Kategorie 精 (Sei – Ausdauer, Energie), die wohl einen Misch aus Chakra- und Körperenergie darstellen soll, 4/5 Punkten. Das ist eine Menge. Aber Deidara ist auch echt nicht sparsam mit seinen Kräften. Was das Chakra angeht, werde ich das etwas weiter unten noch genau behandeln. Seine körperliche Ausdauer muss hier insbesondere seine Nehmerqualitäten hervorheben. Er hat in zwei aufeinanderfolgenden Kämpfen beide Arme verloren, wobei er nach dem ersten Kampf erstmal drei Tage lang das Ichibi extrahiert und sich dann sofort in den zweiten Kampf gestürzt hat. Er ist natürlich nicht mit einem Naruto zu vergleichen, aber ich denke hier sind 8 Punkte (wie auch Kishimoto 80% vergeben hat) durchaus angesagt.

Statistik – körperliche Voraussetzungen

geistige Voraussetzungen

Wie auch in der Itachi-Analyse müssen wir im geistigen Bereich zwischen drei verschiedenen Dingen differenzieren:
Dem bereits angelegten Fundus an Erfahrung, den Deidara besitzt (Wissen), seiner Fähigkeit, neues Wissen aufzunehmen und zu verarbeiten(Bewusstsein und Reaktionsvermögen) sowie der Fähigkeit, dieses einzusetzen (strategische Fertigkeiten).

Wissen
Deidara hat von Kishimoto für die Kategorie „Wissen“ 4,5/5 Punkten erhalten. Das ist meines Erachtens ziemlich viel, denn mit dem einfachen Raster „Wissen“ beeindruckt Deidara gar nicht so sehr. Ich will nicht behaupten, er sei blöd, aber der Klügste ist er ganz sicher nicht. Seine Missionserfahrung belegt auch „nur“ 82 Missionen. Wir wissen zwar nicht, WANN er Iwagakure verlassen hat, aber 82 Missionen sind echt nicht viel. Jedoch wiegt hier seine Mitgliedschaft bei Akatsuki wieder mit. Er hat Menschen wie Sasori und Orochimaru kennengelernt, deren Fähigkeiten das Menschenmögliche übertroffen haben und das erweitert einfach den Horizont. Dazu kommen all die Planungen der Akatsuki-Organisation, an denen er als Mitglied einfach beteiligt gewesen sein muss. Ich kürze seine Einschätzung von Kishimoto um einen Punkt auf 3,5/5 Punkten, was ihn in meinem Raster auf 7/10 Punkten bringt.

Bewusstsein und Reaktionsvermögen
Deidaras Bewusstsein analysiert ununterbrochen. Er nimmt neue Erkenntnisse auf und verarbeitet sie sehr genau, was ihm, da wir ihn beinahe nur aus Kampfszenen kennen, meist sofort zugute kommt. Nach seiner kurzen Auseinandersetzung mit Naruto, aus der er mit einer “ Nendo Bunshin-Kawarimi“ entkommen ist, bleibt er außerdem noch einige Momente und versucht, seinen Gegner und die Situation zu analysieren, bevor er verschwinden will und hat auch auf die Nachricht von Sasoris Niederlage eine schnelle Analyse auf dessen Schwachpunkte angewendet (siehe hier).

Als Beispiel für sein Reaktionsvermögen möchte ich hier den Kampf gegen Gaara nennen, in dem folgende Szene auftritt:

für die Großdarstellung klicken (2871 × 1033 Pixel)

Deidara erkennt, dass der Sand in Gaaras Flasche seinen eigenen, chakradurchtränkten Vorrat enthält und dreht Gaara aus dieser Information einen Strick, indem er ihn zwingt, sich mit diesem Sand, in dem Deidara bei der Attacke auf seinen Arm einige Bomben versteckt hatte, vor einer Explosion zu schützen. Deidara zündet daraufhin innerhalb von Gaaras Verteidigung die gelegten Bomben und hat ihn damit besiegt.
Er hat diese Information in wenigen Augenblicken aufgenommen, verarbeitet und zu einem funktionierenden Plan umgewandelt.
Deidara nimmt seine Umgebung wirklich sehr genau wahr und versucht, auf jedes Detail zu achten.
Ich gebe ihm hier das Maximum von 10 Punkten.

strategische Fertigkeiten
Deidaras strategische Fertigkeiten sind sehr ausgeprägt.
Er vermag das Verhalten anderer sehr gut einzuschätzen und verlässt sich im Kampf nicht nur auf seinen ersten Eindruck, wodurch er keine überhastet-falschen Einschätzungen trifft.
Neben dem Gaara-Kampf, der bereits in der vorigen Kategorie angesprochen worden ist, sind vor allem die folgenden Szenen sehr bezeichnend:
Nachdem ihm Kakashi seinen zweiten Arm abgetrennt hat, weiß er, dass er sich in einer schlechten Position befindet, die natürlich mit dem Auftauchen von Team Gai nicht besser geworden ist. Hier wendet er eine Jibaku-Bunshin-Anlenkung an, um die Gegner zu zwingen abzuziehen und selbst entkommen zu können.
Auch im Kampf gegen Sasuke analysiert er zuerst dessen Bewegungsfähigkeit (Kapitel 357-S10), um dann (1.) eine sichere Entfernung zu ihm zu halten (Kapitel 358-S5) und (2.) von dort aus Angriffe zu starten, die ihn festsetzen und dann erledigen sollen (Kapitel 357-S15). Ich erinnere an dieser Stelle an seine Minen, die er verlegt hatte, um Sasuke, der dann normalerweise von unten her „eingesperrt“ wäre von oben attackieren zu können.
Man kann also mit Recht behaupten, dass Deidara taktisch vorgehen kann. Dennoch überhitzt er sich manchmal, wenn er sich provoziert fühlt. Ein klarer Nachteil im Vergleich mit kühlen Köpfen wie Itachi und Shikamaru, der ihm hier nur 8/10 Punkten bringt. Wer nicht konzentriert bleibt, droht überzureagieren. Und das ist leider ein Charakteristikum, mit dem man Deidara sehr gut beschreiben kann.

