Itachi Uchiha – Nin-Jutsu-Fähigkeiten

Itachi Uchiha

1 – Nin-Jutsu-Kenntnisse, 2 – Jutsueffizienz und 3 – Elemente

Itachi kennt eine Menge sehr starker Nin-Jutsus. Aufgrund seiner Mitgliedschaft in der ANBU-Einheit kennt er sicher auch einige Attentats-Künste. Ein Hinweis hierzu findet sich während seiner kurzen Auseinandersetzung mit Orochimaru, in der dieser die Kunst des Kanashibari no Jutsu erwähnt. Zwar wird dieses Jutsu an sich in den Schriften des Rin als „niedere“, sich auf dem Genin-Level befindliche, „D-Rang-Nin-Jutsu-Kunst“ angegeben, eingesetzt worden ist sie jedoch bisher nur von Itachi (in der Gen-Jutsu-Art des Kasgeui no Jutsu, die die Bewegungseinschränkung einer Kanashibari-Kunst enthält), Orochimaru, dem Naara-Clan (Kage Shibari) und einigen ANBU-Einheiten. Außerdem spricht die Effektivität dieser Kunst für sich. Zudem besitzt Itachi Nin-Jutsus zweier Elementklassen, sowie die beiden Mangekyou-Jutsus Susano’o und Amaterasu, deren Rang sich auch in den neuen Schriften des Sha noch nicht aufschlüsseln lässt. Nun stellt sich uns die Frage: Zählt hier Quali- oder Quantität? Oder ein wenig von beidem?
Itachis Nin-Jutsus sind stark – keine Frage. Aber es sind halt einfach nicht so viele:

Also in Punkto Quantität liegt Itachi mit 9 (bekannten) Nin-Jutsus klar hinter einem Kakashi (22), Naruto (23) oder Sasuke (27). Da lässt sich nicht dran rütteln. Als Mitglied des Uchiha-Clans wird Itachi wohl dennoch zumindest einige weitere Katon-Jutsus kennen. Da er nicht besonders oft aufgetreten ist, wird dies hier wohl auch nur eine Auswahl seiner Jutsus darstellen. Und doch: Nur die bekannten Werte sind die, mit denen ich hier arbeiten kann. Und das einzige, was das Defizit der Menge ausbessern kann, ist die Qualität von Itachis Jutsus.
Hier können wir auf die Kategorie „Jutsus“ im Kapitel „Kampffähigkeiten“ zurückgreifen und erneut auf die Schlagkraft von Itachis (hier Nin-)Jutsus hinweisen. Nun bedeutet ja auch eine Rang-Klassifizierung nicht gleich eine Kategorisierung der Jutsus nach Stärke, sondern beschreibt erstmal nur die Komplexität des Erlernprozesses. Klar ist ein A-Rang-Jutsu „standardmäßig“ auch stärker als ein D-Rang-Jutsu, aber es kommt (wie so oft bei Naruto) darauf an, was man damit macht/wie sehr man sich darin trainiert/wie befähigt man im Umgang mit eben diesem Jutsu ist.
Ein großartiges Beispiel hierzu stellt Itachis C-Rang-Jutsu der flammenden Feuerkugel dar. Während des kurzen Kampfes zu Beginn von Naruto-Shippuuden erkennt Kakashi an der Kraft dieses, vom Itachi-„Doppelgänger“ eingesetzten, Jutsus, dass der echte Itachi der eigentliche Anwender gewesen sein muss. Wir können also davon ausgehen, dass man es sich zu leicht macht, wenn man die Qualität seiner Version dieses Jutsus einfach mit C-Rang abtut.
Zu seinen Mangekyou-Jutsus muss ich glaube ich nicht besonders viel sagen, denn (ich denke) wir können hier von Kishimoto wohl die Kategorie S-Rang, womit ja eigentlich schon die oberste Klasse der Jutsus erreicht ist, erwarten.
Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass Itachi jedes Nin-Jutsu kopieren kann, das er sieht. Wir können also mit Sicherheit davon ausgehen, dass er eine gewaltige Pallette an Nin-Jutsus besitzt. Trotzdem: Wir können nur bewerten, was wir auch gesehen haben, daher bekommt Itachi für seine Nin-Jutsu-Kenntnisse 8 Punkte. Er besitzt einige sehr starke und sehr komplexe Jutsus und die Möglichkeit, endlos weitere zu kopieren.

