Das beste Shinobi-Team – Teamzusammenstellung

Jetzt müssen wir Teams bilden

Schritt 3 – Teamzusammenstellung

Jetzt haben wir die Shinobi festgelegt und müssen nun Teams aus ihnen formen.
Dazu müssen wir uns überlegen, welche Fähigkeiten die Shinobi überhaupt besitzen, damit wir sinnvolle Teams zusammenstellen können.

Ich hab mir in der Zeit dieses Artikels die Hauptpunkte eines Teams aus verschiedenen Teamzusammenstellungen der Mangaserie ausgeschaut:

(erste Linie)
Ganz klar: Die erste Linie ist DER Damage-Dealer. Er steht ganz vorne in jeder direkten Konfrontation, wird von der zweiten Linie zwar unterstützt, aber im Großen und Ganzen braucht er eher den Platz und den Freiraum, um ungestört auszuteilen.
Hier sind Power, Kampfgeschick und Durchhaltevermögen gefragt.

(zweite Linie)
Die zweite Linie arbeitet nach vorne und hinten. Sie unterstützt die erste Linie, ist aber auch für die Abwehr von Angriffen auf den Rest des Team zuständig.
Hier ist vor allem Vielfalt in der Jutsukunst wichtig, Schnelligkeit, ein guter Überblick und taktisches Geschick.

(Distanz)
Der Distanzkämpfer ist meist auf der dritten oder vierten Stelle im Team, kann aber auch schon auf der zweiten Linie geschehen. Er attackiert die gegnerische Front aus der Ferne. Hier ist vor allem die Abstimmung mit den vorderen Reihen gefragt. Ein Anführer macht sich gut an dieser Position, weil er das Geschehen immer sehr gut überblicken kann.

(Defensive)
Klar, die Defensive sichert das Team insgesamt, besonders aber die schwächeren Mitglieder, die meist auf dritter oder vierter Linie stehen. Hier muss ein Bollwerk von einem Ninja sein, damit er notfalls auch angeschlagene Frontlinien absichern kann.

(Unterstützung)
Unterstützung ist ein weites Feld. Sie reicht von medizinischer Unterstützung bis zum Lückenfüllen an vorderer (und hinterer) Front, wenn nötig. Hier stehen Taktiker, Anführer und Spione, die schnell Probleme sehen und eingreifen können.

(Anführer)
Der Anführer regelt das Team in jeder Situation. Er braucht Missions- und Kampferfahrung, taktisches Geschick, Übersicht und natürlich auch die Autorität, seinem Team zu befehlen.

(Spionage)
Ein Spion kann besonders heikle Aufträge übernehmen, Attentate ausführen, Informationen beschaffen, das Team im Feld überwachen (also die Umgebung nach Feinden absuchen) und, wenn nötig, Feinde mit schnellem, lautlosen Angriff eliminieren.

(SCHWACHPUNKT)
Schwachpunkte sind natürlich alle möglichen Dinge und irgendwo hat jeder seine Achillesferse. Aber in einem Team ist es ein Mitglied, das besonders viel Unterstützung von Kameraden braucht, was ein Team natürlich schwächen kann.

Die nominierten Shinobi sind:

  • Danzou Shimura (zweite Linie) (Anführer)
  • Darui (zweite Linie)
  • Deidara (Distanz) (Spionage)
  • Ê (erste Linie) (Anführer)
  • Fu Yamanaka (Unterstützung) (Spionage)
  • Gaara (Distanz) (Defensive)
  • Hidan (erste Linie)
  • Itachi Uchiha (zweite Linie) (Spionage)
  • Jiraiya (erste Linie) (zweite Linie) (Spionage) (Anführer)
  • Kabuto Yakushi (Unterstützung) (Spionage)
  • Kakashi Hatake (zweite Linie) (Spionage) (Anführer)
  • Kakuzu (erste Linie)
  • Kisame Hoshigaki (erste Linie)
  • Minato Namikaze (Unterstützung) (Spionage) (Anführer)
  • Nagato (erste Linie) (zweite Linie) (Distanz) (Defensive) (Unterstützung) (SCHWACHPUNKT)
  • Neji Hyuuga (zweite Linie)
  • Orochimaru (zweite Linie) (Anführer)
  • Sai (Unterstützung) (Spionage)
  • Sasori (zweite Linie) (Distanz) (Unterstützung)
  • Shii (Unterstützung)
  • Shikamaru Naara (Unterstützung) (SCHWACHPUNKT)
  • Torune Aburame (Unterstützung) (Spionage)
  • Tsunade (Unterstützung) (Anführer)
  • Yamato (zweite Linie) (Spionage) (Anführer)
  • Zetsu (Unterstützung) (Spionage)