Willenskraft

Deidara beweist Willenskraft!

Deidara hat eine unglaubliche Willenskraft.
Ja, ich weiß, das sage ich immer (bisher bei allen Analysen: Sakura, Tsunade, Itachi), aber dieses Mal steht etwas dahinter:
Nämlich diese Szene: (Kapitel 362-S16)!
Ich glaube, mehr muss ich dazu gar nicht sagen. Wer nicht im Sterben liegt (Und Deidara hätte Sasuke einfach sagen können, wo Itachi ist, um sein Leben zu retten) und trotzdem so ein Jutsu anwendet, nur um jemanden, den man nicht leiden kann (aber erst seit einer Stunde kennt) zu töten, bekommt von mir 10 Punkte.

Statistik – geistige Voraussetzungen

Kampffähigkeiten

Nahkampf
Der Nahkampf ist verständlicherweise keine von Deidaras Stärken. Wie wir in der Tai-Jutsu-Kategorie weiter unten noch sehen werden, taugt er da einfach nichts. Aber was er kann ist, Nahkämpfen aus dem Weg zu gehen. Nicht nur mit seiner generellen Strategie, auf einem Vogel oder Drachen zu fliegen, sondern auch mit einigen Nendo-/Jibaku-Bunshin-Kombinationen, die für Sasuke beinahe tödlich geendet hätten.
Deidara weiß also ganz genau, wie er sich einem Nahkämpfer gegenüber verhalten muss und analysiert auch sofort, auf welcher Distanz er bleiben muss, um keine direkten Treffen zu riskieren. Beides ist in meinen Augen gleich wichtig für diese Kategorie, daher bekommt Deidara hier 50% der Punkte.

Fernkampf
Über Deidaras Fernkampf-Qualitäten brauche ich hier nicht viel zu schreiben, denn jedem ist klar, dass Deidara ein Fernkämpfer ist. Das weiß sogar (Kakashi sei Dank) Naruto. Klar, Deidara schwebt meistens in der Luft und jeder, der nicht fliegen, oder selbst auf Distanz kämpfen kann hat erstmal das Nachsehen. Daher bekommt Deidara hier das Maximum an Punkten, denn wenn er einfach mal in der Luft bleiben und von oben seine Bomben werfen würde, wäre so ziemlich alles vorbei.

Verwendung von Hilfsmitteln
In der Verwendung von Hilfsmitteln macht Deidara nun wirklich niemand etwas vor. Klar, verwendet er keine Kunai-/Shuriken-Fallen oder so etwas und auch nicht einhundert Puppen auf einmal, aber sein gesamter Kampf besteht aus dem Einsatz des Inhaltes seiner Lehmtaschen. Daraus formt er Vögel/Drachen, auf denen er fliegen kann, Fallen, die er unter der Erde versteckt, Spionage-Insekten, die sich unbemerkt an die Feinde heranschleichen und sie ausschalten können…
Deidara kämpft NUR mit Hilfsmitteln. Hier kann auch seine kleine Kamera genannt werden, mit der er Situationen vor einem Angriff ausspioniert.
Damit ist das Maximum von 10 Punkten meiner Ansicht nach gerechtfertigt.

Statistik – Kampffähigkeiten

Nin-Jutsu

Deidaras Kibaku Nendo-Hijutsu

Nin-Jutsu-Kenntnisse
Deidaras Nin-Jutsu-Kenntnisse sind hervorragend. Es gibt ja generell in der Naruto-Welt viele einzigartige Nin-Jutsu, besonders die Hijutsu sind hier natürlich zu nennen, aber alle haben etwas für sich. Es ist nun mal nicht so, dass man, um der beste Shinobi zu sein, einen bestimmten Typ Jutsu beherrschen müsste, oder ein bestimmtes Element/eine Element-Kombination.

Auch das perfekte RasenShuriken bringt dich hier nicht sonderlich viel weiter, denn es gibt IMMER jemanden, der deine Fähigkeiten ausbooten kann. (Wink mit dem Zaunpfahl @ alle Naruto Uzumaki-Fans).

Zur Quantität müssen wir natürlich sagen, dass Deidara ja beinahe nur seine Kibaku-Nendo-Künste verwendet, aber das ist ja bei jedem Hijutsu-Nutzer nicht anders. Außerdem zeigt Deidara wirklich sehr viele Variationen seiner „Künste“, verwendet sogar zweimal das C4 in verschiedener Form (Nendo Bunshin und Riesen-Bunshin), sodass ich denke, seine Nin-Jutsu-Kenntnisse sind mit 8/10 Punkten sehr fair bewertet.

Jutsueffizienz
Deidaras Kibaku Nendo-Künste sind von den Hiden, die wir kennen die gefährlichsten. Außer dem absolut tödlichen Konohagakure-Hiden, das hier vollkommen außerhalb jeder Konkurrenz steht.
Um das zu belegen, demonstriere ich jetzt einfach mal seine stärksten drei Künste:

C3

C4

C0

Ich denke, die Effektivität dieser Jutsus spricht für sich.
Klar, ist das Meiste auf ein großes Explosionsgebiet ausgerichtet, aber diese Jutsu sind dann auch RICHTIG groß. Mit dem C4 jedoch gleicht er diese Vorurteil an seine Künste wieder aus, denn das C4 nutzt den Anschein einer gewaltigen Explosion und lenkt damit enorm von seiner eigentlichen Wirkung ab.
Einziger Wermutstropfen: Nur diese drei Künste von Deidara haben es wirklich in sich. Er kann (und das haben wir gegen Sasuke gesehen) nicht wirklich auf eine andere Kampfstrategie setzen, wenn seine Explosionen mal nicht wirken. Außerdem gefährden sie ihn (wenn er nicht rechtzeitig den Wirkungsbereich verlässt) oder töten ihn sogar.
Dafür rutscht er auf 8 Punkte hinunter.

