Naruto vs Sasuke (Part 1)

Naruto im Sennin-Moodo

Sasuke im Schutz des Susano’o



Wer würde eigentlich in einer direkten Auseinandersetzung gewinnen, Naruto oder Sasuke?

Sasukes Einführung

Wer stellt sich diese Frage nicht schon seit Einführung Sasukes als Narutos ewigem Rivalen in Kapitel 3?
Und seitdem werden die beiden, mit jedem Fortschritt erneut, in Gedanken am jeweils anderen gemessen. An dieser Stelle möchte ich all diese Gedanken zusammentragen und am Ende dieser Analyse aufgrund der vorgelegten Sektionen eure Meinung erfragen.
Ich bin mir sicher, dass jeder von euch bereits seine eigene Meinung hat, bitte euch jedoch gerade deswegen von jetzt an, eure Gedanken zu leeren und bei der Auswertung lediglich die vorgelegten Stationen der beiden Shinobi in Betracht zu ziehen.

1 – Die Basis

Die erste Station

-Sasuke:
Sasuke ist der deutlich intelligentere Shinobi. Seine analytischen Fähigkeiten, sowie sein Vorwissen im Bereich von Nin-, Tai- und Gen-Jutsu überschreiten, wie auch seine Fähigkeiten im Umgang mit den Kunai/Shuriken, die Grenzen eines regulären Genin.

-Naruto:
Naruto hat den schlechteren Start in den Manga gehabt, was die Basis-Fähigkeiten eines Shinobi betrifft. Während des Kampfes gegen Kakashi lernt der Leser Narutos überstürztes, impulsives Handeln nur allzugut kennen und kann dies sofort in den folgenden Kapiteln mit den Fähigkeiten Sasukes vergleichen:
Eine klare Niederlage für Naruto.

2 – Erste Fortschritte

Chakra-Training/ Sharingan/ Kyuubi-Chakra

Trotz Sasukes Vorteil verläuft die erste Phase der Ausbildung der beiden Shinobi in etwa gleichmäßig.
Beim Chakra-Training erreichen beide nach anfänglichen Schwierigkeiten dieselbe Stufe und während des Kampfes gegen Haku blitzen sie beide mit ihren Talenten. Sei es nun das Kekkei Genkai des Uchiha-Clans oder das Chakra des Neunschwänzigen.
An dieser Stelle gibt es also keinen klaren Gewinner und Sasuke behält die leichte Führung bei.

3 – Die Chunin-Auswahlprüfung (Prüfung 1)

Ergebnis der ersten Prüfung

Aufgrund seines Vorteils im Bereich der Ninjakünste und seiner deutlich höheren Intelligenz schneidet Sasuke bei der ersten Prüfung klar besser ab, obwohl beide sie bestehen und Naruto durch den Ausdruck seiner Willenskraft mächtig Eindruck schindet, macht Sasuke hier die bessere Figur.

4 – Die Chunin-Auswahlprüfung (Prüfung 2)

Die zweite Prüfung

Während der zweiten Prüfung punktet Sasuke nicht nur mit seiner Voraussicht und seinem Organisationstalent, er besteht auch sein erstes Treffen mit Orochimaru. Durch das Siegel wird er zwar einige Zeit außer Gefecht gesetzt, aber zum Schluss der Prüfung blitzt er durch seine gewaltige neue Kraft.
Zwar ist Naruto dazu im Vergleich eher zurückgeblieben, ihm wird jedoch die Rolle als Retter der Gruppe im Kampf gegen Orochimaru und dessen gigantischer Schlange zugestanden – und das aus eigener Kraft. Sie bestehen den folgenden Vorkampf, jedoch ohne, dass sie bedeutende weitere Fortschritte präsentieren können.
Daher gibt es in diesem Abschnitt keinen wirklichen Sieger – Sasuke ist momentan stärker als Naruto, aber diesen Umstand verdankt er ab jetzt nicht mehr seinen eigenen Fähigkeiten. Beide machen einen gewaltigen Sprung nach vorn.