So, ich habe mir die folgenden Teams überlegt:

Mein Teamvorschlag

Einsprüche bitte an dieser Stelle, ansonsten mache ich damit weiter, die Teams vorzustellen.
Ach: und nicht einfach sagen: „XY an der Stelle gefällt mir nicht, der soll weg!“ Denn damit bringt ihr alles nur durcheinander. Ihr müsst schon einen Vorschlag liefern, wie es wieder passt, denn am Ende müssen alle irgendwo sein, wo’s stimmig ist.
Ich füge zu jedem Team eine kurze Abstimmung hinzu, bei der ihr mehrere Stimmen abgeben könnt. Seid so genau wie möglich und markiert alle eure Problempunkte.

Erklärung zur Teamzusammenstellung

ANBU-Squad

  • Kakashi Hatake
  • Yamato/Tenzou
  • Torune Aburame
  • Fu Yamanaka

Mit Kakashi und Yamato hatte ich absolut kein Problem, die hätten in beinahe jedes Team gepasst. Aber Fu und Torune nicht. Ich hätte ein Team mit Danzou und Sai machen können, aber das ist doch langweilig, oder?
Naja – Alle vier haben eine ANBU-Ausbildung hinter sich, sind damit hervorragende Spione und Assassinen und bieten sehr nützliche Fähigkeiten.
Stärken sind hier vor allem die bedingungslose Auftragsausführung, gute Zweier-Teams von Yamato/Kakashi Fu/Torune, die sich alle gut kennen/miteinander gearbeitet haben.
Außerdem haben wir hier eine sehr große Kunstvielfalt, die sich hervorragend kombinieren lässt.
Wir kennen alle vier als kooperative Shinobi, wobei ich gerne Kakashi und Yamato den Oberbefehl geben würde, obwohl wir gesehen haben, dass alle vier sich gerne beraten und Vorschläge anderer annehmen können. Das Team ist also sehr flexibel.
Schwächen sind ganz klar große Konfrontationen. Dieses Team ist stark, gefährlich und erfahren, aber es sollte den fetten Kämpfen aus dem Weg gehen.

Team Konoha

  • Jiraiya
  • Hiruzen Sarutobi
  • Danzou Shimura
  • Minato Namikaze

Das ist ne Bombe!
Hiruzen, Danzou, Jiraiya und Minato… Ich bin echt froh, dass ich so ein Team bilden konnte.
Alle Shinobi hier sind gute Anführer, aber der dritte Hokage hat hier klar die höchste Autorität inne.
Hier sind massig Jutsus, geheime und gefährliche Künste, Elemente und Erfahrung vertreten. Ich glaube von allen Teams die ich mache, ist das hier das „stärkste“ und erfahrenste. Danzou passt zwar als einziges nicht in die Linie, die Hiruzen-Jiraiya-Minato bilden, aber in dem Rückblick auf die letzte Mission des Nidaime haben wir gesehen, dass er und Hiruzen durchaus zusammenarbeiten konnten.

Die Kumo-Konoha-Allianz

  • Darui
  • Neji Hyuuga
  • Shii
  • Shikamaru Naara

Das ist ein Team, wie es sogar sehr bald entstehen könnte.
Wieder vier Shinobi, die gute Zweier-Teams bilden können, aber mit Shikamaru im Rücken müssen sie sich als Vierer-Team präsentieren, um Shika die Möglichkeit zu geben, mit allem Arsenal zu planen, das zur Verfügung steht. Daher übernimmt auch ein Konoha-Shinobi hier die Teamführung, nämlich Neji.
Darui befiehlt aber Shii, so wie er es gegen Team Taka getan hat, wenn die beiden im Duo unterwegs sein sollten. Das Team besteht aus flexiblen Elementen, die keine besonders aufwendigen oder risikoreichen Künste beherrschen und damit auch Shikamaru eine verlässliche Basis bietet. Shikamarus Sicherheitsrisiko bleibt allerdings ungedeckt. Da er Schaltzentrale des Teams ist, ist das ein große Schwäche. Dafür hat das Team teilweise Shii, der als Medi-Nin natürlich eher zurück bleibt und als Sensor Gegner spüren kann, um Shikamaru genug Zeit zum Planen zu verschaffen.