Elemente

Deidara setzt ein Doton-Fingerzeichen ein

Deidara beherrscht das Doton-Element.
Aber das war’s dann auch. Er beherrscht das Doton: Moguragakure no Jutsu und nach Sasukes Aussage (davon steht aber in den Schriften des Sha nichts) verwenden alle seine Kibaku Nendo-Künste Erdelement-Fingerzeichen. Aber selbst wenn dem so wäre und die Kibaku Nendo zu den Doton-Künsten gehören würde, würde sich an meiner Einschätzung nichts ändern. Klar, ist Doton dem Raiton-Element gegenüber im Nachteil, aber dass einfach alle Wirkung der Jutsus verloren geht, finde ich sehr, sehr schwach (Kapitel 361-S13). Das ist so eine dieser Stellen, an denen ich Kishimoto einfach vorwerfen muss, Sasuke zu pushen, denn Deidara gibt sofort zu, dass gegen das Raiton-Element ALLE seine Künste nur einen Pfifferling wert seien – und das ist doch einfach Schwachsinn!

Aber da habe ich keinen Einfluss drauf. Ich habe schon bei Itachi mit einer Reihenfolge begonnen, an die ich mich hier auch halten möchte:
10 Punkte sind für jemanden mit drei Elementen, der diese perfekt beherrscht, beispielsweise Yamato. Kakuzu wäre natürlich auch in dieser Kategorie.
9-9,5 Punkte für jemanden wie Kakashi, mit 3 Elementen, von denen wir nicht genau sagen können, wie sehr er sie beherrscht, denn krasse Jutsus kamen bisher nur von Raiton/Suiton.
8-8,5 Punkte sind für jemanden, der seine 2 Elemente perfekt beherrscht.
7-7,5 Punkte sind für jemanden der 2 Elemente beherrscht, wie Itachi, aber sie nicht besonders einsetzt.
6-6,5 Punkte für jemanden, der ein Element perfekt beherrscht, wie beispielsweise Zabuza
5-5,5 Punkte für jemanden mit einem Element.

Da wir uns nicht sicher sein können, ob die Kibaku-Nendo „nur Erd-Fingerzeichen verwenden“, oder wirklich Erdelement-Künste sind (danke an Kishimoto, der hier für Verwirrung sorgt, lass doch Sasuke wenigstens sagen: „Es sind Doton-Jutsus!“), gebe ich Deidara 5 Punkte für ein Element.

Tai-Jutsu

Tai-Jutsu-Kenntnisse und Tai-Jutsu-Abwehr
Im Tai-Jutsu ist Deidara nicht besonders versiert. Er hat nicht ein einziges Tai-JUTSU eingesetzt, weshalb wir seine Tai-Jutsu-Kenntnisse mit 0 Punkten bewerten müssen.
Das ist aber schon allein wegen seiner generellen Fernkampftaktik vorherzusehen gewesen. Allerdings gibt es auch hier wieder die Seite der Tai-Jutsu-Abwehr:
Wer nicht gut im Tai-Jutsu ist, muss zumindest in der Lage sein, nicht in einen Tai-Jutsu-Kampf verwickelt zu werden.
Und das schafft Deidara ziemlich gut.
Tatsächlich ist er nur ein einziges Mal (Kapitel 361-S10) in die Verlegenheit gekommen, einen direkten Tai-Jutsu-Treffer erlitten zu haben, nämlich kurz bevor er und Sasuke sich am Ende ihres Kampfes gegenüberstanden und Deidara sein Kyuukyoku Geijutsu verwendet hat.
Allen anderen Angriffen ist er mit geschickten Nendo Bunshin ausgewichen, was ihm natürlich ein Maximum von 10 Punkten einbringt, denn wie will man treffen, was in der Luft fliegt? Jaja, Sasuke HAT ihn getroffen, aber hierzu verweise ich noch einmal auf die Abstimmung, ob Sasuke hier gepushed wird.

Körperkraft und körperliche Ausdauer
Der Rest ist schnell gesagt:
Deidara ist sicher nicht schwach, aber ich kann seine Körperkraft einfach nicht beurteilen, weshalb ich an dieser Stelle Kishimotos 3,5/5 Punkten übernehme (zu 7/10 Punkten).
Damit sollte Deidara in einem Tai-Jutsu-Kampf eigentlich eine Weile durchhalten. Seine körperliche Ausdauer, die wir weiter oben in diesem Artikel mit 8/10 Punkten bewertet haben, hilft ihm dabei, ebenso wie seine auf genereller Fernkampftaktik basierende Tai-Jutsu-Abwehr.
Wir hatten uns bisher (bei der Itachi-Analyse zumindest) darauf festgelegt, dass zwar nicht jeder physische Treffer gleich ein Tai-Jutsu ist, aber es trotzdem jutsuloses Nahkampf-Tai-Jutsu gibt. Ich setze mal die alte Abstimmung hier dazu.

Im Großen und Ganzen erhält Deidara also für diese Kategorie 6,25/10 Punkten. Das sind 1,25 Punkte weniger, als ihm Kishimoto dafür verliehen hat (3,5/5 Punkten).

