Was denkt ihr von Itachi?

Der Über-Ninja

Uchiha Itachi… Das Wunderkind, der Verräter, der absichtlich Missverstandene, das Opfer, der Märtyrer, der liebende große Bruder, der Feind, das Lebensziel, der Stolz des Clans/sein Untergang…

Der Grund für den Verlust von Sasuke (Naruto)/das Hindernis, das es zu überwinden galt (Sasuke)/ein zu hoch gestecktes Ziel (Orochimaru)/die Blockade zu Sasuke (Tobi)/die Schande (Konoha)

Itachi Uchiha ist die wohl mit Abstand schillerndste Persönlichkeit, die uns im gesamten Manga vorgestellt worden ist, denn er hat so endlos viele Gesichter bekommen, aufgrund der vielen Meinungen die die Bewohner der Ninja-Welt über ihn gehabt haben. Und dennoch haben die meisten ihn nun als den fürsorglichen großen Bruder im Gedächtnis behalten, als der er uns nach seinem Tod präsentiert worden ist.

Aber haben wir wirklich alle vorherigen Bilder dadurch gelöscht?

Er ist noch immer der Mörder eines gesamten Clans, noch immer ein Mitglied der Akatsuki gewesen, noch immer ein Helfer in Tobi/Madaras Plänen…

Heiligt der Zweck auch die Mittel, so ist sein Zweck noch immer ein selbstsüchtiger und sein Mittel der Mord gewesen. Er wollte seinen Bruder schützen und lässt dafür eine ganze Sippschaft über die Klinge springen, bringt Tobi nach Konoha und hilft ihm zusätzlich, indem er für ihn Bijuus sammelt.

Und dabei sollen doch die Bedürfnisse der wenigen sich denen der vielen unterordenen…

Wie auch immer: Jeder von uns hat eines (oder mehrere) der Bilder, die uns von Itachi präsentiert worden sind, in seinem Kopf und ich möchte gerne herausfinden, welche überwiegen.

(Mehrfachnennungen sind möglich und erwünscht, sich selbst zu widersprechen führt nicht zu Konfusionen, alles anzuklicken ist aber nicht hilfreich.)

Ninjason


Advertisements

Über Ninjason

Ich bin ein Anime- und Manga-Fan, der unter anderem auf der deutschen Naruto-Wikia sehr aktiv gewesen ist und derzeit mit einer weiteren Autoren-Partnerin am Blog "Ramen-Chan" schreibt, wo wir uns mit Naruto auseinandersetzen. Nebenbei entwickle ich unter "Ninjason.de" ein Naruto-RPG für den PC, das mittlerweile ca. 50 Std. Spielzeit umfasst.

9 Kommentare zu “Was denkt ihr von Itachi?

  1. Aeris sagt:

    Toller Artikel!!!!

    Hierzu hab ich allerdings eine Frage: „Heiligt der Zweck auch die Mittel, so ist sein Zweck noch immer ein selbstsüchtiger und sein Mittel der Mord gewesen. Er wollte seinen Bruder schützen…“ Wieso ist der Zweck denn ein selbstsüchtiger? Der Zweck war doch, den bevorstehenden Putsch der Uchihas abzuwenden!?! Mit Sasuke hatte das doch gar nichts zu tun. Eigentlich hätte Sasuke ebenfalls getötet werden sollen, allerdings brachte Itachi das aber nicht übers Herz. …oder?

    Zu der einen Antwortmöglichkeit wollte ich noch was sagen: „Itachi ist kein Mörder, denn er hat potenzielle Verbrecher getötet.“ Das habe ich nicht gewählt, da das keinesfalls stimmt, imho. Denn: Ja, er hat potenzielle Verbrecher getötet, aber eben auch ALLE anderen Uchihas, die vielleicht gar nicht zum putschenden Teil gehört haben. Unschuldige, die gar nicht hinter der Rebellion standen (Sasuke, bestimmt ebenfalls ALLE anderen Kinder), haben kein eigenes Urteil bekommen. Die hätten am Leben bleiben können.

    Natürlich ist Itachis Handlungsweise überaus edel gewesen. Trotzdem ist es natürlich harter Tobak, dass keiner dem 3. Hokage mehr Zeit gegeben hat, und anstattdessen Danzous Auftrag ausgeführt wurde (und der Auftrag der Omma und des Oppas). Das hätte man doch verhindern können müssen… *sniff*.

  2. Ninjason sagt:

    Hmm selbstsüchtig…
    Dahinter steckt der Gedanke, dass man auch annehmen kann, Itachi hätte das alles nur getan, um Sasuke zu schützen.

    Denn vom Ding her war seine Mission, ALLE umzubringen, das hat er aber nicht gemacht, weil er seinen kleinen Bruder am Leben lassen wollte.

    DAFÜR, um sein Bedürfnis, seinen kleinen Bruder zu schützen, ihn in einem stabilen Konoha aufwachsen zu lassen und zum Held zu machen, killt er alle anderen?

    Und selbst wenn er potenzielle Verbrecher gekillt hat – Ohne Verbrechen gibts keine Verbrecher. Daher ist das nicht besonders edel.

  3. Aeris sagt:

    Ja gut, das ist diese „Minority Report“-Frage… Sie HABEN ja tatsächlich ein Verbrechen geplant… naja.

    Hmm, also mit „Sasuke schützen“ meinte ich einzig und allein, dass er nicht stirbt. Dass es eher so gemeint sein sollte, dass Sasuke in einem „ordentlichen Konoha“ aufwächst, so hab ich das nicht gesehen.