Im Kommenden soll die Effizienz bewertet werden, mit der Itachi seine Jutsus verwendet.
Ich habe bereits in einigen früheren Kapiteln dieser Analyse deutlich gemacht, dass Itachi sehr viel mit seinen Doppelgängern arbeitet, um seine Feinde auf Distanz zu halten. hierbei verwendet er meistens die Kage Bunshin-Bakuha-Kombination, oder eine Karasu Bunshin-Gen-Jutsu-Einleitung. Und bei den wenigen Möglichkeiten, die wir haben, diese zu bewerten, müssen wir sagen, dass er seine strategische Situation nach Verwendung dieser Jutstu-Kombinationen stets verbessert hat.
Das Jutsu Susano’o hat anscheinend mehrere Formen. Zu Beginn präsentiert uns Sasuke eine halbe und kurze Zeit später dann eine unfertige Version dieses Jutsus, mit freiliegenden Muskeln und Knochen. Erst während seines Kampfes mit Danzou entwickelt er seine finale Version. Da dies die einzige Version ist, die wir von Itachi kennen, müssen wir davon ausgehen, dass auch er diesen Prozess gemeistert hat.
Das Suiton-Jutsus Suigadan hat Itachi während seines Kampfes gegen Kakashi eingesetzt. Da dies außerdem der einzige Gebrauch eines Suiton-Jutsus durch Itachi ist, stehen wir quasi vor nur einem einzigen Panel, an dem wir ihn darin bewerten können. Aber glücklicherweise verwendet Itachi das Jutsu nicht einfach ohne Vor- und Nacharbeit – er benutzt mal wieder eine Kombination. Er nimmt einige Shuriken in die Hand, um die Aufmerksamkeit seines Gegners auf diese zu lenken und  verwendet dann das Jutsu als eigentlichen Angriff. Als Metainformation erhalten wir außerdem von Kakashi, dass das Jutsu zu schnell verwendet worden sei, als dass er ihm mit den Augen folgen können.
Zur Effizienz des Goukakkyuu no Jutsus ist bereits an voriger Stelle dieses Kapitels genug gesagt worden, was sich auch nahtlos hier einfügen lässt. Es soll jedoch nicht alles wiederholt werden und daher nenne ich hier nur die Essenz: „Die Qualität Von Itachis Version dieses Jutsus ist als überdurchschnittlich zu bewerten.“
Zum Amaterasu ist zu sagen, dass Itachi es sehr zielgenau verwenden und steuern kann. Das einzige Manko, das wir hier vermuten müssen (da er es nicht gezeigt hat), ist die Kontrolle der Form der schwarzen Flammen, die Sasuke beweist: – Enton. Aber das soll in der folgenden Kategorie behandelt werden. Für die Effizienz, mit der Itachi seine Nin-Jutsus verwendet, bekommt er von mir das Maximum von 10 Punkten. Er trifft einfach immer, oder erreicht sein Vorhaben auch beim Verfehlen des Zieles.