Team Nagato

  • Kakuzu
  • Hidan
  • Nagato
  • Deidara

Ich mag Hidan nicht und habe absolut null Wertschätzung in seine Fähigkeiten als Shinobi. Er hat einen Trick, aber ansonsten war’s das. In dieses Team passt er dennoch perfekt. Kakuzu hat gezeigt, dass er diese eine Fähigkeit von Hidan ausnutzen kann, um großflächig und rücksichtslos Angriffe zu starten und genau hier passen auch Pains Angriffsstrategien hinein. Hidan kann sich einfach unter all die Angriffe, Bansho Tenins, Shinra Tenseis und Whatnots mischen ohne verwundet zu werden. Ähnlich sieht es auch mit Deidaras Bombenangriffen aus – Wenn nötig wird Hidan hinterher von Kakuzu zusammengeflickt.
Deidara übernimmt außerdem die Aufgabe, Nagato zu transportieren, indem er ihn auf seinem Drachen (oder da drin iwo geschützt) durch die Gegend kutschiert. Hoher Punkt, außerhalb der Reichweite von Angriffen – wunderbar. Nagato ist außerdem der Anführer (ist er für die drei ja eh immer gewesen).
Eine Schwäche dieses Teams ist, dass es absolut nicht in der Lage ist, „geheim“ oder „leise“ vorzugehen.

Team Kage

  • Ê
  • Mei Terumii
  • Gaara
  • Tsunade

Noch so ’ne Bombe. Ich bin froh, dass Mei nicht herausgewählt wurde, denn das hätte das Team unmöglich gemacht. Auch eine „mögliche“ Teamvariante, wie wir sie bald im Manga sehen könnten – die Kage mischen zusammen alles auf. Ê als Frontbomber, dahinter Mai, die ihn mit ihren Kekkei Genkai tatkräftig unterstützt und in der Defensive und auf Distanz Gaara, der Angriffe auf seine Teammitglieder abwehrt, aus der Distanz angreift und den Überblick behalten kann. Tsunade kann zwar an vordester Front mit Ê kämpfen, oder auch eine Nin-Tai-Jutsu-Kombination mit Mei ausführen, aber ich denke, sie sollte am besten bei Gaara bleiben und mit ihm zusammen kämpfen. Zusätzlich ist sie natürlich der Medi-Nin des Teams, das von allen Teams das Rundeste ist. Jeder kann eine Menge Eigenverantwortung tragen, aber ich möchte die beiden Frauen als Teamleader haben, da Gaara noch zu jung und der Raikage einfach zu unüberlegt und impulsiv ist.

Team Itachi/Sasori

  • Kisame Hoshigaki
  • Itachi Uchiha
  • Sasori
  • Zetsu

Ja hier hätte ich ja Tobi als Anführer nominiert, dann wäre Sasori statt Hidan im anderen Akatsuki-Team. So muss ich das anders regeln:
Kisame ist natürlich das Frontschwein. Er kann sich selbst mit seinem Samehada heilen und braucht kaum Unterstützung. Es ist also besser, ihm aus dem Weg zu gehen. Itachi wird das als sein Teampartner wohl können, wie kein Zweiter, Sasori muss sich keine Sorgen machen, denn in Kisames Wasser kann er ja nicht ertrinken und Zetsu verschwindet entweder unter der Erde oder whatever – er kennt wohl Kisame auch sehr gut und kann auch eng mit ihm zusammenarbeiten (siehe Kampf gegen Hachibi) Zusätzlich kann Zetsu Itachi, der sehr chakraarm ist, mit Spenden unterstützen und fungiert als Spion des Teams. Mit Sasori und Itachi auf der zweiten Reihe ist eine gewaltige Jutsuvielfalt (auch überhaupt in ihrer Ausprägung – Nin- und Gen-Jutsu/Marionetten-Nahkampf und Eisen-Kekkei Genkai) vorhanden.
Jeder im Team weiß eigentlich genau, was zu tun ist, weshalb ein Anführer hier eigentlich ziemlich überflüssig ist. Aber Zetsu kann es nicht sein, da er nicht die Autorität besitzt (und wie bei der Konfrontation zwischen Sasuke und Team 7 zu sehen gewesen ist) auch nicht die klügsten Entscheidungen trifft. Kisame ist auch kein Anführer, da bleiben nur Itachi und Sasori. Itachi hat Kisame im Griff aber Sasori lässt sich von ihm sicher nichts sagen, ist aber professionell genug, dass das wohl eh nicht nötig sein wird.