Statistik – Tai-Jutsu

Gen-Jutsu

Deidaras Anti-Sharingan-Auge

Gen-Jutsu-Kenntnisse und Gen-Jutsu-Abwehr
Ein Gen-Jutsu hat Deidara niemals angewendet.
Sein erster belegter Kontakt, mit einem Gen-Jutsu ist mit Itachis Iatsu Sharingan (Kapitel 359-S12/13) gewesen, als er diesem kläglich in die Falle getappt ist. Aber seitdem hat er sein links Auge gegen das Sharingan trainiert und im Kampf gegen Sasuke bewiesen, dass er nicht mehr auf solch „billige“ Tricks hereinfällt. Er hat tatsächlich jedes Gen-Jutsu von Sasuke gekontert, weswegen ich ihm zwar keine Punkte in der Anwendung geben kann, aber die volle Punktzahl in der Abwehr. Denn Sasukes Sharingan-Gen-Jutsu sind schon etwas, vor dem man sich in Acht nehmen sollte. Und Deidara hat diese mehrere Schritte im Voraus erkannt, abgewehrt und sogar stets einen Gegenangriff eingeleitet.
Es gibt hier zwar 0/10 Punkten für seine Gen-Jutsu-Kenntnisse, denn er hat einfach kein eingesetzt, weshalb wir davon ausgehen müssen, dass er keines besitzt, aber er hat seine Gen-Jutsu-Abwehr hervorragend bewiesen, wofür er 10 Punkte bekommt. Im Durchschnitt erhält er daher 5 Punkte für die Kategorie Gen-Jutsu.

Chakra

Deidara aktiviert sein Chakra und streckt Sasuke die Zunge heraus

Chakravorrat
Hat Deidara viel Chakra?
Kishimoto gibt ihm in dieser Kategorie 4 Punkte. Das ist eigentlich ziemlich viel, da alle Jinchuuriki und auch Kisame ja nur maximal 5 Punkte haben können…
Deidara hat demnach sogar mehr Chakra als Sasuke, der ja nur 3,5 Punkte bekommen hat. In ihrem Kampf hat er sogar so viel gehabt, dass er gleichzeitig mit CS2-Sasuke alle Reserven aufgebraucht hat. Das ist schon eine ziemlich bemerkenswerte Leistung, denn Deidara hat wirklich gewaltige Jutsus eingesetzt, im Gegensatz zu Sasuke, der hier ja echt minimal gekämpft hat und eher erschöpft war, als dass er besonders viel Chakra verwendet hätte.

Chakrakontrolle
Als nächstes müssen wir uns fragen, wie Deidara seine Chakrareserven verwendet.
Da müssen wir ganz klar sagen, dass er ziemlich verschwenderisch damit umgeht. Seinen fetten C2-Drachen hätte er sich echt sparen können. Dazu hat er nicht nur im ersten Gang eine große Ladung Bomben verteilt, von denen er einige nicht hatte zünden können, da sonst Tobi (so’n Affe, bremst hier Deidara aus, der Spinner! Der kann doch einfach teleportieren, hat ja eh schon gegen Sasukes Shunshin no Jutsu gezeigt, dass er nicht verwundet werden kann) scheinbar „mit draufgegangen“ wäre.
Auch die Falle mit den im Boden versteckten Bomben, die Sasuke ausgetrickst hat, war ein Fehlschuss und hat ihn viel Chakra gekostet.
Hier gehen einige Punkte auf Kosten seiner mangelnden Konzentration verloren, denn er hätte vielleicht erstmal Sasukes Kampfstil analysieren sollen, so wie Sasuke es mit ihm getan hat.
Das Ergebnis ist dieses hier: (Kapitel 361-S4)
Mitten im Kampf ist Deidara nur noch in der Lage, unvollkommene Bomben herzustellen. Ein klarer taktischer Nachteil aus seiner Unbesonnenheit heraus.

Ich würde sagen, im Bereich Chakra sind 7,5 Punkte gerechtfertigt, 8 für sein Chakra, wie auch Kishimoto ihm 80% gibt (4/5) und 7 für seine Verwendung. Er schmeißt einfach um sich. Auch wenn das zu seiner Kampfweise gehört und er damit seine Feinde von allen Seiten angreifen kann – diese Verschwendung kann ich einfach nicht belohnen.

Auswertung

Statistik – Auswertung

Das Ergebnis ist interessant…
Kishimoto gibt Deidara in seiner Statistik 32/40, also 80% der Punkte. Und eigentlich sieht seine Grafik ziemlich „voll“ aus. Meine hingegen lässt gewaltige Einbuchtungen erkennen und ihr ahnt schon, dass Deidara um mehrere Punkte gefallen sein wird, nicht wahr?

Falsch gedacht!

Deidara hat nur 5% der Punkte verloren und steht hier bei 75% der möglichen Punkte.
Im Großen und Ganzen macht Deidara besonders in den ersten drei Kategorien Punkte. 8,67; 8,5 und 8,3 Punkte gab es dort, da wir Kishimoto abnehmen, dass Deidara sehr gut kämpfen kann. Alle Voraussetzungen für einen guten Kämpfer sind hinreichend dargestellt worden. Seine Nin-Jutsu-Kategorie fällt dann auf 7,25 Punkte, im Tai-Jutsu erhält er nur 6,25 und im Gen-Jutsu sogar nur 5 Punkte. Das liegt einfach daran, dass Kishimoto es leider versäumt hat, Deidara in diesen Kategorien darzustellen. Oder auch, weil er ihn gegen seinen Lieblingsninja hat kämpfen lassen, gegen den er einfach verlieren musste

Checkt zu diesem Thema auch diesen Artikel: Kishimotos Lieblingsninja, in dem ich mich darüber genau auslasse, denn ich will das an dieser Stelle nicht alles wiederholen

In der Chakra-Kategorie holt Deidara dann sein durchschnittliches Ergebnis von 7,5 Punkten, das damit auch das Endergebnis stellt. Schade eigentlich, denn Deidara hätte so viel besser sein können…

Ich hasse Sasuke!


Und damit schließe ich die Analyse.
Wer Bock hat, kann mir einen Vorschlag für meine nächste machen, aber ich werde nur sehr ungern jemanden nehmen, der noch am Leben ist (sich also noch verändern kann). Außer es sind Nebencharaktere, wie einer der zahlreichen Konoha-Nin. Orochimaru und Jiraiya werde ich mir im Moment auch nicht geben, da das einfach ein zu hoher Anspruch an meinen Terminkalender ist.