Machen wir hier die Überleitung zu den Elementen. Itachi beherrscht zwei Elemente: Katon und Suiton.
Im Manga setzt er von beiden je ein Jutsu ein. Sein Katon-Jutsu ist – wie oben geklärt – überdurchschnittlich stark und wir können uns sicher sein, dass er als Mitglied des Uchiha- Clans noch weitere kennt und verwenden kann, aber gesehen haben wir es nicht. Ähnlich verhält es sich mit dem Suiton-Jutsu. Es stellt die einzige Verwendung dieses Elementes im gesamten Manga dar, nur können wir hier keine begründete Vermutung aufstellen, dass Itachi noch weitere Suiton-Jutsus besäße.
Wie bewerten wir also Itachi in dieser Kategorie?
10 Punkte sind hier für die wirklich oberste Grenze reserviert (Kakuzu mit 5 Elementen/Yamato mit Mokuton, sowie sehr überzeugenden Doton und Suiton-Jutsus).
9 Punkte würde ich Kakashi verleihen (Jutsus dreier Elementklassen) – wobei wir nicht vergessen dürfen, dass Kakashi die Jutsus von zwei dieser Elemente wohl mit dem Sharingan kopiert hat. Das heißt, dass Itachi theoretisch dieselbe Leistung aufweisen können müsste. Nur wissen wir nicht, ob Kakashi nicht ohnehin drei Elemente verwenden kann und einfach die Jutsus nur kopiert hat. Denn wir haben zu Beginn des Mangas von Rock Lee gelernt, dass es sinnlos ist, mit dem Sharingan etwas zu durchschauen, wenn der Körper dann nicht in der Lage ist, diesen Vorgang zu kopieren (Zum Kopiervorgang siehe die Kategorie „Jutsu-Abwehr“ im Kapitel „Kampffähigkeiten„). Schließlich hat auch Kakashi bisher im Manga noch kein Katon- oder Fuuton-Jutsu gezeigt, was er (träfe die Überlegung nicht zu) ja sonst auch einfach kopieren könnte.

Nun aber endlich zum Enton:
Auch wenn wir noch nicht genau wissen, was es ist – der Name scheint (selbst wenn es kein Element/keine Elementverbindung sein sollte) darauf hinzuweisen, dass es mit den übrigen Ninjakünsten, die wir in Deutschland schlicht als Elemente bezeichnen (eigentlich sind es ja Element-Verstecke – was auch immer das sein soll), in einem irgendwie gearteten Zusammenhang steht. Daher behandle ich es an dieser Stelle.
Auf den Punkt gebracht: Itachi hat im Manga nicht gezeigt, dass er die Enton-Kunst beherrscht.
Und das, obwohl bei ihm dieselben Bedingungen vorgelegt haben, wie bei Sasuke. Im Kapitel „Kampffähigkeiten“ habe ich bereits zum Mangekyou-Sharingan gesagt, dass Sasuke durch die Verwendung des Enton die Messlatte weiter nach oben gesetzt hat. Und da Itachi anscheinend das Enton-Element nicht beherrscht, obwohl er es könnte, ist das ein klares Defizit und er bekommt nur 7 Punkte, anstelle der eigentlichen 8, die ich ihm vor dem Enton gegeben hätte.

4 – Fingerzeichen

Alles Wichtige hierzu ist bereits im Kapitel „körperliche Voraussetzungen“ zu „Geschwindigkeit“ gesagt worden. Eine Wiederholung wäre hier fehl am Platze, aber die Kategorie muss im Umfang einer Nin-Jutsu-Analyse natürlich enthalten sein. Darum nur eine kurze Erklärung:
Masashi Kishimoto bewertet Itachis Fertigkeit, Fingerzeichen zu formen, mit der maximalen Punktzahl. In die oben genannte Kategorie „Geschwindigkeit“ ist dieses Maximum unverändert eingeflossen und wird daher natürlich auch an dieser Stelle nicht verändert.

5 – Nin-Jutsu-Abwehr

Hier fließt beinahe alles, was zuvor im Kapitel „Kampffähigkeiten“ zur „Jutsu-Abwehr“ gesagt worden ist, ein.
Mit Hilfe seiner Fähigkeiten/mystischen Gegenständen ist Itachi in der Lage, so ziemlich jedes Nin-Jutsu abzuwehren oder zu reflektieren. Hier kommen ihm also erneut 10 Puntkte zugute.