Team Oto

  • Kimimaro Kaguya
  • Orochimaru
  • Sai
  • Kabuto Yakushi

Hier ist natürlich der Anführer Orochimaru. Darüber brauche ich gar nicht zu reden. Da Oro noch am Leben ist, befindet er sich natürlich auch nicht in Kabuto, was diesen auf seine „ursprünglichen“ Fähigkeiten zurückstuft. Ich habe mich entschieden, da viele Stimmen für Kimimaro eingegangen sind, trotzdem nicht auf seine Krankheit zu verzichten. Da Kabuto dabei ist, wird Kimimaro eine Konfrontation wohl überstehen, oder eben nicht. Es geht ja auch darum, Alternativen zum Kämpfen zu suchen und manchmal muss sich ein Shinobi auch opfern – Kimimaro hat gezeigt, dass er dazu in der Lage ist. Es sollen ja auch nicht alle Missionen „hintereinander“ stattfinden, sondern sie setzen alle im selben Moment ein: „Stellt euch vor ihr hättet ein Team aus … und die hätten die-und-die Mission. Oder diese-und-jene. Oder…“ versteht ihr? Er würde wohl bei ein oder zwei tatsächlich draufgehen.
Naja weiter: Sai ist hier, weil ich ihn von Danzou Fu und Torune trennen wollte. Ich hätte auch Danzou hier einbringen können, der sicherlich mit Oro hätte kooperieren können, aber ich wollte das Team Konoha machen und auch Oro nicht in seiner Autorität einschränken. Nehmen wir also an, Sai befindet sich noch auf seinem Spionageauftrag und soll Oro zunächst unterstützen. Kabuto nimmt hier (besonders für Oro und Kimimaro) die Medi-Nin-Stellung ein, da er ja auch ein Meister auf dem Gebiet der Schmerzlinderung ist, ist er extrem wichtig für die beiden.
Eine Schwäche des Teams, sind lange, zehrende Auseinandersetzungen, denn weder Oro noch Kimimaro können besonders lange.

So ich bin fertig. Jetzt bleibt die Frage, wie wir verfahren.
Ich kann sicherlich nur eine Mission alle zwei Wochen machen, wenn sie so RICHTIG ausführlich gemacht werden soll, immerhin muss ich sie siebenmal durchgehen. Ich kann, eine feste Anzahl an Missionen machen, oder ich kann ab jetzt auch für immer versuchen, alle 2 (oder 3 – seid nicht zuu hart mit mir) Wochen, eine Mission herauszubringen. Dann wird der Artikel natürlich als solcher redundant, weil ich keinen „Sieger“ küren kann, aber das wird ohnehin nichts – einen eindeutigen Sieger können wir hier vergessen.

Ja damit schließe ich diesen Schritt und übergebe an die Kommentare.

Ninjason


Advertisements

Über Ninjason

Ich bin ein Anime- und Manga-Fan, der unter anderem auf der deutschen Naruto-Wikia sehr aktiv gewesen ist und derzeit mit einer weiteren Autoren-Partnerin am Blog "Ramen-Chan" schreibt, wo wir uns mit Naruto auseinandersetzen. Nebenbei entwickle ich unter "Ninjason.de" ein Naruto-RPG für den PC, das mittlerweile ca. 50 Std. Spielzeit umfasst.

34 Kommentare zu “Das beste Shinobi-Team – Teamzusammenstellung

  1. Ninjason sagt:

    @Aeris:
    Ja, Kimimaro und Sai haben sich nie gesehen, aber ich konnte und wollte Sai nirgend anders unterbringen, weil ansonsten nur noch Danzou (mit viel Überredungskunst vllt Sasori) da hätten reingekonnt.

  2. Aeris sagt:

    Lol, als erster Kommentar gleich ne direkte Ansage an mich :D, deinen evtl. größten Kritiker ! Ich muss morgen antworten, muss ins Bett!

  3. Ninjason sagt:

    So, ich hab nochmal eine Menge Umfragen dazugetan um denen die Stimme zu geben, die ungern Kommentare schreiben.
    Überall wo eckige Auswahlkästen sind, können so viele Stimmen abgegeben werden, wie man will, bei den runden Kästchen immer nur eine Stimme.