Noch eine Sache zum Abschluss an die, denen es nicht aufgefallen ist: Dank unseres neuen Mitgliedes Ernie, der mir all meine Bilder in HD-Qualität liefert, womit ich nicht mehr auf die crappy-Onlinevideos angewiesen bin, bin ich in diesem Artikel zum größten Teil auf Anime-Bilder umgestiegen. Einige Darstellungen lassen sich natürlich mit dem Manga immer noch besser erklären, aber wenn es möglich ist, versuche ich ab jetzt, mit farbigen Bildern zu arbeiten, außer ich finde die schwarzweißen besser.

Ninjason

 

Advertisements

Über Ninjason

Ich bin ein Anime- und Manga-Fan, der unter anderem auf der deutschen Naruto-Wikia sehr aktiv gewesen ist und derzeit mit einer weiteren Autoren-Partnerin am Blog "Ramen-Chan" schreibt, wo wir uns mit Naruto auseinandersetzen. Nebenbei entwickle ich unter "Ninjason.de" ein Naruto-RPG für den PC, das mittlerweile ca. 50 Std. Spielzeit umfasst.

83 Kommentare zu “Deidara

  1. Aeris sagt:

    Ich hab auch auf den Sennen Goroshi Link geklickt 😉 .

    @Ninjason: Klar hat Naruto auch nur ein Element, aber er kann halt auch genug element-lose Sachen, hatte gehofft, auf dieses Argument vorbereitet zu haben, indem ich extra geschrieben hab, Deidara müsste was Elementloses nebenbei lernen, aber anscheinend war das nicht deutlich genug. Wie gesagt, Rasengan ist elementlos, Frosh Kata ist elementlos.

    @C3: Ja, natürlich hätte Deidara die ganze Zeit C3 machen können, diese riesen Bombe, HAT ER ABER NICHT.

    @Danzous Fuuton-Klinge und Goukakyuu no Jutsu dagegen: Naja, das Katon-Jutsu dauert ein bißchen, die Klinge ging schneller… Das hat andere Gründe, dass Sasuke das nicht gemacht hat.

    Und das mit Pokemon ist doch auch einfach nicht richtig so. Es ist ja nicht so, dass Sasuke ALLES mit Raiton ausgekontert hat, Junge! Wie jemand anders hier schon sagte, kann man erstmal nicht jedes Doton mit jedem Raiton ausschalten, das muss schon mal vom Level und der Größe her passen, man kann wohl kaum einen riesen Erdwall mit einem mini Chidor zerschneiden.
    Sasuke hat die mikroskopisch kleinen Bomben in sich drin mit Blitz deaktiviert, hat vielleicht ein paar C1-Viecher am Anfang deaktiviert und die Bomben im Boden mit Raiton deaktiviert. Mehr hat er nicht mit den Elementen gemacht. Er konnte nichts gegen das C0 machen, nichts gegen C2.

    Sooooo schwarz-weiß ist das also nun wieder auch nicht zu sehen. …Es sei denn, man will um jeden Preis nur auf Sasuke rumhacken 😉 .

    „(Zitat)
    „Weißt du, Sasuke hat nicht an ALLEM Schuld“(Ende)

    Doch ist er.“
    => Meinst du das ernst?

  2. @Aeris
    Man muss dir mit dem Raiton<Doton einfach Recht geben, weil es am logischten ist und weil es sowieso von Anfang an meine Meinung war. Deidara hat einfach geglaubt, dass es so wenig Raiton-Shinobi gibt und er niemals auf einen treffen würde. Und wie der beim Kampf gegen Kakashi gezittert hat, er ist sogar geflohen. Er hätte alternative Jutsus lernen können. Er hätte wenigstens Tai-Jutsu trainieren können um dem Gegner etwas entgegsetzen zu können. Für solch eine dummheit sollte man bei geistige Voraussetzungen mindestens einen Punkt abziehen.

  3. Ninjason sagt:

    (Zitat)
    „=> Meinst du das ernst?“(Ende)

    Jap.