6 – Auswertung

Statistik - Nin-Jutsu

Es ist keine Überraschung, dass Itachi im Kapitel „Nin-Jutsu“ überzeugt. Schließlich wussten wir von Anfang an, dass mit ihm darin nicht zu spaßen ist. Alles in allem belegt er hier durchschnittlich 9 Punkte und zeigt lediglich bei den Elementen (vermutlich) „Schwächen“, da er diese einfach nicht häufig genug gezeigt hat. Das Goukakyuu no Jutsu hat er im gesamten Manga nur zweimal verwendet – So beweist man natürlich keine Überlegenheit. Dennoch sind auch 9 Punkte eine großartige Leistung und ich denke, auch wenn Kishimoto ihm hier das Maximum verliehen hat, sind die Begründungen, wegen derer Itachi hier etwas schlechter abschneidet durchaus gerechtfertigt: Kishimoto mag wissen, dass…

Wir aber nicht!

→ Zurück zum Hauptartikel

Ninjason


Advertisements

Über Ninjason

Ich bin ein Anime- und Manga-Fan, der unter anderem auf der deutschen Naruto-Wikia sehr aktiv gewesen ist und derzeit mit einer weiteren Autoren-Partnerin am Blog "Ramen-Chan" schreibt, wo wir uns mit Naruto auseinandersetzen. Nebenbei entwickle ich unter "Ninjason.de" ein Naruto-RPG für den PC, das mittlerweile ca. 50 Std. Spielzeit umfasst.

8 Kommentare zu “Itachi Uchiha – Nin-Jutsu-Fähigkeiten

  1. Danzou entwickelt er seine finale Version. Da dies die einzige Version ist, die wir von Itachi kennen, müssen wir davon ausgehen, dass auch er diesen Prozess gemeistert hat.

    itachi hat aber im kampf Alle formen von susano gezeigt
    knochen
    haut und muskulatur
    und mit rüstung

  2. Ninjason sagt:

    Ne nicht so richtig. er hat das Jutsu aktiviert und das ist dann über die verschiedenen Stufen zum finalen Susanoo geworden, aber das quasi in einem Rutsch.
    Ja, wir sehen sie bei Itachi, daher können wir sicher sein, dass er den Prozess auch gemacht hat, aber er zeigt uns sofort die finale Stufe, wohingegen Sasuke in einem Kampf erst halb+knochig und später erst vollständig hat.

  3. ,,Ja, wir sehen sie bei Itachi, daher können wir sicher sein, dass er den Prozess auch gemacht hat, aber er zeigt uns sofort die finale Stufe, wohingegen Sasuke in einem Kampf erst halb+knochig und später erst vollständig hat.“

    ja zuerst waren es ja
    knochen =>stufe 1
    muskulatur und haut(feuer) und waffe(n)=>stufe 2(,,vollendet“)
    mit rüstung(ne zweite waffe)=>ganz vollendet

  4. ,,eine Karasu Bunshin-Gen-Jutsu-Einleitung“

    in wie fern funktioniert die

  5. Ninjason sagt:

    Klick am besten den Link, den ich mitgeliefert habe an, da gehts zu einer Situation wo das angewendet wird.

  6. ja ich hab sesehen aber in wie fern leiten die krähen das ein die fliegen um her und der echte ITACHI macht tsukoyomi

  7. Ninjason sagt:

    Ja, DAS ist es ja.
    Er kann sich ja nicht hinstellten und einfach mit seinem Auge auf Sasuke zielen.
    It is basic knowledge, to attack with the second move/The first move is always a feint (Shikamaru quote)
    Es ist eine Jutsukombination in der er einen KarasuBunshin verwendet um ein Gen-Jutsu einzuleiten.

  8. ahh praktisch als ablenkung

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s