    Seid so genau wie möglich, aber verzichtet bitte trotzdem nicht auf die Kommentare.

  4. Aeris sagt:

    @ANBU-Squad: Ich habe da ein Problem mit dem Hintergrund der 2er-Teams, da sie sich bekanntermaßen nicht kennen und ich auf solch ein Team nicht bauen möchte.
    Ich würd daher doch Sai + Danzou + Fu + Torune zusammensetzen, ich weiß auch nicht, warum du meinst, das wär langweilig, ich fänds eher passend.
    Kakashi + Yamato sollten einfach mit Konoha-Shinobis zusammen, Neji + Shika.

    @Team Konoha: Hmm, wenn man sich in die Zeit zurück versetzt, als 1. Minato noch gelebt und 2. deswegen Danzou vielleicht auch noch nicht so pöse war, dann könnten die gut funzen. Ich lass mich überraschen.

    @Team Kumo-Konoha: Du rätst es wahrscheinlich schon: Die kennen sich nicht.

    @Team Nagato: Scheint sehr perfekt zu sein. Dass Deidara Nagato „rumkutschieren“ kann, passt echt wie die Faust aufs Auge 🙂 .

    @Team Kage: Ich hab gewählt, dass Gaara nicht passt, und zwar weil er auf dem Treffen fast von allen gedisst wurde, dass er zu jung und unerfahren ist. Auch im 2ten Treffen in (wo fand das statt?) hat er noch mal von Tsunade auf die Mütze bekommen (http://www.onemanga.com/Naruto/491/09/) . Deswegen würde das Team am Anfang nicht funktionieren. Vielleicht, wenn sie mit der Zeit merken, was Gaara alles kann, vielleicht schätzen sie ihn dann… aber dis dahin?

    @Team Itachi/Sasori: Joa, das wird wohl laufen.

    @Team Oto: Joa, auch ok, allerdings seh ich wie schon gesagt nicht die Notwendigkeit, Sai von Danzou zu trennen, vom Sinn her. Vom „Team Konoha“-Zweck her, klar, das versteh ich.

  5. Narut0-Fan7 sagt:

    ich finde die auswahl der teams sehr gut, weil du auf die herkunft und positionen in dem jeweiligen dorf zurückgegriffen hast

    mit welchem team ich so ein paar probleme hab, ist das team konoha, denn danzou passt da meiner meinung nach nicht richtig rein, denn danzou und hiruzen sind ja auch so etwas wie rivalen für den titel hokage und danzou hat die art der führung von hiruzen immer kritisiert. also könnten in diesem team spannungen zwischen hiruzen und danzou entstehen und danzou könnte befehle von hiruzen nicht befolgen, da aber alle anderen mitglieder im team pro hiruzen sind, ist danzou dort meiner meinung nach einfach fehl am platz

  6. Aeris sagt:

    Man sieht schon an deiner Aufgabeneinteilung, Ninjason, dass 2 Charaktere eigentlich total rulen:
    * Jiraiya (erste Linie) (zweite Linie) (Spionage) (Anführer)
    *Nagato (erste Linie) (zweite Linie) (Distanz) (Defensive) (Unterstützung) (SCHWACHPUNKT)
    Die erfüllen so viele Aufgaben 😀 !

  7. Ninjason sagt:

    Nein, die KÖNNTEN sie erfüllen.
    Das war nur eine Angabe, wo sie stehen könnten, in einem Team.

    Wo sie tatsächlich eingesetzt werden, erklärt die kleine Bildgrafik mit ihren Farbeinteilungen
    (Grüne Schrift bedeutet übrigens „Anführerposition, falls das nihct erkennbar war)

  8. Ninjason sagt:

    Interessant, dass bis auf Tsunade alle Anführer in der zweiten Reihe stehen…

  9. Ninjason sagt:

    Ich sehe schon, es gibt bisher zwei „Unruheherde“:
    Sai im Team Oto und Danzou im Team Sandaime.