5 – Das Training für die Finalrunde

Zwischen der zweiten und dritten Prüfung erlernt Sasuke die Handhabung seines zweiten Elementes, sowie das Jutsu „Chidori“ und verstärkt seine Fähigkeiten im Tai-Jutsu. Währenddessen erlernt Naruto die bessere Kontrolle seines normalen, wie auch des Kyuubi-Chakras und das „Kuchiyose no Jutsu“.
Für beide ein weiterer Schritt nach vorn, etwa in gleichem Maße.

6 – Die Chunin-Auswahlprüfung (Prüfung 3)

die dritte Prüfung

Die dritte Prüfung

Während der Finalrunde wächst Naruto über sich hinaus.
Nicht nur muss er noch nicht auf seinen letzten Trumpf, den vertrauten Geist, zurückgreifen, er verbessert seine taktischen und analytischen Fähigkeiten enorm, hält im Nahkampf mit Neji Hyuuga mit, verbessert erneut seine Kontrolle über das Kyuubi-Chakra und beeindruckt den Leser mit seiner unbändigen Willenskraft, er gewinnt zusätzlich auch noch seinen Kampf.
Der Leser, der bis hierhin durchaus mit der Möglichkeit einer Niederlage des Protagonisten rechnen musste, wird an dieser Stelle von Kishimoto nicht etwa mit einem unverdienten Sieg Narutos gequält, um ihn im Turnier zu behalten – Naruto beherrscht den Kampf mit Neji und es gibt keinen Zweifel daran, dass der, seinem Gegner absolut überlegene, Shinobi den Sieg verdient hat.
Im Gegensatz dazu muss Sasuke alles aufbieten, was er im letzten Monat von Kakashi gelernt hat und kann nicht mit neuen Fortschritten während des Kampfes glänzen. Er tritt auf der Stelle, während Naruto langsam den Fortschritt Sasukes einholt.

7 – Gaaras Verfolgung

Gaaras Verfolgung

Gaaras Verfolgung

Während der Verfolgung und dem anschließenden Kampf der beiden Rivalen gegen Gaara lassen sich die Fähigkeiten von Sasuke und Naruto zum ersten Mal mit dem selben Maßstab messen.
Ein klarer Sieg für Naruto. Er beweist erneut seinen unbändigen Willen, seinen Einfallsreichtum; zeigt seine gigantischen Energie- und Chakrareserven und hat endlich die Möglichkeit, von seinem Kuchiyose no Jutsu Gebrauch zu machen, wobei ihm Sasuke, der durch seine Niederlage zuvor zum Zuschauer degradiert worden ist, nur staunend zuschauen kann.
Sasuke kann auch bei dieser Station keine neuen Fortschritte aufweisen, während Naruto mit einem gewaltigen Satz nach vorn nicht nur gleichgezogen, sondern Sasuke zusätzlich überholt hat und nun deutlich stärker ist als dieser.

8 – Die erste direkte Auseinandersetzung

Die nächste Station

Was nun folgt ist die erste direkte Konfrontation zwischen Naruto und Sasuke, die Naruto ganz deutlich für sich entscheiden kann.
Nicht nur hat er bis zu seinem Duell mit Sasuke zusätzlich noch das „Rasengan“ gelernt, sein Gegner hat bis zum Kampf keine weiteren Fortschritte gemacht und muss entsetzt feststellen, dass er seit Ewigkeiten an derselben Stelle steht und einfach nicht vorankommt.
Naruto macht erneut einen weiteren Schritt nach vorn und vergrößert seinen Abstand auf Sasuke.