  4. Skor sagt:

    So da ihr ja alle so schön am diskutieren seit über die Elemente wollt ich auchma meinen Senf adzu geben ^^
    Ob ein Jutsu dem anderen unterlegen ist liegt ja nicht nur an der Affinität des Elements. Sondern auch noch an der Art der Gestaltgebung, ich finde das wird hier ja völlig außer acht gelassen. Da ja die Chakramanipulation aus Gestaltmanipulation und Elementmanipulation besteht, darauf komm ich später nochma zurück. Zudem finde ich Deidara ist nicht gleich total unterlegen nur weil sein Gegner ein Raiton Nutzer ist.
    1.
    Deidaras Kunst ist nur bestimmt eingeschränkt wenn es von einem Raiton-Jutsu getroffen wird, das hängt vor allem damit in Zusammenhang wieviel Chakra in das jeweilige Jutsu gesteckt wurde. Z.B. die kleinen C1 Bomben konnten von Sasuke relativ leicht mit seinem Chidori Senbon ausgeschaltet werden, was daran lag das beide Angriffe relativ wenig Chakra (zudem waren die Bomben sehr klein) enthalten und dadurch natürlich das überlegenere Element gewinnt. Später bei dem C2 Drachen hat Sasuke diesen mit seinem Chidori Eisō VERKRÜPPELT, da dieser Angriff eigentlich nur schneidet, nicht direkt zerstört . In diesem Fall war es halt eben so, das der Drache nicht mehr fliegen konnte war aber immer noch alls potentielle Bombe zu gebrauchen. In diesem Vergleich konnte man gut sehen das die Kraft des Angriffes aus der Gestaltmanipulation geholt wurde, nur mit der Elementmanipultion hätte diese Menge an Chakra nicht gerreicht um den C2 Drachen unschädlich zumachen. Dem C4 konnte Sasuke ja nur entgehen weil er beim 1. mal ein Genjutsu anwendete und beim 2. mal das Chidori gegen sich selbst gewendet hat um die kleinen Bomben unschädlich zu machen. Die Chakramenge die in das C4 gesteckt wurde war zwar um einiges höher als beim Chidori, das lag aber nur daran das es soviele kleine Bomben sind die sich ja über ein sehr großes Gebiet verteilen sollen. Ich meine ihr wisst ja wie klein C4 ist da muss man schon ne Menge Chakra reinstecken um so eine große fläche wie bei der 1. Anwendung von Deidara abzudecken. Die große stärke von C4 ist dadurch auch gleichzeitig die große Schwäche dieses Angriffes, in jeder kleinen Bombe ist ja nur ein kleiner Teil von dem Chakra das in dem gesamten Jutsu steckt. Daher können diese relativ leicht durch ein Chidori mit weniger Chakra gut unschädlich gemacht werden.
    Daher finde ich Deidara hätte gegen jeden Raitonnutzer auch Chancen gehabt (trotz nur dem Doton-Element) er hätte einfach sein Jutsus nur darauf einstellen müssen, was in diesem Fall heißen würde spreng die Bombe bevor sie entschärft wird ^^
    Wenn ich hier so meine Beispiele aufzähle merkt man echt wie verschwenderisch Deidara mit Chakra umgeht und wie sparsam dagegen Sasuke ist. Troztdem hatten beide am Ende vom Kampf fast kein Chakra mehr da merkt man ziemlich den Mengen unterschied an Chakra.
    2.
    Ich weiß garnicht was ihr wollt Deidara war für einen Fernkämpfer ziemlich gut gegen den Fall gewapnet das er in einen Nahkampf verwickelt wird. Oder habt ihr vergessen wie er sich gegen Team Gai OHNE ARME behauptet hat. Es gibt ziemlich viele die hätten ohne Arme da ziemlich abgestunken. Er konnte ja sogar vereinzelt noch Jutsus einsetzen, da er seinen Lehm ja nur kauen muss XD. Aber auf dauer könnte Deidara auch keinen Nahkampf standhalten, muss ich zugeben er ist nunmal sehr abhängig von seinen Hilfsmitteln. Wo er aber nicht der einzige Ninja ist.
    3.
    Was ich noch sagen wollte ist ich fands von Deidara richtig das er nicht zu weit von Sasuke mit seinem Drachen weggeflogen ist. Ihr müsst auch bedenken. Er ist zwar ein Fernkämpfer aber je weiter er weg ist umso weniger kann er Sasukes Bewegungen und nächsten Schritte einschätzen, seine Angriffe brauchen Länger bis zum Ziel und werden vorhersehbarer.
    So das wars dann größten Teils würd mich freuen wenn ihr was zu meiner Einschätzung schreiben würdet. Hoffe ich bin jetzt net zu spät dran und keiner liest meinen Kommentar 😄

    Gruß
    Skor

  5. ftw-oz sagt:

    Hallo Skor, wie ich finde ein sehr guter Beitrag. Wo hast du die ganze Zeit gesteckt??
    Ich kann mich zwar nicht mehr so ganz genau an den Kampf erinnern, aber ich glaub C4 wäre so ziemlich für jeden Shinobi ohne Sharingan tödlich gewesen, da hätt ihm Raiton auch nüchts genutzt.
    Sehe das so wie du,daß Deidara durchaus Chancen gegen Raiton hat.
    mfg

  6. Aeris sagt:

    @Ninjason: Hmm, gut, find ich jetzt etwas unzufriedenstellend, dass du nicht mehr auf meine Element-Argumente eingegangen bist und dass du das „Sasuke hat an allem Schuld“ anscheinend auch ernst meintest… Ich hatte gedacht, du wärst von deinem Hass ihm gegenüber nicht SO verblendet, du „Anti-Fanboy“…

  7. Ninjason sagt:

    Ja, ne das mit den Elementen, da hast du meinen Sarkasmus nicht so ganz mitbekommen, wollt da jetzt nicht tiefer drauf eingehen, wär aber im Grunde dasselbe wie bei Sasuke-Deidara gewesen

    Danzous megajutsu mit billigem elementvorteil ausschalten, weil’s passt.

    Warum ich sasuke so hasse ist eigentlich nur, weil mich seine fangemeinde aufregt.

    Im Grunde kann ich jeden Chara von allen Seiten betrachten, wenn ich das will. Mit den richtigen Argumenten kann ich absolut jede Ansicht verstehen, aber Sasukes Fans sind immer so eingesperrt in ihrer Sichtweise, wenn man mal was gegen Sasuke sagt, da hab ich dann iwann vor 1,2 Jahren angefangen, einfach genau dasselbe zu machen.

    Tja sorry an alle Sasuke fans da draußen, aber ihr wisst sicher wovon ich rede – bei anderen Charas ist die Diskussion entschieden leichter, angenehmer und losgelöster.

  8. Skor sagt:

    ftw-oz Sagte:
    Ich bin schon lange hier ich schreib nur nicht immer was nur wenn ich auch wirklich darüber bescheid weiß und ein bissen spekulieren kann ^^
    bzw. wenn mich das Thema intressiert
    Was ja jetzt der Fall war diese ganze Element diskussion hat mich mitgerissen wollt ich auchma was zu sagen =D

  9. Skor sagt:

    Zudem hab ich immer ein gutes gedächtnis was alte Chapter angeht ^^

  10. Aeris sagt:

    @Ninjason: Findest du mich auch so eingesperrt in meiner Sasuke-Sichtweise?

  11. ftw-oz sagt:

    @skor
    das,wo du die ganze Zeit gesteckt hast,sollte ein kleiner Scherz werden und bezog sich eigentlich auf die Elementen-Diskussion. Bin selber erst seit 2 Wochen regelmäßiger hier(hab Urlaub), kann mir also gar nicht raus nehmen zu Urteilen ob jemand hier neu ist oder nicht. Haste, glaub ich in den falschen Hals gekriegt.
    Aber wenn du so ein gutes Gedächtnis hast was alte Chapter betrifft, ist meine Annahme falsch daß Sasuke ohne Sharingan gegen C4 aufgeschmissen wäre?