    Die Sache mit Danzou:
    Dieser „Kampf“ von dem wir mal gehört haben, zwischen Hiruzen und Danzou um den Hokage-Titel hat ja überhaupt nicht stattgefunden.
    Weil Danzou so vernarbt und immer mit diesen Verbänden herumgelaufen ist, dachten wir, die hätten echt gefightet.
    Aber bis jetzt sind unserer Erkenntnisse so, dass der Nidaime sagt: „Hiruzen ist dran.“ Und Schluss. Und aus Danzous Selbstgespräch kurz vor seinem Tod, wird ZU DIESEM ZEITPUNKT in der Geschichte (Dem Moment der Hokage-Ernennung von Sarutobi) keine feindliche Aversion deutlich. Eine rivalisierende – ja. aber keine Feindschaft.
    Seht euch mal diese Seite dazu an:
    http://www.onemanga.com/Naruto/481/12/

    Zu Sai – Ich verstehe gar nicht, warum da so ein Problem herrscht. Sai ist ein Profi. Er muss doch gar nicht aus Überzeugung da mitmachen. Wenn Danzou ihm den Auftrag gegeben hätte: „Schleich dich in Oto ein und bünde eine Allianz mit Oro.“, dann hätte er das gemacht.

    Ein Danzou-Team mit Fu, Torune und Sai wäre möglich und realistisch – ja, aber es wäre:
    a) ein sehr langweiliges Team, aus Gründen, die ich wohl nicht näher erklären muss und
    b) ein sehr schlechtes Team, denn Sai, Fu und Torune sind ein ähnlicher Kampftyp und bieten nicht gerade Vielfalt. Das wird im Team Kakashi durch eben Kakashi und Yamato ausgeglichen (ein Team, das sicher oft in Duos agieren wird) und im Oto-Team sind Sais Fähigkeiten
    a) einmalig
    b) sehr zu gebrauchen, denn alle anderen Bereiche werden bereits abgedeckt, außer eben der Informationsbeschaffung.

  10. Ich finde die Idee für den Artikel gut, aber mir gefällt meistens deine Teamzusammenstellung nicht, sowie deine Vorstellungen von einem guten Team.
    Eines der stärksten Teams ist das Team Konoha, ich finde es absolut super, denn alle Charaktere sind stark. Aber ich finde, dass man Minato aus dem Team nehmen sollte. Ich persönlich habe nichts gegen Minato (er ist cool ;)), aber er passt nicht wirklich ins Team (ok er passt schon, aber trotzdem…). Denn immerhin muss sich ein Team ja in den Fähigkeiten ergänzen, sodass man mit möglichst verschiedenen Mitteln kämpft. Minato ist aber nur eine schwächere Version von Jiraiya, denn
    -beide haben das Rasengan als eine wichtige Technik (und die Varianten)
    -beide nutzen Frösche
    -beide haben ähnliche Einstellungen und Handelsweisen
    -Auch andere Jutsus sind gleich oder ähnlich, da sie ja Lehrer und Schüler sind
    Aber ich sehe in Jiraiya den stärkeren der beiden, denn er hat den Eremitenmodus und damit mehr Chakra, Kraft, Jutsueffizienz etc.. Man sollte für Minato einen anderen Shinobi einbringen, der kräftemäßig auf dem Stand der anderen Mitglieder ist, um keine Last zu sein, aber trotzdem andere Fähigkeiten hat. Zwar hat Minato *die Technik des fliegenden Donnergottes*, aber das ist eben nur ein (bekanntes) Jutsu.

    Ein Team, mit dem ich kein Problem habe, ist das Itachi/Sasori. Naja fast. Denn Sasori ist mir ein Dorn im Auge, weil er den anderen kräftemäßig hinterherhinkt.

    Mit Nagato aus dem Team Nagato habe ich auch meine Probleme, weil er zu unflexibel ist. Er selbst darf sich nicht in den Kampf einmischen, er schickt nur seine Körper. Obwohl die Idee gut ist, dass Deidara ihm immer helfen kann, gibt es auch Situationen, wo Deidara ihm nicht helfen kann. Er behindert das Team auf Missionen, wenn nicht immer alles glatt läuft.

    Ansonsten habe ich Probleme mit den anderen Teams, aber da kann man nichts machen.

  11. Ninjason sagt:

    Minato erfüllt in dem Team die Aufgabe der Informationsbeschaffung.
    Und unterschätze die Funktionalität seines Jutsus nicht, Ich habe mir da sehr viele Überlegungen gemacht und ich denke er passt direkt rein.

    Und das stärkere/schwächere Version von… ist auch so ein Ding. Außer es geht hier um Vater/Sohn oder Tochter oder Lee/Gai spielt das eigentlich keine Rolle, denn nur innerhalb eines Clans kann man die Fähigkeiten (meines Erachtens) als beinahe deckungsgleich bezeichnen. Siehe Kiba/Tsume, Inoichi/Fu, Chouza/Choji, Neji/Hinata/Hiashi.