9 – Die zweite Auseinandersetzung

Sasukes neue Kraft

Während der Flucht der vier Oto-Nin hat Naruto keine Chance, neue Fortschritte zu machen, kommt aber gewaltig ins Schwitzen, weil er quasi jedem der vier und auch Kimimaro einmal kurz gegenübertreten muss. Sasuke zeigt uns zwar in einem kurzen Kampf mit den Vieren, dass er noch immer eine Menge Skill besitzt, aber ihm fehlt die nötige Kraft, um dies  zu unterstützen. Er geht den Vegeta-Weg und löst dieses Problem, indem er seine Seele verkauft und sich, wie Neji es ausdrückt, „in völlige Dunkelheit begibt.“
Damit macht Sasuke nicht nur die Schritte, die Naruto ihm voraus gewesen ist, wieder wett, er überholt ihn sogar noch ein wenig und bringt Naruto während eines kurzen Gefechtes an den Rand des Todes.

Zwei Monster

Naruto greift in letzter Not auf das Kyuubi-Chakra zurück und entwickelt seine erste Form, das einschwänzige Gewand des Fuchsgeistes. Ein weiterer Vorsprung, den auch Sasukes neu erwachtes 3-Tomoe-Sharingan nicht überkommen kann, da Narutos Fuchsgewand scheinbar eigenmächtig attackiert und sich vor allem von Narutos eigenen Bewegungen abhebt.
Ein letzter Kampf beginnt, dessen finales Aufeinandertreffen Sasuke nur mithilfe der vollendeten zweiten Stufe seines verfluchten Males knapp für sich entscheiden kann.
Beide Shinobi sind sich nun eigentlich ebenbürtig, doch Sasuke überrascht uns mit seiner neu entdeckten Willenskraft, nun doch abseits des Weges von Itachi nach Stärke zu suchen und das Mangekyou-Sharingan nicht zu erwecken. Eine Entscheidung, der Naruto sein Überleben verdankt.

Zwei ebenbürtige Shinobi

Zum Schluss des ersten Teils bekommt auch Naruto noch seine Szene, in der er schwört, Sasuke zurückzuholen. Auch Narutos Willenskraft beeindruckt den Leser. Er zieht erneut mit Sasuke gleich und es besteht kein Zweifel daran, dass nun zwei Storylines entstanden sind, die von den jeweiligen Protagonisten mit gleicher Intensität verfolgt werden müssen:

Die Suche, nach weiterer Kraft.
Die Lösung bietet in beiden Fällen ein Mitglied der San-Nin und sowohl Naruto als auch Sasuke machen während des folgenden Trainings gewaltige Fortschritte.

Zum Abschluss noch die Übersicht über die jeweiligen Fortschritte, die die beiden Shinobi an den beschriebenen Stationen gemacht haben:

Ninjason

 

Die Stationen

Zum zweiten Teil geht es hier.

Über Ninjason

Ich bin ein Anime- und Manga-Fan, der unter anderem auf der deutschen Naruto-Wikia sehr aktiv gewesen ist und derzeit mit einer weiteren Autoren-Partnerin am Blog "Ramen-Chan" schreibt, wo wir uns mit Naruto auseinandersetzen. Nebenbei entwickle ich unter "Ninjason.de" ein Naruto-RPG für den PC, das mittlerweile ca. 50 Std. Spielzeit umfasst.

19 Kommentare zu “Naruto vs Sasuke (Part 1)

  1. Aeris sagt:

    Ich bin immer noch über die Grafik am Grübeln, und zwar geht es um die letzte Station:
    Eigentlich ganz simpel: Sasuke hat gewonnen. Warum sind dann beide gleichauf? Chidori vs Rasengan ist für Sasuke ausgegangen. Naruto lag ne ganz schöne Weile ohnmächtig da. Da is für mich eindeutig Sasuke der stärkere.

    Kontra?