  12. Skor sagt:

    @ftw-oz
    Meiner Meinung und Wissen nach wäre Sasuke dann aufgeschmissen gewesen. Denn ohne Sharingan hätte er es gar nicht sehen können, das Sharingan erkennt zwar das Chakra nicht so fein und genau wie das Byakugan. Es kann allerdings Chakra als Farben wahrnehmen. Also ohne Byakugan, Sharingan oder Rinnegan hat man es nur sehr schwer das Jutsu zu durchschauen. Als normale hat man es ja auch erst bemerkt wenn sich die ersten Tiere schon auflösen.
    Nur bei Sensor-Ninjas bin ich mir nicht sicher da diese ja Chakra spüren können, ob sie es dann auch ein Jutsu bemerken würden. Dafür hab ich zumindest noch keinen schlüssigen Beweis gesehen.

  13. Skor sagt:

    Sry mein Satzbau war Furchtbar 😄

  14. Ninjason sagt:

    @Aeris
    Es ist manchmal anstrengend, ja.
    Das liegt aber daran, dass so Dinge in eine Diskussion gestreut werden, wie „Sasuke aber heiß…“, die mir einfach vollkommen sind.

    Gab so Momente, in denen deine Mädchenheit einfach gestört hat, weil ich’s zugegebenerweise albern finde, so über eine gemalte Figur zu denken.

    Zum Glück ist Sasuke in letzter Zeit ein Hund, sodass das weniger geworden ist.

  15. ftw-oz sagt:

    ich glaub, meiner war schlimmer

  16. @Ninjason
    Sasuke ist zwar jetzt ein Hund, aber er war doch noch nie ein Kätzchen :D. Hoffentlich wird er „normal“ und nervt uns nicht mit seinen Fehlentscheidungen (und das von mir, einem Sasuke Fan).

  17. Aeris sagt:

    @Ninjason: Okay, das find ich jetzt sehr erstaunlich, das hättest du mir doch mal sagen können. Dann hätte ich dir nämlich antworten können, dass ich das in 90% aller Fälle überhaupt nicht ernst meinte sondern einfach nur rumgeplappert und Spaß gemacht hab. Manchmal lass ich meine Zunge (eher meine Finger beim Tippen) nämlich locker und plappere/schreib drauf los, ohne dass ich es ernst meine.
    Okay.

  18. Ninjason sagt:

    @ Schimmelreiter:

    Ein Hund nicht im biologischen Sinne, sondern im beleidigenden Sinne. EIn Hund als Äquivalent eines Arschloches.

    @ Aeris

    die drei Punkte sind eigentlich ein Link. der funzt nicht

    Hier nochmal der satz:

    die mir einfach vollkommen

    sind.

    Das ist dann ein Augenrollen und ich bin aus dem Thema raus. Nicht besonders schlimm, aber dann denk ich mir halt.

    Äh? … Und?

  19. ftw-oz sagt:

    meine damen und herren, hier ist der deidara-bereich

  20. Pain sagt:

    Deidara ist ein wahrer Künstler mit wahrer Stärke (auch wenn er nicht mehr unter den lebenden ist). ,,Geijutsu wa Bakuhatsu da!“ (芸術は爆発だ) („Kunst ist eine Explosion!“)

  21. Aeris sagt:

    Hab gemerkt, dass ich ja noch gar keine Sterne vergeben habe und das erst nach deiner Reaktion tun wollte.
    Nun, die Reaktion kam ja. Mir war diese Elemente-Sache doch sehr wichtig. Ich wiederhole noch mal, was ich geschrieben hatte, die Kernaussage:
    ——
    Dadurch, dass er die ganze Zeit mit seinen Erd-Jutsus gefighted hat, unterlag er Sasuke elemente-mäßig die ganze Zeit. Hätte er mal was anderes gemacht, hätte er da nicht ständig den Element-Nachteil.
    Denn selbst er muss ja wissen (a propos Wissen und Bewusstsein), dass Blitz stärker als Erde ist. Die ganze Zeit also mit Erdjutsus zu kämpfen, ist gelinde gesagt echt dämlich, auch wenn er versucht hat, die Elementidentität vor Sasuke zu verstecken. Er hätte dran denken können, dass er es rausfindet, oder generell auf was anderes vorbereitet sein können, eben um auch gegen Blitz-Nutzer Gewinnchancen haben zu können.

    Dasselbe gilt wieder für den Nin-Jutsu-Bereich. Er kann nur 1 Element bzw. macht nur eins, und Tai-Jutsus kann er dafür auch nicht. Das ist fast schon grob fahrlässig, sich nur auf ein Element zu verlassen.
    ———
    Dann kommst du mit „Sasuke ist an allem Schuld, egal an was“, meinst das angeblich sogar ernst, und 1-2 Kommentare später sagst du wieder, dass dich eigentlich nur die ignorante Sasuke-Fanbase stört, und du eigentlich jeden Charaktere von allen Seiten neutral betrachten könntest.
    Das passt nicht, denn hier hast du eindeutig anti-Sasuke geschrieben und Deidara in Schutz genommen.

    Wie gesagt: „Denn selbst Deidara muss ja wissen, dass Blitz stärker als Erde ist. Die ganze Zeit also mit Erdjutsus zu kämpfen, ist gelinde gesagt echt dämlich.“

    Ich gebe jetzt nur 3 Sterne.

