Manga Breakdown: Naruto Kapitel 479 – Izanagi ist enthüllt

Hallo liebe Naruto-Freunde! Auf gehts zum nächsten Breakdown über Sasukes und Danzous epischen Kampf auf einer Brücke, irgendwo zwischen dem Eisen-Reich und dem Feuer-Reich. Die Darsteller sind ein hitzköpfiger Sasuke, der sich blindlings in jegliche Konfrontation schmeißen lässt, ohne richtig nachzudenken; Danzou, der gelassene und fast alles überschauende Kampferprobte mit den geraubten Eigenschaften der Uchihas und des 1. Hokage; die stille Beobachterin Karin, die im Moment nicht mehr tun kann, als ihr eingebautes Chakrathermometer zu benutzen; und Tobi, ein ebenfalls stiller Beobachter, der aber jeden Moment darauf gefasst ist, zugunsten Sasuke einzugreifen, damit sein Lieblingsschüler auch ja nicht stirbt.

Big Danzou is watching you!

Zuerst einmal erklärt uns Tobi endlich, was Izanagi genau ist und wie es genau funktioniert. Viele hatten bereits recht damit, dass Danzou quasi pro Sharingan-Auge je ein Leben hat, und somit einen Tod überstehen kann. Am Ende von 478 erklärte Tobi, dass dies eine verbotene Kunst des Uchiha-Clans sei. Izanagi erlaubt einem, für einen kurzen Moment Wunden oder sogar den eigenen Tod in nichts als einen Traum zu verwandeln. Die „vollständige Kontrolle über seine eigene Realität, die ultimative Illusion“. …dann frage ich mich allerdings, was das Mugen Tsukuyomi ist, wenn Izanagi schon die ultimative Illusion ist… Der Preis allerdings ist das unweigerliche blind werden des Anwenders, ein Schließen der Augen für immer. Das erklärt, warum die Kunst selbst innerhalb des Uchiha-Clans verboten war, denn dieser hält seine Augen so sehr in Ehren, dass es eine Schmach für einen jeden wär, sein Augenlicht aufzugeben.

Normalerweise schließen sich bei einem Izanagi-Anwender sicherlich beide Augen. Danzou hat sich wohl aber nur ein Auge eines jeden toten Uchihas genommen, sodass sich bei ihm nun immer nur ein Auge schließt. Hat Danzou jetzt also noch mehr Augen als die, die wir auf seinem Arm sehen? Ich denke nicht. Erstens sagt er zu diesem Zeitpunkt selber, dass er nur noch fünf Stück übrig hat. Zweitens war es offensichtlich nötig, den gesamten Arm unter einem magischen Siegel zu verstecken und ihn auszupacken, um ihn einzusetzen. Folglich müsste er, hätte er noch mehr Augen an einem anderen Körperteil, diese genau so mit schweren Metallschienen eingepackt haben. Und das sieht man ganz gut an seiner Silhouette, dass er das nicht hat.

I - very unproudly - present: the BAKU!

Kurz danach wird uns das „Baku“ präsentiert. Ein… Elefanten…Tiger…Tapir…Ochsen…Vieh… Mit Bart und Bandagen auf dem Kopf. Meiner Meinung nach das hässlichste, was es jemals in Naruto zu sehen gab. Nachdem Danzou jedenfalls ein Loch in Susano’os Verteidigung schlagen konnte, kontert Sasuke das erste Mal mit Finesse überlegt dessen wind-lastige Attacke mit einer überlegenen Katon-Kunst. Der Baku ist dahin, yosh! Das nächste Auge schließt sich nach einem weiteren Faustschlag Susano’os und wir haben noch vier Augen und Karin findet heraus, dass eines 60 Sekunden lang hält.

Hast du super rausgefunden, Sasuke, du schlauer Fuchs!

Schnell teilt sie es Sasuke mit, damit dieser endlich auch mal einen Plan hat, was hier abgeht. Sasuke folgert weiterhin richtig, dass er jetzt einfach nur draufhalten muss, um die verbliebenen Augen so schnell wie möglich zu schließen. Würde er auf Abstand gehen, würde Danzou die Technik einfach mit einem „Kai“ wieder lösen und Sasuke hätte nichts gewonnen. Danzou allerdings weiter zu attackieren und ihm keine Luft zu lassen, scheint gut zu funktionieren, denn Danzou kann noch nicht einmal den Schlägen oder Kunais von Sasuke ausweichen.

