Manga Breakdown: Naruto Kapitel 485 – So nah und doch so fern

Hallo liebe Leser! Ich habe gleich erstmal eine kleine Einschränkung zu machen, und zwar wird dies hier gar kein echter Breakdown. Ich fand das Kapitel zwar echt toll, aber mir ist trotzdem nicht ausreichend Spezielles und Analytisches zu diesem Kapitel eingefallen. Anstattdessen werde ich euch also nur kurz mit ein paar meiner Eindrücke über das Kapitel beglücken/nerven/unterhalten/langweilen!

Naruto und Sasuke

Kurzum gesagt: Das Kapitel war einfach schön! Auch wenn sie faktisch und praktisch nicht sehr viel weiter gekommen sind – wahrlich kaum, lediglich vom Gegenüberstehen bis zu einem Chidori vs Rasengan – so waren doch Narutos Worte mal wieder denkwürdig und in der Tat überraschend.

Ich hätte nicht gedacht, dass Naruto tatsächlich Sasuke schmeichelt und den Werdegang ihrer Freundschaft zusammenfässt: „Ich wollte immer so cool sein wie du, so stark sein wie du. Ich habe dich immer bewundert.“ Dass er Sasukes gesamte Handlungen ebenfalls versteht, so Naruto, war zwar angesichts der ähnlichen Situation mit Nagato erahnbar, aber es hat zumindest Sasuke ordentlich überrascht! 🙂

Rächer Naruto gegen Retter Sasuke?

Einen weiteren Schritt macht Naruto auf Sasuke zu, indem er ihm erläutert, dass ihre beide Rollen leicht vertauscht hätten sein können und er an seiner Stelle und umgekehrt hätte sein können. Eine wirklich schöne Analogie und auch das Bild, in dem Naruto ein Chidori und Sasuke ein Rasengan hält, ist eine schöne Idee. Allerdings kann ich dem nicht 100%ig zustimmen. Naruto sagte in dieser metaphysischen Zwischenebene (es hat wohl einfach irgendwer auf Pause gedrückt – Tobi vielleicht?), dass er in seiner Kindheit auch viel Hass in sich hatte und sich an den Dorfbewohnern, die ihn verstoßen und verabscheut hatten, rächen wollte. Hä? Also so krass wurde Naruto noch nie dargestellt. Wenn er in seiner Vergangenheit dargestellt wurde, dann immer nur traurig und allein, aber nie rachsüchtig.

Am Ende stellt Sasuke Naruto vor die Wahl: „Willst du mich töten und als Held in die Geschichte eingehen, oder willst du durch meine Hand sterben? Entscheide dich.“ Naruto allerdings, wie wir ihn kennen, gibt sich mit diesen Wahlmöglichkeiten nicht zufrieden und scheint eine andere Lösung zu haben: „Ich werde keins von beiden tun. Ich…“

Ein Lächeln von ganzem Herzen

So, was glaubt ihr, wird Naruto sagen?

Ein „Ich… werde dich trotzdem retten.“ wär nicht so einfallsreich, da er das schon oft genug gesagt hat. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage, er wird folgendes sagen: „Ich… werde dir helfen.“ Jedenfalls wär das extrem cool 😉 ! Naruto würde Sasuke kundtun, dass er ihm helfen würde, den Uchiha-Clan neu zu erschaffen, natürlich auf eine andere Art und Weise als die, die Sasuke im Kopf hat. Was genau Naruto damit meinen könnte…… naja, er ist nicht umsonst unser Überraschungsninja Nr. 1, nicht wahr…?

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

4 Kommentare zu “Manga Breakdown: Naruto Kapitel 485 – So nah und doch so fern

  1. hallo sagt:

    @ aeris sehr gelungen auch wenn ich mich immer über theorien freue ist dir auch das gelungen
    p.s. :das mit dem vertauschten rasengan, chidori ist mir garnicht aufgefallen ^^

  2. Sum2k3 sagt:

    Mir ist das mit dem vertauschten Rollen auch nicht aufgefallen. O_O ..komisch. Aber wenigstens kommt endlich mal der ‚Breakdown‘. Egal ob dir was kreatives einfällt oder nicht, ich fand es doof so lange zu warten. 😛
    Auch schön ist der Vergleich von damals im Tal des Endes mit dem jetzigen Kampf, diese Ähnlichkeit. Find ich super wie beides zusammen gepackt wurde.

    Allerdings bin ich auch schon lange gespannt darauf was Naruto wohl sagen wird. Wahrscheinlich weiß es Kishimoto selbst noch nicht, schließlich hieß es schon die Woche davor ‚wie werden Narutos Worte lauten?‘, ebenso wie diese Woche es der Fall war. Hoffentlich kommt nicht nächstes Mal erneut ‚Was wird Naruto wohl zu Sasuke sagen?‘. Hoffen wir mal was etwas spannendes mal wieder passieren wird.

  3. .Null sagt:

    „Also so krass wurde Naruto noch nie dargestellt. Wenn er in seiner Vergangenheit dargestellt wurde, dann immer nur traurig und allein, aber nie rachsüchtig.“

    Doch, wurde er:
    http://www.mangareader.net/93-137-7/naruto/chapter-132.html

    Nächste Seite ebenso. Eben weil die Dorfbewohner ihn ohne ersichtlichen Grund wie Müll behandelt haben, hat er schon sehr früh einen großen Hass auf eben jene gezeigt, sein Blick dort sagt ja schon alles…
    Ob er sie alle umbringen wollte? Kann nur Naruto sagen.
    Selbst wenn er wollte, er war ja nur ein kleiner Pimpf. Anders als z.B Gaara.

    Durch Leute wie Iruka und Sasuke jedoch, ist es nie wirklich soweit gekommen, wie bei Gaara oder Sasuke himself.

  4. shizuee sagt:

    mir ist gerade aufgefallen,als ich das kapitel wieder gelesen habe, dass es auf den letzten bild so aussieht, als würde naruto nach sasukes hand greifen würde, dieser auch seine hand zu ihm hilfesuchend ausstreckte.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s