  4. Yullive sagt:

    Itachi hat seinen Clan ausgelöscht, weil er erkannte, dass dieser ohne einen Status Quo nicht mehr auf eine gute Bahn kommen könnte. Außerdem hat er erkannt, dass sein Clan von Beginn an auf einem grausamen Erbe aufgebaut ist. Das MS, welches durch Freundesmord entsteht, oder die Stärke seines Clans, welche allein auf Kriegen beruht. In den Bildern von seiner Vergangenheit haben wir erfahren, wie sehr er darunter litt, das alles in seinem Clan sich immer nur um den Clan drehte. Es ging nie um das Dorf, den Frieden, oder etwas anderes, als immer nur um den Clan. In seinem Bruder Sasuke erkannte er einen Menschen, der ein offenes Herz hatte und wenn er von den Banden seines Clans erlöst würde, ein Herz für seine Mitmenschen entwickeln würde (siehe Naruto, Sakura, oder die Mission im Reich der Wellen). Das war etwas, auf dem er einen Ushia-Clan gebaut haben wollte.

    Er hat dem Hokage keine Gelegenheit gelassen, um eine andere Lösung zu finden, weil er selbst gegen diesen Clan war. Sich selbst als des Ebenbild des alten, hassdurchdrungenen Clans hinstellend, hat er in Sasuke ein Feindbild erstellt, welches diesen vom Wiederaufbau eines solchen Clans abhalten sollte.
    Leider hat Itachi einen wesentlichen Fehler gemacht: Er hat Sasuke etwas genommen, dass dieser in seiner Kindheit dringen nötig hatte, um einen stabilen Clan zu gründen: Liebe. Sasuke hatte weder liebende Eltern, noch den liebenden Bruder, den er gebraucht hätte.

  5. johnny/ジョニー sagt:

    Hmm… stimmt Ninjason, deisen Artikel kannte ich bis jetzt nicht ^^ …oder hab ihn i-wie übersehen.

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich in der Auswahlbox wählen soll…

    – Er ist ein kaltblütiger Verbrecher… hmm… ja, haut hin. Aber ansonsten spricht mich in der Box nichts an. Bei „Sasuke ist ihm wichtig, Konoha aber nicht“ bin damit nicht einverstanden, weil ihm Konoha anscheinend schon wichtig war.
    Aber ich habe noch „Ich hätte gerne einen anderen Itachi präsentiert bekommen, nämlich…“ angeklickt.
    – Ich finde Itachi schwach in seiner Bereitschaft, sich den Dingen und Konflikten zu stellen (was vielleicht auf sein Trauma zurückzuführen ist, klar) und i-wie auch feige. Dass er ein Soldat war rechtfertigt seine Taten auch nicht – er war sich der Folgen bewusst und auch dass er danach kein Soldat mehr sein würde. Itachi war ja kein Idiot und auch nicht so einfach zu beinflussen oder wie eine Marionette zu kontrollieren. Die Entscheidung für die Wahl seines Vorgehens, Konoha oder doch seinen Clan verraten (oder doch i-einen anderen Weg zu versuchen) lag letztendlich bei ihm! Er ist dem schwierigen Weg aus dem Weg gegangen.

    PS: Wenn Madara damals nur Itachi kontrolliert hatte und das alles seine Schuld war, dann steht natürlich alles wieder in einem anderen Licht. Aber das betrifft ja wohl alle Diskussionen und Theorien, die sich damit beschäftigen.

    johnny/ジョニー

  6. Ninjason sagt:

    Das wär ja zu einfach, dann würde sich Kishi ins Fleisch schneiden, weil er alles Böse EINEM Gegner zuschreiben würde.

    Der Manga lebt ja von seinen vielen Facetten.

  7. HeavenAngel sagt:

    “ Er ist dem schwierigen Weg aus dem Weg gegangen.“

    Haha, 😀

    Naja, Sasuke doch auch.

  8. Theara sagt:

    Auch wenn ich Itachi mag – der gute Zweck wäscht eine schlechte Tat nicht rein.

    Aber in der Naruto Welt hat das Wort „Mörder“ nicht den gleichen Wert wie hier.
    Hey, es ist eine Welt, wo 7-13 järige Kinder lernen, andere Leute zu verletzten oder sogar zu töten, um ihr Dorf zu dienen. Ist so, jeder Shinobi tötet in seiner Laufbahn mehrere feindliche Ninjas. Doch ist die Tötung berechtigt? Waren diese feindliche Ninjas nicht genauso Menschen wie unsere „guten“ Konoha-Ninjas, die einfach nur versuchten ihr Dorf zu dienen?

    Ich bezweifle, dass es so ist, wie Pokito uns es zeigt. Dass die Ninjas und ihre Kameraden stets die feindlichen Ninjas „K.O.“ gehauen haben und dann abhehauen sind.

    In Kakashi Gaiden sieht man es ziemlich gut, finde ich. Die Ninjas, wogegen das Team Minato kämpften, viele sahen sie als „die Bösen“ an, weil sie in paar von denen veranlassten, dass Obito zerquentscht wurde. Aber sie waren genauso Menschen wie Kakshi, Obito und Rin, die nur versuchten für ihr Dorf zu kämpfen.

    In der Sicht, ja natürlich. Itachi ist ein „Mörder“, die Definition, dass ein Mörder jemand ist, der einen andere Menschen tötet, trifft zu.
    Aber wenn ihr die Absätze oben beachtet – Jeder Ninja ist ein Mörder, der für sein Dorf mordet.

  9. Aeris sagt:

    @Heaven Angel: Ja, stimmt. Liegt vllt. in der Familie 🙂 .

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s