So endet das Chapter mit einem verbliebenem Auge für Danzou, einer Fuuton-verstärkten Klinge seinerseits und einem Chidori-Kusanagi auf Sasukes Seite. Beide treffen offensichtlich lebenswichtige Organe des anderen. Danzou wird ganz sicherlich sein letztes Auge dazu benutzen, um diesen Tod in einen Traum zu verwandeln und wieder quicklebendig zu sein. Aber was ist mit Sasuke…?

Sasuke war bereits einmal dem Tode sehr nah: Als Orochimaru seinen Körper übernehmen wollte und ihn in seine fremde Welt holte, um ihn dort einzuverleiben. Es war eine sehr spezielle und einzigartige Technik, die wohl niemand anderes ausführen konnte, und wir hätten alle auch nie gedacht, dass es Sasuke möglich wär, sie zu kopieren…

Kapitel 346 - Sasuke dreht Orochimarus Spieß um

Na, spürt ihr da auch eine Theorie in euch hochkrabbeln?

Meine Theorie lautet, dass Sasuke am Ende dieses Kapitels genau dies getan hat: Er hat Izanagi kopiert. Nachdem Karin ihm zugerufen hat, wie die Technik funktioniert, hat Sasuke geschaltet. Er wird sie bei diesem letzten Impact zwischen ihm und Danzou benutzen, um selber unbeschadet dem sicheren Tod zu entgehen. Wie genial wär das denn?

Was Karin -und somit Sasuke- nämlich nicht wissen, ist die Tatsache, dass er danach seine Augen verlieren wird. Das hat uns nur Tobi in seinen Gedanken erzählt. Sasuke würde also realisieren, dass er mit dieser verbotenen Kunst, die einem das Leben retten kann, sein Augenlicht für immer verloren hat. Und genau an diesem Punkt kämen die Augen Itachis ins Spiel.

Tobi hat sie immer noch aufgehoben, hatte er ihm doch schon direkt nach seinem Kampf gegen Itachi angeboten, sie zu nehmen. Und Sasuke wird sie nehmen.

Der universelle Uchiha-Konservierungs-Behälter: Man sollte immer einen dabei haben

Es war ohnehin klar, dass Sasuke sie irgendwann nehmen würde, und zwar zu dem Zeitpunkt, an dem er merkt, dass er wirklich langsam blind wird, weil er das Mangekyou Sharingan zu oft eingesetzt hat. Er ist in diesem Punkt ganz klar genau so wie Madara es früher war: machthungrig und kriegslüstern. Er würde es nie aufgeben, das Mangekyou Sharingan zu benutzen weil es zu gefährlich ist, und versuchen, auf andere Art und Weise zu kämpfen. Also war die Übernahme von Itachis Augen nur eine Frage der Zeit. Diesen Zeitpunkt auf den wirklich großen und finalen Kampf gegen Danzou zu legen ist sehr treffend und wird der schwerwiegenden Entscheidung, der Notwendigkeit, Itachis Augen zu nehmen, nur gerecht.

Da Danzou im nächsten Kapitel kein Izanagi mehr einsetzen können wird, egal ob meine Theorie stimmt oder nicht, würde ihm dann die immanente Gefahr durch Tobi klar werden. So wie wir Danzou kennen, wird er sicherlich versuchen, einfach nur abzuhauen. Alleine mit Mokuton-Jutsus wird er Tobi nichts anhaben können. Aber auch wegrennen wird vor Tobi nichts nützen, da er sich einfach in Danzous Weg teleportieren könnte. Ich gehe eher davon aus, dass Tobi Danzou laufen lassen wird oder ihn zu Fu und Torune teleportiert, da es sein einziges Ziel ist, Sasuke voranzutreiben.

Wir werden laut dieser Theorie im nächsten Kapitel also eine eher ruhige Situation haben, in der Karin weinend über dem erblindeten Sasuke sitzen würde, und Tobi sich unter seiner Maske eins ins Fäustchen lacht, weil er genau so gut wie wir weiß, was jetzt kommen wird. Die Frage ist nur, wer die Transplantation ausführen würde? Wie wir es bis jetzt kannten, ist dazu immer ein Medizin-Nin vonnöten, und egal wie toll Tobi ist: DAS kann er vielleicht wirklich nicht.

Kapitel 243 - Rin transplantiert Obitos Sharingan

Da kommt mir Sakura in den Sinn, die auf dem Weg zu Sasuke ist, und mithilfe von Kiba vielleicht die Richtung weiß, in die sie gehen muss. Klar ist Sakura mit dem Gedanken aufgebrochen, Sasuke zu töten. Aber mal ganz ehrlich: Wer von uns hier denkt, dass sie das wirklich übers Herz bringen würde?