  2. zwodo sagt:

    Hmm, Sasuke hat zwar gewonnen, aber auch nur wegen Stufe 2 seines Siegels, während Naruto auf Stufe 1 des Fuchsgewand war.
    Außerdem war Naruto geschwächt, von den 5 Oto-Nins.
    Und wir alle dürften doch wohl wissen, dass das Rasengan viel stärker als das Chidori ist 😉 (zumindest am Anfang, die späteren Chidoris und Rasengans lass ich mal aus).
    http://www.onemanga.com/Naruto/176/10/ Narutos Rasengan
    vs
    http://www.onemanga.com/Naruto/176/08/ Sasukes Chidori
    Aber das hier ist ja alles schon ziemlich alt, Naruto hat jetzt ein paar Wind jutsus (wow sein erstes element, während sasuke 2 schon sehr gut beherrscht)
    Naruto: Wind Jutsus, Itachi´s Kraft, Kyuubi, Sage Mode, Kröten-Beschwörungen + Jutsus mit den kleinen Kröten, Rasengan und die (weils special ist, kriegts nen eigenen Platz ;))…
    Sasuke: Feuer, Blitz Jutsus, (Mangekyo) Sharingan, Schlangen + Krähen (Adler?)-Beschwörungen, Chidori und seine ganzen Formen…
    Da gibts bestimmt noch viel mehr, aber ich will ja nicht jeden meiner Posts so ellenglang machen *g*
    Also im Moment sieht es aber wieder so aus, als wär Sasuke stärker, ich meine, solange wir nicht wissen was Itachi´s geheime Kraft an Naruto ist, kann Naruto nicht viel gegen Susano´o (z.B.) anrichten. >.>

  3. Aeris sagt:

    Hmm, also da Danzou ein Loch in Susano’os Verteidigung mit der Saugkraft des Bakus + irgendein billiges Fuuton-Jutsu schlagen konnte, gehe ich fest davon aus, dass ein Fuuton: Rasen Shuriken dasselbe kann. Natürlich müsste Naruto Sasuke gut austricksen, damit er nicht ausweicht, und das Rasen Shuriken wirklich trifft. Aber WENN es treffen würde, wär sicherlich Susano’o sehr geschwächt.

    Eine Falke ist es.

  4. Zwodo sagt:

    Das stimmt, hab ich mir auch schon gedacht, vor allem durch den Sage-Mode wär das nicht sehr unwarscheinlich.

    Ein Faaaalke xD
    Genau, so hieß es, der Name ist mir nich eingefallen *Schäm* xD

  5. Aeris sagt:

    Ja Falke, Adler, Adler Falke, is doch alles dasselbe 😀 !

  6. 1000words sagt:

    ihr vergesst das sasuke jede menge gen-jutsus drauf hat und naruto, der kacklappen, noch nicht mal aus einem simplen gen jutsu raus kommt, also hat er verloren.

  7. Ninjason sagt:

    Ich mach mich bald an den zweiten Teil, wo ich mein Bestes geben werde, auf all diese neuen Fortschritte bis zum aktuellen Geschehen einzugehen.

  8. Zwodo sagt:

    @1000words
    Du widerrum vergisst, dass Naruto auch vom Kyuubi aus dem Genjutsu geholt werden könnte, wie es Killerbee vom Hachibi wurde.
    Im Moment sieht es zwar so aus, dass Naruto und Kyuubi sich niemals verstehen werden, aber vielleicht wird das ja noch.
    Vielleicht bringt Killerbee Naruto ja ein bisschen bei, oder gibt ihm Tips, wie man mit einem Bijuu besser zurecht kommt, etc.

    Nur dumm wird es, wenn man bedenkt, dass Kishimoto (Autor von Naruto) mal in einem Interview sagte, dass der Host der Hachibi (also Killerbee) Konoha angreifen wird, sieht also nicht danach aus, dass er Naruto helfen würde.
    Ich wundere mich nur warum er das machen sollte (warscheinlich wegen 3. Ninja Weltkrieg) >.>
    Jetzt wo Konoha wieder aufgebaut wird, wirds direkt wieder zerstört. -.-
    Und wieder son langer Kommi ;D

  9. SasukeSarutobi sagt:

    @Zwodo
    Du wiederum vergisst, dass Killerbee aus dem Genjutsu kann, weil er den Hachibi KONTROLLIEREN kann. Naruto kann sich nich mal mehr im 4-tails Modus kontrollieren.