    Die Nagato-Sache: Klar ist er ein Schwachpunkt, das ist er überall. Aber in der Kombi wird der Nachteil sehr gut ausgeglichen. Natürlich nicht perfekt, aber ansonsten besitzt nur Gaara die Möglichkeit, jemanden wirklich konsequent zu schützen.

    @ Sasori:
    Zetsu ist noch viel viel „schwächer“, wenn du von dem Standpunkt ausgehst. Sasori hat hier den Vorteil dass er:
    Keine Schmerzen verspürt, keine Ermüdung, Verletzungen, nicht atmen muss, das Gefäß wechseln kann, wenn sein Körper im Eimer ist… Ergo ist er gegen die Kraftangriffe, denen ein normales Mitglied von Kisame/Itachi ausgesetzt wäre, weitestgehend immun.

  12. Man hat gemerkt, das du nicht immer die besten Mitglieder in ein Team gesteckt, um einen Kräfteausgleich zu schaffen. Aber wie sähe dein Team aus (unabhängig von den nomminierten Charakteren; Einfach die Charaktere, die du magst), wenn du es aus starken Charakteren baust, die gut zusammenarbeiten können aber trotzdem nicht schwach sind? Quasi dein perfektes Team!

  13. Ninjason sagt:

    Da kann ich nur auf diesen (LINK) Artikel verweisen:

    Erster Kommentar ist meiner.
    Ich schreibe bald noch ein zweites Team mit:
    Jiraiya
    Tsunade (Anführer)
    Shikaku
    Minato

  14. Dark Gamer sagt:

    Zitat: Die Nagato-Sache: Klar ist er ein Schwachpunkt, das ist er überall. Aber in der Kombi wird der Nachteil sehr gut ausgeglichen. Natürlich nicht perfekt, aber ansonsten besitzt nur Gaara die Möglichkeit, jemanden wirklich konsequent zu schützen.

    Zitat Ende

    In einer Teamzusammenstellung mit Tobi und Gaara wäre Nagato in keiner Form mehr ein Hinderniss gewesen.

  15. Ninjason sagt:

    Tobi ist nicht da und Gaara würde niemals ein funktionierendes Team mit Nagato bilden (wollen).

  16. Ninjason sagt:

    Außerdem müssten dann schon zwei Shinobi des Teams NUR auf Nagato aufpassen.

  17. Uchihakagami sagt:

    und was ist den mit Nagatos Pains ?
    die können doch auch ein bisschen auf ihn aufpassen

    die könnten ihn zb ins chameleon setzen und er wär versteckt

  18. Ninjason sagt:

    In einem riesigen Monster?
    Ich würd da nicht drinsitzen wollen, so wegen Magensäften und Speichel und all dem…
    Und Nagato sollte keinen Pain verschwenden, die braucht er im Kampf.
    Ich denke, die Deidara-Lösung ist schon gut genug.
    Denn Deidara kämpft eh auf Distanz und ist somit in Nagaots Nähe um auch Angriffe abzuwehren, auszuweichen, höher zu fliegen, sich zurückzuziehen… Das ist schon ziemlich passend.

  19. Ninjason sagt:

    Übrigens endet die Umfrage, wie es jetzt weitergehen soll, am Freitag um 23:59.
    Danach läuft’s dann an.

  20. narut0-fan7 sagt:

    hat nicht konan gesagt, das nagato alle fähigkeiten der 6 pains besitzt? dann würde er doch eig keine anderen pains benötigen, müstse sie nicht kontrolieren und so wäre sein schwachpunkt dahin, weil er mitkämpfen kann

  21. Ninjason sagt:

    Hast du dir Nagato mal angeschaut?
    Der hat gerade genug Protein in den Armen, um sie zusammenzuklatschen und damit Chibaku Tensei auszulösen.

    Der blutet ja schon beim Gedanken an Kampf, der Lutscher

  22. narut0-fan7 sagt:

    klar aber wärst du nicht auch erschöpft, wenn du 6 kämpfe auf einmal hast??? 😉
    nen paar fruchtzwerge und er schafft das schon

  23. Ninjason sagt:

    Der Typ ist definitv eine Leiche.
    Außerdem muss man beim Kämpfen springen, ausweichen, angreifen, laufen, abwehren, Schaden aushalten…

    Nagato als Kampfteilnehmer ist undenkbar.