  22. Deidei-Chan sagt:

    Deidara gehört zu einen meiner lieblingscharaktere, genauso wie Itachi und Pain wie auch Konan.
    Deine Analyse war ziemlich gut, und ich selbst wusste eig. gar nicht so viel bis das ich sie mir durchgelesen habe. Die von Itachi hatte ich mir damals auch durchgelesen und muss schon sagen das sie super geworden ist, genauso wie diese. Meiner Meinung nach hätte die Analyse noch um längen länger werden können hat mir nämlich sehr gefallen. Was ich mich nun Frage, wie war Deidaras Kindheit? Ich wusste schon von der Serie her das Deidara sehr stark gewesen sein musste. Immerhin hat er als Kind(?) vor Akatsuki für irgendwelche für uns unbekannten Organisationen Missionen erledigt. Ich hätte seinen Auffenhalt in der Serie länger gemacht, seine Willenskraft muss tatsächlich so hoch gewesen sein. Vorallem ist mir aufgefallen das Deidara wohl seine ganze Konzentration verliert wenn er provoziert wird, so schlägt er Tobi auch auf der Mission mit dem dreischwänzigen über den Wald und geht dann einfach genervt irgendwo hin. Vielleicht mag Deidara es auch mit seinen Danna über Kunst zu diskutieren denn er tat das ja eig. fast immer.
    Laut seiner Aussage hat er selbst bereits viele Jinchurikis besiegt und das war auch wieder etwas wo man Deidara loben muss, dafür das er es geschafft hat so viele Jinchurikis zu besiegen oder zumindest ein paar. Wo er es doch anscheinend immer alleine machen musste, war ja bei Gaara nichts anderes. Im Kampf gegen Kishis lieblinsninja hätte Sasuke sterben müssen und Deidara weiter leben, das war so nicht fair!

  23. HeavenAngel sagt:

    Jaaa.. der Name sagt schon alles. *husthust* 😀

    Und, ja. Sasuke hätte sterben sollen, nicht Deidara. Aber da kann Deidara ja nichts dafür. Kishi muss ja mal wieder Sasuke pushen. Und da hat Deidara eben Pech. Und mal ehrlich, dass die Doton Jutsus fast gar nichts gebracht haben ist auch übertrieben. Immerhin sind die Jutsus auf einem Hohen Niveau. Und ich glaube es wurde schonmal iwo gesagt, dass ein Jutsu mit dem dominanteren Element trotzdem gegen das schwächere Element „verliert“, wenn das Niveau des Jutsu vom schwächeren Element höher ist.

    https://ramenchan.wordpress.com/2010/02/17/kishimotos-lieblingsninja/

  24. hallo sagt:

    das stimmt stellt euch mal vor wie das aussehen muss wenn im endkampf naruto im sennin mode so ein mega cooles fuuton rasengan macht und dann macht sasuke sowas wie Katon: Goukakyuu no Jutsu und fertig ist oder wie ^^

    mal ganz nebenbei jetzt wo naruto das kyuubi chakra hat, hat er ja mehr chakra ,also müsste er ja jetzt den sennin mode länger benutzen könn oder ? weil es müssen ja natur und normales chakra im einklang sein, also müsste er ja jetzt mehr natur chakra benutzen könn, weil er auch mehr normales chakra hat

    klingt verwirrend liegt mit an der schreibweise aber doch eig logisch oder?

  25. HeavenAngel sagt:

    „das stimmt stellt euch mal vor wie das aussehen muss wenn im endkampf naruto im sennin mode so ein mega cooles fuuton rasengan macht und dann macht sasuke sowas wie Katon: Goukakyuu no Jutsu und fertig ist oder wie ^^ “

    Das stimmt. Aber ich würde eher sagen dass Sasuke mit irgendner Chidori Variation oder so ankommt. Weil es eben Chidori vs Rasengan ist. 😀

  26. hallo sagt:

    genau das will ich nicht das gab es schon im tal des endes, ich will nen richtig schön langen kampf wo vielleicht am ende sasuke der „sieger“ ist und naruto dann alles rumreist und so ne sachen das gehört für mich einfach dazu ,denkt mal an ihren ersten kampf wie sie in dem kampf gewachsen sind erst sasuke sein sharingan voll entwickelt mit 3 tomoe, dann das erste mal naruto in 1-schwänziger form, und dann am ende sasuke in seiner c2 form sowas will ich nochmal 😀

  27. HeavenAngel sagt:

    „ch will nen richtig schön langen kampf wo vielleicht am ende sasuke der “sieger” ist und naruto dann alles rumreist und so ne sachen das gehört für mich einfach dazu “

    Jaaa, das wär cool.
    Aber es ist doch immer so. Es sieht so aus als ob X gegen Y gewinnen würde, und im letzten Augenblick kriegt Y die Kurve und X verliert.

    Also ich fänds iwie schön wenn Sasuke sterben würde, aber dann iwie kurz davon „die Erleuchtung“ hat, und sich Narutos Gelaber bekehren lässt. Das wär krass.

    Aber bitte kein Friede-Freude-Eierkuchen Ende. Es wär ja schön und gut wenn Sasuke wieder mit nach Konoha kommt, Tobi besiegt wird und alles ist gut, nur dass das dann eben voll langweilig und voraussehbar wäre.

  28. @HeavenAngel
    Warum fändest du es cool, wenn Sasuke sterben würde :(??? Und wieso wäre es uncool, wenn Sasuke zurück nach Konoha käme ??? Ich finde es wäre genau umgekehrt besser, weil Sasuke der 🙂 geilste 😛 Charakter 😉 ist :D!!!

  29. bigshark sagt:

    ein krassen den wäre wenn beide sterben und sasukekur vor seinem tod noch ein licht auf geht das er eingentlich die ganze zeit nur blödsinn gemacht hatt

  30. bigshark sagt:

    ein krasses ende *

  31. HeavenAngel sagt:

    @Schimmelreiter

    Naaahhh… Ich fänds nich „cool“ wenn Sasuke sterben würde.

    (Naja. okay. Er hats verdient. Aber egal.)

    Nur das Ende, also mit der Erleuchtung am Ende und so, wäre total schön so und dazu gehört nun mal, dass Sasuke (oder meinetwegen auch Naruto) stirbt. Nicht das ich jetzt will das unbedingt jemand sterben muss. Von mir aus kann auch as anderes passieren, aber bitte kein 0-8-15 Happy End. Obwohl Happy End natürlich auch sehr schön wäre.

    @Bigshark
    Ja. So sehe ich es auch!

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s