  10. 1000words sagt:

    im moment zumindestens würde ich eher auf sasuke wetten und nicht auf naruto, der ja eh ohne den kyuubi aufgeschmissen wäre, wenn der das ruder nicht laufend in die hand nehmen würde, finds von kishi auch schade das sasuke den besseren hauptcharakter grade für die serie abgibt

  11. Zwodo sagt:

    @SasukeSarutobi
    Das hab ich absolut nicht vergessen, auch wenn das möglicherweise so aussieht.
    Aber das hat damit nichts zu tun, sondern es ist ganz einfach:
    Hachibi selbst müsste Killerbee das Chakra einschmeißen, denn wenn Killerbee in nem miesen Genjutsu gefangen ist, wird er wohl kaum auf die Idee kommen: „Oh, ich nimm mal ein bisschen vom Hachibi-Chakra, dann ist das hier alles schon wieder in Ordnung“, und schwupps, isser ausm Genjutsu raus – Das glaub ich, zur Wiederholung, eher nicht!
    Denn zu sowas ist man glaube ich nicht unbedingt in der Lange, wenn man von nem heftigen Genjutsu belegt ist.

    @1000words
    Ja, da hast du wohl recht..
    Aber naja, Sasuke hat man ne Weile nicht gesehen, Naruto dafür aber schon. Dafür sieht man jetzt halt mal Sasuke ein bisschen länger 😉
    Auch wenn er vieeeel stärker und überpowerd wegen seinem MS ist..
    Ist halt Kishis Lieblingschar, wenn ich mich nicht irre, und daran können wir nix ändern…

    Aber falls Naruto vs. Sasuke los geht, dürfte es doch seeehr interessant werden.

  12. Pain:D sagt:

    Ich glaub ma des ganze wird erst so ganz lustig wenn Naruto lernt kyuubi zu beherrschen… wer hat nicht darüber nachgegrübelt: Narutos justus und kyuubis jutsus zu verbinden -> hab ma ein naja sagen wir ma -Tratsch- über den Endkampf naruto vs. Sasuke gelesen… bis dahin und des is sehr wahrscheinlich hat sasuke das ewige sharingan (den ewigen schutz susanoo´s). Naruto jedoch kombiniert kyuubi chakra mit sage modus + dem wind chakra… ultimative waffe

  13. hallo sagt:

    wieso ewiges susanoo ich meie sasuke hat zwar ne menge chakra aqber ich glaube nicht das er ewig susanoo aufrecht halten kann denn auch das kostet chakra ^^

  14. ery@-ch@n sagt:

    ich weiß nicht wo ich das posten soll, darum poste ich es mal hier…:
    http://www.onemanga.com/Naruto/104/18/

    braucht Naruto für diese Technik nicht Doton?
    Und überhaupt: Naruto hat die Akademie-Abschlussprüfung doch 3x verhauen, und trotzdem ist er so alt wie alle anderen…

  15. ne ich glaub er ha sich durch die erd gebohrt mit chakra

  16. Ninjason sagt:

    Ne, er hat bloß gebuddelt.
    Vllt hat er früher angefangen, als die anderen?

  17. hallo sagt:

    also wieso braucht er doton du siehst duoch das an seiner hand blut tropft das ist sicherlich nicht vom spielen und mit dem krallen im 0-schwänze modus müsste er das locker schaffen und das mit dem alter naja am ende ist es doch ein manga da kann die wahrheit auch mal zurecht gebogenw erden 😉

  18. .Null sagt:

    Jeder Ninja kann sich anscheined auch ohne Doton unter die Erde buddeln, so gesehen bei Kabuto, als dieser Shizune von unten überrascht hat 😉

  19. Ninjason sagt:

    ^^ Haha geiler Comment:
    Kabuto „überrascht“ Shizune von unten.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s