  24. Dark Gamer sagt:

    Hier vergist du aber Nagatos Fähigkeit, jeder normale Ninja wird durch seine bloße Anwesenheit bewegungsunfähig.

  25. kup sagt:

    @ dark gamer
    so ne fähigkeit hat er garnicht oO wäre das nicht etwas zu übertrieben? dann hätte er ja wohl garkeine angst haben müssen als naruto ihm gegenüber stand.

  26. Uchihakagami sagt:

    ehm pain hat da doch im Kampf gegen Jiraya dringesessen
    und das Chameleon hat sich dann getarnt wär doch eig ganz gut wüssten die nicht wo er ist

  27. Uchihakagami sagt:

    @Dark Gamer
    nein ,
    das war durch die Chakra Stäbe von Pain nicht durch seine anwesenheit

  28. Ninjason sagt:

    Boah, Leute, ich weiß nciht, warum ihr euch jetzt in dieser Sache verbeißt…

    Ein Kampf ist doch kein kontrolliertes Schachspiel…
    Nagato ist am Ende seiner Kräfte.
    Die Aufregung allein, er KÖNNTE zwischen die Fronten geraten…

    Und dann: EINE Explosion, EIN umstürzendes Whatever, EIN verirrtes Kunai… Nagato stirbt dann.
    Müssen wir wirklich diskutieren, ob wir ihn nicht doch IRGENDWO („in nem Erdloch, unter dem Kampfgebiet wär doch was“) verstecken können oder bleiben wir „realistisch“ und lassen einen Halbtoten in SICHERER Entfernung zum Kampfgeschehen, wo ihm absolut nichts passieren kann?

  29. ftw-oz sagt:

    Wenn man bedenkt was Nagato einige Minuten vorher alles angstellt hat,ist sein Zustand doch kein Wunder wenn ich dann bedenke das Kakashi jedes mal eine Woche ins Koma fällt wenn er sein Sharingan bischen einsetzt,

  30. Ninjason sagt:

    So, die beiden unteren Umfragen sind jetzt geschlossen, die meisten hatten keinen Klärungsbedarf gemeldet, daher gehe ich davon aus, dass die Teams, obwohl zuweilen Diskussionsbedürftig, lieber an den Missionen selbst gemessen werden sollen.

    Die letzte hat mit einer knappen Mehrheit ergeben, dass eine feste Zahl an Missionen geschrieben werden sollen.
    Ich würde eine Zahl von 10 Missionen vorschlagen, die ich über die nächsten Wochen ansetze.

    Eine Mission alle zwei Wochen (oder wenn ich es schaffe, auch mal schneller), ich will mir da keine festen Zeiten setzen.
    Danach können wir ja eine Bilanz ziehen.

    Die erste Mission ist schon zu 80% fertig, vllt kann ich sie Montag veröffentlichen. Die ist nicht besonders umfangreich und soll auch nur als Einstieg dienen. Wichtig ist, in etwa ein gefühl zu bekommen, wie in den Teams gearbeitet wird.

    Die erste Mission schreibe ich komplett alleine, als Anfang, aber ich spiele mit dem Gedanken, bei den nächsten vllt bis zu gewissen Hindernissen zu schreiben und dann zur Wahl zu stellen, ob die Teams inder Lage sind, diese Hindernisse zu überwinden. Aber das ist alles noch Zukunftsmusik, ich lege mich da noch nicht fest.

  31. Yullive sagt:

    Die Aufteilung in 3 Linien und verschiedenen Aufgaben funktioniert nicht. Die Ninjas haben eine, oder 2 bestimmte Aufgaben und finden sich diesen entsprechend in den Linien ein. Das ist eine ganz einfache taktische Sache.

  32. Aeris sagt:

    Hmm, find ich nicht so. Ein Anführer zum Beispiel (Aufgabe) muss ja nicht unbedingt ganz vorne (Linie) stehen, sondern kann auch hinten oder in der Mitte sein.

  33. Ninjason sagt:

    Klar ist es wichtig, dass ein Team Positionen tauschen kann. Ansonsten wäre es vollkommen ausgeschaltet, wenn ein Mitglied außer Gefecht gesetzt wird.
    Aber ich weiß auch nicht genau was du mit der „Aufteilung in drei Linien“ meinst.

    Was soll denn das sein?

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s