Vielleicht kommt Sakura ja mit ihrem Team an der Brücke an, sieht einen verletzten Sasuke am Boden liegen, der sich in Panik die Hände über die geschlossenen Augen hält, ein Mädchen, das neben ihm hockt und sich offensichtlich auch um ihn sorgt, und ein Akatsuki-Mitglied mit Maske, das sich ruhig verhält und nicht angreift (falls er das überhaupt kann). Eine andere Möglichkeit wäre, dass Sakura den Weg nicht von alleine findet, sondern Tobi zu Sasuke sagt: „Ich weiß jemanden, der dir helfen kann.“, sich zu Sakura teleportiert und sie mitnimmt.

Wer kann sich nicht vorstellen, dass Sakura krank vor Sorge zu Sasuke eilt, das andere Mädchen fragt, was passiert sei, und bei dem Anblick Sasukes und dessen Worten: „Sakura, bist du das? Schnell, transplantier mir Itachis Augen, ich weiß, dass du das kannst. Bitte!“, bei diesen Worten ihrem Angebeteten nicht sofort diesen Wunsch erfüllen würde?

Ich fress‘ nen Besen, wenn das wirklich so passiert! 😀

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

5 Kommentare zu “Manga Breakdown: Naruto Kapitel 479 – Izanagi ist enthüllt

  1. bigmac sagt:

    Wäre schon geil aber ich glaube man kann keine MS Techniken kopieren.

  2. Sum2k3 sagt:

    Der gesamte Breakdown ist ja fast schon eine Theorie pur. 😀
    Allerdings halte ich das mit Sakura eher für unwahrscheinlich, weiß nicht. Ich könnte mir vorstellen das Karin soetwas zur Not auch hinbekommen kann, auch wenn sie kein Medizin-Nin ist, so ist sie aber auch kein kämpfender Shinobi.
    Auch finde ich die Theorie doof, das er Izanagi einfach kopifert hat. Ich denke eher er versucht es mit einem einfachen Genjutsu. Leider weiß ich nichtmehr welches Auge von den beiden für Genjutsus verantwortlich war, aber er hat schließlich nur eins offen als er auf Danzo zurannte.
    Insgesamt war das Chapter aber eher so-lala. Hoffentlich wird das nächste wieder besser, immerhin wirkt es so als würde bald jemand den Löffel abgeben dürfen. 🙂

  3. Aeris sagt:

    Das blutende Auge ist sein Amaterasu-Auge. Das hatte er auch den gesamten Kampf über zu. Das, was er am Ende offen hat, ist also sein Gen-Jutsu-Auge. Daran hab ich auch gedacht, dass er nur ein einfaches Gen-Jutsu macht, zumal er ja das MS anhatte und man für einen einfachen Schwerthieb kein MS braucht.

    Allerdings müsste Sasuke wissen, dass er Danzou dadurch eh wieder nicht verletzen kann, da er alle Gen-Jutsus durchschaut. Deswegen hab ich die Theorie verworfen. Aber wahrscheinlich ist die trotzdem.

  4. Jericho93 sagt:

    Mal angenommen Sasuke würde wirklich die Augen von Itachi inplantiert bekommen und dadurch vollkommene Macht und Sehkraft erhalten,wie sieht es dann mit Narutos Weiterentwicklung aus?Desweiteren müsste er ja wohl eine gänzlich neue Technik erlernen, die nur so von Kraft strotzt oder er erlangt volkommene Kontrolle über den Neunschwänzigen ,wie is Killerbee schon bei seinem Bijuu getan hatte.Irgendwie muss er später ja Sasuke gegenübertreten können,oder?

  5. Aeris sagt:

    @Jericho: Naja, an sich würde Sasuke dadurch nicht wirklich stärker werden. Er könnte immer „nur“ noch Susano’o, Amaterasu und Tsukuyomi. Nur würde er durch längere Anwendung nicht blind werden, das ist ja klar.
    Aber natürlich hast du recht, für Naruto müsste es dann auch wieder einen Schritt vorwärts geben. Obwohl die Frage aufkommt, ob Narutos Sennin Moodo nicht ohnehin schon stärker war als Sasuke, und Sasuke evtl. jetzt erst gleich gezogen hat. Hmm, das bringt mich auf einen schönen neuen Umfrage-Artikel! 🙂
    Also ich vermute, dass wir den 9-Schwänzigen auf jeden Fall irgendwann mal in seiner ganzen Fülle und Hülle sehen werden. Das ist so klar wie das Amen in der Kirche. Aber eine vollkommene Kontrolle über ihn von Narutos Seite, da weiß ich nicht… Wir dürfen gespannt bleiben!

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s