Vereinte Herzen

Shippuuden Folge 93: Vereinte Herzen

Unglaublich, dass diese Szene nur in einer Filler-Episode zu sehen ist!

Jiraiya trainiert Naruto, ein Kollaborationsjutsu mit Gamatatsu zu lernen. Naruto trainiert hart, schwitzt, und lässt sich kaputt unter einen Baum in den Schatten fallen. Jiraiya war -gerade am Anfang ihrer Sensei-Schüler-Beziehung- ein eher strenger und gemeiner Lehrer: er ließ ihn immer allein beim Erlernen des Rasengans, obwohl Naruto nett darum bat, dass er einfach nur dabei bleiben würde. Immer wieder lehnte er ab. Irgendwann aber brachte Jiraiya ihm eins dieser süßen Duo-Eis-am-Stiel mit. So auch wieder in dieser denkwürdigen Folge: Der überangestrengte Naruto bekommt Gesellschaft von Jiraiya, und er gibt ihm ein Eis am Stiel.

Rücken an Rücken sitzen die beiden im Schatten des Baumes, es symbolisiert Vertrauen und Nähe. Was sich Jiraiya wohl alles denken mag? Naruto weiß zu dem Zeitpunkt noch nichts über seinen Vater, worauf er so unheimlich stolz sein würde, aber Jiraiya darf es ihm nicht erzählen. Minato Namikaze, Jiraiyas eigener Schüler, und Narutos Vater. Es muss Jiraiya unglaublich erfüllen, Naruto als Schüler zu haben, dem er noch mehr beibringen kann als seinem früheren Schüler, der so früh gestorben war. Und Naruto wachsen zu sehen, und mitzuerleben, welch erstaunliche Leistungen Naruto vollbringt. Wenn er doch nur wüsste, was Naruto alles im Kampf gegen Pain vollbringen würde…

Anstattdessen fragt Jiraiya Naruto, was ihn so antreibt, was ihn vorwärts treibt, was ihn nie aufhören oder aufgeben lässt. Der völlig verausgabte Naruto kann nur leise und fast einschlafend antworten, dass es Sasuke ist. Ob Sasuke ihn wohl eines Tages anerkennen wird? Jiraiya zählt auf, wer ihn alles schon anerkennt: er selbst, Sakura, und so viele andere Freunde. Obwohl Jiraiya Sasuke nie wirklich kennengelernt hat, so scheint er doch instinktiv zu verstehen, wovon Naruto redet, wenn es um Sasuke und seine Bindung zu ihm geht. Dass er eine genau so starke Bindung einst zu Orochimaru hatte, bezweifle ich. Vielmehr denke ich einfach, dass Jiraiya -so sehr er auch der „Ero Sennin“ ist- Gefühle von Menschen einfach sehr gut verstehen kann, und dass er einfach weiß, wie sehr Naruto sich danach sehnt, wieder mit Sasuke vereint zu sein: Im Herzen, für immer.

Advertisements

Über Aeris

Ich bin die Aeris, Autorin von Ramen-chan, und begeisterter Naruto-Fan! :)

Ein Kommentar zu “Vereinte Herzen

  1. Minerva :3 sagt:

    Das ist eine der Szenen, die ich mir gerne immer wieder angucke. Einfach schön, wie offen Naruto dass sagt. Gegenüber Jiraiya, dass war wie Vater und Sohn. Es war wichtig für Naruto, ihn zu haben.

Na los, gib dir einen Ruck und schreib was! Wenn du das allererste mal bei uns schreibst, so müssen wir dich erst freischalten!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s